Amilo L 6820 macht Probleme, Mac Book muß her

Patrick Van Baily

Patrick Van Baily

Vinylbesessener
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
207
Reaktionen
20
Ort
Leipheim bei Ulm
Hi @ll.... ich verzweifle langsam...

hab mir vor 2,5 Jahren ein Amilo L 6820 Notebook gekauft (wohl gemerkt ein Fujitsu Siemens Teil)

anfangs war ich noch sehr zufrieden mit dem Nice-Teil... doch nach 2 Jahren (ausgerechnet nach Ablauf der Gewährleistungsfrist) fängt das Teil an mir Schwierigkeiten zu machen ohne Ende. Zu aller erst verabschiedete sich das DVD Combi Laufwerk... ich konnte von heut auf morgen keine DVD`s mehr brennen und CD's nimmt er auch nur noch eine ganz bestimmte Sorte. Seit ein paar Tagen ist es nicht mal mehr möglich noch CD`s zu brennen.

Das zweite Manko ist der Akku, der grad mal noch 20 Minuten hält, obwohl ich den Akku erst seit 4 Monaten neu geordert habe...
Habe damals auch den Arbeitsspeicher aufgestockt und habe jetzt 1084 MB RAM, aber er wird irgendwie immer langsamer und langsamer und langsamer... Habe sogar schon die Platte neu formatiert und alles neu aufgespielt... das hat auch nix gebracht. Selbst im abgesicherten Modus ist das Teil nicht absturzsicher...

Dazu kommt noch das seit ein paar Tagen der Kühler vom Prozessor bizarre Geräusche von sich gibt... Mir ist das Teil auch nie runtergeflogen oder so. Ich dachte hmmm... vielleicht hockt ja der RAM nicht richtig in seinem Steckplatz und habe nochmal nachgeschaut.... NIX

Wollte hier einfach mal gesagt haben, dass ihr die Finger von diesem Notebook lassen solltet, habe nämlich mal im Internet geforscht und auch einen gefunden der selbiges Problem mit seinem Teil hat... unter http://www.ciao.de

Jetzt überlege ich mir ein neues Notebook zu kaufen, denke da eher an ein MacBook oder Mac Book Pro. Ich kann mich nur noch nicht so richtig entscheiden für welches.
Vielleicht kann mich hier der eine oder andere von Euch beraten was die neuen MacBooks angehen soll.

Möchte damit ja auch Produzieren, und beim Produzieren darf bei mir Ableton Live und Logic nicht fehlen. Was könnt ihr mir denn empfehlen was in der Preisklasse zwischen 1200 und 1800 € liegt. Auf der Site http://www.apple.de gibt es ja soviele zur Auswahl. Nur ich kann mich nicht entscheiden...

THX im Voraus...
 
alexxus

alexxus

Ideal Standard™
Mitglied seit
Okt 2004
Beiträge
950
Reaktionen
124
Ort
Berlin
vergiss ein macbook pro für 1800 € ;)

dafür doch besser ein "normales" macbook... ich hab für meins 1699 € gelöhnt und hab keinen davon bereut... :)

zu den vorschlägen:

du musst schon genau schreiben, was du brauchst...

fürs producen brauch man eigentlich nen großen bildschirm, allerdings je größer der bildschirm, desto unmobiler wird das ganze notebook... ich finde 13,3 " genau einen richtigen kompromiss zwischen größe und mobilität... ich hab kein augenproblem, also stört mich die auflösung nicht (mein chef hat augenprobleme und den störts)...

denk aber auf jeden fall daran, dass du viel arbeitsspeicher brauchst! den kauf aber nicht gleich integriert bei apple, sondern privat nach dem notebook kauf.. so kannst du schonmal sparen... vielleicht hättest du auch früher auf die idee kommen sollen, weil du jetzt um die 19 % MwSt nicht rum kommst.. ;)

naja ich bin jedenfalls vollstens zufrieden mit dem teil... mac os-x ist so ein grandioses betriebssystem, da will man garnicht mehr von weg.. und wenn man win doch noch braucht, auch kein problem! genauso wie mit linux... :)
 
Patrick Van Baily

Patrick Van Baily

Vinylbesessener
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
207
Reaktionen
20
Ort
Leipheim bei Ulm
Das mit den 19 % sind no prob für mich.. Kauf ich über meine Firma...

Ja ich will auf jeden Fall ein Notebook, ich weiß dass für Producing eigentlich ein Apple Desktop Rechner besser wäre, aber ich will mit dem Teil ja auch Live-Acts machen, aslo muß es schon mobil sein... Die Grafik stört mich da eigentlich weniger... Hast du eine günstige Bezugsaddy für Arbeitsspeicher für ein MacBook?
 
Patrick Van Baily

Patrick Van Baily

Vinylbesessener
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
207
Reaktionen
20
Ort
Leipheim bei Ulm
Wie ist das eigentlich mit meinen ganzen files die ich auf meinem rechenr habe?

Bleiben mp3 files mp3 und zip files zip.... etc...etc...

ich habe zwar eine externe festplatte mit meinem wichtigsten zeug, aber kann ich eigentlich auch ne windows software, wie z. B. Office ins OSX einbinden?
 
G

Gast15453

Guest
Siehe die beiden Foren, da wird Dir weitergeholfen und es gibt auf jeden Deiner Fragen mehrere fachkundige Antworten.

Viel Spaß
 
G

Gast2776

Guest
Extremst zur Not kannste Windows per BootCamp oder Parallels auf dem Mac laufen lassen. Naja, kann nur sagen, seit dem Mac staubt mein Windows Notebook in der Ecke :D Musst Dir eben vorher überlegen, was Du genau mit dem Gerät machen möchtest. Dann evtl. noch schauen, gibbet die Anwendungen auch für OS X oder ein Ersatz.
Die oben genannten Links würde ich Dir auch empfehlen, sehr nette und hilfsbereite Leute. Findest eigentlich zu jeder Frage was...komischerweise funzt die Suchfunktion bei denen ganz gut, hat mir bisher alle Antworten gebracht ^^
Falls Du Studi bist, schau bei www.Unimall.de oder macatcampus.de vorbei. Da bekommst die Apple Hardware günstiger.

//Edit: Zip bleibt Zip und MP3 bleibt MP3. Wobei Du noch wissen musst, OS X kann nicht auf NTFS Datenträger schreiben. Lesen allerdings sehr wohl. OS X benutzt das FAT32 System.

gruß (Mac is einfach geil :D)
 
Skope

Skope

....... addicted freak
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
704
Reaktionen
44
Ort
berlin mittendrin
OS X benutzt das FAT32 System
Das ist so nicht ganz richtig, HFS+ ist das Standard-Filesystem unter MAC OS X. Sehr wohl richtig ist aber das OS X ohne Probleme mit FAT32 umgehen kann, somit ist dieses Filesystem ideal für externe Datenträger die nicht in einer homogenen Betriebsystemumgebung benutz werden.
 
 
Oben