BenQ Joybook R55 Notebook für DJ?

R

Razor

MehrTon & Einklang
Mitglied seit
Jun 2006
Beiträge
1.479
Reaktionen
107
Ort
Berlin 44
Hey Leutz,

ich habe jetzt bissl Geld gespart und will so ein Notebook holen.
Ich habe mir schon die Richtlinien im Forum durchgelesen, doch diese sind bissl veraltet...
1. Wär das was für SSL/Traktor?
2. Bringt die Duo Core Technologie überhaupt was?
3. Oder doch lieber einen Centrino mit 2 Ghz holen?
4. Ist Apple Mac Book ne ALternative für 1100 Euro?
Was haltet ihr von dem Ding, kostet ca 900 - 1000 Euro und bietet so einiges (hoffentlich)

BenQ Joybook R55

Prozessor: Intel Core Duo T2050 1600 MHz

Mainboard:

Speicher: 1024MB 2x 512MB, max. 2GB

Grafikkarte: NVIDIA GeForce Go 7400 - 128 MB VRAM, max.256MB shared memory, Turbo Cache Technologie

Display: 15.4 Zoll 16:10, 1280x800 Pixel, WXGA Glare TFT, spiegelnd: ja

Festplatte: 80 GB 0 U/Min,

Soundkarte: 1x Mikrophoneingang, 1x Kopfhörerausgang, 2x 1,5 Watt eingebaut

Anschlüsse: 4x USB 2.0, 1x Firewire, 1x Bluetooth, 1x VGA, 1x RJ-11 , 1x PCI Express, 1x S-Video

LAN: 1x RJ45 Ethernet (10/100/1000), 802.11a+b+g WLAN bis 54Mbit

DVD Brenner: 8x Double Layer DVD +/- R/RW

Maße: 355 x 254,6 x 25,5 HxBxT 2800 g

Akku: Li-Ionen-Akku (6 Zellen) mit 4800 mAh

Preis: 1060 Euro (UVP)
 
tom beltor

tom beltor

living in a digital world
Mitglied seit
Mai 2005
Beiträge
1.472
Reaktionen
105
Ort
Berlin
alsoich hab nen altes samsung x10 notebook.
das hat 1,3 ghz centrino prozessot, und 1 gb ram.
damit ist ssl 33 % ausgelastet, also noch massig reserven.

bei traktor siehts etwas schlechter aus, da benötigst du mehr.

baq schrieb mir grad das der traktor minimum einen G4 mac mit 1,5 ghz taktfrequenz benötigt.
das sollte dann bei deinem auch reichen.

wichtig ist noch das er die waerme gut ableiten kann, und am besten ein prozessor der sich bei nichtbenutzung auch automatisch runtertaktet.
das spart auch waerme.
 
alexxus

alexxus

Ideal Standard™
Mitglied seit
Okt 2004
Beiträge
950
Reaktionen
124
Ort
Berlin
Nein ein MacBook wär im Vergleich mit ähnlicher Abstimmung teurer... Schön an dem BenQ ist, dass es sehr viele Anschlussmöglichkeiten hat, integriertes WLAN ist auch ganz gut, das Display ist ausreichend groß, der Speicher auch und der Preis ist auch i.O.... Nur würd ich mich erkundigen, wieviel das Ding wiegt und wielange der Akku hält... :)

Evtl. würd ich mir das Ding in nem Geschäft (Saturn, Media Markt, etc.) anschauen und gucken, wie das "feeling" mit dem Teil ist... Du kannst dich da ja auch unverbindlich beraten lassen... :)

@ EDIT

Ich les grad, dass er 2,8 kg wiegt... Der Akku hört sich zwar ganz OK an aber bleibt abzuwarten, wielang er tatsächlich hält... ;)
 
ifko

ifko

Digital ist besser
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
216
Reaktionen
28
Ort
Rohrbrunn (Austria)
Bin im Moment auch auf der Suche nach einem passenden Laptop und habe dabei auch das Joybook R55 in meiner engeren Auswahl.

