Aufnahmekabine


M
MasterSkill
Active member
Mitglied seit
7 Okt 2002
Beiträge
43
Reaktionen
0
Ort
D.Dorf
Hi ihr!

ich will mir in meinem Zimmer ne kleine Aufnahmekabine (für Vocals) einrichten, also nicht das ganze Zimmer ausstatten sondern nur ne kleine "Box" halt. Dabei bietet sich ein Durchgang zu nem andern Zimmer gut an, der etwa so aussieht

______ ______ _______ _______
Einbauschrank | | Einbauschrank
| |

(Geile Zeichnung, ich weiß ;D)
so, um diesen Raum dazwischen zu einer Box zu machen muss ich einfach eine der Schranktüren weit auf machen, etwa so:

______ ______ _______ _______
Einbauschrank | BOX | Einbauschrank
| (offen) ^^ | |

Der Raum würd vielleicht schon reichen für normale Aufnahmen, aber besser wär es, beide Türen aufzumachen, sodass es so en gebilde wird

/
|______ / _______
Einbauschrank | | Einbauschrank
| (offen | | (offen)


Der Innenraum wird dann mit Eierpappen vollgemacht. Tut sich irgendwas an der Aufnahmequalität, wenn man statt wie in Zeichnung 2 das ganze wie ein Zeichnung 3 macht?

Im Voraus danke an alle die mir für die Zeichungen huldigen ;)
 
S
Steve Rotate
Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.174
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
Geh ins Bad...hänge alles mit einfachen Tüchern ab und fertig...
Nehme die Stimme möglichst ohne "Room" auf, sprich direkt am mic.
 
M
MasterSkill
Active member
Mitglied seit
7 Okt 2002
Beiträge
43
Reaktionen
0
Ort
D.Dorf
Hmm, ins bad ist der weg zu weit und der durchgang ist eigentlich kein problem in sachen einrichtung. aber ich soll so wenig raum in der kabine haben wie möglich? also zeichung 2?
 
S
Steve Rotate
Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.174
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
[quote author=Badtrans link=board=6;threadid=9016;start=0#90268 date=1067589519]
By the way - Eierschachteln bringen nichts.
[/quote]

Halte ich für'n böses Gerücht.

Für eine richtig prof. Gesangskabine mußt Du dir hilfe von einem Akustiker holen. Für einfache Zwecke, ziehe ich den Trick mit den Tüchern vor, vorallem wenn man nicht jeden Tag 10 Stunden Vocals recordet ;)

Vielleicht hast Du aber auch einen akustik interessanten Schrank...setz dich einfach rein schließe die Tür und du bekommst auch das richtig dunkle Feeling für "strange" Vocals :)

Ne mal im ernst: Du darfst deine "Kabine" nicht tot dämpfen, das klingt auch sehr unnatürlich. Wenn der Raum klein ist, hast du auch schnell Reflektionen in der Aufnahme. Ich würd mir einfach mein Laptop schnappen, mein Firewireinterface anschließen, Mikro dran hängen, Sängerin schnappen und einfach mal mit ihr unter die Dusche gehn...könnte sich auch lohnen...
 
SuperBrill
SuperBrill
Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.421
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
[quote author=Steve Rotate link=board=6;threadid=9016;start=0#90272 date=1067593550]
[quote author=Badtrans link=board=6;threadid=9016;start=0#90268 date=1067589519]
By the way - Eierschachteln bringen nichts.
[/quote]
Ich würd mir einfach mein Laptop schnappen, mein Firewireinterface anschließen, Mikro dran hängen, Sängerin schnappen und einfach mal mit ihr unter die Dusche gehn...könnte sich auch lohnen...
[/quote]

:-D

Aber besser ists, wenn der Laptop draußen bleibt. Sonst gibts noch Störgeräusche von dem Teil.
Also mein Vorschlag:

Ich komme bei dir vorbei, du bleibts mit dem Laptop draußen und überwachst die Aufnahme, während ich der Sängerin in der Dusche zur Hand gehe.
Damit sie das Mikro nicht festhalten muss, stelle ich dann am besten meinen "Mikrophon Ständer" auf. :-D ;)
 
S
Steve Rotate
Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.174
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
@ SuperBrill

LOOL!
Ich weiß aber schon, warum ich mir es Motu gekauft hab:
Das hat ne Punch In/Out Funktion! Sprich: Ich kann ganz bequem in der Dusche auf ne Fußschalter drücken wenn ich den Gesang aufnehmen will und nochmal draufdrücken, wenn die Geräuche zu intim werden *höhö*

Fazit: Technik seit dank, brauchen wir keinen "Drittanbieter" ;)
 
Badtrans
Badtrans
N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.330
Reaktionen
28
Ort
Haiger
[quote author=Steve Rotate link=board=6;threadid=9016;start=0#90272 date=1067593550]
[quote author=Badtrans link=board=6;threadid=9016;start=0#90268 date=1067589519]
By the way - Eierschachteln bringen nichts.
[/quote]
Ne mal im ernst: Du darfst deine "Kabine" nicht tot dämpfen, das klingt auch sehr unnatürlich. Wenn der Raum klein ist, hast du auch schnell Reflektionen in der Aufnahme.[/quote]
Also ich würde gerade ne Amateur-Gesangskabine schon lieber so dämmen, wie es möglich ist. Raumeffekte kann man bekanntlich digital simulieren - dort hat man dann auch die Möglichkeit, den Raum nach den Bedürfnissen anzupassen und ist somit viel flexibler. Ausserdem klingt Raumemulation auf Raum meistens nicht gut. Schliesslich hat man je nach dem schon bei natürlichen Räumen Hallzeiten von ner halben Sekunde und mehr, was alleine die Diffusionen betrifft - ganz zu schweigen von ER. Alles nicht gut für ne Nachbearbeitung mit Raum-FX...

