absoluter noob...

H

Havoc

Member
Mitglied seit
Okt 2002
Beiträge
15
Reaktionen
0
Ort
Heidelberg
Hi...ich sags gleich vorneweg: ich bin absoluter Neuling was das DJing angeht,hab also von nichts einen Plan.Hab aber trotzdem die ein oder andere Frage an die Erfahreneren,und bevor jetz das "nutz die Suchfunktion" -Gebrüll wieder losgeht:diejenigen,die diese Fragen nerven,müssen ja nich antworten und ich hab im Forum ohnehin nichts relevantes für mich gefunden...

Also,ich hab kürzlich ein "Anfängerset" von nem Freund gekauft,was wohl schon recht alt ist. Das Set besteht aus einem Gemini PMX-25 und zwei DJ-I 600D Plattenspieler,glaub die sind von Reloop,weiß aber nich genau.Mir is schon klar,dass die Teile nichts für Profis sind,aber für den Anfang,also um zu Hause zu üben,reichen sie doch,oder?
Die Plattenspieler hatten keine Nadeln mehr und das kleine Köpfchen vorne am Arm fehlte auch.Wie genau heißen die Teile,was soll ich kaufen und was kostet mich der Spass?
Dann würde ich noch gerne wissen was ein "Headshell" und ein "Ortofon" ist...ihr seht,ich weiss rein gar nix,also nich auslachen ;-)

letzte Frage was genau bewirkt ein Beatcounter,also er zählt die Beats,schon klar,aber wie kann ich mir das vorstellen.Ich hab nämlich vor,Platten mit bis zu 450 BPM aufzulegen,kommt der Beatcounter da überhaupt noch mit? Die kleine LED am Mischpult kriegt nämlich nur noch jeden 2. Schlag hin.
Was würde so ein Beatcounter (im günstigen Fall) den so kosten...?

Danke an alle,die mir helfen wollen...

greetz

Havoc
 
B

bumbumbass

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2002
Beiträge
66
Reaktionen
0
Ort
Austria
450 BPM??? Was legst`n du auf?

Naja, soo gut kenn ich mich ja auch nicht aus, aber die Beatcounter, die ich bisher gesehen habe konnte man schon bei 150 BPM schmeißen. Die sind viel zu ungenau.

Es geht halt nichts über das menschliche Gehör!!! :)

greetz bbb 8)

Ps: Wegen des Mixers: schau doch mal im Mixery-Subforum nach, dort solltest du alle nötigen Infos finden!
 
Daywalker

Daywalker

DJ a.D.
Mitglied seit
Nov 2000
Beiträge
1.293
Reaktionen
3
Ort
Weinheim
Hmm, mal der Reihe nach, mal schauen, was ich noch so zusammenbekomme:

1. Kleines Köpfchen? Steh ich leider voll auf der Leitung, hab' nicht den leisesten Schimmer, welches Teil du meinst

2. Headshell - das ist so ein Teil, da wird das System drangenippelt. Es sei denn, du benutzt wie die meisten DJs ein Concord-System, das wird direkt an den Tonarm geschraubt.

3. Ortofon - ist einfach nur ein Hersteller von Tonabnehmern: www.ortofon.com

4. 450 BPM - ich lehn mich mal weit aus dem Fenster: gibt's nicht. BPM heisst ja Beats per Minute, also 450 Schläge pro Minute - da kommt glaub ich nicht mal Rotterdam Hardcore mit. Ziemlich schneller Style ist Breakbeat, der kommt im Schnitt so auf 160-180 BPM. 450 ist also höchst unwahrscheinlich

5. Beatcounter zählt einfach die Beats pro Minute, d.h. du hast eine kleine Kiste vor dir, wo du bei jedem Bassschlag eine Taste drückst - irgendwann liefert dir die Kiste die BPM-Zahl. Sieht SO aus.

Hab's in einem anderen Thread schon gesagt - hab' noch den Beatcounter von Mix Machines (Modular II) aus unserer Shop-Verkaufsmasse zuhause rumfliegen. Kostet zur Zeit regulär beim Aufzug 55,- Euro, für 30 Euro würde ich das Ding in einen Karton packen und dir zuschicken. ;-)
 
C

chip1000

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2002
Beiträge
211
Reaktionen
0
Hmm

Ja 450 Bpm sind schon unwahrscheinlich ...
Da kommt doch nicht mal speedcore oder Acid mit ...
nene *G*

Ich möchte dir aber auf jedenfall anraten keinen Beatcounter
zu verwenden ...
Das hat einfach keinen Sinn ...

Auch wenn es am Anfang nicht hinhaut ... üben üben üben ...
Wenn du dich intensiv damit beschäftigst kommt das feeling
mit dem du dan so ungefährt pitchen kannst nach ca 1 Monat würd ich sagen ...

Also nicht verzweifeln sonder üben :)

mfg
Stefan
 
D

dJ-nIsTeL

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
47
Reaktionen
0
Ort
Wien / Österreich
Hallo Havoc!

