Alesis Monitor One passiv MK2 oder Tannoy Reveal Passiv ?

R

River-Rider

Aktives Mitglied
Dabei seit
22 Jul 2004
Beiträge
38
Reaktionen
1
Hallo, also das Thema sagt es ja schon. Ich würde gerne eure Meinung hören.

Für welche Boxen würdet ihr euch entscheiden?

welche sind besser?

Und was für ein Verstärker/Endstufe braucht man? (ich will sie zum Musik produzieren verwenden, d.h über Verstärker/Endstufe am Computer anschließen)
 
Welche besser sind? Mhhh glaub das ist immer Geschmackssache bei den beiden Monitoren...würde die qualitativ in die gleiche Region einstufen. Solltest beide mal probehören und dann entscheiden, welche Monitore dir mehr zusagen.
 
Würde auch sagen, dass sich beide nur in kleinen Nuancen unterscheiden, ist also Geschmackssache!

Bei den Verstärkern musst du halt drauf achten, dass die den Sound möglichst linear wiedergeben und z.B. einen Direct-Out-Modus haben, der den Sound nicht unnötig in den Tiefen und Höhen anhebt!

Gruß S-Tune
 
Original geschrieben von endless-dial
die alesis sind wesentlich ehrlicher und neutraler...

Oh...is mir neu... dachte, beide Monitore würden sich nichts schenken...

Andererseits haben die Alesis nur Abweichungen von max. 2,5 db vom linearen Pegel, wenn man den Herstellerangaben glauben schenken darf.
 
Alles klar! Danke Leute.

Nur wegen einem Verstärker/Endstufe würde ich noch gerne wissen, wodrauf man alles achten muss. Ich meine ich kann ja nicht einfach irgendein nehmen. :rolleyes:
 
mmh.... Sind die "Alesis Monitor One passiv MK2" denn von der Qualität auch gut, auch wenn man lauter macht? und reichen sie zum anfangen vom musik produzieren?
 
Für den Anfang sind die mehr als nur ausreichend. WEnn du damit keine Disco betreiben willst, reicht die Lautstärke auf jeden Fall aus.
 
Original geschrieben von River-Rider
mmh.... Sind die "Alesis Monitor One passiv MK2" denn von der Qualität auch gut, auch wenn man lauter macht? und reichen sie zum anfangen vom musik produzieren?

Meiner Meinung nach kann ein guter Mix nur mit Zimmerlautstärke entstehen. Alles darüber ist nicht mehr genau, sowohl, was das Gehör angeht als auch die Abbildung der Monitore. Letzteres dürfte noch Ok sein, aber das Gehör wird bei großen Lautstärken oft bissl nachlässig (auch wenn man das Gegenteil erwarten würde).
Manchmal kurz aufreißen zum Drucktest ist OK - ansonsten schütze Deine Ohren ;)
 
Ok. Danke. Könnt ihr mir dann nich noch n paar Tips wegen nem Verstärker/Endstufe geben?
 
Kauf Dir doch aktive Monitore... ist einfacher und meist auch noch billiger.
Darin ist schon die für die jeweiligen Lautsprecher optimierte Endstufe enthalten.
 
Aktive sind billiger? Höre ich zum ersten mal. Ich hab inzwischen eine passende Endstufe gefunden. Aber trotzdem danke;)
 
Klar sind aktive Monitore billiger als wenn du die passive Variante mit nem wirklich guten Verstärker kaufst.

Würd dir auch zu aktiven Monitoren raten.
 
Was hab ich denn für Vorteile mit den Aktive außer das ich dann kein verstärker mehr brauche?

Hier mal ein Beispiel das Aktive teurer sind:

Tannoy Reveal passiv 209 €
Tannoy Reveal aktiv 498 €

Ist doch klar, das Aktive teurer sind, weil sie ja schon n Verstärker drin haben
 
ja das ist ja klar aber wenn du zu den passiven noch ne ordentliche endstufe dazukaufst (was du ja schließlich musst) wird das auf jeden fall teurer als wenn du gleich 2 akltive holst
 
achso, mit einer Endstufe. Das stimmt. Da wäre ich mit den Alesis Monitor One passiv MK2 und ner Endstufe bei 368€ und Aktiv nur bei 329€.

Wie ist das denn mit dem anschließen. Kann ich die Aktiven denn direkt an eine Soundkarte anschließen?

