Anfängersetup zum reinschnuppern

J
joelhzz
Well-known member
Mitglied seit
21 Jan 2022
Beiträge
64
Reaktionen
0
Hallölle

Ich habe mich spontan entschieden, mir ein neues Hobby zu suchen und da ich schon immer vom DJing begeistert war, habe ich mich mal da dran gesetzt. Ich habe mich in den letzten 2 Wochen ausführlich mit dem Thema beschäftigt und probiert möglichst ein solides Grundwissen aufzubauen. Ich habe nun auch mit der Software Rekordbox zu mixen angefangen. Ich habe aber auch schon oft gehört, dass man einfach üben üben und nochmal üben muss. Also soll nun das erste kleine Setup her.

Da ich mir immernoch nicht zu 100% sicher bin ob dies was für mich ist, denke ich ein DJ Controller wäre das Beste für den Anfang. Ausserdem habe ich auch nicht besonders hohe Ansprüche. Ich habe hier noch zwei Logitech Z200, welche sicher nicht wirklich toll klingen (also m.M.n tun sie es :D aber das liegt wohl daran, weil ich nichts anders gewohnt bin) aber ihren Zweck erfüllen.

Nun kommen wir zum Thema Kopfhörer. Ist es nötig für den Anfang ein Kopfhörer zu kaufen? Da ich ab und zu auch mal was zocke habe ich hier ein Lioncast LX50 (ist ein Headset). Reicht das für den Anfang aus?

Und zu guter letzt den Controller. Also grundsätzlich würde ich gerne nicht zuviel ausgeben evtl. auch gebraucht. Ich würde gerne mit der Software Rekordbox arbeiten, da ich diese bis jetzt genutzt habe und sie mir gefällt. Jetzt weiss ich leider nicht, welche DJ Controller alle mit Rekordbox kompatibel sind. Einzig der DDJ RB ist mir schon zu Ohren gekommen, jedoch bin ich für Vorschläge offen.

Liebe Grüsse und Danke im Voraus!
Joel
 
A
AtmosphereNRW
Well-known member
Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
479
Reaktionen
115
Von welcher Firma kommt rekordbox ?

Richtig von Pioneer DJ.

Ergo unterstützt nur rekordbox nur Pioneer Hardware.

Guck bei Ebay / Ebay Kleinanzeigen, nach einem DDJ-400 damit biste fürn Anfang zum ausprobieren ausreichend versorgt.
Neukauf lohnt sich da nicht, weil Gebrauchtmarkt ist voll davon und Wert verlust Hoch, gerade bei den ganzen Einsteiger Modellen.
 
metroplex2005
metroplex2005
alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
771
Reaktionen
150
Ort
hinter dir
Nun kommen wir zum Thema Kopfhörer. Ist es nötig für den Anfang ein Kopfhörer zu kaufen? Da ich ab und zu auch mal was zocke habe ich hier ein Lioncast LX50 (ist ein Headset). Reicht das für den Anfang aus?
Ja, du brauchst einen Kopfhörer zur Vorbereitung und Anpassung des nächsten Tracks.
Dein Kopfhörer kommt in deine Audiohardware, nicht an den Rechner (kein USB, kein Bluetooth, ausschließlich mit einem Klinkenstecker).

Mit entsprechenden Adaptern könntest dein Gamingheadset an die Audiohardware anschließen, ich empfehle dir aber trotzdem einen separaten Kopfhörer.
Welchen du da nimmst bleibt dir überlassen, der Markt gibt da für jede Preisklassse was her.

Allerdings empfehle ich da immer gerne den Sennheiser HD25, auch wenn er für einen Einsteiger preislich ein wenig "overpowered" ist.
Dafür wirst du aber jahrelang Freude damit haben, nicht nur beim DJing.
Ich hab meinen seit über 15 Jahren, der ist quasi unkaputtbar und klingt mit Sicherheit besser als jedes Gamingheadset (ich nutze meinen auch seit 15 Jahren noch zum zocken und kein 3Dsurround-supermega-pro-gamer Headset konnte mich klanglich bislang vom Gegenteil überzeugen).

