1210er mit transportschaden, ist er noch zu retten?

M

mood connector

New member
Mitglied seit
21 Jan 2006
Beiträge
4
Reaktionen
0
hallo leute
komme mal direkt zur sache:
habe vor einigen tagen einen m3d bei ebay ersteigert, als ich den gekriegt und aufgemacht habe sah ich eine große sch...der wurde auf dem "kopf" transportiert, auch noch nit in der OVP, dadurch hat der tonarm(bzw der ganze TT) die abdeckhaube zersprengt.
gott sei dank technics-äusserlich nur npaar kratzer und die einrasterung für den tonarm ist abgebrochen. der tonarm hatte ein leichtes spiel (habs mit meinem anderen verglichen).
hab daher die tonarmschrauben gelockert und das ganze nach gefühl wie das andere eingestellt. jetzt liegen die gleich in der hand, kein spiel zu merken o.ä.
nach augenmaß sieht der tonarm auch gerade aus, es sind keine knicke oder kratzer sichtbar.
nun habe ich den abstand zw. nadel(ortofon concorde) und tt-gehäuse bei beiden plattenspieler gemessen(wenn arm in der auflage) und habe festgestellt, dass der abstand beim beschädigten 1-1,5mm kleiner ist (tonarmhöhe natürlich gleich). hab hier im forum nach infos gesucht aber nix gefunden, deswegen frag ich nun:
liegts am tonarm, am den lagern, kanns an der basis liegen?wie kann ichs feststellen?
und die zweite wichtigere frage: wie kann ich diese einrasterung austauschen?
hab die schon im geschäft gekauft, der verkaüfer meinte, dass der tt komplett auseinander genommen werden muss, wofür er mindestens 1 std zeit braucht und mich das ganze mind. 40 eur kosten würde.
könnt ihr mir da ein tipp geben wie ichs selber machen kann(theoretisch ohne auseinandernehmen), oder sollte ich es lieber vom fachmann machen lassen??

vielen dank
 
M

mood connector

New member
Mitglied seit
21 Jan 2006
Beiträge
4
Reaktionen
0
er habe das alles der "postfrau" gezeigt und sie sei der meinung dass es ordentlich verpackt wäre-wie auch immer, will nix mehr vo ihm wissen, das wichtigste ist dass mein baby wieder gesund wird
also muss sich doch zum fachmann für diese einrasterung---
 
d0em

d0em

Well-known member
Mitglied seit
7 Dez 2005
Beiträge
147
Reaktionen
8
Ort
Stuttgart
also wenn ich postfrau wäre, dann hätt ich das auch behauptet ;)
 
kaype

kaype

Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
5.104
Reaktionen
298
Ort
Bremen
die Schraube für die "Armrest" ist direkt darunter, du kannst versuchen sie mit einem "Bit" aus nem Ratschenkasten zu lösen, geht aber nicht immer.

Die "richtige" methode ist:

- turntable umdrehen & alle schrauben lösen
- Boden abnehme
- Plastikgewicht lösen und ausbauen
- Tonarm ausbauen (3 schrauben)
- tonarmboden lösen (2 schrauben udn die kabeldurchführung)
- fitschen ring an der höhenverstellung lösen
- 2 schrauben an dem bügel der höhenverstellung lösen
- tonarm so drehen das man an die schraube von der armrest ran kommt an der aussparung vom Tonarm für den plattenteller
- alles wieder zusammensetzen

Zeitaufwand: 20-25 minuten wenn man es kann, 1 stunde wenn nicht
Werkzeug: Guter Kreuzschlitzdreher, kleiner Schlitzdreher für den Fitschring, kleine zange um den fitschenring wieder aufzudrücken
Geschick oder technisches verständniss benötigt man keins, jedoch geduld und ruhe, dann klappts auch ...

wenn noch fragen: fragen!

