Bekannte oder Unbekannte Tracks auflegen?


B
Ben-May
Well-known member
Mitglied seit
31 Mai 2004
Beiträge
341
Reaktionen
6
Ort
BELGIEN
Wollte euch fragen, ob ihr bevorzugt bekannte Platten (Tracks, die von den großen Dj's gespielt werden) oder eher unbekannte Platten aufzulegen?
 
lolo
lolo
Housetier
Mitglied seit
21 Aug 2004
Beiträge
4.561
Reaktionen
352
Ort
Offenburg
also ich bin der meinung, jeder soll seinen eigenen style auflegen. klar muß man sich schon etwas um´s publikum kümmern, ich würde aber vermeiden sets von "bekannten" dj´s einfach zu kopieren. das dj-ing beschränkt sich ja nicht darauf einfach irgendwas aufzulegen. man will doch seinen eigenen style haben, und diesen auch spielen. da ist die eigene kreativität gefragt.
also ich mach es nicht.
 
Z
zweidimensional
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
184
Reaktionen
9
Ich unterscheide nur nach meinem persönlichen Geschmack "gute Platte" oder "schlechte Platte". Wer da jetzt was und wann spielt, ob unbekannt oder bekannt, ist mir pups egal.

manchmal wird man natürlich erst über eine playlist von einem anderen deejay auf eine nummer aufmerksam, dass kommt vor...
 
kaype
kaype
Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
5.087
Reaktionen
298
Ort
Bremen
DJs die nur floorfiller spielen sinds meiner meinung nach nicht wert den namen Discjockey zu tragen ...

Ich für meinen teil hab in meinem Plattencase sicherlich ne ganze menge floorfiller stecken die jeder arsch kennt ... auch hab ich z.b. gestern als die leute nicht so wirklich auf die neuen scheiben angesrpungen sind mal koshen - i hide u ziwschengeworfen um die leute wieder zum bewegen zu bringen bzw. die tanzfläche zu füllen ... aber auch solche tracks sind mal produziert worden und sind sicherlich nicht sofort wie ne bombe eingeschlagen ...

Ausnahmen bestätigen die regel ... siehe: Armand van Helden - mymymy ... mein Publikumsliebling im augenblick ... ich pers. kanns nichtmehr hören.
 
B
Ben-May
Well-known member
Mitglied seit
31 Mai 2004
Beiträge
341
Reaktionen
6
Ort
BELGIEN
@ HeinzBunsen: Das war nicht das, was ich gemeint habe! Natürlich sollte jeder sein Style haben! Aber es gibt immer andere bekannte Dj's, die den selben Style haben. Und durch die werden viele Platten bekannt gemacht. Von Dj's kopieren war auch nicht die rede.
 
lolo
lolo
Housetier
Mitglied seit
21 Aug 2004
Beiträge
4.561
Reaktionen
352
Ort
Offenburg
achso.
na dann

ich orientiere mich nur an meinem geschmack.
klar, zu beginn ein floorfiller, aber nix ganz so bekanntes aus den charts.
meistens, wenn viele mädels da sind, brazil, oder ein nettes remake von einem bekannten "klassiker"
 
SuperBrill
SuperBrill
Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.421
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
Ich ****** drauf, obs ein Hit, Floorburner oder neuer unbekannter ungewöhnlicher Track ist! Ne Platte ist auch nich out, nur weil Sie schon 2 Monate alt ist. Man muss nicht immer nur den neusten Kram spielen.

Ich spiel das, was mir gefällt, und wovon ich denke, dass es dem Publikum auch gefällt und noch nicht zu sehr totgespielt wurde.
 
G
Gast4073
Guest
SuperBrill schrieb:
Ne Platte ist auch nich out, nur weil Sie schon 2 Monate alt ist. Man muss nicht immer nur den neusten Kram spielen.

Dem stimme ich voll und ganz zu.
Nur weil man selber die Platte vielleicht überhört hat muß es das Publikum nicht auch haben.
Gerade die Leute die nur alle 2 Wochen weggehen, bekommen das doch gar nicht so mit.
 
R
ryan
Funkmaster
Mitglied seit
3 Aug 2004
Beiträge
69
Reaktionen
0
Ort
Rheinland
Vielleicht bist du dann so nett und erklärst mal geradeaus was du denn jetzt eigentlich wissen möchtest ? ;)
Also ich habe deine Frage auch so verstanden wie die User oben ...
 
B
Beero
Houseliebhaber
Mitglied seit
20 Dez 2003
Beiträge
272
Reaktionen
12
Ort
Hamburg
Bekannte oder Unbekannte Tracks auflegen?


...mmh....denke das ist ja auch regional Unterrschiedlich oder irre ich mich da?

aber ich würde spielen was mir gefällt egal ob unbekannt oder bekannt, egal ob neu oder alt, hauptsache mir gefällts und man kann feiern.
 