Und zu guter letzt den Controller. Also grundsätzlich würde ich gerne nicht zuviel ausgeben evtl. auch gebraucht. Ich würde gerne mit der Software Rekordbox arbeiten, da ich diese bis jetzt genutzt habe und sie mir gefällt. Jetzt weiss ich leider nicht, welche DJ Controller alle mit Rekordbox kompatibel sind. Einzig der DDJ RB ist mir schon zu Ohren gekommen, jedoch bin ich für Vorschläge offen.

Na wenns denn unbedingt Rekordbox sein soll...

Du hast Rekordbox also schon installiert?
Dann schau nochmal auf der Homepage nach, dort gibts eine genaue Übersicht welche Hardware unterstützt wird und im Detail was leistet:

Ansonsten:
Guck bei Ebay / Ebay Kleinanzeigen, nach einem DDJ-400 damit biste fürn Anfang zum ausprobieren ausreichend versorgt.
Neukauf lohnt sich da nicht, weil Gebrauchtmarkt ist voll davon und Wert verlust Hoch, gerade bei den ganzen Einsteiger Modellen.
 
J
joelhzz
Well-known member
Mitglied seit
21 Jan 2022
Beiträge
64
Reaktionen
0
Ja, du brauchst einen Kopfhörer zur Vorbereitung und Anpassung des nächsten Tracks.
Dein Kopfhörer kommt in deine Audiohardware, nicht an den Rechner (kein USB, kein Bluetooth, ausschließlich mit einem Klinkenstecker).
Das LX50 ist ein Klinkenheadset, werde mich aber mal nach einem Sennheiser HD25 umschauen
Na wenns denn unbedingt Rekordbox sein soll...
Klingt nicht gerade als ob du ein Freund davon wärst? :D Wie kommt das? Finde halt rekordbox sehr Anfängerfreundlich (bzw. ich komme gut damit klar und das ist doch das wichtigste oder?)
 
J
joelhzz
Well-known member
Mitglied seit
21 Jan 2022
Beiträge
64
Reaktionen
0
Guck bei Ebay / Ebay Kleinanzeigen, nach einem DDJ-400 damit biste fürn Anfang zum ausprobieren ausreichend versorgt.
Neukauf lohnt sich da nicht, weil Gebrauchtmarkt ist voll davon und Wert verlust Hoch, gerade bei den ganzen Einsteiger Modellen.
Werde mich mal umschauen, Vielen Dank!
 
metroplex2005
metroplex2005
alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
771
Reaktionen
150
Ort
hinter dir
Das LX50 ist ein Klinkenheadset, werde mich aber mal nach einem Sennheiser HD25 umschauen
Ja, aber fürs DJing meiner Meinung nach ungeeignet.
Mit Adaptern von kleiner Klinke auf große Klinke (3,5mm auf 6,35mm) technisch machbar, dafür ragt der Anschluss dann aber ziemlich weit aus der Hardware raus.

Klingt nicht gerade als ob du ein Freund davon wärst? :D Wie kommt das? Finde halt rekordbox sehr Anfängerfreundlich (bzw. ich komme gut damit klar und das ist doch das wichtigste oder?)
Ich halte von Rekordbox nicht besonders viel.
Und auch nicht auf das zu frühe einschießen auf eine Software ohne Erfahrungswerte.
Das ist aber nur meine Meinung aufgrund meiner Erfahrungen.
Solange du gut damit klarkommst ist für dich alles gut.
 