...Rohvocals benutzt man imho sowieso nicht, also kann man Gesangskabinen ruhig stumpf dämmen, finde ich.

Ansonsten braucht man einen von nem Profi mit professionellem Material gebauten und ausgemessenen Raum, in dem die Reflexionen schon einkalkuliert sind.

...oder man hat einfach Glück und mit der ungedämmten Kabine zwischen Tür und Angel einfach den großen aksutischen Treffer gemacht.

Anders ist es bei Abhörräumen... die sollten - gerade wenn nicht ausgemessen - eher nach Gefühl/Sachverständnis gedämmt und an einigen Stellen auch nicht gedämmt werden.

So, genug geschwallt... imho kann man am Anfang den ganzen Kram sowieso vergessen. Einfach basteln und gut is, notfalls Hausmittel benutzen, wie z. B. Gate usw...
 
S
Steve Rotate
Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.174
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
[quote author=Badtrans link=board=6;threadid=9016;start=0#90285 date=1067596668]
imho kann man am Anfang den ganzen Kram sowieso vergessen. Einfach basteln und gut is, notfalls Hausmittel benutzen, wie z. B. Gate usw...
[/quote]

was meinste mit "Gate" in Verbindung mit Hausmittel??
Tür auf; Tür zu?? :-D

Also ich bin ein totaler Fan von unserer Dusche, die klingt so geil, dass man garkeine Effekte mehr braucht.
Und sind wir mal ehrlich: reale (analoge) Räume sind einfach fetter und ich bin jedesmal stolz, wenn ich keine Hall Plugins auf die Stimme geben muß. Okay...n bissel EQ'n muß ich noch, weil mein Mic nicht gerade Hi-End ist ;)
 
DjKeeper
DjKeeper
Well-known member
Mitglied seit
12 Aug 2001
Beiträge
774
Reaktionen
73
Ort
Schleswig Holstein
@MasterSkill: ich habe schon ziemlich viel mit billig-drum und -vocal recording gemacht und kann dir sagen, dass mich bis jetzt noch nichts so deprimiert hat. wenn du einen raum mit hausmitteln auskleidest, und die aufnahme einigermaßen zufriedenstellend wird, hast du spätestens bei härterer kompression einen auf jeder billig-box gut warnehmbaren raumhall. mit papp-eierschalen habe ich es noch nie versucht, weil mir schon sehr viele davon abgeraten haben.
nützliche tips kann ich dir nicht geben, bin voller pessimissmus, was dieses thema betrifft.
 
M
MasterSkill
Active member
Mitglied seit
7 Okt 2002
Beiträge
43
Reaktionen
0
Ort
D.Dorf
naja, ich denk mal als Resultat des Threads kann ich mir nur "Ausprobieren" nehmen... Werd die Sache ma mit Pappen ausbauen (hab eh genug rumliegen hier), wenns nix wird ma Teppiche und/oder Schaumstoff. Mit der Dusche will ich mich nicht so anfreunden, da ich verschiedene Sänger habe und die mir nicht alle immer durch die Dusche laufen sollen. Und wenn ich die als erstes in meine Dusche einweise werden die sicherlich sofort wieder aus dem Haus spazieren ;).
Ich werd den Raum mal so schalltot und steril wie möglich machen, wenn ich "roughe" Aufnahmen brauche nehm ich einfach in meinem Zimmer auf, ohne Absorbation etc. oder ich setz mich in den garten :)
 
S
SChrauber
Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.426
Reaktionen
207
Ort
Hinter den Bergen
Also wenn der Zwischenraum zwischen den Einbauschränken genug Platz für einen Sänger/in bietet, dann kannst du doch gleich den Einbauschrank selbst als Gesangskabine benutzen.
Das hätte den Vorteil, dass man die Eierpappen, die man evntl. Innerhalb des Einbauschrankes montiert nicht sehen muss und außerdem könnte man den Schrank abschließen und den Künstler erst dann wieder rauslassen, wenn er eine zufrieden stellende Performance abgeliefert hat.

Nee aber mal im Ernst – Ich würde das alles lassen – Ich glaub nicht, dass sich die Schranktüren und Eierpappen sonderlich motivierend auf einen Sänger auswirken. Da würde ich erstmal nur rough recorden und wenn wirklich mal ein amtlicher Sound benötigt wird ins Studio gehen.
 
M
MasterSkill
Active member
Mitglied seit
7 Okt 2002
Beiträge
43
Reaktionen
0
Ort
D.Dorf
Naja, ich find die Kabine hat schon Stil ^^ ist schon recht weit und solange ich nicht Whitney oder Michael einlade müssen die sich damit zufrieden geben.
Im Ernst, die Leute mit denen ich aufnehmen sind Freunde oder Bekannte und werden meine Einschränkungen in Sachen Studio verstehen ;)

Werd ma en Bild posten wenn das gute Ding fertig ist, und falls ich in mein Zimmer alle möglichen Teppiche von der Wand hängen lasse zur Isolierung seht ihr bald auch ein Pic ;)

Also bis denne,
Masterskill
 
 

Neue Themen


Oben