ABITURPRÜFUNG - Thema : DJ-ing !!! BRAUCHE EURE HILFE !!!

DJ_Fruchtzwerg

DJ_Fruchtzwerg

NEU ohne Kristallzucker
Mitglied seit
Feb 2003
Beiträge
809
Reaktionen
3
Ort
Berlin
Hey an euch alle,

ich hab jetzt endlich die nötige Zeit gefunden, um diesem für mich sehr sehr wichtigen Thread zu eröffnen.

Ich mache dieses Jahr mein Abitur und habe mir als 5.Prüfungskomponente einen Vortrag über das Thema "The impact of digitalisation and sound modulation on the history of dj-ing". (Die Auswirkungen der Digitalisierung und der Sound Modulation auf die Geschichte des DJ-ings).

Datum, an dem der Vortrag gehalten werden muss : 30./31.03.07

Mein gewähltes Thema muss in die Fachbereiche ENGLISCH (Vortrag halte ich auf Englisch) und PHYSIK (Digitalisierung und Sound Modulation) abdecken und sollte in etwa 15 Minuten reiner Vortrag mit Präsentation sein.

Meine bisherigen Vorstellungen des groben Aufbaus sehen wie folgt aus :


1. Darstellung der Geschichte und der Entwicklung des Dj-ings
2. Digitalisierung : WAS IST DAS? WAS WURDE DEN DJ'S DURCH SIE ERMÖGLICHT?
3. Vorstellung eines digitalen DJ System anhand von Final Scratch 1.5
3.1 WIE FUNKTIONIERT ES? WAS WIRD BENÖTIGT? (hiermit auch Sound Modulation abdecken (Umrechnung der Veränderung des Timecode Signals durch den PC))
3.2 Präsentation der Möglichkeiten mit FS (kurzes Mixen von 2-3 Tracks)
3.3 Vor- und Nachteile digitaler DJ Systeme darstellen
3.4 Mögliche Entwicklungen der Zukunft in Aussicht stellen (Was wäre eine wirkliche Innovation mit der alle zufrieden wären?)

So, nach diesem kurzen Überblick des groben Aufbaus nun meine Fragen an euch!

- Zu aller erst bräuchte ich Material, aus dem ich mir Wissen über die Geschichte des DJ-ings (wenn möglich vielleicht sogar gleich auf Englisch?) aneignen könnte!? Habe bei google schon geschaut, doch dachte ich auch an Literatur, vielleicht hat ja jemand nen Tip für mich?

- Von dem genauen Vorgang der Digitalisierung habe ich bisher leider kaum Ahnung. Hat jemand von euch da vielleicht ne Idee, wie ich mir das nötigste in kürzester Dauer aneignen könnte? (Literatur, I-Net Adressen?!)

- Zur Präsentation von FS bin ich bestens vorbereitet, doch brauche ich EURE HILFE, was die Punkte 3.3 und 3.4 angeht :

- Was haben eurer Meinung nach digitale DJ Systeme wie FS, Serato, Torq und co. für Vor- bzw. Nachteile? Was gäbe es noch zu verbessern? Was wünscht ihr euch an Innovationen für die Zukunft?

Ich möchte meinen Vortrag gern auf die Meinung von möglichst vielen von euch aufbauen und ihn damit stützen, daher würde ich mich über möglichst viele Antworten von euch echt riesig freuen.

Auch falls jemand von euch noch Ideen zur Veränderung des Vortrags oder konstruktive Kritik übern möchte, bin ich dafür jederzeit offen. Ich möchte ja schließlich mein Abitur so gut wie möglich bestehen und da wäre das 5. Prüfungsfach schonmal ein sehr guter Anfang!!!

Mein Prüfer ist im Übrigen ein Engschlisch- und Musiklehrer, den ich schon sehr lange kenne und zu dem ich einen guten Draht habe. Er freut sich schon sehr auf meinen Vortrag, daher möchte ich ihn auch nicht enttäuschen.

ICH BEDANKE MICH SCHONMAL FÜR EURE HILFE UND FREUE MICH AUF EUER MITWIRKEN!