J
joelhzz
Well-known member
Mitglied seit
21 Jan 2022
Beiträge
64
Reaktionen
0
Ja, aber fürs DJing meiner Meinung nach ungeeignet.
Mit Adaptern von kleiner Klinke auf große Klinke (3,5mm auf 6,35mm) technisch machbar, dafür ragt der Anschluss dann aber ziemlich weit aus der Hardware raus.
Ja, das verstehe ich.
Ich halte von Rekordbox nicht besonders viel.
Darf ich fragen wieso? bzw. welche Softwar enutzt du? - Ist halt kostenlos, nehme an das es bessere Software gibt die aber kostenpflichtig ist.
Und auch nicht auf das zu frühe einschießen auf eine Software ohne Erfahrungswerte.
Das ist aber nur meine Meinung aufgrund meiner Erfahrungen.
Solange du gut damit klarkommst ist für dich alles gut.
Das kann ich gut nachvollziehen und evtl. werde ich später auch auf eine andere Software wechseln, jedoch sagst du es ja mit deinen eigenen Worten "Und auch nicht auf das zu frühe einschießen auf eine Software ohne Erfahrungswerte."

Bei irgendeiner Software muss ich ja anfangen um meine persöndlichen Erfahrungswerte aufzubauen was Software betrifft.
 
metroplex2005
metroplex2005
alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
771
Reaktionen
150
Ort
hinter dir
Ich hab Installationen von so ziemlich jeder Software, da ich mir im Laufe der Jahr(zehnt)e sehr viel an Hardware zugelegt oder getestet habe.
Als "alter Vinyl-DJ" am Anfang der 2000er die ersten digitalen Gehversuche mit Final Scratch und ScratchLive
Und im Laufe der Zeit dann Serato DJ, Traktor, VirtualDJ, Rekordbox, Mixxx, usw.
Aber im Endeffekt nutze ich fast ausschließlich Serato. Teilweise Hardwarebedingt, teilweise aus Gewohnheit.
Nur wenn ich ab und zu zu Hause ein wenig mit "stem-separation" experimentieren möchte, dann nutze ich Virtual DJ. Allerdings würde ich nicht damit auftreten...

"Schlechter/Besser" gibts meiner Meinung nach bei den aktuellen Anbietern nicht, nur unterschiedliche Vor- und Nachteile.
Jede Software bringt genug an Funktionen mit, um professionell damit zu arbeiten. Sogar die Freeware.
Es kommt hauptsächlich auf den eigenen Anspruch an Qualität und die Gewohnheit an.

Die Grundfunktionen und der Aufbau der Benutzeroberfläche sind eigentlich überall halbwegs gleich und abgesehen von der Audioengine unterscheiden sich die Programme nur optisch und durch gewisse Spielereien, welche für das eigentliche Handwerk aber nicht erforderlich sind.

Die Basics:
Zwei virtuelle Decks, 2x virtueller EQ, 2x virtueller Linefader, 1x Crossfader, mehrere Cuepunkte pro Deck, Loopingfunktion per Deck, Waveformdarstellung, brauchbare Datenbank mit Suchfunktion und virtuellen "Plattenkoffern".

Die Spielereien:
Sync Funktion, Softwareeffekte, Keylock, Pitchplay, Automix, stem-separation, usw.
(wobei sich zu viele Anfänger zu viel den Spielereien aufhängen, ohne mit den Basics vernünftig umgehen zu können)

Ich halte Rekordbox, Serato und Traktor für absolute Einsteiger bzw. Leute die erstmal nur ohne Hardware reinschnuppern/ausprobieren wollen für "suboptimal", da man sich bei diesen in einem geschlossenen Ökosystem befindet und bei deren Lizenmodellen immer auf spezielle Hardware oder Vollpreisversionen eingeschränkt ist.
Rekordbox hat den Performance Modus ohne Hardware auch nur freigegeben, um potentielle Neukunden möglichst früh (durch Gewohnheit) an ihr Ökosystem zu binden.
Ein gewinnorientiertes Unternehmen hat da ohne Hintergedanken nichts zu verschenken.

Das heißt nicht das Rekordbox schlecht ist, aber wenn du erstmal mit einer Software mit geschlossenem Ökosystem anfängst, dann bleibst du aus Gewohneit vermutlich auch dabei, auch wenn du in der Hardwareauswahl dadurch eingeschränkt bist.
Und gerade zum reinschnuppern finde ich, dass da meistens zu viel Geld investiert wird, welches anderweitig erstmal sinnvoller verwendet werden kann.