B
Ben-May
Well-known member
Mitglied seit
31 Mai 2004
Beiträge
341
Reaktionen
6
Ort
BELGIEN
Vielleicht bin ich auch schuld!
Kann mich eben nicht gut ausdrücken so wie ich das will.
 
B
Beero
Houseliebhaber
Mitglied seit
20 Dez 2003
Beiträge
272
Reaktionen
12
Ort
Hamburg
...dann stell deine Frage einfach nochmal !


...aber anders !
 
D
DJ Hyper Bass C
Member
Mitglied seit
25 Aug 2004
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Meiner Meinung nach muss man da die Crowd abwägen. Haben die Lust zu feiern, dann tanzen sie zu jedem D"(§#*ck! Dann kann man auch unbekannte Tracks spielen. (solange sie auch wirklich gut sind (gaaaaanz wichtich)

:rolleyes:

Ist halt wichtig dafür zu sorgen, dass es allen Spass macht. Wenn sie halt auf Commerz (schreibt man das so???:confused: ) stehen, dann sollen sie den bekommen. Auch wenn ich Commerz nicht leiden kann, weil ich die Dinger sehr bald immer nicht mehr hören kann!

Thanx 4 listening
 
marvis
marvis
Musikschwein
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
19 Sep 2003
Beiträge
2.143
Reaktionen
137
Ort
Köln
Es gibt da ja durchaus auch Mittelwege. Ich kann einige Stücke auch nicht mehr hören, aber es gibt ja auch Stücke, die zwar einigermassen bekannt, aber noch nicht totgespielt sind. Es hängt natürlich von der Crowd ab, aber manchmal kann man mit sowas echt punkten. Gerne streue ich auch mal ein paar Bootlegs ein, das kommt auch bei 'nem Mainstream-Publikum schonmal gut an.
 
Björn Few
Björn Few
Active member
Mitglied seit
22 Apr 2004
Beiträge
43
Reaktionen
2
Ort
Kaiserslautern
Ja ich bin auch der meinung und so tu ich das auch Handhaben damit man sich beim Plattenkauf schon die Platten richtig anhören sollte und auf seinen eigenen Geschmack vertrauen !!!!
 
Unreal
Unreal
Well-known member
Mitglied seit
21 Aug 2004
Beiträge
354
Reaktionen
3
Ort
Bayern
Natürlich unbekannte Platten, kommt doch viel besser finde ich !
 
C
chez
black scientest
Mitglied seit
11 Okt 2004
Beiträge
82
Reaktionen
2
Ort
berlin
Hallo,

ich denke es kommt auf die Räumliche und Persönliche/Künstlerische Komponente an.
1.In welchen Club spielst du:
Da fängt es schon an, mit welchen Erwartungshaltungen die Leute in einen Club gehen, und welche musikalischen Gewohnheiten sie im laufe ihrer Clublaufbahn prägten.
Du kannst natürlich dein Ding durchziehen, aber wenn es nicht klappt weil die Räumliche Komponente es nicht gewährt dann kann man schnell nervös werden.
2.Persönlich Komponente:
Ich persönlich versuche schon auf Ohrwürmer zu verzichten, da ich den künstlerischen Wert in Vordergrund stelle, allerdings suche ich mir dann schon die dazu passenden Locations aus (und Rocken soll die Musik natürlich auch auf ihre eigene Weise)!
Man kann natürlich Floor Filler spielen, nur geht damit die Authenzität (finde ich persönlich) verloren, obwohl man Nix ausschliessen sollte.
Ich sehe hin und wieder einen Dj (Duffy) im Bonito House Club im Tresor, und er spielt meist die selben Sachen, man könnte sogar fast meinen immer wieder nach dem selben Strickmuster!
Das klingt für Insider natürlich total langweilig, aber die Leute hat er immer auf seiner Seite.
Ich denke man sollte versuchen Mutig und Kompromisslos zu sein,und dabei so sicher und Souverän wirken, das die Leute von dir das Gefühl haben "Du hast ein Rückrad und stehst zu dem was du machst"!
Dann wirktst du energetisch auch viel Präsenter, und dein Mix bekommt eine persönliche Energie.
Sven Väth hat doch früher/heute auch Platten gekauft die vorher fast niemand kannte,er hat diesen Platten einen eigenen Charakter einverleibt (Musik/Mixing ist mehr als die Summe ihrer Teile) und jetzt gibt es sogar so ein Super-Fan (www.technoclassics.de) der alle nur erdenklichen Platten bei Ebay und Technoclassis.de feilbietet,und diese Platten als Sven-Väth-Klassiker tituliert!
Die Leute schmeissen sich drauf.
Also, ich würde dir vorschlagen: Gehe deinen eigenen Weg auch wenn es manchmal mit Schwierigkeiten verbunden ist, sonst bist du nur ein Austauschbarer Dj!

Grüsse
Chez
 
 

Neue Themen


Oben