18.07.2008 Vera & Dorian Paic @ Red Room ,Ka


E
Elvir
Active member
Mitglied seit
25 Apr 2006
Beiträge
40
Reaktionen
0
l_57ae4310c6d3d5c4b7cf3a4fd7d5d9ac.jpg



Freitag 18.07.2008
Electric Freak Show


Vera (Oslo Rec./Ibiza-Privilege/FFM)
Dorian Paic (raum…musik/Ibiza-Privilege/FFM)
Chris Gehebauer (Neo Tokyo)

Doors : 22:00 - 05:00
Eintritt : 10 €

Red Room - Waldstr. 32 ,76133 Karlsruhe
www.redroom32.de



Vera ist eine Künstlerin mit dem Sinn für das gewisse extra beim Sound. Dies ist nicht verwunderlich, wenn man wie sie mit Dorian Paic, DJ, Produzent + A&R und Mitbetreiber beim Label Raum…Musik, liiert ist und sich in ihrem Freundes- und Bekanntenkreis Leute finden wie Ricardo Villalobos, Luciano, Steve Bug & Thomas Melchior … um nur einige zu nennen. Jedoch hat das natürlich nichts mit der Tatsache zu tun, dass sie einfach ein Gespür hat für feine qualitative Sounds mit einer ausgewogenen Mixtechnik und Gefühl für die richtige Clubnight.
Nicht umsonst hat sie sich in die Herzen der Zuhörerschaft von Clubs wie dem Robert Johnson oder dem Monza gespielt, wo sie regelmässig ihre Residencies bestreitet. Das Jahr 2007 war für Vera wohl das erfolgreichste und aufregendste. Sie war vor allem auch international viel unterwegs. Alleine auf Ibiza hat Vera diesen Sommer zahlreiche und erfolgreiche Gigs hinter sich gebracht (Monza Club Ibiza, DC 10) und hat sich nebenbei mit Ihren Auftritten (the Key, the End, T-Bar) in die Londoner Herzen gespielt. In der T-Bar ist sie mittlerweile Resident DJ. Auch in anderen Ländern (Rumänien, Italien, Schweiz, Spanien, Holland) hat Vera die Zuhörerschaft in ihren Bann gezogen.
Zu dem Ganzen markiert 2007 das Jahr Vera´s ersten Releases. Auch da kann man noch sehr gespannt sein, denn schon die ersten Veröffentlichungen deuten auch hier ihr Talent und Gespür für das bereits angesprochene gewisse Extra beim Sound an …

Resident Clubs:
Robert Johnson (GER-Offenbach), since 2003
Monza (ES-Ibiza), since 2005
Flokati@Harry Klein (GER-Munich), since 2006
T-Bar (GB-London), since 2007

Clubs national:
Robert Johnson (Offenbach); Panorama Bar (Berlin); Cocoon Club (Frankfurt); Weekend (Berlin); Watergate (Berlin); Tresor/Globus (Berlin); Cookies (Berlin); Monza (Frankfurt); Climax (Stuttgart); Flokati/Harry Klein (Muenchen); Tribehouse (Neuss); Rote Sonne (Muenchen); Click (Hamburg); POLAR.tv (Berlin); Muna (Jena); M1 (Stuttgart); Cine Colibiri (Stuttgart); Arm (Kassel) HD 800 (Mannheim); Sternradio (Berlin); Elan Club (Meiningen); Interclub (Rostock); Arena Club (Berlin); Bar 25 (Berlin); Pulp Mansion (Berlin); Douala (Ravensburg), Zoom/Nasty (Nuernberg); Subway (Koeln); Hotel Shanghai (Essen); Douala (Ravensburg); Klubhaus (Fulda); Lagerhaus (Mannheim); MS Connexion (Mannheim); On Club (Reutlingen); Finca (Stuttgart); 50 Grad (Mainz); Ebene 3 (Wetzlar); Manga Club (Jena); AKW (Wuerzburg); Studio (Würzburg); Atomic Club (Saarbrücken); Audiopixel Club (Konstanz), Safahi Lounge (Mainz); Basement (Wiesbaden); Kasematten (Mainz); Hohenzollernbruecke/bogen 2 (Köln), Zapata (Stuttgart)
and many more


Clubs International:
Goa (IT-Rome); Space (ES-Ibiza); DC10 (ES-Ibiza); The End (GB-London); The Key (GB-London); T-Bar (GB-London); Silo (BE-Leuven); Moog (ES-Barcelona); Zukunft (CH-Zürich); Hive (CH-Zurich); Le Tryptique (FR-Paris); Catwalk (ES-Barcelona); Tunnel (IT-Mailand); the Akhnathon (NL-Amsterdam); NDSM-Werft (NL-Amsterdam); Club Q (Ch-Zürich); La Ruche (CH-Lausanne); Kaserne 3 (CH-Basel); King Kamehameha Mallorca (ES-Mallorca); Penelope (ES–Ibiza); Postgarage (AT-Graz); Loggia (RO-Bucharest); Club Lite (RO-Mamaia/Constanta); Rauch Club (AT–Feldkirch); Kiss/ Love (ES-Ibiza); Caffe Borsa (IT-Mantova)


