auf was legt ihr wert?

G

Gast30

Guest
mich würde mal interessieren, worauf ihr beim mixen und auflegen am meisten wert legt: auf eine geile "hookline" also die refrainmelodie der tracks oder auf den rythmus und die basics?

was ist euch wichtiger beim auflegen oder mixen?
 
D

Dapos

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
101
Reaktionen
0
also ich finde beides eigentlich sehr wichtig.aber die hookline und nen fettes vocalsample sind schon für mich kaufentscheidend zumindestens im housebereich.

daniel
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Hi Cyman,

tja kommt ganz auf den Track an. Auf jeden Fall braucht der Song einen bestimmten Sound der die Platte zu einem Hinhörer macht, ob das nun eine fette Bassline ist, superklare Flächen, eine Vocalhook, whatever .. hauptsache ist die Platte hat ETWAS besonderes :)

Bye
Andi
 
G

Gast30

Guest
Jap ............das gesamtbild muss stimmen und da sind die Vocals am ausschlaggebendsten,denke ich !

...........und das von einem der kein DJ ist !

:splat: :gun:
 
DjKeeper

DjKeeper

Well-known member
Mitglied seit
Aug 2001
Beiträge
774
Reaktionen
73
Ort
Schleswig Holstein
mir ist die melodie sehr wichtig, dazu gehört der gesang.
ich mag es nicht, wenn man raushört, dass die melodie so aus den fingern gezogen ist. Und wenn manche dadrauf abfahren.
So wie dieses "Samb a Dagio", die melodie ist so ausdrucksschwach und, ich glaube, auch wenns harmonisch ist, wiederspricht diese melodie sämtlichen gesetzen der dramaturgischen-harmonielehre (ich weiß, dass es das nicht gibt, aber ihr wisst, was ich meine) ;)

wenn ich auflegen könnte, wozu ich lust hab (also ne 24 stündige perfomance aus AphexTwin, Prodigy & Goldie) dann wäre der Rythmus wichtig. Aber wem sag ich das...

greetz
 
D

Davis

Member
Mitglied seit
Aug 2001
Beiträge
6
Reaktionen
0
HI,
mir ist die Idee sehr wichtig.Ich mag kein einheitsbrei.
Es gibt 100derte gute Melodien und Vocals.
Aber gute Ideen gibt es nur selten.
Deshalb find ich zb: Safri Duo-Played A Live genial,es ist zwar normal nicht so meine richtung,aber die idee ist genial.
Oder auch Groove Electronic-Indian Requiem,einfach nur geniale Scheibe find ich.
Klar ist neh schöne Melo und ein Schönes Vocal was tolles,aber es muß für mich immer etwas Prowozierendes dabei sein.

greets

Davis  ;)
 
S

SChrauber

Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
1.427
Reaktionen
207
Ort
Hinter den Bergen
Ich denke mal dem Durchschnittskonsumenten sind Vocals und mitsingbare Melodie am wichtigsten – In den meisten Genres ist bei der Produktion nach wie vor wohl die Komposition entscheidend...wenn die „rein geht“ ist der Rest nur noch Formalität.
Ich selber brauch eigentlich auch immer das Aha-erlebniss , halt den Catcher, Sound, was auch immer, wo ich auf anhieb vielleicht nicht wüsste wie ich so was selber zustande bringen könnte.
Ansonsten stelle ich fest, dass mir inzwischen geil gebaute Grooves – egal in welcher Stilistik- mit entsprechenden/ansprechenden Sounds wesentlich wichtiger geworden sind als das ganze Rumgedudel.
Sam-b-adagio ist wohl tatsächlich keine kompositorische Meisterleistung, was die Harmonik betrifft, erfüllt aber dennoch ganz gut seinen Zweck als Großraumdisco-Abfahrt, wobei ich mir vorstellen könnte, dass das entsprechende Publikum an diesem Ort unter den richtigen Voraussetzungen diese Melodie als durchaus dramaturgisch ausdrucksstark empfinden könnte.
 
 
Oben