Akai MPC und Sampler-Frage

M
MasterSkill
Active member
Mitglied seit
7 Okt 2002
Beiträge
43
Reaktionen
0
Ort
D.Dorf
Hi erstmal!

Bin im Producing-Bereich bis auf einige Tracks mit Software ziemlich neu und will mich da so en bissel reinarbeiten. Jetzt hab ich zufällig von nem freund en angebot bekommen, seinen Akai MPC (glaub 2000) zu kaufen, und zwar für 200-250 €. das ist doch ziemlich billig oder??
also ich würd den hauptsächlich benutzen, um samples für meine beats (hiphop) zu kreieren, also weniger für auftritte usw...
ich stell mir das ding folgendermaßen vor: man kann einen bestimmten sound (vom pc) in den MPC reinladen und ihn modifizieren. danach kann man ihn verändert wieder in den PC aufnehmen und hat somit en neues sample. stimmt das so ??? wenn nicht bitte ich um kurze aufklärung ;)
2. wenn ich jetzt sagen wir ma ne afrikanische wüstenoboe brauche, oder so sachen wie en vorbeifahrenden bus (hab gehört man kann sowas auch machen), dann braucht ich doch erstma aufm pc ne soundfile von nem bus oder der oboe? oder gibts im sampler schon vorgefertigte standardsounds?

danke für die antworten, aus den anderen forenbeiträgen und beschreibungen bin ich noch nicht so schlau geworden..

bis denne | masterskill
 
S
Steve Rotate
Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.180
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
Sampler haben keine standardsounds. die sounds lädst du von diskette oder von einem pc in den sampler, spielst damit rum, und schickst ihn über einzelausgänge in dein mischpult, recorder oder what ever rein.
vielleicht würde sich für dich auch ein einfacher software sampler lohnen.
ob sich der preis für den sampler gut ist, hängt auch davon ab wieviel speicher (ram) er hat.

da wir dieses thema aber schon hier im forum hatten, bitte ich dich einfach mal die suchfunktion zu nutzen oder einfach durchs hardware subforum hier zu zappen.
 
M
MasterSkill
Active member
Mitglied seit
7 Okt 2002
Beiträge
43
Reaktionen
0
Ort
D.Dorf
hm also ich glaub is standard also 2 mb... und zusätzlich gibt es en externes cd-laufwerk dabei..
nach den beschreibungen für en sampler/drummachines werd ich nochma im forum suchen (suchfunktion hat nicht viel gebracht), aber was haltet ihr von dem angebot?

MPC2000 + CD-Laufwerk: 200-250 € selten benutzt das ding.. ?

thx und bis denne
 
Badtrans
Badtrans
N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
[quote author=MasterSkill link=board=16;threadid=7144;start=0#69820 date=1052311895]
MPC2000 + CD-Laufwerk: 200-250 € selten benutzt das ding.. ?
[/quote]

guter Preis... neu kostet das Ding ca. 1000

Ist aber eher eine HipHopmaschine und wenn Du Dich mal durch's Forum gelesen hast, wirst Du feststellen, dass das Ding heutzutage ziemlich überflüssig ist...
 
M
MasterSkill
Active member
Mitglied seit
7 Okt 2002
Beiträge
43
Reaktionen
0
Ort
D.Dorf
würds auch als hiphopmaschine nutzen, also für hiphopbeatz..
überflüssig? meinste weil es genug softsynthis usw gibt?
 
Badtrans
Badtrans
N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
[quote author=MasterSkill link=board=16;threadid=7144;start=0#69961 date=1052389987]meinste weil es genug softsynthis usw gibt?
[/quote]

Bist Du Dir sicher, dass Du weisst, wofür man eine MPC benutzt? Das hat rein gar nichts mit dem Aufgabenbereich eines Synthesizers/Softwaresynths zu tun!

hmm...250 EUR ist ein verdammt guter Preis - bei Ebay wirste das Ding für mindestens den selben Preis wieder los.
Musst halt schaun, wie alt und wie gut erhalten das Dingens ist.
 
M
Mr.Nice Cut
New member
Mitglied seit
19 Dez 2003
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hi,
da ich im Moment überleg, ob die Mpc 1000 für mich einen
Schritt nach vorne bedeuten würde oder nur verschenkte
1000 € wären, mit denen ich was besseres anfangen könnte.
Hab ich mich einbischen durch diveres Foren gewälzt und information gesammelt.

Also,
so wie ich das sehe ist der große Vorteil der Mpc gegenüber
dem PC der Sequenzer, der nicht so exakt und monoton
klingen soll wie ein Softwaresequenzer. Was daran liegt, das
die Quantisierung die bumms und tschaks und tschiks nicht immer exakt gleich setzt, so wie es ist, wenn du ein Pattern
mit einem Sw-Seq. erzeugst und immer das selbe abspielts.
Dadurch entseht dieser eher natürliche groove den die Mpc
hat, die Sache ist dann aber, das die Maschine den groove
macht und nicht Du. Mit Cakewalk Project 5 z.Bsp. kann man
auch einstellen wie genau die Quantisierung sein soll.
Ein weitere großer Vorteil sind die Pads, mit denen es bestimmt verdammt Spaß machen muss, daruaf rum zuhämmern. Jedoch gibts auch nur die Pads für den Pc
für 250€ bei Ebay hab ich sie schon für 180€ gesehen( Mpd 16).
Dann hat das Ding noch einen Sampler, der aber sehr bescheidend ist, da denke ich, hast du mehr Möglichkeiten
mit nem Softwaresampler.
Einzig interessant ist, dass viele Producer wie Premier und co, noch die alten Geräte benutzen wie die Mpc 60 und die Sp1200, weil sie einen dreckigeren Sound haben, was gerade für drums erwünscht ist. Die Sache warum die Dinger so dreckig samplen ist, dass sie 12 bit A/D Wandler benutzen, die ein Signal (Sinuswelle) ungenauer abtasten und dadurch Störgeräusche entstehen. Ähnlich dem knistern einer Platte.
Jetzt gibt es aber auch diese 12 bit Sampler einzelnd, s.Bsp.
S 900 oder S950.

Der 2000 hat 16 bit und soll vom druck daher nicht so toll sein. So wie ich das sehe, macht es keinen Sinn mit der Mpc
zu samplen und dann wieder in den Rechner, da hast du mit
Software mehr möglichkeiten.
Wenn würde es Sinn machen, mit dem PC zu Samplen und dann die Samples in der Mpc zu arrangieren.
Ein großer Vorteil ist halt noch die Live Performance Möglichkeiten der Mpc, da hast du die Samples in dem Ding
und kannst drauf los hämmern.
Falls du an sowas interesse hast würd ich mir mal die neue
Mpc 1000 anschauen.

So ich hoffe ich konnte Dir ein bischen helfen und Dich nicht
noch mehr verwirren, den ich weiß auch noch nicht so recht
ob sich die Investition für mich lohnen würde, denn ich denk
Du kannst das selbe Ergebnis auch mit Software erreichen.
Und aufs Ergebnis kommts ja schließlich an.
Achja die Bedienerfreundlichkeit ist bei Software um einiges besser.

Überleg Dir was Du mit dem Teil anfangen willst,
250 € ist schon ein guter Preis kannst ja auch nur die Pads benutzen und gegebenenfalls den Sequenzer und damit deinen PC steuern. Aber Samplen würd ich damit nicht

So jetzt reichts, wenn du noch fragen hast, beantworte ich Dir die gerne.
und tschüss...
 
 

Neue Themen


Oben