Auflegen mit/am PC

DjKeeper

Well-known member
Mitglied seit
12 Aug 2001
Beiträge
774
Ort
Schleswig Holstein
Hallo!

Ich wollte mal fragen, welche digitalen alleinunterhalter-lösungen es gibt, neben BPM-Studio und Final Scratch.

Desweiteren interessiert mich vor allem, ob ihr erfahrungen mit derartiger software habt und welche. Auch kleinigkeiten, z.B. ob ihr es vor- oder nachteilhaft findet wenn die Bedienpulte für BPM-Studio über den Com-Port oder USB angeschlossen werden. Oder ob euch der kram auf ner großveranstaltung schonmal abgestürtzt ist. Wie halten sich die systeme in warmen, feuchten clubs?

Kann man eine Festplatte voller MP3 versichern? (Wie ne plattensammlung?) Kann ich mir CD´s einfach kaufen, encoden und mit BPM auflegen wie ich will?

Ihr seht, ich möchte wirklich alles wissen ;)

PS.: ich werde mir keine Denons kaufen, soweit habe ich die sache schon durchdacht.

greetz und vielen dank im voraus
 

MegaData

Member
Mitglied seit
18 Feb 2002
Beiträge
5
Hi !

Aaaalllsssoooo ;) Ich lege auch mit, bzw. nur mit BPM Studio auf. Habe dazu nen Athlon XP 1800 mit 512 MB Ram, das reicht dicke. Naja, dann 160 GB Platte und los gehts ;) Um eines gleich vorweg zu nehmen: da ich letztens erst nen Systemcrash hatte, sichere ich meine MP3s immer wenn es auf der Platte mehr als 3 GB werden als MP3 Cd. Ausserdem hab ich ne extra Liste die mit den Cue Points zusammen gesichert wird, so finde ich meine Tracks auch wieder wenn das Unmöglich halt mal eintrat ;)
So ein Bedienpult habe ich (leider) nicht, da ich die Preise stark überteuert finde, dafür kann ich mir auch 2 CD Player kaufen. Aber ich will mal sagen, wenn man alles ordentlich aufstellt und Platz hat, braucht man die Pult ehrlich gesagt nicht. Ich habe letzten Samstag auf ner großen Fete vor 400 Leute erst wieder aufgelegt. Abgestürzt ist mir das Proggi zum Glück noch nie, aber für den Notfall habe ich immer ne normale Musi-CD dabei, die ich in nen CD Player hauen kann, bis der PC wieder oben ist *g*
Du kannst dir deine CDs natürlich weiterhin kaufen und dann mit dem Programm rippen, dann haste sie als MP3 auf Festplatte und kannst loslegen. Wenn man das alles brennt und dann den Index aller CDs einlesen lässt, ist das am Besten. Du klickst das Lied was du spielen willst an, ziehst es in einen Player und er sagt dir dann genau welche CD (ich habe meine durchnummeriert, is am einfachsten) du reinstecken musst.
Je nachdem ob du deinen PC mit in nen warmen / feuchten Club mitnehmen willst... ich denke nicht das sowas schadet.
Naja, haust dir halt 2 Soundkarten in den PC, dann hab ich mir den Kram an meinen Gemini 1000er angeschlossen, und los geht die Party. Nehme meinen Mixer meistens sogar mit und schliesse hinten dann nur die fremde PA an, das wars.
Kannst dich ja mal melden wenn du mehr wissen willst, ciao,


MegaData
 

J.Garcia

Member
Mitglied seit
17 Jun 2002
Beiträge
5
Ort
Karlsruhe
Lege jetzt seit 1 1/2 Jahren mit Native Instruments Traktor DJ Studio auf - klar, ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, nur mit Mouse und Tastatur-Shortcuts zu arbeiten (Bedienteil gibts leider keins), aber wenn man das mal raushat, kann man mit den Songs Mixe durchziehen, die mit Vinyl oder CD halt überhaupt in keinem Verhältnis stehen. Grundsätzlich steht jeder andere DJ nach meinen Sets auf der Matte und fragt, was das denn für ne Software sei, und ob das überhaupt live gemixt gewesen wäre ...

CDs kaufen, als mp3s encoden, Playlisten erstellen (mit Cue/Loop-Punkten und BPM zum Abspeichern, cool!) und ab dafür.

Habe bisher einen einzigen Crash während nem Gig gehabt, und das nur aufgrund von nem falschen Audio-Treiber für die externe Sound-Karte.

Bin jedes Wochenende mit meinem 800er-PIII Laptop unterwegs, ca. 12 GB mp3s im Gepäck, und hab schon im Dezember Open Air - Parties im Schnee gemacht, genau so wie Open Airs bei 30 Grad im Sommer. Und natürlich kleine, verschwitzte, nasse Clubs - wie gesagt, bisher ohne Probs...