Viele Grüße, euer Fruchti (Simon)
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Moin

So weit ich mich entsinnen kann geistern hier im Forum schon zwei, drei Threads mit ähnlichem Inhalt rum.
Imho ginged da wohl zum einen um "digitale Audiomedien ala FS, Serato und Co" und zum anderen die ewige Frage "ob Vinyl denn nun aussterben bzw. im digitalen Zeitalter durch Alternativen zu ersetzen wäre".

Außerdem hat glaub ich Snaip(?) mal ne Doku "The history of DJing" verlinkt, (auf englisch), wobei es wohl primär um die Anfänge von Mischpulten ging.
Einfach mal bei den Autoren/Threadstartern anfragen, ich hab den Link leider nicht mehr... :)
 
Zuletzt bearbeitet:
DJ_Fruchtzwerg

DJ_Fruchtzwerg

NEU ohne Kristallzucker
Mitglied seit
Feb 2003
Beiträge
809
Reaktionen
3
Ort
Berlin
Hat vielleicht sonst noch jemand Vorschläge, Idee oder möchte sich äußern? Ich bin echt auf eure Hilfe angewiesen!

Viele Grüße, euer Fruchti
 
herumtreiber

herumtreiber

Well-known member
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
57
Reaktionen
6
Ort
Hamburg
Du hast dir da für nur 15 Minuten aber einiges vorgenommen. Auch wenn eine Viertelstunde viel zu sein scheint, wirst du dich vermutlich beeilen müssen, um deine Agenda durchzubekommen.

Zum Thema Digitalisierung: Gehts da allgemein um das digitalisieren von analogen Signalen oder direkt auf das Thema bezogen ? Zum ersteren könnte ich dir vielleicht weiterhelfen. Müsste da mal in meinen Studiumsunterlagen kramen. Ansonsten kannste dich ja mal zu den Begriffen Abtastung (Shannon'sches Abtasttheorem) und Quantisierung schlau machen.
 
DJ_Fruchtzwerg

DJ_Fruchtzwerg

NEU ohne Kristallzucker
Mitglied seit
Feb 2003
Beiträge
809
Reaktionen
3
Ort
Berlin
@ Herumtreiber : Schonmal danke für deine angebotene Unterstützung. Ich weiß, dass ich mir da einiges vorgenommen habe, jedoch will ich bei der Gleiderung immer im Hinterkopf behalten, dass es eigentlich um die Auswirkungen auf die Entwicklung des DJ-ings geht.

Also wird auch die Digitalisierung darauf bezogen. Was wurde den DJs durch sie möglich? (natürlich gehört dazu auch eine kurze Darstellung, was Digitalisierung überhaupt ist und wie sie funktioniert! Muss ja schließlich auch den PHYSIKALISCHEN BEREICH abdecken!)

Freu mich auf Antwort von dir und weitere Anregungen,

Gruß Simon
 
xKbl

xKbl

"Kaiser am Synthesizer"
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
196
Reaktionen
3
Ort
Berlin
Als Anregung kann ich dir eigentlich nur empfehlen Wiki zu benutzen.. Vielleicht nicht immer ganz so verlässliche Quellen, aber dafür immer multilingual!

Benutze ich auch wenn ich Referate für Englisch vorbereite, du kannst dir die Artikel ja immer in mehreren Sprachen angucken.. Also bei mir ist das so: "Deutsch verstehen, English nehmen" :D

Zum Stichwort "modulation" hat en.Wiki mir das angeboten:

http://en.wikipedia.org/wiki/Analog_signal

Guck dir ggf. mal "See Also"(unten) an, da werden einige deiner Stichpunkte behandelt?!
(falls du es nicht schon gelesen haben solltest)
 
herumtreiber

herumtreiber

Well-known member
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
57
Reaktionen
6
Ort
Hamburg
Also ich habe gerade nochmal geschaut und muss dir leider sagen, dass ich nichts brauchbares gefunden habe, was die Grundlagen der Digitalisierung recht einfach und gut beschreibt. Geht alles sehr stark in die Tiefe ...

