[Battlemixer] Ecler Hak 300

G

Gast8856

Guest
Ecler Hak 300


Hi und Willkommen zu meinem ersten Testbericht,

hierbei Handelt es sich um das Gerät „Hak 300“ einem Battlemixer, dem kleinen Bruder des „Hak 320“ aus dem Hause „Ecler“. Vorweg muss ich sagen, dass es erst mein zweiter Mixer ist, ich noch nicht allzu viel Erfahrung mit Mixern habe und erst 4 Stück von höherer Qualität unter den Fingern hatte. Ich hoffe, dass das kleine Wissen reicht um Einsteigern oder Menschen mit kleinem Budget bei ihrer Mixer Auswahl behilflich zu sein.


Foto:

hak-300.gif



Zu den Technischen Daten:

Breite: 265mm
Tiefe: 325mm
Höhe: 80mm

Gewicht: 4,1 kg

Klangregelung: Bass -30 dB/ +10 dB
Höhen -30 dB/ +10 dB

Eingänge: 2x Phono, 2x Line (alle Cinch),
1x Micro (6,3mm-Klinke), 1x Mix (Cinch)

Ausgänge: 2x Master (beide Cinch), 1x Record (Cinch)

Preis: Letzter Bekannter Preis 330€

- Alle Fader VCA kontroliert

- PANASONIC Top Slide Fader

- X-Fader mit Curve Adjust und Hamster Switch

- Einstellbare Cut-In Time in 4 Stufen (0-1-2-4mm!)

- Echte Kill Switch EQ´s


Ersteindruck:

Nach dem Auspacken war ich über die Maße erstaunt, habe mir den Mixer ehrlich gesagt etwas kleiner vorgestellt, war aber dennoch fasziniert. Die Kastanienbraun-rote Farbe des Mixers war einfach mal was anderes anstatt immer nur dieses triste silber-graue oder schwarze Design.

Die ersten Trockenübungen an den Potis und Fadern ließen meine Freude steigen, alles flutschte wunderbar und ich lief mit einem Grinsen im Gesicht richtung Plattenspieler um die Errungenschaft anzuschließen und ausgiebig zu Testen.



Test:


Soundqualität:


Die Soundqualität ist einsame spitze, da muss man Ecler echt loben, ich wüsste nicht was man da bemängeln sollte. Satte Bässe, klarer Sound, man merkt kein Unterschied ob ich Musik über meinen Digitalen Ausgang am Computer laufen lasse oder eine Platte über den Mixer ihre Runden drehen lasse. Erst kurz bevor der Bassregler am Anschlag ist fängt der Sound an zu Verzerren, ich denke das ist akzeptabel. Muss dazu sagen, dass ich eine recht gute Anlage habe und den Mixer auch schon an größeren PA-Boxen getestet habe, alles kein Problem, der Sound bleibt gleich gut.

9/10 Punkte


Potis/EQ:

Die Potis wirken auf den ersten Blick etwas schlecht Verarbeitet und klobig, dennoch lassen sie sich wunderbar bewegen und Regeln sauber. Schade, dass dort Ecler etwas gespart hat, über schönere Potis oder eine Gummibeschichtung hätte ich mich etwas mehr gefreut.
Leider ist der Mixer nur mit einem 2-Band Equalizer versehen, für Hopper zu verkraften, für Menschen mit einer Neigung zur elektronischen Musik eher eine Einschränkung des Spielraums.

7/10 Punkte


Fader:


Zum Crossfader, er läuft trotz täglicher Scratchakrobatiken wie am ersten Tag, flutscht wie Butter über `ne heiße Pfanne, ist präzise wie ein Scharfschützengewehr und lässt eigentlich keine Wünsche offen. Man kann ihn je nach belieben einstellen und so individuell anpassen.
Die Curve lässt sich stufenlos einstellen, somit ist der Crossi auch für sanfte Übergänge bestens geeignet. Man kann ihn auch in den Hamstermodus schalten, somit lässt er echt keine Wünsche mehr offen.

Bei den Linefadern wurde wieder etwas gespart, man merkt die minderwertige Qualität sofort, allerdings ist das für einen Anfänger mehr als ausreichend. Die Curve lässt sich hier leider nicht regulieren.

Die Fader sind perfekt angeordnet und haben Drumherum genügend Platz, für Battle und Hip-Hop DJ’s sehr Vorteilhaft.

Der Kopfhörer hat auch seinen eigenen Fader um von dem einen Plattenspieler zum anderen zu Switchen, find ich persönlich viel angenehmer als einen Drehknopf.

7/10 Punkte


Fazit:


Ein echt robuster Battlemixer, nicht gerade für Fans der elektronischen Musikrichtung zu empfehlen, allerdings eine echte Alternative zu einigen Vestax Mixern. Wegen seiner Auslegung für Hip-Hop DJ's und Turntablisten lassen sich die Mankos verkraften, ich habe bis jetzt noch gar keine Probleme mit diesem Gerät gehabt. Wenn Fragen aufkommen sollten schreibt mir entweder eine PM oder eine Mail an matz3@gmx.de … ich hoffe ich konnte euch bei eurer Wahl weiterhelfen.



Gesammteindruck: 8,5/10 Punkte




Vorteile:

+ Klang
+ Verarbeitung
+ Übersichtlich
+ Guter Crossfader

Nachteile:

- Fadercaps
- 2-Band Equalizer
- Schwer zu bekommen
- Bedingt die Linefader


Bei Verbesserungsvorschlägen oder Korrekturen, bitte eine PM an mich, danke!
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

A
Antworten
1
Aufrufe
4K
Migosch
M
P
Antworten
7
Aufrufe
2K
ads disco kid
ads disco kid
D
Antworten
0
Aufrufe
4K
DJ L-BitD
D
Pellegrino
Antworten
0
Aufrufe
1K
Pellegrino
Pellegrino
 

Neue Themen


Oben