Bekomme das Mikro nicht in den Stream


DJ Jaycan official
DJ Jaycan official
Member
Mitglied seit
20 Nov 2020
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hi :) weis jetzt nicht ob das der richtige Bereich ist wenn nicht bitte verschieben

Also ich habe meinen DDJ-RZ einmal mit USB für die Rekordbox Steuerung mit dem Läptop verbunden ganz normal wie eben mitgeliefert und angegeben
Ich habe nun ein Mikro am DDJ angeschlossen und bekomme es auch auf die Lautsprecher.

Das Problem ist nun, das ich kein komplettes Ausgangssignal ( Musik PLUS Micro ) in den Stream bekomme. Habe den DDJ über Monitor 2 mit dem Läppi verbunden und die Einstellungen so eingestellt das die Musik sauber gestreamt wird in OBS Studio. Jedoch bekomme ich es nicht hin, das auch das Mikro mit übertragen wird.
In Obs sehe ich zwar eine Quelle für das Mikro, finde aber keine Einstellungsmöglichkeit das es mit auf den Stream kommt. In OBS sehe ich auch keinen Ausschlag des Mikros auf einem seperaten Kanal egal was ich auch einstelle

Hat also jemand bitte eine genaue Anleitung wie ich vorgehen muss damit ich beides in den Stream bekomme ( Musik und Voice over )
Bin schon am verzweifeln denn bei so vielen anderen funktioniert es ja anscheinend

Danke im Vorraus
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.641
Reaktionen
340
Das funktioniert so nicht.
Wenn das Mikro vom Controller in den Stream soll, dann muss es bereits im Stereo-Ausgangssignal drin sein, den du in OBS hast.
Der Mikro-Kanal in OBS bezieht sich auf das "Systemmikro" deines Recheners, welches er höchstwahrscheinlich eingebaut hat.
"Monitor 2" hat der DDJ-RZ nicht. Nur Master 1&2 und Booth.
Sinnvollerweise wird das Mikrosignal bei Booth nicht mit drauf sein weil man sich da ja ein Mörder-Feedback einhandeln würde.
Bei beiden Master-Out muss das Mikro aber mit drauf sein.
Vielleicht schreibst du nochmal etwas genauer wie du das Output Signal von den Anschlüssen des DDJ in deinen Rechner kriegst.
Z.B. über eine separate Soundkarte?
 
DJ Jaycan official
DJ Jaycan official
Member
Mitglied seit
20 Nov 2020
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hi
Also das Mikro steckt via Klinke in Mikro 2.
Ich habe 2 verbindungen zwischen DDJ und Rechner:
1x USB zur Steuerung mit Rekordbox
1x Master out 2 ( nicht BOTH ) via Chinch auf USB 3 in den Rechner
Wenn ich nur "auflege" kann ich jederzeit ein Voice Over machen das auch bei der Aufnahme bei Rekordbox mit drauf ist weil die Aufnahme scheinbar über den Rekordbox USB Anschluss gekoppelt sind.
Wenn ich jetzt aber eben in den Stream damit hinein will dann habe ich das Mikro zwar noch immer Auf meinen Lautsprechern ganz sauber und normal, aber eben nicht auf einer kompletten Spur ( Master out 2 plus Mikro ) im Stream

Eingestellt in Rekordbox ist das das Signal via UC02 ( also über den Master 2 Ausgang ) abgenommen wird
Ich nehme an es gibt irgend eine Funktion am DDJ tief vergraben in den den Settings die es mir erlaubt beides auf besagte Spur zu legen aber eben diese finde ich nicht und das handbuch ist da auch sehr sparsam. Ich weis wohl das man mit irgendwelchen Tastenkombis direkt am DDJ in gewisse Sub Einstellungen kommt weis aber weder wie genau, noch was dort ein zu stellen wäre

greets
Micha
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.641
Reaktionen
340
???
Das ist etwas kryptisch und ich verstehe auch den Sinn dahinter nicht.
Ich würde vorschlagen das mal gedanklich zu trennen. Rekordbox z.B. gehört auf die Seite "Signalquelle", also vor den Mixer.
Ab dem Master Out unsymmetrisch (Cinch) ist dann die andere Seite, die mit dem was vor dem Mixer passiert nix zu tun hat.
Dein Problem liegt definitiv hinter dem Mixer, alles quellseitige funktioniert ja, sonst würde es nicht aus den Boxen kommen.