Aber such am besten mal nach den Schlagworten, die ich dir genannt habe, also Digitalisierung, Shannon'sches Abtasttheorem, Abtastung, Quantisierung. Da sollte sich im Netz was finden lassen.
 
herumtreiber

herumtreiber

Well-known member
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
57
Reaktionen
6
Ort
Hamburg
Zum Stichwort "modulation" hat en.Wiki mir das angeboten:
Modulation ist allerdings nicht das, was er braucht. Modulation beschreibt prinzipiell, wie ein niederfrequentes Signal meist zu transportzwecken auf einen höherfrequenten Träger moduliert wird.

Zur Digitalisierung gehört meiner Meinung eher Abtastung, Quatisierung und vielleicht noch Codierung.
 
xKbl

xKbl

"Kaiser am Synthesizer"
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
196
Reaktionen
3
Ort
Berlin
Jo dazu sollte meiner Meinung auch was bei Wiki zu finden sein...

Wenn ich aber mal so den Wiki Artikel "Abtastung" hastig überfliege, dann tut mir Fruchtzwerg Leid.. :eek:


*Hilfe der Orkan rüttelt an meinen Fensterscheiben :D *
 
G

Gast16702

Guest
Hi, bin grade dabei das Buch "Gut Aufgelegt!" zu lesen und da gehts in der Einleitung um die DJ-Entstehung.
Find besonders die Unterschiede zwischen BRD und DDR DJ lustig. Kannste dir ja vlt ma aus ner Bücherei leihen;)
 
DJ_Fruchtzwerg

DJ_Fruchtzwerg

NEU ohne Kristallzucker
Mitglied seit
Feb 2003
Beiträge
809
Reaktionen
3
Ort
Berlin
danke @ herumtreiber! Mit deiner Stichpunktliste werde ich mich jetzt am Wochenende schonmal auseinandersetzen. Bei Fragen werd ich dich einfach kontaktieren, da du auf dem Gebiet ja ein echter Fachmann zu sein scheinst! *freu*

Ansonsten suche ich aber immernoch krampfhaft Lektüre über den Werdegang/Geschichte des DJ-ing, wenn möglich auf Englisch! Hat da niemand ne Idee?

@eaRape : Klingt schonmal ganz gut, wird da aber auch auf die wirkliche Entstehung, die ja nunmal weder in der BRD noch in der DDR war, eingegangen?

Viele Grüße, Simon
 
herumtreiber

herumtreiber

Well-known member
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
57
Reaktionen
6
Ort
Hamburg
Hehe, jo kein Problem. Fachmann ist wohl etwas übertrieben, aber ich studiere halt Medientechnik und da kaut man das Thema ca. 3 mal durch bis man es runterbeten kann. Also, wenn du Fragen haben solltest immer, werde ich gerne versuchen sie zu beantworten.

@xKbl: Jo, den Wiki-Artikel hab ich auch schon überflogen und muss dir zustimmen. Irgendwie unbrauchbar.
 
TIM o.S.

TIM o.S.

Superfast Jellyfish
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
2.511
Reaktionen
135
Ort
Friedberg (Bayern)
Zur Geschichte des DJings gibts hier eine Timeline auf Englisch. In der deutschen Wikipedia ist alles noch ein bisschen ausführlicher, muss aber halt erst auf Englisch übersetzt werden.

Achte auch mal auf die External Links und Literature Sektionen in Wiki-Artikeln.
 
grizto

grizto

is bored
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
3.766
Reaktionen
138
Ort
Hunsrück, RhP
Zur Digitalisierung gehört meiner Meinung eher Abtastung, Quatisierung und vielleicht noch Codierung.
und trotzdem steckt in der kiste auch auch noch ne modulation drin, weil ja von platte zu computer auch noch ein paar Übertragungsstrecken dazwischen hängen, und da wird ja eigentlich immer Moduliert, und die Fehlerkorrektur nich vergessen, aber das sprengt wohl den Rahmen ;)
digitalisierung/digitale Übertragung in 15minuten für jemandem im Abi eh eh bissschen hart
 
G

Gast16702

Guest
@ #11:
Jo, aber das Buch ist hauptsächlich ein Buch zum Erlernen des DJ'ing aber es fängt mit der Entstehung des Disco-Kults in den USA an und geht über den Techno Boom wie bei der LoveParade bis zum Mauerfall.
Ich find das ganz ansprechend aber auch informativ geschrieben;)
Ansonsten ist wohl Wiki immer ein guter Freund und Helfer
 
zOmtec

zOmtec

... bi-fi, bi-fi!
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
239
Reaktionen
16
Versuch mal an die Slices DVD "Pioneers of electronical Music" mit Richie Hawtin zu kommen.
 
