ALLEN & HEATH Xone:4D

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
R
rafale_77
Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
2 Okt 2010
Beiträge
1
Reaktionen
0
Verkaufe hier einen zu 99,8% NEUEN Mixer von Allen+Heath. Der Mixer wurde lediglich während 30 Minuten getestet und hat somit den Zustand NEU. Da der Mixer für mich "zu umfangreich professionell" ist und ich mir den Traktor S4 zulegen möchte, wird dieser hiermit wieder verkauft. Originalverpackung sowie sämtliches Originalzubehör inklusive Gebrauchsanleitung in Deutsch liegt bei.


Artikelbeschreibung:

Der Xone 4D ist eine Weiterentwicklung der revolutionären Technologie des Xone 3 D, mit einem erweiterten Leistungsumfang - und damit ein einzigartiger DJ-Controller für die Live-Performance und den Studioeinsatz!

Der Xone 4D führt die nahtlose Integration computerbasierter Digitalmedien in das traditionellen Arbeitsumfeld des DJs fort - und das mit einem abermals erweiterten Leistungs- und Funktionsumfang. Dieser Mixer stellt eine Kombination aus einem hochklassigen, professionellen Analog-DJ-Mixer, 105 MIDI-Controllern und einer komplett neuen, von Allen+Heath entworfenen 20-kanaligen high-end USB2.0 Soundkarte mit einer Auflösung von 24 Bit / 96 kHz dar. Gleichzeitig ist seine Entwicklung das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit mit einigen der innovativsten DJs und Produzenten der Welt - alles vereint in diesem äußerst progressiven Mixer-System: Xone 4D.

USB-Soundkarte
Der Xone 4D bietet eine 20 Kanal USB 2.0 Soundkarte, die vier analoge Stereo Ein- und Ausgänge bereitstellt und Audiosignale bis zu einer Auflösung von 96 kHz und 24 Bit überträgt. Die Soundkarte verwendet das USB-Protokoll, um das im Mixer erzeugte Audio- und MIDI-Material mit einem PC zu verkoppeln. Im Rechner können diese Daten dann mit jeder beliebigen Musik-Software in Echtzeit bearbeitet werden. Die Soundkarte verfügt zudem über SPDIF-, COAX- und optische digital Ein- und Ausgänge. Für die Audioübertragung zwischen dem 4D und dem PC ist ein ASIO-Treiber mit geringer Latenzzeit im Lieferumfang enthalten. Jeder Kanal des Mixers hat seinen eigenen Routing-Wahlschalter für den Soundkarten-Eingang, was eine maximale Flexibilität bei der Auswahl der Signale ermöglicht, die zum PC geschickt werden oder vom PC am 4D ankommen. Allen+Heath´s überragende Fertigungsqualität samt einer Konstruktionsmethode mit modularen, getrennten Platinen wird auch im Xone 4D nahtlos fortgeführt. Natürlich ragt der 4D aufgrund seines neuen Designs und einer weißen UV-sensitiven Lackierung für optimale Ablesbarkeit in dunklen Clubs aus der Masse anderer Mixer heraus. Die Bedienungsoberfläche bietet einen Mic-Eingang als XLR-Buchse mit eigener 2-Band EQ-Klangregelung für den DJ oder ein Gäste-Mikrofon (Sänger), sowie je einen &fraq14;132 Klinkenstecker und einen 3,5 mm Miniklinkenstecker für den Anschluss des Kopfhörers.

Die Mixer-Sektion wurde auf Basis des preisgekrönten Xone 92 entwickelt und beinhaltet vier separate Stereo-Kanäle, die jeweils über drei unterschiedliche Eingangsarten verfügen (Soundkarte, Phono und Line-Eingang). Darüber hinaus besitzen die Kanäle je einen 3-Band Total Kill EQ, je zwei Stereo-Effekte-Sends, zwei analoge VCF-Filter mit LFO, VCA-Crossfader und Kanal-Fadern auf Dual-Rails, ein DJ-Mikrofon und ein ausgereiftes CUE-Abhörsystem. Für den zuweisbaren LFO wurde eine neue, editierbare Step-Filter Funktion entwickelt, die zu kreativen Kombinationen aus dem Tempo-ermittelnden BPM-Zähler und der Tap-Tempo Funktion einlädt. Jeder MIDI-Fader wird zu einer Cut-Off-Frequenz für das Filter, und steht für eine 1/8-Note des Tempos, das im BPM-Zählerdisplay angezeigt wird. Dies ermöglicht es dem Anwender eigene, tempoverknüpfte LFO-Wellenformen zu "zeichnen".

Der neue BPM-Zähler des Xone 4D wurde seit dem 3 D komplett erneuert und verfügt nun über einen neuen tempoermittelnden 16-Bit Schaltkreis, der die BPM-Zahl permanent überwacht und eine MIDI-Clock ausgibt, die bei der Synchronisation zwischen MIDI-kontrollierter Musikwiedergabe-Software und Material von externen Programmen hilft.

Die Stereo-Effektsends des Xone 4D können zusammen mit externen Geräten wie Effektgeräten oder Samplern benutzt werden, wobei beide Effekt-Sends auf das USB-Audio System umgeschaltet und somit auch zum Rechner geschickt werden können. Der FX2 Hardware-Ausgang ist umschaltbar und kann als Main-Mix Aufnahmeausgang eingesetzt werden.

Die MIDI-Kanäle des Xone 4D sind schon bei der Startsequenz des Mixers festgelegt. Das bedeutet für den Anwender, daß die von früheren Geräten bekannte Konfigurationssoftware am Rechner nicht mehr notwendig ist. Die Signalzuweisungsschalter der Soundkarte an der Bedienoberfläche des Xone 4D sind wesentlich weiterentwickelt worden, so dass eine Signalzuweisung "on the fly" ohne Problem möglich ist.

Der Xone 4D liefert die totale Kontrolle externer MIDI-Geräte. Dies gilt auch für die komplexesten Setups der performenden DJs, wie auch das Computerumfeld von Studio-Performern. Die MIDI-Bereiche des Xone 4D verfügen über eine "Shift"-Funktion, die das Gerät um eine zweite Ebene von MIDI-Regelbereichen erweitert. Dies ermöglicht dem Anwender einen Zugriff auf 227 zuweisbare MIDI- Messages über die 105 MIDI-Regler auf der Benutzeroberfläche. Ein Faderabgriff-Algorithmus erlaubt ein stufenloses Umschalten zwischen den Ebenen.

Die fest zugeordnete MIDI-Sektion beinhaltet insgesamt:
* acht 60mm Fader
* 16 Drehregler mit Mittellagenarretierung
* zehn Drehregler mit Druckumschaltern
* 32 Druckknöpfe (acht davon beleuchtet) und zwei verbesserte, hoch-qualitative Jog Wheels mit je vier Navigationsschaltern
* Filter-Regler
* Cue-Tasten
* Sweepregler für die Filter und der Crossfader
 

Anhänge

  • 622581962_Big.jpg
    622581962_Big.jpg
    33,9 KB · Aufrufe: 160
  • 622581962_2_Big.jpg
    622581962_2_Big.jpg
    34,5 KB · Aufrufe: 140
  • 622581962_3_Big.jpg
    622581962_3_Big.jpg
    21,5 KB · Aufrufe: 132
  • 622581962_4_Big.jpg
    622581962_4_Big.jpg
    33,4 KB · Aufrufe: 143
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
 

Neue Themen


Oben