Cinch auf USB-Kabel gibt es z.B. auch nicht, da muss eine Soundkarte dazwischen sein, auch wenn diese nur als "Knubbel" im Kabel hängt.
Welche Soundkarte bzw. Signalquelle ist denn in OBS die Quelle für die Audiospur?
Wenn dort das Rekordboxsignal ist dann kann das Mikro nicht drin sein, weil das ja erst im Controller, also außerhalb des Computers dazukommt.
Deswegen musst du auch das Master Signal wieder mit einer Soundkarte in den Computer reinholen.
Mach doch mal einen Screenshot von den "erwiterten Audioeinstellungen" in OBS, da kann man alle Audioquellen sehen.
Dort muss dann auch die Soundkarte von deinem "Cinch auf USB3" Signal angezeigt werden, ist das nicht da gibt es kein Mikrofon.
 
Zuletzt bearbeitet:
DJGoody
DJGoody
Sample-Dompteuer
Mitglied seit
30 Nov 2007
Beiträge
1.779
Reaktionen
40
Ort
Bayern
Sicher daß Du nicht an Booth Out hängst? Dort - und nur dort - gibt es nämlich eine Option das Micro auszublenden... :rolleyes:

Eine Micro-Einstellung in OBS ist auf alle Fälle sinnlos weil das Micro ja am DDJ hängt und OBS einen Mixdown bekommt... ;)
 
metroplex2005
metroplex2005
alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
545
Reaktionen
92
Ort
hinter dir
Cinch auf USB-Kabel gibt es z.B. auch nicht, da muss eine Soundkarte dazwischen sein, auch wenn diese nur als "Knubbel" im Kabel hängt.
Das ist so nicht ganz korrekt. RCA/Cinch auf USB gibts sehr wohl in verschiedenen Kabelvarianten

Nur wird das nicht so funktionieren wie sich der Threadersteller das vorstellt, dafür sind diese Kabel nicht gedacht.

Und jetzt kommt mein Schuß ins Blaue, weil ich keinerlei Erfahrung mit Rekordbox und den Einstellungsmöglichkeiten habe:
Der Threadersteller glaubt das er mit der Cinch auf USB Verbindung das Mastersignal des DDJ in den Computer schickt, welches er streamen möchte. Das kann aber gar nicht funktionieren, denn so schickt er ein analoges Signal in einen digitalen Eingang. Geht aber nicht, solange keine D/A Wandler dazwischen sind, somit kommt im Computer absolut gar nichts an. Und ein Main-/Logicboard mit D/A Wandlern am USBPort wäre mir persönlich neu.
Somit greift OBS das Audiosignal der internen Soundkarte ab. Und die liefert nur den Output der Software (Rekordbox), welche mit dem DDJ ferngesteuert wird. Das Mikrofonsignal kommt aber extern über den DDJ in den Mixdown am Master des Controllers, somit kommt das Mikro nie in der Software (Rekordbox) an und wird mit dieser Signalkette nie von OBS gestreamt werden können.

Aber wie gesagt, das ist jetzt eine reine Vermutung.
 
Zuletzt bearbeitet:
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.641
Reaktionen
340
Meine Rede...
Deswegen auch die Frage nach dem Screenshot.
Der Mikro Regler bringt trotzdem nix, weil das Mikrosignal nie als eigene Spur aus dem Controller rauskommt.
Der Mikrokanal ist für das in den PC eingebaute Mic.

Ich bin trotzdem der Meinung, dass ein unsymmetrisches Audiosignal nicht per Kabel in ein digitales Datensignal adaptiert werden kann ohne weitere Elektronik.
 
Zuletzt bearbeitet:
metroplex2005
metroplex2005
alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
545
Reaktionen
92
Ort
hinter dir
Meine Rede...
Deswegen auch die Frage nach dem Screenshot.
Der Mikro Regler bringt trotzdem nix, weil das Mikrosignal nie als eigene Spur aus dem Controller rauskommt.
Der Mikrokanal ist für das in den PC eingebaute Mic.

Ich bin trotzdem der Meinung, dass ein unsymmetrisches Audiosignal nicht per Kabel in ein digitales Datensignal adaptiert werden kann ohne weitere Elektronik.
Ganz meine Meinung.
Egal ob symmetrisch oder unsymmetrisch, ohne entsprechende Wandler wird aus analogem Audio kein digitales audio, da hilft der beste Adapter nichts.
 
DJGoody
DJGoody
Sample-Dompteuer
Mitglied seit
30 Nov 2007
Beiträge
1.779
Reaktionen
40
Ort
Bayern
Ich bin trotzdem der Meinung, dass ein unsymmetrisches Audiosignal nicht per Kabel in ein digitales Datensignal adaptiert werden kann ohne weitere Elektronik.
Ich habe & hatte sowohl MIDI- als auch DMX-USB-Kabel wo die Elektronik nur aus einer winzigen Platine mit SMD-Komponenten bestand welche sich (für den Laien unsichtbar) im Steckergehäuse befand. Und ich kenne hochintegrierte und -spezialisierte Audio-Chips mit USB-Slave und Codec auf ein- und demselben "die" befinden. Ich kenne zwar selber keines, kann mir aber gut vorstellen daß es für den Low-Quality-Bereich Kabel gibt wo analog dazu eben so ein Chip im Steckergehäuse sitzt.
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.641
Reaktionen
340
Und damit ist es kein reines Kabel mehr, sondern es ist Elektronik enthalten, genau das meinte ich.
Es ist technisch nicht ohne Wandler möglich und damit gibt es kein Cinch auf USB Kabel (ohne integrierte Schaltungen).
 