Wer mehr Infos möchte:

www.jan-garcia.de
www.traktor-dj.de
www.native-instruments.de
 

deSchnitzi

Member
Mitglied seit
5 Mai 2002
Beiträge
14
juchuuu,

und ich dachte schon, ich wäre hier der einzige, der mit mp3 auflegt *fg*

ich lege seit letztem jahr august mit bpmstudio auf und steige jedoch zur zeit auf vinyl um.

die bedienpulte (bei bpmstudio jedenfalls) sind ähnlich wie bei bestimmten denon-cd-player, wie ich gesehen habe.
leider sind die teile auch schwer teuer.
cue & loop-points und das restliche spielzeug sind natürlich mit von der partie...

empfehlen würde ich generell, bedienpulte über usb anzuschließen, insofern das von der jeweiligen soft & hardware unterstützt wird. falls interesse besteht, warum ich das empfehle, werde ich das in einem weiteren beitrag näher erläutern. werde jetzt keine romane schreiben ;)

abgeschmiert ist mir der pc bisher noch nie; ein 1,2 Athlon lässt einen halt nicht im stich ;)
fakt ist auch, dass ein mp3-rechner, mit dem man auflegt, auch perfekt konfiguriert sein muss (soft- & hardwaretechnisch).
Ansonsten gibts irgendwann tatsächlich mal ne böse überraschung.

Zu Deiner Frage bzgl. versichern:
Wenn Du einen kompletten Crash + Datenverlust hast, ist das dein Problem, da datenverlust = eigenverantwortung.
keiner kommt dafür auf, ausser dir ;)

deswegen: bei gesaugten mp3s: B A C K U P S !!!!
bei gerippten tracks isses ja eh kein thema... is nur viel arbeit *g*

beim rippen brauchste dir keine gedanken bzgl. rechtlichem, da die cds hoffentlich gekauft und dein eigentum sind.

beim saugen sieht es da schon anders aus, aber die frage ist auch, wie lange sich tauschbörsen wie audiogalaxy (meine derzeit zuverlässigste quelle) noch halten werden...

sooo, soviel dazu.

bis denn
deschnitzi
 

DJHT

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
550
Ort
Schranzbach
Die Frage ob der PC mit solche Lösungen abstürtz is ja wohl überflüssig!!! Die stabilste Software bringt dir nix wenns Hardware Probs gibt!
 

DjKeeper

Well-known member
Mitglied seit
12 Aug 2001
Beiträge
774
Ort
Schleswig Holstein
Hallo! melde mich erst jetzt weil ich im urlaub war

Vielen dank für die antworten, das hat mir soweit schon sehr geholfen! Ich habe jetzt einen generellen überblick wie ich ihn mir auch erhofft habe.

@DJHT lezteres ist ja ne hammer-aussage ;)

Ihr legt also tatsächlich (auch) gesaugte MP3z auf... ich komme vom land, da rechtnet man nicht damit ;)

greetz & vielen dank
DjKeeper

PS: "WinMX" ist eine absolute top-tauschbörse! super client-software und zuverlässigkeit! ->siehe@download.com
 

Darrien_K

Pitch Bitch
Mitglied seit
9 Feb 2002
Beiträge
245
Ort
Zürich (CH)
Warum ich technisch von MP3-Mixprogrammen nicht viel halte, will ich hier nicht gross anführen. Falls es jemanden interessiert, kann er ja mal die Suchfunktion verwenden. Da gibt's von mir seitenlange Texte mit Berechnungen und allem möglichen an Ansichtspunkten zu verschiedenen Mixprogrammen.

Nach meinen Erfahrungen mit den Qualitäten der Programme muss ich jedenfalls für mich sagen, dass ich nicht glaube, dass mir jemand was mit diesen MP3-Proggies was vormachen kann. Aber jedem das seine. Für Charts, bei welchen es nicht grossartig auf Mixkünste ankommt, reicht's zwar vollkommen aus, aber sobald es ins tooligere Genre geht, kommen die Programme an ihre technischen Grenzen.

Was ich allerdings für ziemlich frech halte:

Ein Vinyl-DJ erarbeitet sich über Jahre hinweg grossartige Sets, für welche er viel Geld und vorallem auch Zeit investiert. Dann kommt irgendein frischgebackener mp3-Heini, zieht sich die Playlists der grossen und sagt zur Hälfte der Tracks "Oh, den find ich cool" und zieht ihn sich illegal als mp3 und glänzt mit der Arbeit, welche der Vinyl DJ für ihn gemacht hat.

MP3-DJing ist in meinen Augen in den meisten Fällen parasitär und je stärker es aufkommt und Fuss fasst, umso mehr wird es vom unmoralischen Klau zum unmoralischen Klau mit tödlichen Folgen für die kleinen, aber wichtigen Plattenlabels. Wenn man sich die CDs/Platten selber kauft und dann rippt, geht es hingegen in Ordnung.
 

