AKG Kopfhörer Misere

Beak

Beak

Schumschumdidum
Mitglied seit
Apr 2005
Beiträge
782
Reaktionen
34
Ort
Wien
Ich weiß nicht, ich finds irgendwie eigenartig... eigenltich ist ja AKG einer der führenden Marken in Sachen Kopfhörer, jedoch das jetzt ist ziemlich eigenartig.

Angefangen hats damit, dass sich ein Freund die AKG K 81 DJ gekauft hat. Eigentlich nicht wirklich fürs DJing sonder so zum hören fürn discman.
1 Monat später muss er die Kopfhörer einschicken, weil das Kabel defekt ist und ein kanal nur ab und zu töne von sich gibt (ohne Selbstverschulden natürlich!)
Kurze Zeit davor lege ich mir die AKG K 27 i zu, auch nur fürs MP3-player-hören, fürs DJing ist der ja ein wenig zu klein. 2 Wochen später, einen Tag nachdem mein Freund sein teil eingeschickt hat, bemerke ich durch ein ziemlich "Sterolastiges" Lied, dass mit meinen Kanälen auch etwas nicht stimmt. durch überprüfung komme ich drauf, dass der rechte kanal keinen bass von sich gibt, der linke kanal keine höhen!!
Im Gespräch mit einem anderen Kollegen höre ich, dass sein AKG - Kopfhörer auch nach kurzer Zeit mit "Wackelkontakt" eingeschickt werden musste.

Ist das nur zufall?? Oder wird AKG ein wenig schleißig??
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Beak schrieb:
...bemerke ich durch ein ziemlich "Sterolastiges" Lied...
*lol*

Was ist denn das? Ein Lied, bei dem das Signal "sehr verteilt" ist? :D
 
Beak

Beak

Schumschumdidum
Mitglied seit
Apr 2005
Beiträge
782
Reaktionen
34
Ort
Wien
Naja, "stereolastig" halt eben :D
Wie soll ichs anders ausdrücken? Da wo halt die Kanäle nicht immer hörbar gleichzeitig benützt werden :confused:

Ich finds ja auch eigenartig, überhaupt dass es nach so kurzer Benutzungsdauer schon auftritt. Was es ist, ist eh klar, nur hab ich keinen bock drauf, meinen kopfhörer schon nach 2 Wochen aufzuschauben und die kabel zu überprüfen, oder gar einzuschicken!
Regt mich halt ein klein wenig auf!
 
Zoolicious

Zoolicious

Hochsitzcolatrinker
Mitglied seit
Aug 2006
Beiträge
314
Reaktionen
22
Ort
München
Naja das kann dir doch bei jedem Hersteller mal passieren dass der mal ne nicht so gute Charge liefert oder so.
Da würd ich jetzt nicht im speziellen sagen dass AKG schlecht wird oder so.
Wobei das in dem Bereich natürlich schon eher angemessen ist Qualität zu erwarten, die Dinger sind ja ned billig.
WEnn du ein Neugerät kriegst und dann alles passt, ists doch ok.
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Ich schätze mal das das mehr mit der "umgangsform" zusammen hängt als mit einem AKG Problem.
Hörer, bzw. deren Kabel am mp3 player werden dochmal des öfteren "gerollt", "geknickt", "bewegt" oder wie auch immer :p, wogegen bei stationären Kabeln dies eben meist nicht der Fall ist.
Dies führt halt zu einem schnelleren verschleiß bzw. Kabelbruch?!
 
Beak

Beak

Schumschumdidum
Mitglied seit
Apr 2005
Beiträge
782
Reaktionen
34
Ort
Wien
Zoolicious schrieb:
Wobei das in dem Bereich natürlich schon eher angemessen ist Qualität zu erwarten, die Dinger sind ja ned billig.
WEnn du ein Neugerät kriegst und dann alles passt, ists doch ok.
Ich hab ja im generellen nix gegen AKG. Nur waren das eben neugeräte. Okay, wenn ich jetzt mal einen fehlgriff mache (kann ja passieren) dann ist das ja okay. Nur wenn 2 andere leute gleichzeitig auch das problem haben....