Aber das ist nur meine Meinung, man kann auch eine Andere haben und jeder darf sein Geld ausgeben wie er es für richtig hält.
 
J
joelhzz
Well-known member
Mitglied seit
21 Jan 2022
Beiträge
64
Reaktionen
0
(wobei sich zu viele Anfänger zu viel den Spielereien aufhängen, ohne mit den Basics vernünftig umgehen zu können)
Werde ich aufjedenfall beachten.
Ich halte Rekordbox, Serato und Traktor für absolute Einsteiger bzw. Leute die erstmal nur ohne Hardware reinschnuppern/ausprobieren wollen für "suboptimal", da man sich bei diesen in einem geschlossenen Ökosystem befindet und bei deren Lizenmodellen immer auf spezielle Hardware oder Vollpreisversionen eingeschränkt ist.
Deine Argumentation verstehe ich, leider ist dies ja nicht nur beim DJing der Fall, sondern überall Handys, Autos etc. Das nennt sich ganz einfach "Kundenbindung".
Ein gewinnorientiertes Unternehmen hat da ohne Hintergedanken nichts zu verschenken.
Ob gewinnorientiert oder nicht, eigentlich können wir ja trotzdem dankbar sein, dass der Performance Mod. gratis zu verfügung gestellt wird - Wäre dies nicht der Fall, würden andere Leute herummeckern, wieso das bei XXX gratis ist aber bei rekordbox nicht. Man muss solche Massnahmen gezwungenermassen ergreifen um überleben zu können.
Das heißt nicht das Rekordbox schlecht ist, aber wenn du erstmal mit einer Software mit geschlossenem Ökosystem anfängst, dann bleibst du aus Gewohneit vermutlich auch dabei, auch wenn du in der Hardwareauswahl dadurch eingeschränkt bist.
Nunja, ob das dann wirklich schlecht ist, dass ist die andere Frage.
Aber das ist nur meine Meinung, man kann auch eine Andere haben und jeder darf sein Geld ausgeben wie er es für richtig hält.
So ist es aber ich bin trotzdem dankbar, wenn du mir deine Meinung preis gibst.

Andere Frage. Wenn ich mir ein DDJ 400 kaufen würde, dann könnte ich doch weiterhin den Performance Modus kostenlos benutzen oder? Habe dazu was gelesen, dass es ein sogennanten "Hardware Unlock" gibt. Oder liege ich da falsch und müsste zahlen wenn ich mit rekordbox arbeiten wollte (mit DJ Controller).
 
A
AtmosphereNRW
Well-known member
Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
479
Reaktionen
115
Fakt ist nun mal wenn der Joel spass an dem DJing finded, und er später eventuell im Club usw. auflegen möchte, was eigentlich alle Jungen DJ's möchten, was auch nicht schlimm ist, es ist halt der reiz daran...

Wird er sowieso fast zu 95% nur Pioneer in den Läden vorfinden, egal wo und welches Land.
Ich spreche da aus erfahrung...

Dann muss er sowieso seine Tracks mit rekordbox vorbereiten usw.
Damit er nur noch seinen USB Stick mit nehmen muss zum Event.
 
J
joelhzz
Well-known member
Mitglied seit
21 Jan 2022
Beiträge
64
Reaktionen
0
Klar ist dies dann Kundenbindung, aber wenn ich mit dem DDJ 400 den Performance Modus nutzen kann (was ja der Fall ist), reicht für mich das immoment voll aus. Aber ich verstehe schon dein Punkt, was das angeht.
 