Also das mit den 450 kann ich auch ned ganz glauben!
Um dir mal die Bpm's in den verschiedenen Geschwindigkeitsbereichen zu veranschaulichen, lad dir mal "Konstablerwache 2000" von Tschabos runter! Da geht er mit den Bpm's bis auf 1000 rauf! Aber da hört man dann nur mehr einen Dauerton! :)

Auf den Beatcounter würde ich verzichten, vor allem fürn Anfang zum lernen! Wennst dann mal ein Profi bist und in ner Disco auflegst und mal schnell nen Übergang machen willst sind sie sicher ganz nützlich, wennst zu faul bist zum selber pitchen! :)
Deswegen würd ich mir keinen Numark TTX Turni kaufen, weil ma da nur verleitet wird, auf den Beatcounter zu schaun!

Also Nadeln bzw. Systeme (wo die Nadel aufgesteckt wird) würd ich mir gleich bessere kaufen, weil die kannst in späterer Folge ja auch auf besseren Turnis verwenden!

Da würd ich dir ein Concorde System empfehlen, da es kinderleicht zum draufschrauben ist! Am besten gleich eins von Ortofon bzw. Tonar (wird von Ortofon hergestellt).

Kosten tut der Spass 50 Euro pro Stück, wennst dir das Ortofon Pro S nimmst. Also ich hab die selben drauf jetzt und bin sehr zufrieden damit! KLang ist sehr gut und auch die Rillenführung is optimal für Trance/Techno Tracks! Für Hip Hop oder überhaupt Styles wo viel gescratched wird is es aber nicht zu empfehlen! :(

Ich persönlich hab mir damals auch überlegt ob ich mir das Tonar Banana System kaufen soll! WIrd wie gesagt von Ortofon hergestellt! Ist eher unbekannt! Weiß nicht was die anderen davon halten! Aber ich hab schon gelesen das es angeblich sehr viel Bass aus ner Scheibe rausholt! ;D

Hoffe dir weitergeholfen zu haben!
 
G

Gast1490

Guest
450 BPM :), lol, sowas hört selbst mein sch... Gabba-Nachbar nicht.

Zum System:
Nimm ne Concorde DJ S und falls du scratchen willst kaufst du dir noch ne Concorde Scratch Nadel dazu.
Außerdem kostet die DJ S nur noch 50 Euro im Moment und die Pro kostet 45 Euro, also ich würde lieber 5 Euro mehr investieren.
Die Turnis kenn ich ja gar nicht, wenn die aus alten Reloop Zeiten noch sind, na dann gute Nacht :).

GreetZ, RubyDub
 
R

Rapunzel

Member
Mitglied seit
Aug 2002
Beiträge
7
Reaktionen
0
Ort
Krefeld
Hallo!

Wieso glaubt hier keiner, dass es Speedcore-Platten mit 450 BPM gibt?
Wenn meine schnellste Platte schon 340 BPM hat, wieso soll es dann keine 450 geben?

Ich frag mich nur, wie man die auflegen will???
 
JohnD

JohnD

trance-mission
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
848
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
... von Moby gibt es doch 1000 mit 1000bpms...
aber mal ehrlich, da hast du dich doch vertippt, oder? Na macht nix. Herzlich willkommen und poste ruhig weiter Fragen, wird alles beantwortet...

JohnD.
 
D

dJ-nIsTeL

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
47
Reaktionen
0
Ort
Wien / Österreich
Was? ???

Von Moby gibts welche mit 1000 ?

mit 1000 gibts keine Tracks! Nur bei der Konstablerwache da is so ein Heini der redet und sagt halt, "ich geb euch korrekte 500.... und jetzt machen wir mal die Taui klar..."
kennt ihr vielleicht eh den Track!
 
H

Havoc

Member
Mitglied seit
Okt 2002
Beiträge
15
Reaktionen
0
Ort
Heidelberg
Hi

danke für die vielen Antworten.
Ich hab mich nicht vertippt. Ich habe vor,mit bis zu 450 BPM aufzulegen.Das sollte dann allerdings die Grneze sein,80 bis 90 % der Tracks werden so um die 300 liegen.
Es gibt schon einige Speedcoretracks die so schnell sind,teilweise gehen die hoch auf 600 BPM. Aber ganz so hoch möchte ich nich gehen. Wie gesagt, normaler Gabba so um die 300 reicht.

Mit Köpfchen meinte ich wohl ein Headshell...danke für die Bilder.
Hab ich das richtig verstanden: ein Beatcounter muss man selbst betätigen,er zählt also nicht automatisch die Beats?
Ich denke schon,dass so ein Teil hilfreich sein könnte,aber fällt es einem auch leicht,sich diese Erleichterung wieder abzugewöhnen? Ich mein,sobald man mal auf ner Party auflegt,sollte man es ohne können,oder?