DjKeeper

Well-known member
Mitglied seit
12 Aug 2001
Beiträge
774
Ort
Schleswig Holstein
"Wenn man sich die CDs/Platten selber kauft und dann rippt, geht es hingegen in Ordnung."

ich muss schon sagen dass ich vielleicht auf die idee gekommen wäre, den einen oder anderen gesaugten track aufzulegen, aber bestimmt nicht was von anderen DJs zu klauen. Das ergäbe für mich keinen sinn - wie gesagt, der gedanke an sich ist mir bereits fremd. Im übrigen gibt es auch keinen DJ den ich dermaßen hochschätze - Ich habe im endeffekt auch keinen blassen schimmer von der szene.
aber du meintest ja niemanden persönlich - is auch nur ein statement.
ich lege keinen wert auf mixtechniken, da ich mir nicht vorstellen kann dass das jemand in der crowd bemerkt.² (Auch wenn man im idealfall für sich selbst arbeitet). Ich möchte außerdem eigene tracks auflegen können und die muss ich so nichteinmal brennen.

greetz

²diese einstellung kann sich noch ändern ;)
 

Ike

Member
Mitglied seit
23 Aug 2002
Beiträge
18
Ort
EF-EF-BE
Hi,

also ich lege seit ca 1,5 Jahren mit PC auf, um genauer zu sein mit PCDJ.

Allerdings muss ich sagen, dass es nicht immer das gelbe vom Ei ist, da man sein MP3-Archiv schon wirklich gut unter Kontrolle haben muss, damit alles glatt läuft, UND das Archiv eben echt fett sein muss...

Im Moment steige ich zu einer Kombination aus CD (Pioneer CMX5000) und PC um...

Aber generell ist der PC für so Mainstream-PureFun-Parties durchaus gut zu gebrauchen... Wenn du dich in eine Richtung spezialisieren willst, würde ich schon eher Vinyl oder Cd empfehlen...

-Ike
 

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.428
Ort
Weilerswist
Also für zum rumspielen und Chartmucke sind die PC Programme ok, aber zum auflegen kann man die nicht gebrauchen. (ist jedenfalls meine Meinung, nachdem ich Traktor DJ getestet habe.)
Zum einen ist das Feeling mit richtigen Geräten, speziell Plattenspieler, ca....lasst mich mal kurz überlegen, ähh 1000000000 mal geiler als mit ner Maus und ner Tastatur.
Zum anderen sind die Progs, mal abgesehen davon, dass man mit Vinyls besser mixen kann, für Techno DJs total überflüssig, weil es die geilen Technoplatten, wie der Name schon sagt, nur in Form von Vinyl gibt, und nicht auf CD oder im Internet.

MfG Brill
 

Darrien_K

Pitch Bitch
Mitglied seit
9 Feb 2002
Beiträge
245
Ort
Zürich (CH)
Das stimmt leider nicht ganz. Es gibt immer noch genug Idioten, die sich Platten kaufen, den Kram als MP3 speichern und dann im Shared Folder irgendeiner Musiktauschbörse freigeben, wodurch die MP3-DJs dann eben doch an die Ware rankommen. Idiotie ist das.
 

DJBugs

New member
Mitglied seit
17 Mai 2004
Beiträge
4
Ort
HS
Re: Re:Auflegen mit/am PC

Original geschrieben von SuperBrill
Also für zum rumspielen und Chartmucke sind die PC Programme ok, aber zum auflegen kann man die nicht gebrauchen. (ist jedenfalls meine Meinung, nachdem ich Traktor DJ getestet habe.)
Zum einen ist das Feeling mit richtigen Geräten, speziell Plattenspieler, ca....lasst mich mal kurz überlegen, ähh 1000000000 mal geiler als mit ner Maus und ner Tastatur.
Zum anderen sind die Progs, mal abgesehen davon, dass man mit Vinyls besser mixen kann, für Techno DJs total überflüssig, weil es die geilen Technoplatten, wie der Name schon sagt, nur in Form von Vinyl gibt, und nicht auf CD oder im Internet.

MfG Brill
stimmt nicht so ganz , was du da schreibst
ich kann und will mir beim besten willen nicht vorstellen das liebing ,hawtin "chartmucke" spielen , also ich seh das so es ist mit tausend mal lieber nen notebook und zwei indexplatten (final scratch) mit rumzuschleppen als 3 koffer
Gruss bugs
 

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Ort
Bonn
Gab es im Jahr 2002 FS eigentlich schon auf dem Endverbrauchermarkt? ;)
 

D.j.M

New member
Mitglied seit
16 Feb 2008
Beiträge
1
Hy Hab Nur ne frage was brauche ich alles um mit dem laptop auf zu legen
ein dj programm hab ich schon!!!! was brauche ich noch?
Antwortet mir bitte schnell meine e-mail addi ist Mathias.Schnell@gmx.de
 

Blackriver

Well-known member
Mitglied seit
25 Dez 2006
Beiträge
187
Ort
Kaiserslautern
Ein Programm reicht schon zum Auflegen... Selbstverständlich brauchst du noch mp3´s... Midi Mixer währe zu dem von Vorteil...
 
 
Oben