DJ Jaycan official
DJ Jaycan official
Member
Mitglied seit
20 Nov 2020
Beiträge
7
Reaktionen
0
oki andere Ansatz weil ein Freund meinte so ginge es
CHinch auf kleine Klinke Kabel an den Monitor 2 out ( NICHT BOOTH ) und dann in die Buchse am Laptop für die headphones die Headset tauglich ist.
Somit sollte das komplette Ausgangssignal des DDJ doch auch komplett auf der Soundkarte im Laptop ankommen....hier kann man sich dann spielen bis es gehen soll....geht aber trotzdem nicht.

und chinch auf USB C gibt es sehr wohl

Die generelle Frage ist aber doch, wenn ich nix weiter anstecke, dann überträgt das reine USB Steuerkabel für Rekordbox doch das Audiosignal...denn Musik streamen kann ich ja...nur eben ohne das Mikro
Wenn man bedenkt das der DDJ RZ eine eingebaute Soundkarte hat plus die Soundkarte vom Laptop ist es mir schleierhaft wie bei 2 Soundkarten trotzdem kein Micro mit eingebunden werden kann


solle also am Ende darauf hinauslaufen das ich zwischen DDJ und meinem Laptop noch einen weiteren 2 kanal mixer brauche der das Micro und Audiosigna zusammenbringt um dann erst in die Soundkarte des Laptops zu gehen als EIN Signal ? das wäre doch aber irgendwo unsinnig
 
Zuletzt bearbeitet:
DJGoody
DJGoody
Sample-Dompteuer
Mitglied seit
30 Nov 2007
Beiträge
1.779
Reaktionen
40
Ort
Bayern
Es ist mysteriös 😳

Dann mach mal ein paar Photos. DDJ von oben, von hinten und wo die Kabel in den Rechner gehen. Und Screenshots von den Einstellungen in RB und OBS.

Und auch ganz wichtig: Windows oder Mac? (OBS gibt's zwar auch für Linux, RB aber nicht...)
 
Patrick
Patrick
ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
13.035
Reaktionen
504
Ort
Oberhausen
und chinch auf USB C gibt es sehr wohl
Dann lies doch mal oben den Text:
Und damit ist es kein reines Kabel mehr, sondern es ist Elektronik enthalten, genau das meinte ich.
Es ist technisch nicht ohne Wandler möglich und damit gibt es kein Cinch auf USB Kabel (ohne integrierte Schaltungen).
Und das steht in Deinem Link:
[...]wandelt das digitale Signal in ein analoges Signal[...]

Und somit handelt es sich um eine Soundkarte. Das wird aber nicht die Lösung für das Problem sein, da der Rechner dann zwei Soundkarten verwalten muss, die beide gleichzeitig auf eine Applikation zugreifen.
 
DJ Jaycan official
DJ Jaycan official
Member
Mitglied seit
20 Nov 2020
Beiträge
7
Reaktionen
0
Das Ganze ist sowieso irgendwie ein Scheiß....ich kenne zig Leute die Stecken das Mikro an....gehen aus dem Mixer mit Monitor 2 in den rechner...stellen in den Sound Einstellungen bei Windows einfach ein das das Eingangsignal vom Mixer kommt. Stellen dann bei OBS ein das der Sound von der Soundkarte vom PC kommt und bummm fertig funktioniert.....kapiere nicht warum das jetzt bei einem Flagship Gerät von Pioneer nicht geht....man kann ja nicht mal das sche.. Mikro auf einen von den 4 Mixing Channels legen
Raff ich halt nicht warum ich Wandler etc brauchen soll wenns bei zig anderen auch ohne funktioniert
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.641
Reaktionen
340
Das Problem ist dass du die Signalwege anscheinend noch nicht verstanden hast.
Dein Audiosignal von Rekordbox (Signalquelle) geht per USB-Kabel raus in den Controller / Mixer.
Dein Mikrosignal (Signalquelle) geht per XLR (Branchenstandard) ebenfalls in den Controller / Mixer.
Dort werden die Eingangssignale verarbeitet und zusammengemischt.
Dann wird das aus den Quellsignalen zusammengefügte Ausgangssignal (Master Out) vom Controller / Mixer ausgegeben.
Dieses Ausgangssignal möchtest du senden.
Dazu musst du dieses wieder zurück in den Computer bekommen.
Die Möglichkeiten sind entweder:
1. Die Soundkarte des DDJ-RZ hat einen Rückkanal zur Aufnahme, der das Master-Out-Signal wieder in den Rechner zurückführt.
Dann musst du dieses Signal nach OBS bekommen. (Es reicht nicht das softwareseitige Rekordbox Ausgangssignal in OBS zu haben weil da das Mikro eben noch nicht dabei ist.)
2. Du musst mit einer zweiten Soundkarte das Signal digitalisieren und so in OBS reinbekommen.
Egal wie das aber funktioniert, es wird nie über den "Mikrokanal" von OBS das Mikrofonsignal einzeln zu regeln sein, denn es ist in das Ausgangssignal des DDJ eingebettet.

