Bass verstärken

D

DJ_AL_X

Member
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo Forum!

Ich hätte da gern mal ne Frage! ;D Und zwar hab ich von einem Freund am Wochenende zwei riesige Boxen und einen fetten Verstärker bekommen. Diese Kombination hört sich auch gut an, nur hab ich das Gefühl, dass die Bässe noch ein bisschen mehr Druck vertragen könnten. Meine Frage wäre jetzt, kann ich in die Boxen noch irgendetwas einbauen (Weichen , Vorverstärker ... ich hab keine Ahnung!) was der ganzen Sache mehr Druck verleiht?

Gruß,
Al.X.
 
B

B.B.M

Member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
20
Reaktionen
0
Ort
Landshut
was ich weis kann man nichts desgleichen machen. du kannst dir halt bessere basschassis kaufen. zum beispiel von dap audio. die sind günstig und nicht schlecht. was hast du jetzt für bässe in den boxen (hersteller und durchmesser)? vileicht würde eine zusätzlich spule vor dem basschassis besserung bringen. aber dann nimmt der bass nur tiefere frequenzen an und das ist ja nicht direkt dein wunsch.

ciao DJ B.B.M
 
F

FryMoonman

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
75
Reaktionen
0
Du willst mehr Druck? Da hilft nur mehr Leistung reinpumpen!
Also: größeren Amp besorgen! (Aber Vorsicht: die Lautsprecher sollten die Leistung auch vertragen)

Eine Spule als primitive 6dB-Weiche wird dir da recht wenig bringen....
 
tossit

tossit

(w)Altmeister
Mitglied seit
Mrz 2002
Beiträge
3.171
Reaktionen
217
Ort
Praha, CZ
hmm, wenn die boxen und endstufe aufeinander abgestimmt sind, dann liegt es nicht an der endstufe.
dann kann man sich ueberlegen, ob man nicht z.b. einen equalizer davorschaltet und so die frequenzen besser auspegelt.
dann haengt dass ganze davon ab, wie die baesse aufgehangen sind, sprich sind es klassik-boxen, oder disco-boxen. der federnde kranz (kann im mom. keine bessere beschreibung erfinden) um die membran ist halt verschieden hart und gibt mehr oder weniger spielraum. bei weicher aufhaengung (z.b. fuer klassische musik, die nicht so basslastig ist) wuerde es sich lohnen, andere baesse einzubauen.
was man auch probieren koennte, ist den innenraum der box mit schaumstoff weiter auszufuellen, dann schwingen die membranen nicht so und kriegen mehr druck.
ansonsten haengt es auch von der aufstellung der boxen ab. die strahlen z.t. nach hinten ab und wenn man die z.b. ein stueckchen von den waenden abrueckt, dann kann das ganze schon anders klingen...
hoffe, dass hilft dir ein bisschen weiter
 
D

DJ_AL_X

Member
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo!

Danke erstmal für die Antworten! Das Sache mit dem Equalizer hab ich mir auch schon überlegt, nur kostet so ein Teil gleich wieder nen Haufen Kohle und ich wollte das eigentlich so günstig wie möglich machen.
Die Bässe haben einen Durchmesser von ca. 35 cm. Die Mitte der Bäss, da wo die Erhöhung ist (ihr merkt, ich kenn mich nicht wirklich damit aus), wurden schon mit Klebeband geklebt. Außerdem sind keine Bass-Reflexrohre eingebaut. Bringt evtl. der Einbau solcher Rohre etwas?

Gruß,
Al. X.
 
