Aktivboxen für zu Haus

N
NdeavourG
Member
Mitglied seit
18 Feb 2003
Beiträge
6
Reaktionen
0
:) Hallo!

Mich würde mal interessieren, welche Aktivboxen ihr so für den Privatgebrauch (also für zu Haus und für private Parties) verwendet bzw. empfehlen würdet.

Welche Sensitivity- und Leistungswerte kommen für diesen Gebrauch in Betracht? Welche Hersteller sind die besten? Muss ich für sowas über 100 EUR hinblättern oder geht's auch billiger? Auf was muss ich sonst noch achten?
(Übrigens, falls wieder irgendjemand auf die Idee kommen sollte...: Suchfunktion hab ich schon benutzt O-)).

Danke und Grüße,
NdeavourG
 
Overhead
Overhead
iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Lol... Du musst natürlich über 100€ bezahlen, vor allem wenn's auch für Parties taugen soll... Und dann auch noch aktiv...
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Der Scashy hat ein Aktivsytem von Syrincs und ist damit mehr als zufrieden.

Syrincs M3-220
 
S
Samoht
Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.118
Reaktionen
50
[quote author=stocky link=board=6;threadid=6801;start=0#65715 date=1049105924]
Der Scashy hat ein Aktivsytem von Syrincs und ist damit mehr als zufrieden.

Syrincs M3-220
[/quote]

Jau, wollt ich auch gerade vorschlagen, ist echt ein Hammersystem für den Hausgebrauch und kleinere Privatparties.

Allerdings kostet dich der Spass rund 500 Euro, was meiner Meinung nach aber völlig gerechtfertigt ist für den geilen Klang und den Bumms, welchen das System hat.

Und lass' dich nicht von der Größe der Satelliten abschrecken. Ich sag nur: Klein aber oho... :-D
 
G
Gast1490
Guest
Also ich hab PC-Aktivboxen, die mal so 50-70 Euro gekostet haben und die reichen mir zum Mixen völlig aus da ich ehe nie so laut aufdrehen darf wenn jemand Zuhause ist und deswegen lohnt sich sowas bei mir nicht.
Wenn ich alles schön schallisoliert hätte oder keiner meckern würd kann ich auch nur sagen, dass die Synrics das Aktivboxen System ist, habs mal beim Lift gehört und war beeindruckt, kostet aber auch ne Ecke, kannst aber locker damit jede Party für bis zu 50-100 Mann/Frau unsicher machen, auf jeden Fall besser als ne Reloop PA für 1000 Euro.
 
M
Mandragor
Psychedelischer Mohikaner
Mitglied seit
13 Nov 2001
Beiträge
661
Reaktionen
3
Ort
Frankfurt/Deutschland
Hab da glaube ich das richtige für Anfängeransprüche gefunden ( An alle Werbeparanoiker hier: Der nun folgende Link ist nicht als Schleichwerbung sondern als Newbie - Tipp gedacht ! ): www.DJservice.com hat ein aktives PC - Subwoofer - Satelliten Speakersystem von Altec im Angebot, dass angeblich auch zum Auflegen gut geeignet ist. Der Preis liegt bei 165 €. Dürfte für den Anfang voll ausreichend sein.
 
N
NdeavourG
Member
Mitglied seit
18 Feb 2003
Beiträge
6
Reaktionen
0
OK, danke erst mal für die vielen Antworten!
Hab mich mittlerweile damit abgefunden, dass ich unter 100 EUR bei weitem nicht wegkomme... ;)

Hätte da aber trotzdem nochmal ein paar Fragen:

1. Was haltet ihr von dem PA-Set, wie es bei Elevator angeboten wird mit zwei PAB-90 Partyboxen und einem Verstärker von Jaytec? (Link: Go here!)
Das sind zwar dann keine Aktivboxen, aber im Endeffekt isses dasselbe. Gibt's da irgendwelche großen Nachteile oder kann mir jemand diese Zusammenstellung empfehlen?

2. Auf welche techniscehn Daten sollte man beim Boxenkauf eigentlich genau achten? Frequenzbereiche und max. Leistung sind klar und der Schalldruck bezeichnet, wenn mich nicht alles täuscht, den Schalldruck in 1m Entfernung bei 1W Leistung, oder?
Aber was hat es mit der Impendanz auf sich? Ich weiß (noch vom Physikunterricht ;)), dass die Impedanz quasi einen Gesamtwiderstand von Spulen, Kondesatoren und Ohmschen Widerständen bezeichnet, was dies allerdings mit der Klangqualität zu tun hat, ist mir nicht ganz klar... weiß das jemand?

3. Was sagt mir z.B. der Durchmesser des Basses? Hat das neben den anderen Werten noch irgendeine Bedeutung?

Danke mal wieder für eure Antworten! :)
NdeavourG
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Jaytec,Reloop & co. - "PA" :gun:

zu1.
Vergiss es!!! Wenns PA sein soll, dann musst du schon mit 2 bis 3 k€ rechnen.
https://www.deejayforum.de/yabb_se/index.php?board=15;action=display;threadid=5976

zu2.
Die Impedanz der Boxen darf nicht die zulässige Impedanz der Endstufe unterschreiten.
Physik: Je niedriger der Widerstand, desto höher der Stromfluss bei gleicher Spannung -> Endstufe wird zu heiß!
Auf den Klang hat das eigentlcih keinen Einfluss.

zu3.
Da scheiden sich die Geister. Vereinfacht kann man sagen, je größer der Bass, desto weiter geht er im Spektrum runter, allerdings auf Kosten des Schalldrucks und der Präzision.
Physik: Je größer die Masse eines Objekts, desto größer ist sein Trägheitsmoment. -> Membran überschwingt stärker.
Das ist aber auch nur das grobe grundsätzliche Problem. In der Praxis entscheidet vorallem die Gehäusebauart über den Klang -> Unbedingt Probehören.

Alles in allem bist du mit einer GUTEN! Hifi bzw. Aktivanlage besser bedient, als mit diesen Jaytey Sch***.
 
D
DJ_ViruS
Member
Mitglied seit
15 Jan 2003
Beiträge
14
Reaktionen
0
Ort
Rhein-Main Metropole Frankfurt
Bevor du dir Aktiv Boxen zulegst würde ich erstma guckn wie laut es sein soll nähmlich sonst kannst auch einfach deine Hifi Anlage anschließen oda so.
Ich selbst habs nicht so mit Aktiven Boxen da ich vernarrt bin mir meine Boxen Selbst zu bauen :) (2* 15er sub, 2 Tops 12/1") Aber wenns nur für daheim sein soll dann schau dich mal im Mediamarkt um da gibts gute aktivsoundsystem mit nicht argh zu viel power die dürften locker reichen.

greez ViRuS
 

Ähnliche Themen

Badtrans
Antworten
0
Aufrufe
18K
Badtrans
Badtrans
 

Neue Themen


Oben