Über deine Headset-Kombibuchse funktioniert das so wie beschrieben nur eingeschränkt.
1. Erwartet der Computer an dieser Stelle ein Mikrofonsignal, du sendest aber ein Linesignal.
2. Steht an diesem Anschluss nur ein Mono-Eingang zur Verfügung, du sendest aus dem DDJ aber ein Stereo- bzw. Zweikanalsignal.
(Leider kann der DDJ-RZ anscheinend kein Monosignal ausgeben. Herkömmliche Mixer haben da oft einen Schalter um auf Mono zu gehen.)
3. Benötigst du dafür ein Spezialkabel weil der Miniklinkenstecker am Headset TRRS ist und die üblichen Cinch auf Miniklinke PC-Adapter nur TRS.
Das bedeutet das Headset hat eine Ader mehr, also 4, das andere nur 3.
Die Aufteilung ist / Masse / Signal L / Signal R / und am Headset noch / Mikro /.
Schau dir die Stecker mal genau an, der vom Headset hat drei schwarze Ringe, der am Cinch-Y-Kabel nur 2.
Klinken-Mono-Stecker haben nur einen schwarzen Ring.
Diese Ringe isolieren die Kontaktflächen der Stecker voneinander.

Eine ganz wilde Idee wäre:
Du nimmst einfach dein Headset, steckst das an und mischt dieses Mikrosignal über den Mikroregler in OBS in den Stream rein.
Problem gelöst.
 
DJGoody
DJGoody
Sample-Dompteuer
Mitglied seit
30 Nov 2007
Beiträge
1.779
Reaktionen
40
Ort
Bayern
Nach meiner weit über 10-jährigen Erfahrung, dem Manual vom RZ inkl. dessen Blockschaltbild ist es einfach absolut unmöglich daß das Micro auf Master 1 aber nicht auf Master 2 ist. Das geht nur bei Booth out (oder den neusten Mixern wie DJM 900 NXS 2 - aber auch da sind Master 1 und Master 2 immer gleich).

Letzte Ideen:

Ist die "neueste" (nunja, von 2017) Firmware V1.10 auf dem RZ?

Man könnte auch mit einer Software wie dem JackAudio Router experimentieren indem man den RZ an den JA bindet und dann getrennt das Ausgangssignal von RB nimmt und das Eingangssignal an OBS leitet - aber das muss der TE alleine ausprobieren.
 
DJ Jaycan official
DJ Jaycan official
Member
Mitglied seit
20 Nov 2020
Beiträge
7
Reaktionen
0
ich werde jetzt noch folgende Varianten versuchen:

Both Out 6,3 Klinke 2x auf 4polige 3,5mm Klinke ( Headsetanschluss )
und/oder
Karaoke Anschluss

USB-Mikrofonkabel, USB-Stecker zu XLR Buchse 3 Pin Konverter direkt an Laptop und dann über OBS steuern statt über Mixer

 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.641
Reaktionen
340
Both Out 6,3 Klinke 2x auf 4polige 3,5mm Klinke ( Headsetanschluss )
Wenn du so ein Kabel gefunden hast, verlinke das doch bitte hier, ich habe so eines noch nie gesehen, das würde mich interessieren.

Mit so einem Adapter kannst du die Kombibuchse auftrennen. Dann hast du das Mikro separat (rosa Anschlussbuchse). Dort kannst du dann ein Mono-Signal anschließen.
Dazu kannst du ein gewöhnliches 2xCinch auf 3,5mm Stereoklinke-Kabel nehmen. Es wird halt nur eine Seite weitergeleitet, aber es funktioniert.
Du musst dann nur noch den Pegel ggf. anpassen, da es sich ja um einen Mikrofoneingang handelt, du aber ein Linesignal anlegst.
Den Booth-Out solltest du aus oben beschriebenen Gründen nicht verwenden, da er das Mikrosignal evtl. nicht enthält.
Das kann man aber einfach ausprobieren, indem du den Booth-Out an deine Boxen anschließt und hörst ob der Mikroton dort ankommt.

Das mit den USB Sachen habe ich nicht verstanden.
Ggf. könntest du die Komponenten verlinken, dann wird es deutlicher.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Neue Themen


Oben