• Auf zur Musikmesse 2015 in Frankfurt!

    Wieder lädt die Messe Frankfurt alle Menschen, die in der Musikbranche tätig sind oder sich dafür interessieren, zur Musikmesse 2015. Dieses Jahr findet sie von 15. bis 18. April statt in der Messe Frankfurt statt. Es handelt sich um die größte internationale Leitmesse für Musikinstrumente, Musikproduktion und Musikveranstaltung. Erwartet werden über 65 000 Besucher – aus Deutschland aber auch internationale Gäste.

    Was und wen gibt es zu sehen?

    Über 2000 Aussteller aus den unterschiedlichsten Bereichen, die die Musikbranche zu bieten hat, machen sich auf um die neusten Trends zu präsentieren. Die Vielfalt des Angebots ist auf mehrere Hallen verteilt:

    Musikmesse 2015 in Frankfurt· "Ensemble" fasst Full-Range Company zusammen
    · unter "forte" befinden sich Klaviere, Flügel, historische Tasteninstrumente und Zubehör
    · "bow" präsentiert Zupf- und Streichinstrumente samt Zubehör,
    · "beat" Schlaginstrumente mit Percussion und Zubehör
    · "pickup" zeigt elektrische Gitarren und Bässe, Verstärker und Zubehör
    · bei "tab" sind akustische und elektroakustische Gitarren sowie Harmonikainstrumente zu finden
    · Bei "nota" wird der fündig, der nach Noten und Fachliteratur Ausschau hält,
    · im Bereich "wind" gibt es Blech- und Holzblasinstrumente mit ihrem Zubehör.
    · "midi" bietet Keyboards, Digital-Pianos, Synthesizer, Kirchenorgeln und Zubehör
    · bei "remix" gibt es alles, was mit Recording, Audio und Video, Software und DJ-Equipment zu tun hat
    · das "musikbiz" offeriert Tonträger-Labels, Musikverlage, Studios für Audio-bzw. Videobereich, Presswerke, Konzert-Veranstalter, Festivals und virtuelle Plattformen für Vermarktung, Institutionen, Akademien oder Hochschulen mit Musik als Schwerpunkt.

    Auszeichnungen und Events

    Im Rahmen der Messe werden viele Awards und Auszeichnungen verliehen: Der PR-Live Entertainment Award, der Frankfurter Musikpreis, der deutsche Musikinstrumentenpreis, der Musikmesse Internatonal Press Award, der deutsche Pianistenpreis, der PPVMedien-leser Award und der europäische Schulmusikpreis – um nur mal einige zu nennen.

    Die internationale Fachmesse der Musik schillert mit ihren unzähligen Events und unterhält ihre Besucher hervorragend. Es werden Workshops, Konzerte, Diskussionen und vieles mehr veranstaltet. Auf der Agora Stage und der Acoustic Stage spielen Künstler mit ihren Instrumenten und versetzen die Zuschauer und -Hörer in begeistertes Erstaunen.

    Unter den Ibanez Artists finden sich Namen wie Maik Weichert, Andy Timmons, Simon Philips, Marco Sfoglio oder Tobias Rauscher. Ebenso wird es ein Bloggertreffen der Musikszene geben. Darüber hinaus wollen sich über 1000 Drummer zusammenfinden und einen Weltrekordversuch unter dem Slogan "Drums4peace" versuchen.

    Die Ausstellung "In The Eye of the Rock´n Roll Hurricane " von dem Starfotografen des Musikgeschäftes Neal Preston begeistert die Besucher mit einem Repertoire von 45 Jahren Musikgeschichte. Für Besucher besteht die Möglichkeit Fine Art Prints der Werke, die in der Ausstellung zu sehen sind, handsigniert von Neal Preston, der persönlich anwesend sein wird, zu erwerben. Der Erlös kommt karitativen Zwecken zugute.

    Anfahrt und Preise

    Die Messe Frankfurt liegt im Zentrum der Stadt und ist mit allen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen. Da der internationale Flughafen Frankfurt nicht weit ist, steht auch einer Anreise via Flugzeug nichts im Wege. Ob mit PKW, der Bahn, dem Flieger oder bloß den öffentlichen Verkehrsmitteln Frankfurts – alle Wege führen zur Musikmesse.

    Die Messe ist vom 15.04. bis 16.04.2015 den Fachbesuchern vorbehalten, jeweils von 9 bis 18 Uhr. Vom 17.04. bis 18.04.2015 sind die Publikums-Tage, auch jeweils von 9 bis 18 Uhr.

    Für den Fachbesucher kostet die Messe 45 Euro, im Vorverkauf oder im Online-Ticketing 29 Euro, für Auszubildende der Branche kommt die Eintrittskarte auf 16 Euro.
    Die Kosten für die Dauerkarte betragen 69 Euro, 46 Euro im Vorverkauf oder beim Online-Ticketing.
    Der private Besucher zahlt 30 Euro, 20 Euro beim Online-Ticketing. Ab Gruppen von 25 Personen kommt die Eintrittskarte auf 16 Euro pro Person. So viel bezahlen auch Studenten, Schüler, Senioren, Zivildienstleistende und Wehrdienstleistende.
    Für Familien kann eine Familienkarte im Wert von 35 Euro erworben werden.
    Kinder bis zu sechs Jahren haben freien Eintritt.
Seite wurde generiert in 1.568.558.820,45848 Sekunden mit 90 Queries