1210er überpitchen?

Vinylrocker

Member
Mitglied seit
17 Nov 2001
Beiträge
22
Ort
stuttgart

habt ihr vielleicht ne ahnung wie man den 1210er überpitchen kann? also mehr bzw weniger als (nur) +/-8%. mir ist es jetzt schon oft vorgekommen das ich zwei platten einfach nicht zusammenpitchen kann. und von 33rpm auf 45rpm is der sprung schon zu derbe. es stiert an das plattenset nach meinen technics zu richten. es gibt zwar noch meinen "bremsdaumen" aber des bläht auch. ihr kennt das sicher. man kann doch bestimmt nen poti (drehregler) einbauen. aber wenn, wo löte ich den dazwischen? ich hab nirgends einen schaltplan für den 1210er herbekommen können
 

Darrien_K

Pitch Bitch
Mitglied seit
9 Feb 2002
Beiträge
245
Ort
Zürich (CH)
Ganz einfach:

1. Drehteller abnehmen. Dazu musst du in die zwei grossen Löchergreifen und den Teller drehen, während du nach oben ziehst. Bei irgendeiner Stelle müsste er sich dann lösen und abnehmen lassen.
2. Die Schrauben beim Plastik-Verdeck rausschrauben und das Verdeck abnehmen.
3. Nach einem kleinen Rädchen (beim 1210er blau) suchen, welches einen Pfeil hat, der gerade nach hinten zeigt.
4. Das Rädchen im Uhrzeigersinn drehen, um den Pitch zu erhöhen (meines Wissens bis maximal 24%) oder im Gegenuhrzeigersinn, um den Pitch zu verkleinern. Je weiter man das Rädchen dreht, umso stärker ist die Wirkung. Maximal lässt sich Rädchen etwa um 1/3 in die jeweilige Richtung drehen.

Warnung:

Bedenke dabei immer, dass bei höherem Pitch auch die Genauigkeit der Einstellungsmöglichkeit abnimmt. Je höher also die Prozent an Geschwindigkeitsänderung auf der Länge des Pitches ist, umso tiefer ist auch die Genauigkeit, mit welcher man auf eine gewisse Länge die Geschwindigkeit korrigieren kann. Ausserdem bringst du die Geschwindigkeiten nie mehr auf den Originalzustand zurück, wobei es auch heisst, dass sich das Frisieren der Decks unter Umständen auf den Pitch auswirken kann, indem die Geschwindigkeitsänderung pro Millimeter auf dem Pitch nicht mehr ganz gleichmässig verteilt wird.

Überlege es dir also zweimal. Ich persönlich rate dir aber eher davon ab.
 

DjKeeper

Well-known member
Mitglied seit
12 Aug 2001
Beiträge
774
Ort
Schleswig Holstein
wenn die pitchfader ganz normale schiebepotentiometer sind, löte doch einfach einen wiederstand davor oder danach, um den regelbereich entsprechend zuverschieben. dann wird natürlich auch der gesamtwiederstand größer was bedeuten kann dass die elektronik dann nicht mehr mitspielt.  (es kann durchaus passieren dass ein IC oder transistor auf dauer überhitzt et.c.)

Nachtrag:
Kann man mit diesem oben erwähnten blauen rädchen die turntable nicht anhand des stroboskopes auf den originalzustand zurück setzen? das mus doch irgendwie von unten zugänglich sein.
 

Darrien_K

Pitch Bitch
Mitglied seit
9 Feb 2002
Beiträge
245
Ort
Zürich (CH)
Von unten ist das leider nicht zugänglich. Das Rädchen wurde ja eigens dazu dort hingesetzt, damit man es von oben her gut erreichen kann. Natürlich kann man mit viel Rumprobiererei das Ganze wieder auf Originalgeschwindigkeit zurücksetzen, aber ich behaupte mal, dass die Unstimmigkeiten beim Pitch, die als letztes noch beschrieben wurden, trotzdem bestehen bleiben.