other:
Rave on Snow 2004/ 2005 (AT–Saalbach); Partysan Thaibreak 2007 (Thailand - Kho Pha-Ngan), Love Family Club 2002 (GER– Mannheim); Pollerwiesen Open Air 2005/ 2006 (GER–Koeln); Merkwuerdiges Verhalten 2004/ 2005/ 2006 (GER–Frankfurt); Groove Magazine Birthday 2004/ 2005/ 2006 (GER–Offenbach); Sounds of Frankfurt 2004 (GER–Frankfurt); Partysan Yachting (TUR-Antalya); Circoloco @ DC10 (ES-Ibiza); Monza @ Space (ES-Ibiza); putsch @ NDSM-Werft (NL-Amsterdam)....




Dorian hat sich in den letzten 5 Jahren bei zahllosen Auftritten in namhaften Frankfurter Clubs durch exzellente Plattenselektion und charismatische Präsentation seines technischen Könnens in die 1. DJ-Liga der Main-Metropole gespielt. Seine Sets bewegen sich zwischen den Koordinaten Minimal Techno und Pumping House. Neben seiner Berufung als DJ ist Dorian als A&R für das bekannte Frankfurter Label “raum...musik.” tätig, auf dem auch seine ersten eigenen Produktionen zu finden sind und berät als Record-Dealer die Kunden von Freebase, einem der bestsortiertesten Plattenläden Deutschlands.

Biografie:
Dorian Paic wird 1974 in Frankfurt am Main geboren. Durch den Einfluss seiner Eltern bekommt er bereits recht früh einen Einblick in Musik aus den verschiedensten Bereichen. Er beginnt mit dem Sammeln von Schallplatten und
und stellt für Freunde eigene, nicht gemixte Tapes zusammen. Seine musikalischen Aktivitäten wachsen Anfang der 90er, während er Frankfurter Clubs wie das "Omen", "XS" oder auch das "Dorian Gray" regelmässig besucht. Dorian ist zutiefst beeindruckt von der Intensität der Stimmung und von dem Techno und House Sound der in diesen Clubs gespielt wird.

Kurz darauf beginnt er in dem Plattenladen "Air Embargo" zu arbeiten, welcher sich im "Dorian Gray" Club am Frankfurter Flughafen befand. Hier bekommt Dorian eine Plattform um erste, eigene Mixversuche zu unternehmen. Es folgen erste Bookings im Frankfurter Club "Music Hall" und auf diversen, kleineren Parties in Frankfurt. Als Dorian nach einem Jahr die Möglichkeit erhält vertretungsweise, zweimal im "Omen" aufzulegen, steht für ihn sein Entschluss fest - er will von nun an als DJ tätig sein.

Nach dem er von 1996 an bis zur Schliessung des Clubs im "Dorian Gray" gebucht wird, macht er sich vor allem durch seine Residencies für das "Monza" und die "Spectrum" Events in Offenbach hierzulande einen Namen.
Zusätzlich hat Dorian regelmässige Bookings im "Robert Johnson" in Offenbach und der "Panoramabar" in Berlin. Seit 2001 arbeitet Dorian im Frankfurter Plattenladen Freebase Records. Zeitgleich beginnt er mit der Arbeit für das Label "raum...musik", welches er inzwischen gemeinsam mit Olaf Zern betreibt und wo er vollständig für den Bereich "Artist & Relation" zuständig ist.
Neben seiner DJ und Labeltätigkeit veröffentlicht er auch eigene Produktionen auf den Labels "Choke", "raum...musik" und "Anorak". Er steuert einen exclusiven Track zur Monza Compilation bei und mixt zwei Promo Cds für das Frankfurter "Monza" und den "Cocoon Club, Ibiza", wo Dorian ab 2003 bis heute gebucht wird. 2005 wird er ausserdem Resident Dj des "Monza Club, Ibiza" und bekommt durch seine Präsenz auf der Insel auch zunehmend Beachtung im Ausland. Inzwischen wird er als DJ in ganz Europa gebucht.
Seit 2006 hostet Dorian zusammen mit DJ Meat eine eigene "Freebase Nacht" im Robert Johnson, die mindestens alle 2 Monate statt findet.

DJ-Sets, Locations & Festivals (Auszug):
Omen, FFM / Dorian Gray, FFM / Ostgut – Panorama Bar, Berlin / Robert Johnson, Offenbach / Cocoon Events / Monza, FFM / Stammheim, Kassel / Airport, Würzburg / M1, Stuttgart / Cocoon @ Amnesia, Ibiza / La Terrazza, Barcelona / Q – Club Zürich / Danube Events Cembrankeller, Linz Österreich / Doornroosje, Nijmegen und New Dance Radio, Amsterdam Holland / Club „Mirano“, Brüssel Belgien / Club„Melusina“, Luxemburg / „Harder Times“, Cagliari Italien ...
 

Ähnliche Themen

 

Neue Themen


Oben