Laut dem Test auf Notebookcheck.com scheint auch wirklich nichts dagegen zu sprechen, es für SSL/Traktor einzusetzen. Leistung reicht locker aus, Display groß genug (davon abgesehen, dass es spiegelt, aber das ist ja normal in dieser Klasse...) und auch die Wärmeentwicklung scheint auch akzeptabel zu sein.
Einzig das Touchpad soll sehr unpräzise und schwergängig sein. Das hat mich bis jetzt auch ein wenig abgeschreckt, denn gerade im DJ-Betrieb ist das Touchpad ja wichtig :-/

Hier der Link zum Test:
http://www.notebookcheck.com/User-Test-BenQ-Joybook-R55-R55-G24.1351.0.html

Und hier der passende Thread dazu:
http://www.notebookcheck.com/forum/index.php/topic,1444.0.html
 
Zuletzt bearbeitet:
karbon

karbon

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
1.069
Reaktionen
50
Ort
Hauptstrasse gerade aus, dann links
Denke das BenQ wird definitiv für Rane und Co reichen.

Habe selber das BenQ R22E und bin voll zufrieden damit (gesehen von der verarbeitung her).
Auf dem R22E läuft Mixvibes DVS echt gut, von daher sollte Rane SSL auch super laufen (und erst recht bei den Leistungsdaten vom R55).

greetz
 
R

Razor

MehrTon & Einklang
Mitglied seit
Jun 2006
Beiträge
1.479
Reaktionen
107
Ort
Berlin 44
ifko schrieb:

Den Test habe ich auch gelesen..

Na dann sieht es ja ganz gut aus für den BenQ.

Eine Frage bleibt noch ob die Duo Core Geschichte was bringt oder ob man lieber einen schnelleren Centrino holen soll.
Habe mal Berichte gelesen, dass man mit der Duo Technologie bei Cubase gut nutzen kann.
Hauptsächlich will ich damit in den DJ Bereich, habe hier noch ne Demoversion von Ableton und die will ich kostengünstig Upgraden und dann noch wahrscheinlich Mixvibes raufhauen, weil die Alternativen sind sehr sehr teuer.
 
karbon

karbon

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
1.069
Reaktionen
50
Ort
Hauptstrasse gerade aus, dann links
Also für Mixvibes DVS langt dir ein Centrino auf jedenfall.

Habe ja selber Mixvibes DVS und das läuft bei knappen 60% auf dem R22E echt perfekt (habe bei mir aber auch 1,3Gb im Book, arbeitsspeicher macht viel aus).
Und je nachdem was man für eine Soundkarte hat entlastet die auch noch die CPU was meine kleine ESI U46Dj nicht so wie andere kann.

Aber zu Mixvibes DVS kann ich dir mal das Video hier empfehlen:

DJ Trouble vs. Mixvibes DVS

So weit mir bekannt ist benutzt DJ Trouble eine Edirol FA 101 Soundkarte mit Mixvibes Pro (ist das gleiche wie Mixvibes DVS nur hat man bei der PRO variante viel mehr möglichkeiten wie 6 TT´s und Sampler und sowas).

greetz
 
audio_anarchy

audio_anarchy

drummbaaser
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Jun 2003
Beiträge
4.163
Reaktionen
175
Ort
karlsruhe
ich kenne das notebook jetzt net aber für mixvibes oder ableton live muss es auf jeden fall reichen
live soll ja in der 6er version auch multicore prozzen unterstützen
hier kriegst du es noch mal eine handvoll € billiger
 
alexxus

alexxus

Ideal Standard™
Mitglied seit
Okt 2004
Beiträge
950
Reaktionen
124
Ort
Berlin
Razor schrieb:
Den Test habe ich auch gelesen..

Na dann sieht es ja ganz gut aus für den BenQ.

