[03.11.07] 4 Jahre Fly2Mars mit Frank Lorber (Cocoon/FFM)

F

Fly2Mars

Member
Mitglied seit
Apr 2007
Beiträge
21
Reaktionen
0




Es ist wieder soweit, wir laden zum Jubiläum ein, 4 Jahre Fly2Mars, das heißt 4 Jahre feiern mit euch. Ob wilde Techno Party, elegante House Grooves oder minimale Geschichten, es hat uns immer Spaß mit euch gemacht. Kommt am 03.11.07 in den SOAPCLUB in der Windmühlenstr.1 in 30159 Hannover um gemeinsam dieses besondere Event zu feiern! Als besonderen Act für diesen Abend haben wir „Frank Lorber (cocoon.net)“ aus Frankfurt/M. gebucht. Das restliche LineUp, bestehend aus bewährten SOAPCLUB- und Fly2Mars-Residents, garantieren euch einen unverwechselbaren Feier-Abend.

Fly2Mars - Musik verbindet Raum und Zeit, sie ist grenzenlos und mit ständigem Wandel verbunden, unser Ziel unerforscht, weiter gehts!

Frank Lorber beginnt bereits mit sechzehn Jahren Platten aufzulegen. Mittlerweile ist er seit nunmehr zehn Jahren als DJ in der ganzen Welt in Sachen Musik unterwegs. Er blickt zurück auf Veröffentlichungen im Bereich Elektro und Minimal bis hin zu Club Techno auf diversen Labels wie Delirium Rec., Harthouse, Cocoon Rec., Nummer oder Ministry of Sound.

Name des Events: 4 Jahre Fly2Mars presents Frank Lorber (Cocoon.net | Frankfurt/M.)
Location: SOAPCLUB
Adresse: Windmühlenstr. 1
Ort: 30159 Hannover
Datum: 03.11.07
Eintritt: 8 Euro
Beginn: 23 Uhr

Techno-Floor (downstairs)
Frank Lorber ( cocoon.net | Frankfurt/M.)
Daniel Briegert ( Fly2Mars.de | Flicker-Rhythm-Music | Hannover )
Sascha Bouché ( pong-recordings | Hannover )

Minimal-Elektro-House-Floor (upstairs)
Chris Sounders ( Fly2Mars.de | Hannover )
Marco Becker ( 4Jahreszeiten | Hannover )
Steve Dixon ( Born2Groove | Hannover )

Wir Verlosen 5x1 Gästelistenplätze, schreibt hierzu eine E-Mail mit eurem vollständigen Namen und dem Betreff "Gästeliste - 03.11.07" an "info AT Fly2Mars.de" !

http://www.cocoon.net
http://www.fly2mars.de
http://www.soapclub.de

Frank Lorber - BIOGRAFIE:

Frank Lorber, am 19.Februar 1975 in Gießen geboren, beginnt bereits mit sechzehn
Jahren Platten aufzulegen. Seine Karriere startet mit einem ungewöhnlichen Deal:
Als Gegenleistung dafür, daß Frank einen Ausbildungsvertrag unterschreibt, kauft
ihm seine Mutter zwei Plattenspieler und einen Mixer. Nach wenigen Monaten bricht er die Ausbildung allerdings wieder ab, um nur noch Musik zu machen. Mittlerweile ist er seit nunmehr zehn Jahren als DJ in der ganzen Welt in Sachen Musik unterwegs.

Sein letztes Album Jailhouse Rocker ist Anfang 2002 erschienen und entstand in
Zusammenarbeit mit mehreren Produzenten. Frank Lorber hat versucht, das, was er in den vergangenen zehn Jahren als DJ und als Hörer musikalisch erlebt hat, in ein Album zu packen. Durch die große Menge an Einflüssen und Inspirationen ist die Platte entsprechend vielseitig geworden. Von Ambient über Elektro und Minimal bis hin zu Club Techno ist alles vertreten. Frank wollte mit seinem ersten Artist Album nicht einfach eine stilistisch begrenzte DJ-Visitenkarte abgeben. Es sollte vielmehr ein Querschnitt durch seine musikalische Identität werden, die sich in zehn Jahren Musik hören und Musik machen gebildet hat. Die Platte steckt voller Überraschungen und spricht auf jeden Fall alle an, die mehr als nur einen Stil mögen.

Die Produzenten hat Frank auch so ausgewählt, daß ein Album mit Stücken
unterschiedlichster Stilrichtungen entstanden ist. Mit Sikora deckt er die
experimentelle, verspielte Ebene ab und verlagert sich auf ausgefeilte Breaks und
Arrangements. So entstanden Atmosphären, die für sich sprechen. Die Titel
"Jailhouse Rocker" oder "Medizin" dagegen entstanden sehr spontan bei einer
Studiosession in Ober-Mörlen mit Electro-Meister Anthony Rother und Hitmachine
Johannes Heil. Mit letzterem arbeitet Frank bereits seit mehreren Jahren als 'Projekt 69' zusammen. Jörg W. Henze, der Delirium-Mastermind und Labelchef von 'Federation of Drums' ist hingegen für die eher brachialen und dynamischen Tracks wie "Blechtrommel" oder "Sky High" verantwortlich.

Mit "Jailhouse Rocker" von Frank Lorber legt Sven Väths Label Cocoon Recordings
sein zweites Artist Album vor und setzt damit den eingeschlagenen Weg fort:
hochwertige elektronische Musik von interessanten und wegweisenden Künstlern auf einer global ausgerichteten Plattform zu veröffentlichen.

Nach der obligatorischen Jailhouse-Rocker-Tour Anfang 2003 wendet sich Frank
dann neuen Aufgaben zu: Während die Zusammenarbeit mit Stefan Straka aka
Sikora entstand die Idee, das Plattenlabel nummer Schallplatten zu gründen, um sich und befreundeten Künstlern eine Plattform für qualitativ anspruchsvolle Clubmusik zu geben, wobei man sich nicht auf einen speziellen Stil festlegt. So finden sich im bisherigen Veröffentlichungs-Katalog neben eher Techno-lastigen Veröffentlichungen von Künstlern wie Johannes Heil oder Denis Rusnak auch Projekte wie 2DollarEgg,

die mit außergewöhnlichem Sounddesigns glänzen und von denen man in der
nächsten Zeit auf nummer weitere Veröffentlichungen erwarten kann.
 
F

Fly2Mars

Member
Mitglied seit
Apr 2007
Beiträge
21
Reaktionen
0
Diesen Samstag ist es soweit, nicht verpassen!!!
 
SickBoyCuntcoat

SickBoyCuntcoat

Techabilly
Mitglied seit
Aug 2006
Beiträge
162
Reaktionen
10
Ort
Hannover
Nur zu Schade das die Bullenrazzia die Feier vorzeitig beendet hat :mad:
 
 
Oben