Anfänger benötigt Hilfe, Anfang mit MPD24?!

rabauke.

Member
Mitglied seit
Okt 2007
Beiträge
19
Reaktionen
0
Hallo,
ich habe die Frage bereits im deejayforum.de gepostet, aber ich versuche mein Glück dennoch hier. :)
Ich hatte eigentlich vor (schon länger) mit dem DJing anzufangen. Nun hab ich nochmal genauer darüber nachgedacht und habe festgestellt, dass Platten auflegen ganz interessant sein kann, nur war mein wahres Ziel eher das basteln von Beats. Naja, ich kann's schlecht beschreiben...aber ein guter Beat macht mich einfach glücklich. :D
So, nun fand ich das Thema als Anfänger ziemlich komplex. Es gibt zig Begriffe, mit denen ich nichts anfangen konnte/kann, nur hab ich eine ungefähre Vorstellung wie ich anfangen möchte.
Zu Beginn würde ich gerne auf diese Art und Weise basteln. Was ich dafür brauche, wird wohl der MPD24, gute aktiv Boxen und ein Programm ala FL oder Cubase sein.
Eine Soundkarte besitze ich zwar (Audigy 2 ZS), wobei ich nicht einschätzen kann, ob diese für meine Zwecke geeignet ist.
Jetzt bräuchte ich eure Hilfe was den Kauf der Sachen angeht.
Erstmal, was haltet ihr von der Idee mit dem MPD24 + FL, Cubase & Co. zu beginnen?
Dann würde mich interessieren, was ihr mir für ein Programm empfehlen würdet (vorallem als Anfänger, wobei ich auch nicht nach zwei Monaten beim Beatbauen stagnieren möchte, weil das Programm nicht mehr hergiebt)?
Zum Schluß wären ein Paar aktiv Boxen auch nicht schlecht. Wieviel müsste ich ausgeben, um einigermaßen gute Boxen zu haben, die für den Anfang locker reichen? Ich würde gerne im Bereich des Hip Hops Beats erstellen.
Noch irgendwas, was man zum Start benötigt?
Ach ja, wie siehts eigentlich mit Starthilfen aus? Gibt es irgendeine Standardliteratur o.ä., auf welche man gerade zu Beginn zurückgreifen sollte?
Kurz zusammengefasst:
  1. Gute Idee mit MPD24 + Programme wie FL oder Cubase anzufangen?
  2. Welches Programm zu Beginn?
  3. Welche aktiv Boxen, die für den Anfang genügen und keine Unsummen kosten (Bereich Hip Hop)?
  4. Ist meine Soundkarte (Audigy 2 SZ) ausreichend?
  5. Existiert irgendeine Standardliteratur, welche man als Anfänger unbedingt besitzen sollte?
  6. Sonst noch irgendwas, worauf ich achten sollte?

So, das war's dann auch. :D
Ich habe einige Seiten in diesem Forum gelesen, nur konnte ich mir meine expliziten Fragen nicht wirklich beantworten.
Gesucht habe ich auch, allerdings in einer eher beschränkten Art, da mein Wissen auf dem Gebiet rudimentär ist.

Ich hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt.

Vielen Dank und schöne Grüße! :cool:
 

The Addict

alias dj velocet
Mitglied seit
Dez 2004
Beiträge
233
Reaktionen
8
Ort
españa
2---> demos besorgen und reinschnuppern, bzw cubase irgendwo testen

3---> um rumprobieren reicht erstmal ne stereo anlage, wenn nicht vieleicht die behringer truth, alesis m1, samson etc.... --> probehören

4---> kommt darauf an wie hoch die latenz bei der ist, sollte diese passabel sein brauchst du auch vorerst keine andere

5---> es gibt sehr sehr viel literatur. zb das homerecording handbuch, cubase bezogene bücher (die referenz, die lösung) und natürlich das handbuch vom program das du dir besorgen wirst. du kannst allerdings auch googlen, fast alles ist heutzutage im internet.

6---> Nicht am anfang gleich ohne ende viel geld ausgeben ohne richtig zu wissen was du überhaupt brauchst, daran denken das es ein ziemlich langer lernprozess werden wird bis du was anständiges aus dem seq rausholen wirst und, spass haben.

lg
 
Mitglied seit
Okt 2007
Beiträge
15
Reaktionen
0
wenn du sowas machen willst, rate ich dir eher zu ableton live.

Die abgespeckte Lite edition ist vielen geräten kostenlos beigelegt. zum schnuppern reicht sie.

Falls du der sache intensiver nachgehen willst, kannst du deine lite edition günstig auf die vollversion updaten (299,-).

cubase ist für diese zwecke viel zu kompliziert und ausführlich und auch teurer.
 
 
Oben