analoge drummodule

JungleWarHead

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
145
Ort
Paderborn
kann mir mal jemand seine erfahrungen mit analogen drummodulen (MAM ADX1, DRM-1, Jomox AirBase99, XBase 09 usw.) mitteilen ?¿?

ich kann mir zwar im moment eh keinen leisten, aber ich mag analoge drums nun mal viel lieber als so ROM-Sample-Zeug...

Wer hat mit einem der o.g. Geräte gearbeitet, was kann man empfehlen ... ?¿?
 

SChrauber

Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.427
Ort
Hinter den Bergen
Doch doch...ist schon interessant..ich werd bestimmt noch was dazu schreiben, schaffs aber auch nicht immer gleich einen Tag später zu antworten :). Ansonsten hab ich in diesem Thread ein bischen was zur 909 geschrieben - einschließlich Links, wo man recht fix zu Seiten mit Infos zu anderen analogen Kisten kommen kann.
 

JungleWarHead

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
145
Ort
Paderborn
das ist doch wirklich schon mal was!!! ... werd ich mir gleich mal ansehen.

ich meinte ja auch nicht dich. der thread ist immerhin schon ein paar tage alt und andere themen sind dann schon überfüllt. ich finde das thema bloß echt interessant.

---------------------
analoge sound sind ein traum
---------------------
 

SChrauber

Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.427
Ort
Hinter den Bergen
naja..analoge Drums sind ja auch schon ein bischen spezieller und da in dieser Sektion noch nicht soo viel los ist kannst du da nicht unbedingt mit schnellen Antworten rechnen.
 

JungleWarHead

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
145
Ort
Paderborn
OK .... dann hab ich noch etwas Geduld. Hab eh kein Geld schon wieder ne neue Anschaffung zu machen, obwohl ich voll Bock drauf hätte...
 

SChrauber

Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.427
Ort
Hinter den Bergen
Kommt drauf an was du brauchst...wenn du die Standart-Drums haben willst, die in jeder Dancefloor-Nummer einschließlich D&B zu hören sind dann kann ich auf jeden Fall Novations Drumstation empfehlen. Ist halt Standart das Teil und meiner Meinung nach besser als jeder Sampler, oder die ganzen Software-Emulationen. Besser wäre noch eine original 909/808, aber das ist inzwischen recht aussichtslos noch eine auf dem Gebrauchtmarkt zu kriegen. Die Geräte von Jumox  sind soweit ich weiß ich weiß noch etwas flexibler und bieten mehr Synthesemöglichkeiten als die oben erwähnten „Vorbilder“..fand ich auch ganz geil was ich da so gehört habe.
Die MAM ist mir nicht bekannt, aber ich denke mal das die auch gut klingen wird, da andere Produkte von diesem Hersteller ja auch immer überraschend gut gelungen waren. MAM ist eher die Low-Budget-Nischen-Nachbau-Ideenklau-Firma.
Ansonsten kann man auch auf normale gute Soft,- und Harware-Synthesizer zurückgreifen, eigene analoge Drumsounds synthetisieren und diese gegebenenfalls absampeln: Da kann man noch einiges neues bauen, was noch niemand zuvor gehört hat.
Es lohnt sich auch mal einen Blick auf den Gebrauchtmarkt zu werfen und nach etwas unbekannteren alten Geräten Ausschau zu halten: Linndrum, Rolands andere TR und CR-Gurken, Korg...Die klingen meistens grottig schlecht bis kurious, aber gerade im Bereich der elektronischen Tanzflurmusik können Sounds dieser Art ja durchaus erwünscht sein.
 
 
Oben