1. Technics SL 1200 Pitch (Spielraum/Fehler?) # 1
    F-Kay

    Technics SL 1200 Pitch (Spielraum/Fehler?)

    Hallo zusammen,

    ich durchforste nun schon seit 3 Tagen ziemlich alle Beiträge zu Pitchfehlern.
    Habe mich auch an Kaypes Anleitung versucht, jedoch ohne Erfolg.

    Folgendes Problem bei beiden:
    zwei Technics 1200 erworben Top Zustand (soweit)

    Pitch überprüft mit Serato (6,4%) obere Reihe "steht".

    Mit Scratch Live dann nochmals genau angeschaut, Pitch stimmte immer um 0,5 bis 1% nicht.
    Platte aufgeschraubt. Pitch justiert "kleiner Erfolg" bis +6% stimmt die Pitchanzeige, jedoch passt es im Minusbereich nicht es fehlt immer ca. knapp 1%.

    Wenn ich vom Nullpunkt(mit Raster) ins Minus gehe, kriege ich erst Minus Werte in Serato wenn der Fader bei ca. -0,7% ist, sprich für -1% muss der regler auf -1,7% gestellt werden.

    Danach nochmal Kaypes Anleitung angeschaut, den Nullpunkt am Pitch auf 2,7 kOhm eingestellt.
    Hier hatte ich schon bedenken, die Platine vom Pitch hatte kein Loch für den Regler, musste ganz ab.
    2,7 oder 2,85 kOhm? beide Technics BJ 2009 (MK2)
    Das Ding angeschaut, sieht wirklich nagelneu aus, auch die schwarze Kohleschicht sieht komplett unverbraucht aus. Dann zusammengeschraubt in der Hoffnung, dass nun auch der Minusbereich stimmt... vergeblich, wieder das gleiche Problem + Bereich stimmt bis 6% danach wird's ziemlich ungenau. Minusbereich passt wieder nicht.

    Dann der Schock, der 1200 macht man Start-Stopp ein komisches Brummen, nach 5min hat es aufgehört jetzt "läuft" er wieder ohne Brummen. Was war das?
    Nun habe ich Angst nochmal aufzuschrauben bevor ich etwas kaputt mache...

    Was soll ich tun? Der Pitch sieht wirklich neu und unverbraucht aus oder ist das normal dass es ein paar cm braucht bis er im Minus etwas anzeigt, bzw. der Minusbereich ungenau ist? -8% passt alles davor aber nicht..
    Ich habe mich an Seratos Pitchanzeige orientiert, hoffe die ist relativ genau, denn bei 6,4% und 3,3% (in Serato) stehen auch die Stroboskoppunkte.

    www.12x0.de scheint irgendwie down zu sein

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

    Liebe Grüße
    Geändert von F-Kay (29.11.2018 um 10:54 Uhr)

  2. Technics SL 1200 Pitch (Spielraum/Fehler?) # 2
    Patrick

    AW: Technics SL 1200 Pitch (Spielraum/Fehler?)

    Im Minusbereich stimmt der Pitch fast nie. Wichtig ist, dass 6% und der Nullpunkt stimmt.

    Serato sollte man nicht als Referenz nehmen. Dazu ist der Stroboskopkranz da.

  3. Technics SL 1200 Pitch (Spielraum/Fehler?) # 3
    Netwizard

    AW: Technics SL 1200 Pitch (Spielraum/Fehler?)

    Also für mich wäre die entscheidendere Frage:
    Sind beide Plattenspieler gleich?
    Wäre hier ein Unterschied, das würde mich mehr stören, als eine ungenaue Anzeige.
    Zum einen habe ich ja die Anzeige, die Du auch schon nutzt im DVS und zum anderen ist es wenn man mal von "echtem" Vinyl ausgeht ja nicht entscheidend, was auf der Faderskala steht, sondern, dass die beiden Platten im Kopfhörer synchron laufen. Als ich noch mit Vinyl gespielt habe hab ich zwar grob voreingestellt, bei der Feinabstimmung aber eigentlich nicht mehr auf die Faderstellung geachtet.
    Das ist halt analoge Technik, die wird immer irgendwie ungenau laufen, schätze ich mal.

    Stimmen denn die verschiedenen Punkte vom Plattenteller, also auch die anderen?
    Du erwähnst hier nur die 6,4%. Was ist denn mit 3,3; 0 und -3,3%?