J
joelhzz
Well-known member
Mitglied seit
21 Jan 2022
Beiträge
64
Reaktionen
0
Ich werde mich mal auf den üblichen Occasionseiten die es hier so gibt nach einem gebrauchten DDJ 400 umschauen. Die Sennheiser HD25 habe ich auch noch im Hinterkopf, leider finde ich da nichts auf dem üblichen Gebrauchtmarkt und 120 Franken sind mir dann doch schon etwas viel. Würde die Kopfhörer halt auch gerne Occasion erwerben, da diese dort günstiger angeboten werden aber eigt. immer im Top Zustand. Evtl. gibt es da ja noch welche Alternativen, welche ich gebraucht kaufen kann.
 
K
k.k.supporter
Well-known member
Mitglied seit
10 Aug 2009
Beiträge
274
Reaktionen
57
Ich nutze auch Rekordbox, weil es für mich die bestpassendste Software ist. Das muss jeder für sich selbst entscheiden, Serato hab ich zum Beispiel nur mal angetestet, aber es hatte mir für nichts, was andere nicht auch haben und man muss direkt die SW kaufen um halbwegs arbeiten zu können, das hat mich dann abgeschreckt. Algorithm DJ ist nicht schlecht, hat mich aber persönlich von der Bedienung nicht so überzeugt. Traktor hatte ich früher mal, würde ich aber heute nicht mehr zum Einstieg nehmen. Ist zum einen unübersichtlicher, zum anderen ist die Zeit von Traktor aber mMn gezählt, da nicht mehr wirklich weiterentwickelt wird. Zudem gibt es dafür nur wenig Controller. VDJ ist die Allzweckwaffe. Kann (fast) alles und funktioniert mit eigentlich jedem gängigen Controller. Auch die Konnektivität ist super bei Virtual DJ. Ich hab das lange genutzt und kann heute nicht mehr sagen, was der genaue Grund für den Wechsel auf Rekorbox war, aber irgendwo spielt ja auch der Wohlfühlfaktor eine Rolle. Bei Rekordbox gefällt mir tatsächlich das Bibliothekenmanagement inkl. intelligenter Playliste, Sidelist, Tagging, etc. super und natürlich die einfache Möglichkeit Sticks für den Club vorzubereiten, aber das bieten die meisten anderen Programme auch. Nachteil ist für mich als nunmehr Mobile-DJ die fehlende Konnektivität mit externen Programmen. Man bekommt keine MidiClock, Ableton Link ist eher schlecht als recht integiert, etc. Wenn man da bei Denon schaut, wie gut das mit Soundswitch funktioniert oder VDJ, das super mit fast jeder Lichtsoftware läuft, dann bin ich manchmal schon neidisch. Controller funktionieren natürlich nur die von Pioneer, aber die sind eben auch am weitesten verbreitet und es gibt davon so viele, dass eigentlich jeder einen passenden finden sollte. Als Einsteiger ist der Vorteil bei RB ganz klar die kostenlose Softwarenutzung, wenn man einen passenden Controller hat. VDJ kostet eben 300€ (Lifttimelizenz) und Serato lag meine ich auch bei 150-200€ Upgrade für die Vollversion. Das ist am Anfang sicher eine Hürde. Wenn du dabei bleibst, ist ein Umstieg aber auch mit vertretbarem Aufwand möglich.

Aus meiner Sicht gibt es keinen Grund nicht bei RB zu bleiben wenn dir die SW gefällt und die einen passenden Pioneer Controller findest. Bei den Controller machen die Einstiegsgeräte Sinn und reichen meist aus. Den DDJ200 würde ich nicht nehmen, da der doch sehr viele Einschränkungen hat. Der DDJ400 oder der Vorgänger DDJ-RB sind für den Einstieg super und vollkommen ausreichend. Der nächstgrößere wäre der DDJ800, der aber schon deutlich teurer ist. Den FLX6 würde ich nicht kaufen, da er nur größer ist, aber kein wirkliches Upgrade darstellt. Den etwas älteren DDJ-RR finde ich super, es ist aber schwer den für einen vernünftigen Gebrauchtpreis zu finden. Ich hab meinen als Backup vor 2 Jahren für 350€ gekauft, dafür würde ich jederzeit wieder zuschlagen.
 