Funky-B

Funky-B

TimeCode-Platten-Schubser
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
244
Reaktionen
3
Vorteile des Digitalisierens allgemein könnte man sagen sind:

- Wirtschaftlichkeit durch Nutzung der Technologien der Mikroelektronik (CMOS Transistoren usw.)
-Kontrollierte Signaldarstellung und -verarbeitung, da man mit einer endlichen Anzahl von diskretisierten (Abtast-)werten arbeitet
-Verschlüsselung und Fehlerkorrektur wird möglich, dadurch sichere und nahezu fehlerfreie Übertragungen möglich.

Insgesamt lässt sich sagen, dass digitale Daten einfacher zu verarbeiten sind, da man es mit einer vereinheitlichten Datendarstellung zu tun hat. Wie man dann mit den Daten umgeht, ist eine andere Sache

Die Vorteile eines DJs die er durch die digitalisierung hat sind evtl.:

-Nutzung von digitalen Medien (CD,Speicherkarte usw.)
-Nutzung digitaler Signalverarbeitung in Geräten (Effekte =Manipulation der Parameter(Werte) des abgetasteten Signals --> Vocoder ist ein Paradebeispiel),Speichertechnik (Cue Points,Loops, Samples) ,Filtertechnik..)
-Wird sich immer weiterentwickeln, da heutzutage eigentlich alles digital, dadruch imemr neue Funktionen zu erwarten...

vielleicht fällt ja einem mehr ein...
 
herumtreiber

herumtreiber

Well-known member
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
57
Reaktionen
6
Ort
Hamburg
und trotzdem steckt in der kiste auch auch noch ne modulation drin, weil ja von platte zu computer auch noch ein paar Übertragungsstrecken dazwischen hängen, und da wird ja eigentlich immer Moduliert, und die Fehlerkorrektur nich vergessen, aber das sprengt wohl den Rahmen ;)
digitalisierung/digitale Übertragung in 15minuten für jemandem im Abi eh eh bissschen hart
Yo, das ist schon klar. Aber Modulation sowie Fehlerkorrektur sind eher sekundäre Merkmale der Digitalisierung, die sich eher mit dem Problem beschäftigen, wie ich meine digitalen Daten möglichst gut von A nach B bekomme. Irgendwo muss man sich halt eine Grenze setzen, sonst verliert man sich ganz schnell in diesem Thema.
 
Funky-B

Funky-B

TimeCode-Platten-Schubser
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
244
Reaktionen
3
Aber gerade z.B. die CRC Prüfung beim Auslesen von CD Daten betrifft auch den DJ ;)
 
DJ_Fruchtzwerg

DJ_Fruchtzwerg

NEU ohne Kristallzucker
Mitglied seit
Feb 2003
Beiträge
809
Reaktionen
3
Ort
Berlin
Uiuiui, ich komm ja mit dem Lesen gar nicht mehr hinterher, so schnell entsteht hier schon eine super DIskussion, die mir diverse Anregungen gegeben hat! DANKE AN ALLE und macht ruhig weiter so! :)

Bin momentan dabei die Geschichte des DJings zusammen zu tragen und zudem mir die Basics zur Digitalisierung zusammen zu sammeln.

@Funky-B : Deine genannten Vorteile helfen mir schonmal sehr viel weiter, DANKE!!!


Also um meinen Vortrag vielleicht nochmal weiter einzufrenzen : Es geht eigentlich nur um das Thema Digitalisierung und Modulation im Hinblick auf FINAL SCRATCH, da das ja auch mein Präsentationsmedium werden wird!

Viele Grüße, euer Simon
 
 
Oben