Cheers,
Havoc
 
A

Artworxx

Well-known member
Mitglied seit
Apr 2002
Beiträge
267
Reaktionen
1
Ort
Essen
aber bei 300 bpm ständig mit dem daumen auf den beatcounter zu drücken wär wohl ja schon fast "mtv jackass"-format...oder ne möglichkeit sich bei "wetten dass" einen hollywood-reifen auftritt zu verschaffen

da ist ja extremes sms-tippen ein fliegenschiss gegen...

es gibt natürlich auch beatcounter die beats automatisch zählen ABER 1. sind die ne ecke teuer und 2. werden die bei so einer hohen bpm-zahl nicht besonders genau mitkommen...
desweiteren solltest du dir dessen bewusst sein, daß es für dich recht schwierig sein wird bei so hohen geschwindigkeiten das mixen zu lernen, der beatsalat lässt da ganz schnell grüßen
bei cd-playern sind die gleichlaufschwankungen ja extrem gering, aber wenn du dann mit turnis auflegst wirds ganz anders aussehen...

mensch 450 bpm das ist ja schon wirklich heftig :eek:
 
Mark Nekk

Mark Nekk

Nanu?
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
1.608
Reaktionen
58
Ort
Spain
Havoc oder Rapunzel, vielleicht könntet ihr uns mal ein paar Tracks mit der besagten BPM Zahl von 300 - 600 nennen.

Würde ich doch wirklich gerne mal hören. Also ich hab hier 'n Track der heisst "Venetian Snares - Drug'n'Bass" und der haut alles platt was ihm inne Quere kommt. Der hat auch "nur" 174 BPM.

Also, bitte mal 'n paar der besagten 600-BPM-Tracks nennen.

Danke.
 
H

Havoc

Member
Mitglied seit
Okt 2002
Beiträge
15
Reaktionen
0
Ort
Heidelberg
hi

um mal einen ganz bekannten zu nennen: ....Lacrimosa von der Gabberfront Berlin...kann man sich auch saugen.
Andere Label die so schnelle Tracks produzieren sind z.B. United Speedcore Nation, www.u-s-n.de glaub ich...

wieso glaubt ihr alle nich dass es so schnelle tracks gibt...hört sich halt an wie ein MG,na und.
Obs tanzbar is kann man sich auch drüber streiten,aber geben tuts die Dinger nunmal...

cheers...
 
C

chip1000

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2002
Beiträge
211
Reaktionen
0
Kann man 350bpm eigentlich noch irgendwie tanzen?

eija ich glaub wenn man sich mal an beatcounter gewöhnt hat kann man sich die dinger schlecht abgewöhnen.

Was schrie hier noch jemand? Beacouter Praktisch für eine schnell übergang?
Also ich glaub ein geübter Dj ist ohne viel schneller ...


mfg
chip"Trancewarmduscher"1000
 
G

Gast1490

Guest
Ich frag mich welches System solche Tracks fehlerfrei abspielen kann :-/ .
Ortofon "Trackmaster 400 BPM" ? ;)

Wenn du nen Mix mit deinen TTs bei 400 BPM hinkriegst bin ich wirklich beeindruckt :-C .
Natürlich verzerrungsfrei, versteht sich :-D

Also, viel Glück noch, RubyDub
 
D

dJ-nIsTeL

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
47
Reaktionen
0
Ort
Wien / Österreich
@ chip 1000
Das hab ich geschrieben mit dem Counter!

Fürs ungefähre Pitchn is der geübte DJ sicher ned schneller!
Weil beim COunter läßt beide auf Bassline laufen und hast den Wert! Natürlich mein ich jetzt automatische Counter! Nicht solche wo du drücken mußt! Obwohl ich hab mir jetzt auch so eine bestellt, weil ich einfach manchmal wissen will, wieviel Bpm die und die scheibe hat!
 
Arb

Arb

Zuhouseplayer
Mitglied seit
Feb 2001
Beiträge
2.076
Reaktionen
56
Ort
Zwischenraum
Mannomann!

Das ist verdammt spaßig.

Hab mal nen einfachen 4/4-Beat in Fruity Loops gemacht. Mit Hi-Hats dazwischen und Snare auf jeder 2ten Bassdrum.

Und das halt in 450 BPM.

Schitte böhn:

http://www.arbraxas.de/450BPM.wav (184kb)

Wer sowas auflegt, kann sich doch gleich nen Presslufthammer ins Zimmer stellen. Technics sind da wohl das falsche Instrument.

Aber jedem das Seine :)
 
H

Havoc

Member
Mitglied seit
Okt 2002
Beiträge
15
Reaktionen
0
Ort
Heidelberg
Ja,das haut ungefähr hin. Aber wie gesagt...solch schnellen Tracks sollten die Ausnahme sein.

Ich glaube auch nicht,dass es bei der Geschwindigkeit auf perfekte Übergänge ankommt. Ich weiß nichmal,ob da möglich ist,aber ich denke halt,nen Beatcounter zu verwenden bei 350 BPM oder so könnte anstgrengend werden,oder?

cheers
 
DjKeeper

DjKeeper

Well-known member
Mitglied seit
Aug 2001
Beiträge
774
Reaktionen
73
Ort
Schleswig Holstein
Hallo!

ich habe hier ursprünglich was ziemlich sarkastisches hingeschrieben, das habe ich nun wieder gelöscht und entschuldige mich für den zynismus, denn ich habe gerade was bei 500BPM zusammengebaut und finde es gut. (schranzig!) das scheint also doch zu klappen... viel erfolg noch.

greetz
 
 
Oben