3
3000GT
Well-known member
Mitglied seit
18 Jan 2015
Beiträge
171
Reaktionen
25
Wie doch die Geschmäcker unterschiedliche sind☺️

Ich habe in den Letzten fünf Jahre alle Software ausprobiert! Rekordbox Dj läuft am Stabilsten. Und hat alles was man als Anfänger oder Profi braucht.

Und die Hd25 waren schon vor 20 Jahren nicht mein ding und sind es heute nicht!
Klanglich noch ok aber Rest… halt fast 30 Jahre. Da gibt es heute deutlich bessere.
 
K
k.k.supporter
Well-known member
Mitglied seit
10 Aug 2009
Beiträge
274
Reaktionen
57
Ich nutze hauptsächlich auch die HD25, obwohl schon etliche Jahre alt, ist der wirklich fast unkaputtbar, vom Tragekomfort gibt es aber wirklich bessere. Klang ist zum Mixen super, Hifi sind die für mich aber nicht, da bevorzuge ich zu Hause andere. Ich hab mir als Backup und für den Schreibtisch mal die hier geholt. Haben "damals" 20€ gekostet, dafür sind die echt gut, aber nach 3 Jahren fängt die Steckerummantelung an sich aufzulösen. Daher für zu Hause o.k., aber zum wöchentlichen Auflegen würde ich was solideres kaufen.
 
J
joelhzz
Well-known member
Mitglied seit
21 Jan 2022
Beiträge
64
Reaktionen
0
Das muss jeder für sich selbst entscheiden
So ist es, es gibt kein "beste Software" dies ist für jeden individuell.
Der DDJ400 oder der Vorgänger DDJ-RB sind für den Einstieg super und vollkommen ausreichend.
Schaue mich tatsächlich zurzeit nach einem gebrauchten DDJ-400 um.
Ich hab mir als Backup und für den Schreibtisch mal die hier geholt. Haben "damals" 20€ gekostet, dafür sind die echt gut,
Werde mir die mal anschauen.
aber nach 3 Jahren fängt die Steckerummantelung an sich aufzulösen. Daher für zu Hause o.k., aber zum wöchentlichen Auflegen würde ich was solideres kaufen.
Immoment werde ich ja eh nur zuhause mixen. Danke für den Tipp
 
J
joelhzz
Well-known member
Mitglied seit
21 Jan 2022
Beiträge
64
Reaktionen
0
Da sieht man mal, dass es doch einige Nachteile gibt in der Schweiz zu leben. Habe mich in letzter Zeit nach einem DDJ 400 umgeschaut. War einer für 230 Franken inseriert. Der Typ hat nicht zurückgeschrieben und das Inserat ist weg. Ansonsten finde ich lediglich noch einen der über 300 und einer der 250 Franken verlangt aber beide versenden den Controller nicht. Leider ist dies einige hundert Kilometer entfernt. Auf anderen Seiten fand ich gar keinen. Wenn ich hingegen auf ebay.de suche finde ich unzählige. Was solls ich werde mich weiter umschauen.
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.982
Reaktionen
425
Wohnst du "tief" drin in der Schweiz?
Sonst könnte man ja jemanden suchen der grenznah wohnt...

Ich hab mal von jemandem was gekauft und derjenige wohnte in CH und arbeitete in D, hat mir dann den Artikel in D abgesendet.
Das müsste man jetzt umdrehen.
 
J
joelhzz
Well-known member
Mitglied seit
21 Jan 2022
Beiträge
64
Reaktionen
0
Wohnst du "tief" drin in der Schweiz?
Sonst könnte man ja jemanden suchen der grenznah wohnt...

Ich hab mal von jemandem was gekauft und derjenige wohnte in CH und arbeitete in D, hat mir dann den Artikel in D abgesendet.
Das müsste man jetzt umdrehen.
Also viel tiefer gehts nicht :D In Bern.... ist halt extrem mittig.
 
freddyk
freddyk
scratchnerd.ch
Mitglied seit
2 Nov 2007
Beiträge
106
Reaktionen
2
Ort
Baar
wenn du was fürs kleine Geld suchst, kann ich dir folgende 2 Varianten empfehlen:

Reloop Ready und Reloop buddy

unterschied is, Ready ist für Serato gemacht und Buddy funktioniert auch schon mit nem Ipad und dem Algoriddim App....