Und mit der Umgangsform hat das überhaupt keinen zusammenhang, weil ich meinen Kopfhörer vielleicht 5 mal benutzt hab, bis mir der fehler aufgefallen ist und das auch nur auf dem weg zur arbeit und zurück in der u-bahn. Was soll denn da passieren? Nein, er ist mir nicht runtergefallen! UND WENN! Allein das sollte ein guter Kopfhörer (gerade im DJ-Bereich wie der von meinem Freund) auch aushalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zoolicious

Zoolicious

Hochsitzcolatrinker
Mitglied seit
Aug 2006
Beiträge
314
Reaktionen
22
Ort
München
naja wie schon gesagt, sowas passiert.
Nichtmal die teuersten Kopfhörer sind qualitativ immer so perfekt wie sie sein sollten.
AKG wird schon sehen dass da Mist war wenn sie einige Retouren haben und
dann werden sie das ja wohl auch zu verhindern wissen denke ich.
Vor einigen Jahren hab ich mir auch für horrendes Geld beyerdynamic Kopfhörer zugelegt, innerhalb von 4 Wochen waren die ersten beiden zurückgegangen weil eine Lötstelle schlecht verarbeitet war, auch beim Austauschmodell, da ahtte sich das Kabel immer gelockert.
 
Stich

Stich

27 und kein bißchen leise
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
856
Reaktionen
56
Ort
Steiermark, Österreich
Das Hören ist für das Kabel auch eher nicht das Problem, aber wenn du die Leitung um den Player wickelst, dann biegst dus immer genau an der selben Stelle am Ende des Steckers, und das mag das Kabel nicht so gern.
Wenn der Kopfhörer einen Defekt hat, dann ist das erst mal ärgerlich, aber wenn AKG bzw. der Händler den anstandslos umtauscht, dann würd ich mich da wieder nicht extra aufregen. Gut, es ist ärgerlich, aber dafür hat uns der Staat ja Konsumentenschutz eingeräumt.Was anderes ists natürlich, wenn man dir sagt, daß Musik hören eine übertriebene Belastung ist und du selber schuld bist - das wär ein Grund zur Beschwerde.
 
Deckfreak

Deckfreak

DeckSurfer
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
963
Reaktionen
121
Ort
Calgary / Blue River, Canada
Da ich neulich den AKG81 in der Hand hatte viel mir doch auf das da Made in China drauf stand!

Also scheint so dass sie die neumodischen DJ und Portable Headys alle in China fertigen...

v.d. kein Wunder....
auch Urei läßt leider in China feritgen...

Diese neue masche mit Designed and Engenered in XY and produced in China...
ist doch nix anderes wie alles was aus China kommt... denn Innovativ wahren die Chinesen noch nie!

Somit für AKG, bleiben noch die Studio und Monitor Headys die nach wie vor in good old Austria gefertigt werden....

aber die reihe K 26 / 27 / 28 / 81 / 181 ist nunmehr alles Chinamade...
 
Beak

Beak

Schumschumdidum
Mitglied seit
Apr 2005
Beiträge
782
Reaktionen
34
Ort
Wien
Es wird ja nur in China gefertigt, weils dort einfach billiger ist, ganz einfach.
Das was die dort für 5 Arbeiter zahlen, zahlen die hier für einen.
Da werden einfach die kosten abgewogen.

Und ich denk mir bei massenproduktion kommt auch hier und da ein fehler drunter, das ist klar.
 
M

Mastex

Member
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
9
Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Habe ebenfalls die K81DJ Kopfhörer, für den Haus gebrauch finde ich sie nicht schlecht (Ich<-- Anfänger). Möchte mir aber ganz gerne vernümpftige Studioköpfhörer zulegen. Sollte ich dann bei AKG bleiben, oder wechseln?
 
chrisnova

chrisnova

raumschiffkommandant
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
412
Reaktionen
49
Ort
Kölle
ich hab letztens den k81 gekauft und der funkzt tadellos!

vielleicht haben die chinesen ja auch nen blauen montag? ach nee, die arbeiten ja 24/7 :D
 
Themen-Starter Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
B DJ-Tools 4
Frank Forest DJ-Tools 42
A DJ-Tools 13
C DJ-Tools 2
N DJ-Tools 6
 
Oben