    Was man auch nicht außer Acht lassen sollte:
    Früher konnte man so "extreme" Pitchwerte gar nicht sinnvoll nutzen, weil ab 3-4% eine deutlich hörbare Klangabweichung resultierte. Das ist mit dem DVS und damit verbundenen Key-Lock nicht mehr so, aber man brauchte die +/-8% schon sehr selten. Daher habe ich z.B. immer nur darauf geachtet, dass eben bis +/- 3,5% alles gepasst hat bzw. eben dass beide TTs untereinander gleich waren.

    Um aber wieder auf den technischen Aspekt zurückzukommen betrachten wir mal die Schaltung als Ganzes.
    Schließlich hängt der Gesamtwiderstand auf dem Schaltkreis ja nicht nur vom reinen Faderwiderstand ab, sondern auch alle Übergangswiderstände an den Kabeln, ggf. durch Alterung veränderte Kabelwiderstände oder ggf. die von anderen Bauteilen spielen mit rein.

    Von daher würde ich raten, wenn dann beide Fader zu messen und zu schauen, ob die jeweils den gleichen Widerstand bieten und ob der linear ist und dann würde ich sie wie Du schon beschrieben hast mit dem Ohmmeter auf den Normwert einstellen.
    Dann würde ich anfangen nach Abweichungen zu suchen, wobei ich auch hier wieder vergleichend vorgehen würde und die beiden Geräte nebeneinander abchecken und nach Unterschieden suchen, obwohl die ja eigentlich durch die Kalibrierung ausgeglichen sein sollten. Wie gesagt Alterung spielt eine Rolle.
    Geändert von Netwizard (29.11.2018 um 13:29 Uhr)

  4. Technics SL 1200 Pitch (Spielraum/Fehler?) # 4
    F-Kay

    AW: Technics SL 1200 Pitch (Spielraum/Fehler?)

    Danke schon mal für die Antworten.

    Also der „Fehler“ ist bei beiden gleich sie laufen auch rund.
    -3,3% etc. passen auch, also beim DVS wenn ich da auf +/- 3,3, 0 und 6,4 komme (6% ist ja ein Druckfehler wie Kaype einst meinte) „stehen“ die jeweiligen Punkte.

    Also sagt ihr das ist ganz gewöhnlich dass der Pitch nicht direkt auf negative Werte reagiert?
    Ich bin es halt gewohnt von Serato da immer den Pitch abzulesen und dann dementsprechend beim Beatmatchen den großen groben Sprung abzulesen und den Feinschliff per gehör.
    Ich dachte es kann nicht sein dass der + Bereich bis 6 stimmt und dann bei 7 schon 8 anzeigt und bei minus bei 1,8 der Richterskala eigentlich erst 1,0 hat.

    Kann mir trotzdem einer dass komische Brummen, surren beim Start erklären? Das jetzt wie von Geisterhand nicht mehr da ist?

    Und welchen widerstand brauche ich nun als Referenzwert 2,7 oder 2,85?

    Danke und Grüße

  5. Technics SL 1200 Pitch (Spielraum/Fehler?) # 5
    Patrick

    AW: Technics SL 1200 Pitch (Spielraum/Fehler?)

    Löse dich mal davon, die Pitchwerte des 1200ers im DVS zu lesen. Die stimmen nie.

    Es muss +6 und 0 stimmen. Wenn man die einstellt und der Pitch, sobald er in den Minusbereich kommt, auch minus ist (und nicht erst noch plus), dann ist alles richtig.

Antworten
Ich bestätige dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und willige in die Verarbeitung sowie Nutzung meiner personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung ein.
Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen.
Andere Themen im Forum Helpdesk Plattenspieler
  1. Hallo, habe heute per Post meinen 1210Mk2...
    von yw4n
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.07.2017, 12:47
  2. Hallo zusammen, ich bin im Moment etwas...
    von Sid
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.06.2016, 00:26
  3. Hallo liebe Gemeine. Habe mir eine neue...
    von Tekpoint
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.02.2015, 17:43
  4. Hallo liebe Community, nachdem ich am Montag...
    von Noris
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.07.2014, 12:27
  5. Hy, hab 2 1210er, beide unterschiedlich alt. Lass...
    von Mario D
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.03.2013, 21:07
Stichworte
Sie betrachten gerade Technics SL 1200 Pitch (Spielraum/Fehler?).
Seite wurde generiert in 1.566.064.286,32760 Sekunden mit 40 Queries