Günstig und für Anfänger definitiv geeignet... ich selbst habe mir als Spass den Reloop Ready gegönnt und auch schon in Bars damit aufgelegt... funktioniert tiptop... ist kein Vergleich zu den "grossen" controllern und zu Turntables aber für den Anfang oder so on the road sicherlich nicht die schlechteste Lösung....

Kopfhörer sage ich immer, ausprobieren is am Besten... Ich persönlich finde die klassischen Technics headphones nicht so geil, da die Ohrmuscheln zu beweglich sind.... aber eben da kommt es nicht nur auf Klang sondern auch auf den Tragekomfort an....

ansonsten wenn es Rekordbox sein soll... dann ist nur pioneer ne Lösung (wie andere auch schon erwähnt haben).
 
J
joelhzz
Well-known member
Mitglied seit
21 Jan 2022
Beiträge
64
Reaktionen
0
wenn du was fürs kleine Geld suchst, kann ich dir folgende 2 Varianten empfehlen:

Reloop Ready und Reloop buddy

unterschied is, Ready ist für Serato gemacht und Buddy funktioniert auch schon mit nem Ipad und dem Algoriddim App....


Günstig und für Anfänger definitiv geeignet... ich selbst habe mir als Spass den Reloop Ready gegönnt und auch schon in Bars damit aufgelegt... funktioniert tiptop... ist kein Vergleich zu den "grossen" controllern und zu Turntables aber für den Anfang oder so on the road sicherlich nicht die schlechteste Lösung....

Kopfhörer sage ich immer, ausprobieren is am Besten... Ich persönlich finde die klassischen Technics headphones nicht so geil, da die Ohrmuscheln zu beweglich sind.... aber eben da kommt es nicht nur auf Klang sondern auch auf den Tragekomfort an....

ansonsten wenn es Rekordbox sein soll... dann ist nur pioneer ne Lösung (wie andere auch schon erwähnt haben).
Bekomme ich hier für um die 250-270 UVP.
Macht jetzt keinen grossen Unterschied, wenn ich Ready mit dem DDJ 400 (gebraucht) vergleiche. Das Problem ist, dass ich hier in der Schweiz einfach nicht so ein grosses bzw. ein echt kleines Angebot habe. Wenn ich da ein Reloop Ready gebraucht sehen würde, würde ich sicherlich mal darüber nachdenken, aber habe mal eben geschaut, wird nirgends auf den beliebten Gebrauchtmärkten von CH angeboten. Danke für den Tipp

Werde noch eine Weile abwarten bis irgendwo was brauchbares, gebrauchtes angeboten wird.

Lg Joel
 
3
3000GT
Well-known member
Mitglied seit
18 Jan 2015
Beiträge
171
Reaktionen
25
Bleib beim Ddj 400! Wegen Rekordbox.

Serato 🦕🦖
 
J
joelhzz
Well-known member
Mitglied seit
21 Jan 2022
Beiträge
64
Reaktionen
0
So meine Lieben

Habe jetzt einen DDJ 400 für einen guten Preis bekommen. Dazu habe ich mir auch noch auf Empfehlung das Headset :

gekauft. Eine Sache habe ich leider gar nicht bedacht. Meine kleinen Z200 Logitech haben gar keinen Cinch Anschluss für den Sound. Nun bräuchte ich noch ein Paar Boxen mit Cinch damit ich auch was hören kann (ausser auf den Kopfhörern). Was könntet ihr mir da empfehlen? Muss nicht unbedingt "krass" sein eher wieder so wie das meiste hier zum einsteigen und nicht zu teuer. Lg Joel
 

Ähnliche Themen

 

Neue Themen


Oben