Aber bei Aktiven habe ich dann den Nachteil, das ich mein CD Player nicht an die Monitore anschließen kann, weil ja keine Endstufe da ist. Dann wären Passive ja doch wieder besser.

Sind die Alesis Monitor One aktiv MK2 denn genauso gut wie die Passiven?

Sorry das ich so viel Frage aber ich kann mich echt nicht entscheiden.
 
Original geschrieben von River-Rider

Wie ist das denn mit dem anschließen. Kann ich die Aktiven denn direkt an eine Soundkarte anschließen?

Aber bei Aktiven habe ich dann den Nachteil, das ich mein CD Player nicht an die Monitore anschließen kann, weil ja keine Endstufe da ist. Dann wären Passive ja doch wieder besser.

Sind die Alesis Monitor One aktiv MK2 denn genauso gut wie die Passiven?

Deine Aktiven schließt du direkt an die Soundkarte an. Endstufe ist ja in den Boxen!
Somit kannst du auch den CD-Player direkt anschließen...

Zu den Unterschieden:
Die Aktiven sollen etwas basslastiger sein, die Passiven insgesamt etwas transparenter (hängt natürlich wieder von der Endstufe ab, die Alesis RA-150 ist nicht schlecht...).

Schau am Besten, welche Monitore DU am Besten findest, Geschäfte zum Probehören gibts in jeder größeren Stadt!

Gruß S-Tune
 
wie schließe ich denn dann den Cd Player an? also wo? an der soundkarte oder wie?
 
und was heißt basslastiger?
 
Original geschrieben von River-Rider
wie schließe ich denn dann den Cd Player an? also wo? an der soundkarte oder wie?

So wie du einen Kopfhörer an deinen CD-Player anschließt, so schließt du auch deine Aktivboxen an... verstehe nicht so ganz dein Problem.

Zum Stichwort basslastig:
Damit meinte ich, dass die Boxen den Bassbereich etwas "betonen".
Theoretisch sollte der Frequenzverlauf ja möglichst linear sein, bei basslastigen Boxen sind die tiefen Frequenzen etwas angehoben.

Die logische Konsequenz ist, dass du deinen Mix mit weniger Bass abmischst.
 
Danke! Also das Problem wegen dem Cd Player ist halt, das ich ihn nicht an den Boxen gleichzeitg anschließen kann, wenn ich auch die Boxen am Pc angeschlossen habe. Das ist das Problem. Gibt es denn da ein Adapter oder so? Hat das Nachteile wenn man ein Adapter dazwischen hat?
 
Hast schon in gewisser Weise Recht, aber mir passierts eben mit den Tannoy, dass ich - auch wenn ich im Hinterkopf hab "mit nicht zuviel Bass abmischen, die bilden den Bassbereich eher schwächer ab" - den Bassbereich doch zu stark abmische...

Da prallt dann Gefühl "Klingt doch so wie´s ist gut" auf Kopf "Auuuuuufpassen, Bassbereich" - gewinnen tut meistens dann doch das Gefühl :D
 
Dann solltest Du zusätzliche Mixpausen einlegen, die Du mit dem Vergleichshören gut gemixter Produktionen füllst. Logischerweise bilden nämlich Bassschwache Monitore so richtig drückende Bretter auch bassschwach ab.

Ich hab hier (nicht zuletzt aufgrund raumakustischer Besonderheiten) ne Anhebung im Bassbereich und ein Dröhnen bei 100 Hz - das stört beim Mixing mehr als alles andere, weil man nicht so recht weiss, wann was warm ist und wann nicht.

Wichtig ist, dass man sich an seine Situation anpasst, d. h. die Frequenzkurve gewissermassen unbewusst auswendig kann, sprich eingehört ist. so kann man schon mixen...man kann - und das reicht für ein hörbares Ergebnis.
 
Aha, dann muss ich mir da auch noch mal gedanken drüber machen. Aber wie ist es nun wegen dem Cd Player, kann ich ihn an den Monitoren anschließen wenn die Montitore auch am PC angeschlossen sind? (Adapter oder so?)
 
mmh... ich weiß, vielleicht nicht so interessant das Thema aber ich wäre euch sehr dankbar wenn ich mir helfen könntet. Danach nerv ich auch nich mehr
 

Ähnliche Themen

N
Antworten
22
Aufrufe
4K
Netwizard
N
E
Antworten
1
Aufrufe
2K
Frank Forest
Frank Forest
M
Antworten
4
Aufrufe
2K
MaJoX
M

Neue Themen


Zurück
Oben