F

FryMoonman

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
75
Reaktionen
0
Hmm, so wie sich das jetzt für mich anhört, istd der betreffende Tieftöner schonmal kaputt gewesen und wurde geklebt. (und KLebeband ist dafür ungeeignet!)
Dass keine Bassreflexrohre vorhanden sind ist nicht weiter schlimm, wenn das Gehäuse von vornherein so ausgelegt und auf die Tieftöner abgestimmt wurde. Wenn man nachträglich welche einbaut, könnte das den Klang der Box auch verschlechtern, da die Abstimmung ja geändert wird. (Hängt davon ab, wie gut die Box an sich schon abgestimmt ist.) Man könnte die Resonanzfrequenz natürlich bewusst weiter nach oben oder unten schieben, indem man die Bassreflexöffnung abstimmt. Man könnte also quasi eine Kickbass-Box oder eine Subbass-Box draus machen. Dazu bräuchte man aber genaue Daten von den Lautsprechern und vom Gehäuse (Dämpfung, Güte usw....)
Die Sache mit der Aufhängung der Tieftöner ist in der Tat entscheidend für den Druck! Ob die vorhandenen Teller nun hart (wie alle guten PA-Speaker) oder weich (wie die meisten HIFI-Teile) aufgehängt sind, erkennt man nicht an der Sicke rund um die Membran, sondern an der Nachgiebigkeit der Zentrierung unter oder zwischen Membran/Schwingspule und Korb.
Das ist nicht so einfach, das von aussen zu erkennen. Aber wenn der Tieftöner bereits bei geringen Lautstärken große Ausschläge macht, ist es höchstwahrscheinlich ein Hifi-Teil.
Wenn dem so ist, dann würde ich dir entweder zum Austausch gegen ein PA-Chassis oder zur verkleinerung des Boxenvolumens (Trennwand, Schaumstoff bringt da nix) raten. Damit könntest du deine Ergebnisse schon verbessern. Aber Fakt ist, dass Hifi-Chassis aufgrund der weicheren Aufhängung einen oftmals um 10 bis 15 dB schlechteren Wirkungsgrad haben als harte PA-Chassis, d.h. sie sind bei gleicher Leistung nur halb so laut.
Falls du nun aber ein hart aufgehängtes Exemplar drin hast, dann würd ich dir wie schon gesagt zu einer größeren Endstufe raten (Hier kann man bei PA-Speakern ruhig 10-15% überdimensionieren). Außerdem erzielt man mit einer zusätlichen aktiven Weiche auch bessere Ergebnisse. (Wer weiss, auf welche Trennfrequenz die Boxen abgestimmt sind.....) Dann müsstest du jedoch alle Weichenbauteile aus den Boxen selbst entfernen, so dass die Filterung nur noch von der Aktivweiche übernommen wird.

Einen Equalizer oder Subharmonic-Synthesizer könnte man sicherlich ausprobieren, aber letztendlich hängt es dann wieder von den Reserven der Box ab, wie gut sich das ganze anhört. Wenn man z.B. den Bereich um 30Hz (Subbass) extrem anhebt oder auch neu generiert, dann muss die Box auch dazu in der Lage sein, diese Frequenzen in entsprechender Lautstärke wiederzugeben. Aber einen kleine Spielraum wirst du sicher haben.
 
D

DJ_AL_X

Member
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
11
Reaktionen
0
Danke vielmals für die Antworten!

Dann werd ich mir das mal in aller Ruhe zu Gemüte führen und überlegen wie ich dann vorgehe!

Danke nochmal und Grüße,
Al.X.
 
kaltekuh

kaltekuh

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2000
Beiträge
599
Reaktionen
1
Ort
Friedrichshafen
Kleine Anmerkung noch:
3 db sind halbe Lautstärke. Nach Adam Riese wären also 15 db 20 Mal so leise. *grins*

Am besten gleich schon beim Boxen- Kauf/ Zusammenstellung darauf achten das sie für kleinere Partys ausgelegt sind. Die meisten Home- Boxen hören sich zwar in dem Höhen & Mitten Bereich wesentlich besser an als PA Boxen, doch der Bass ist meistens nur sehr schwach. Und da beier elektronischen Musik nunmal der Bass ne recht grosse Rolle spielt sollte man dabei net sparen. ;)

(de) kaltekuh
 
 
Oben