Belgische One-Loop Housewunder -> Eure Meinung?

G
Gast1490
Guest
Hi-di-ho!

Was haltet ihr so im Moment von den ganzen Alan Braxe/DJ Falcon/Roule Produktionen die jetzt auf den Markt geworfen werden?
Also "So much love to give" find ich ja immer noch echt klasse, aber jetzt wurden innerhalb von einem Monat "Love Lost" und "In love with you" von good old Sunnyoy Alan Braxe auf den Markt gebracht und da sieht man mal, dass er mal wieder ne kreative Lücke hat.
Beide Tracks kommen nicht annähernd an "So much love to give" heran und werden wohl nur wegen dem Namen noch verkauft, aber in den Sales-Charts der diversen I-Net Shops sind die nicht zu finden, also ist die Nachfrage auch wieder geringer geworden, ich hoffe er lernt daraus.

Schreibt mal eure Meinung dazu auf, würd mich mal interessieren wie andere die hauptsächlich auf Roule/Vulture erscheinenden Tracks finden ...

GreetZ, Mo
 
PhoneX
PhoneX
Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.561
Reaktionen
22
Ort
bei Aachen
Alsoooo, ich kann vielleicht was dazu sagen, da ich mich zur Veröffentlichung des "intro" auf vulture und der running ep auf roule noch in meiner dicken House Phase befunden habe.

Intro war für mich sowieso der Übertrack, der auf Vulture erschienen ist, und da kam auch nie mehr was vergleichbares aus dem loop-house heran.
Der Club, in den ich regelmäßig gegangen bin, hat gekocht wenn die ersten "intro" Klänge zu hören waren. Einfach unglaublich.

Nun, wahrscheinlich sehe ich das auch ein wenig subjektiv, da ich nie mehr auf den neueren Kram gefeiert habe. Aber trotzdem, rein objektiv gehört, sind die neueren tracks auf den labels lange nicht so spannend!
Schon dieses "so much love to give" war ein übelster Abklatsch von der runnning ep, welcher jedem Chartsproduzenten wieder übelst vorgeworfen werden würde.
 
tossit
tossit
(w)Altmeister
Mitglied seit
23 Mrz 2002
Beiträge
3.170
Reaktionen
217
Ort
Praha, CZ
Aloha,

hm, vielleicht lieg ich da ja ein bisschen falsch, aber sind das nicht alles Franzosen?? :p

Falls es euch uebrigens interessiert wo Leute wie Daft Punk, Alex Gopher, Cassius und andere ihre Samples und Basslines herhaben, so checkt mal: => http://datraxer.free.fr/daftcrew/samples :)))

Cheerio
 
PhoneX
PhoneX
Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.561
Reaktionen
22
Ort
bei Aachen
...dachte auch immer Franzosen, wollte aber mal nix sagen :D
 
S
Steve Rotate
Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.180
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
[quote author=tossit link=board=20;threadid=7466;start=0#73463 date=1054828584]
so checkt mal: => http://datraxer.free.fr/daftcrew/samples :)))
[/quote]

eh danke tossit!!
gute quelle....da werd ich mich mal gleich drüber her machen ;)

Echt krass, wie die alten Songs klingen! Die klingen im Original schon extrem fett!
 
G
Gast1490
Guest
Also "Intro" ist für mich auch schon ein Grund gewesen mit dem DJing anzufangen gewesen, aber nachher ist man immer schlauer als vorher ...
Aber die Site ist echt hilfreich, da sieht man mal das selbst hinter den großen Floorfillern auch nur Coverversionen stecken, also sind praktisch Roule und Secret Service auf einem Niveau, das gibts doch nicht :( ...

Echt traurig was aus dem Business geworden ist ...
Hoffe das hat bald mal ein Ende ;D ...

Greetz, Mo
 
Arb
Arb
Zuhouseplayer
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.075
Reaktionen
56
Ort
Zwischenraum
Ja, Intron war echt ein Übertrack, aber wie man sieht wirklich kaum vom Original entfernt, wie die meisten französischen Tracks.

Nichtsdestotrotz sind das schon echte House-Klassiker und House ist ja sowieso eine Sample-Domäne.

Alan Braxe im speziellen, ist wirklich jemand, der sich leider sehr langsam, wenn überhaupt, weiterentwickelt. Ohne Anpassung gehts selbst in der Szene nicht.

Hab letztens das Remix von ihm von "Shakedown - At Night" gehört, und war im Gorßen und Ganzen echt enttäuscht. Der Track kommt in seiner Ganzheit furchtbar flach rüber.

Dagegen ist das Mousse T. Remix ein echter Hit, wenn auch nicht ganz mein Fall.

@RubyDub
Ich glaube der Business, auch gerade in Frankreich, trennt wie überall seine Spreu vom Weizen. Aus Frankreich wird auch wieder was Anderes kommen. Hoffentlich :)
 
tossit
tossit
(w)Altmeister
Mitglied seit
23 Mrz 2002
Beiträge
3.170
Reaktionen
217
Ort
Praha, CZ
Jaja, die Belgier machen imho entweder totalen Muell (siehe Silver, Milk Inc. & Co) oder aber richtig gute Sachen (Stanny Franssen, M. Bailey, Redhead, etc...). Guter House ist mir hingegen relativ selten begegnet, mit Ausnahme von dem House-Cafe schlechthin: => Cafe d'Anverse. War ja daher schon ueberrascht, dass auf einmal Belgien als House-nation bezeichnet wird! ;-)))

Was Frankreich betrifft, so gibt es auch dort eine ganze Menge guter Leute mit einem astreinen House-Sound, nur sind die noch nicht so bekannt. Schaut mal z.B. auf: *spamerdispamspam* http://eyehear.free.fr/

Cheerio
 
PhoneX
PhoneX
Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.561
Reaktionen
22
Ort
bei Aachen
[quote author=tossit link=board=20;threadid=7466;start=0#73528 date=1054865032]
War ja daher schon ueberrascht, dass auf einmal Belgien als House-nation bezeichnet wird! ;-)))
[/quote]

Och, von juten House Clubs in Belgien habe ich aber schon desöfteren gelesen und gehört. Das La Rocca (ja, das in Belgien) soll da ja auch eine Sptizenposition einnehmen...
Hätte mir zu meiner House Zeit gerne sowas mal angesehen, obwohl, ansehen würde ich mir die Clubs immer noch :)
 
 

Neue Themen


Oben