Zum Tonarm:

Sicher kannst du dir nur sein wenn du dir einen neuen kaufst, kostet 70€ und man muss ihn einlöten ...

bei meinen 1200LTD sind die tonarmhöhen auch nicht identisch, und die haben defintiv beide noch keinen drauf bekommen ... hat mich aber noch nie gestört ...

grüße, Kaype
 
M

mood connector

New member
Mitglied seit
21 Jan 2006
Beiträge
4
Reaktionen
0
danke für die tipps...glaub dass ich mich demnächst rantrauen werde!
also ist das mit dem tonarm doch nicht soo schlim oder hab ich dich falsch verstanden?
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
mood connector schrieb:
also ist das mit dem tonarm doch nicht soo schlim oder hab ich dich falsch verstanden?
----->

1.
DDD schrieb:
Ferndiagnose ist nicht so einfach.

2.
kaype schrieb:
Sicher kannst du dir nur sein wenn du dir einen neuen kaufst, kostet 70€ und man muss ihn einlöten ...

Mach es doch einfach so, wie kaype es oben beschrieben hat und dann wirst du doch sehen, ob es sich auf's Mixen auswirkt oder nicht.
 
potz!

potz!

alternativo
Mitglied seit
19 Mrz 2005
Beiträge
425
Reaktionen
17
Ort
Wuppertal
hast du den abstand gemessen, als der tonarmlift oben war? wenn ja wirds daran liegen. der ist nie bei allen tts gleich und vorallen bei alten tts oft wesentlich tiefer. wenn zb das gummi ab tonarmlift abnutzt, wirkt sich das auf die ganze länge des tonarms schon in einen mm an höhe aus. und kaype hat dir ja auch schon bestätigt, dass seine 2 gehüteten ltd auch unterschiedlich sind. wenn du gemessen hast, als der arm in der halterung lag, kanns natürlich an der beschädigten halterung liegen. und die 1-1,5 mm sind nun wirklich nicht die welt, wenn er die platten vernünftig spielt, ist das total egal.
 
P

Pow|Wow

Well-known member
Mitglied seit
20 Jul 2005
Beiträge
1.123
Reaktionen
49
Ort
STGT
kannst ihn ja auch zu kaype schicken
*werbungfürkaypemach* :D
 
M

mood connector

New member
Mitglied seit
21 Jan 2006
Beiträge
4
Reaktionen
0
geil geil geil!!! das mit dem bit hat bestens funktioniert, also ist mein tag gerettet! danke kaype!!
hab nun die halterung ausgetauscht...nun ist der unterschied 2mm geworden....wenn der tonarm dadrauf liegt...liegt wahrscheinlich an meiner handwerklichen begabung.....frage mich noch ob es festsellbar ist ob der tonarm verbogen ist oder ist die einzige möglichkeit einen neuen kaufen und so vergleichen...könnte dieser höhenunterschied daher kommen, dass die ganze tonarm-basis nachgegeben hat?
 
bandit_78

bandit_78

Vinyl Junky
Mitglied seit
14 Apr 2005
Beiträge
422
Reaktionen
40
Ort
Mainz
mein gebrauchter technics wurde damals auch unsachgemäß verpackt und der deckel ging zu bruch. zum glück war wirklich nur der deckel kaputt. wäre das ding richtig verpackt gewesen wäre sicher nix passiert. von außen sah das paket auch ganz aus.
wenn seine "postfrau" den kasten von außen anguckt hat....was sollte sie da schon groß sagen?

hab damals meinen verkäufer so lange belabert bis er mir 50€ zurücküberwiesen hat... da ich den deckel nicht brauchte wurde der tt somit ein bischen günstiger :cool:

bei dir war das gerät also sicher auch nicht richtig verpackt...
wenn wie in deinem fall dann sogar der tonarm verbogen ist würde ich auf jeden fall versuchen mir ein bischen geld zurückzuholen. zur not kannst du immer noch mit ner negativen bewertung "drohen"
 
kaype

kaype

Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
5.104
Reaktionen
298
Ort
Bremen
Wenn die höheneinstellung tadellos funktioniert hat die basis keinen weg. würde mich auch wundern.

Arm lässt sich so nicht sagen, man müsste ihn komplett zerlegen um die Lager einzeln zu prüfen ... so Nadelllager reagieren recht allergisch gegen schläge. Da reicht auch schon das beim Transport das gegengewicht noch aufgeschraubt ist.

grüße, kaype
 
 
Oben