Ich rate also von einer solchen Modifikation ab. Davon raten eigentlich die meisten Leute ab, die sich schon etwas länger auflegen. Irgendwann machst du vielleicht ein Set, welches wirklich gut eingespielt sein soll und wenn deine Anlage dann irgendwie anders ist als die Anlagen an den Parties kommt das ziemlich schlecht. Ausserdem halt noch die Unstimmigkeiten beim Pitch. Ich würde den Kram lieber so lassen wie es ist. Spreche da (leider) aus Erfahrung. Lohnen tut es sich wirklich nur dann, wenn man keinen Wert auf allzu lange Übergänge legt und die Geschwindigkeitsdifferenzen beim gespielten Sound recht hoch sind. Ein gutes Beispiel wäre da wohl Hardcore
 

Vinylrocker

Member
Mitglied seit
17 Nov 2001
Beiträge
22
Ort
stuttgart
also ich hab den pitchbereich jetzt minimal erweitert. vielleicht um schätzungsweise +/-2%. aber nur auf einem turntable. so hab ich noch ein tt um die originaleinstellung bei bedarf abzuschauen. und so reichts auch für meine meisten hiphop-platten kompinationen. die sache mit der genauigkeit der pitcheinstellung ist eben schon ein sehr gravierender punkt  eher die grundeinstellung beizubehalten. aber ich bin nen kompromiß eingegangen.
ich hab meine technics zwar schon lackiert und nen Quartzlock-button eingebaut, aber die elektronik der hauptplatine noch nie so genau angeschaut. dabei hab ich auch gleich noch die bremsgeschwindigkeit ein wenig "tighter" eingestellt. aber jetzt stellt sich mir noch eine frage: für was sind die zwei blanken kontaktstifte auf der platine unter denen PITCH steht?
 

Darrien_K

Pitch Bitch
Mitglied seit
9 Feb 2002
Beiträge
245
Ort
Zürich (CH)
Hmhm... das weiss ich leider nicht. Da ich aber endlich ein Angebot für MK2s unter 700.- gefunden habe, werde ich mir nächste Woche zwei Stück kaufen. Dann hab ich vier, wobei der eine nicht mehr ganz so ideal läuft. Den kann ich dann mal ausschlachten :)
 

Vinylrocker

Member
Mitglied seit
17 Nov 2001
Beiträge
22
Ort
stuttgart
is ja auch net so wichtig. hätte mich halt einfach mal interessiert. aber vielleicht kann mir ja jemand anders die frage beantworten.

:D rockin thanz´n greetingz to <darrien k>  :D

p.s. <darrien>, ich würde mich aber für deinen 1210er interessieren, der nicht mehr so ganz läuft. hättest du vielleicht lust mir den zu verkaufen? ich bin nämlich auf der suche nach nem dritten tt. vielleicht kann man den ja wieder  richten!? (bevor du ihn ausschlachtest)
 

Darrien_K

Pitch Bitch
Mitglied seit
9 Feb 2002
Beiträge
245
Ort
Zürich (CH)
Wenn, dann täte ich ihn meinem DJ-Kollegen Tellur abtreten, aber weil er ohnehin bald ebenfalls seine TTs neu einkauft, haben wir beschlossen, das Ding mal genauer unter die Lupe zu nehmen und ggf. noch zu ihm reinzustellen, falls er dann noch läuft, sorry :)
 

sedt

Gschtörter
Mitglied seit
17 Jan 2002
Beiträge
243
Ort
Stuttgart
Also ich kenn einige Clubs, in denen der 1210er hochgedreht ist. Ist nur am Anfang eine kleine Umstellung - in etwa wie von Nachbauten auf Technics!
 

SegA

Well-known member
Mitglied seit
29 Jan 2002
Beiträge
52
Ort
BERLIN-WEST
Wenn ich meinen technix hochdrehe treten aber doch keine gleichlaufschwankungen auf oder ? ???
 

sedt

Gschtörter
Mitglied seit
17 Jan 2002
Beiträge
243
Ort
Stuttgart
Wieso sollten da Gleichlaufschwankungen auftreten? Technics baut das doch bestimmt nicht ein, wenn das negative Auswirkungen auf den Turntable hätte!!! :D
 

SegA

Well-known member
Mitglied seit
29 Jan 2002
Beiträge
52
Ort
BERLIN-WEST
Warum bringe ich die geschwindichkeit nie wieder in den orginalzustand???
Meine ide währe: vor der justierung den technix auf +3,3 +6 und -3,3 pitchen und die jeweilige stelle am pitch genau markieren .
jetzt müste ich es doch schaffen den technix wieder in seinen orginalzustand zu bringen oder ?
 
Oben