Eine Frage bleibt noch ob die Duo Core Geschichte was bringt oder ob man lieber einen schnelleren Centrino holen soll.
Habe mal Berichte gelesen, dass man mit der Duo Technologie bei Cubase gut nutzen kann.
Hauptsächlich will ich damit in den DJ Bereich, habe hier noch ne Demoversion von Ableton und die will ich kostengünstig Upgraden und dann noch wahrscheinlich Mixvibes raufhauen, weil die Alternativen sind sehr sehr teuer.
Ja die Duo Core Prozessoren sollen gerade im mobilen Segment besser sein, da sie energieffizienter arbeiten, platzsparend sind und deutliche Leistungsverbesserungen gegenüber Single Core Prozessoren haben... Ob das alles auch im Alltag stimmt? Keine Ahnung... So hab ichs jedenfalls immer gelesen... :)

Theoretisch muss man bei den Duo Core Prozessoren doch die angegebene Taktgeschwindigkeit mal 2 nehmen (Bsp. 2 x 1,66 GHz -> 3,32 GHz) oder arbeiten beide Kerne zusammen mit zB. insgesammt 1,66 GHz??? :confused:

Achso der L2 Cache ist bei Duo Prozessoren auch höher... :)
 
Danny Who

Danny Who

Danny Wer?
Mitglied seit
Jan 2004
Beiträge
7.785
Reaktionen
243
Ort
Berlin
ja, du musst die leistung mal 2 rechnen.
apple bewirbt das ja auch entsprechend zb bei den mac pros.
wenn die teile 4 kerne haben, dann verarbeiten die auch die 4-fache menge in der selben zeit.
 
R

Razor

MehrTon & Einklang
Mitglied seit
Jun 2006
Beiträge
1.479
Reaktionen
107
Ort
Berlin 44
Jo,

hab heute nochmal im professionellen PC Laden nachgefragt und die Leistung ist 2 mal vorhanden.
Außer Cubase nutzt NOCH kein Musikprogramm die Duo Geschichte, jedoch kann Windoof bestimmte Aufgaben auf die zweite CPU auslagern, wenn die andere CPU zB von Mixvibes genutzt wird.
In naher Zukunft wird es für die gängigsten Musikprogs auch ne Unterstützung der Duo Core geben.

Es gibt die Centrino Duo Core in 3 Versionen: 1,66 1,83 und 2 Ghz
Der Benq mit 1,66 Ghz und selber Ausstattung wie berschrieben: 961 Euro
1,83 Ghz 1196 Euro

Dann gibts noch Upgrade auf 2 GB ram (1GB ist serienmässig): 80-90 Euro

Ich werd mir mal den 1,66 mit 2 GB ram holen, muss ja noch ne externe Soundkarte + Progs holen.
 
Kosty

Kosty

vinylistiker
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
4.243
Reaktionen
177
Ort
Vienna [Austria]
Wenn ich mir wieder ein Notebook kaufen müsste, würde ich wieder zu Apple greifen.

Die PCs haben für mich einen viel zu schnellen Wertverlust und nach 2 Jahren, hast du eine alte Kiste in der Hand, für die du viel geblecht hast.

Für den PC tauchen immer mehr neue Anwendungen auf, die immer bessere Anforderungen brauchen.
Bei Apple, sieht das etwas anders aus.
Es kommen schon neue Sachen raus, allerdings funktionnieren die noch genauso gut auf den alten Systemen.
Deshalb hat man einen Apple auch länger als einen PC.

Vorteil an den heutigen Apples ist, dass du sowohl OS X als, auch Windows draufhauen kannst und beide Vorteile nutzen kannst.
 
R

Razor

MehrTon & Einklang
Mitglied seit
Jun 2006
Beiträge
1.479
Reaktionen
107
Ort
Berlin 44
@ van kosty

ja aber apple programme und apples an sich sind zu teuer, viel wird für namen und design bezahlt.
außerdem macht apple diese politik nicht mehr lange mit, sieht man ja an den prozessoren.
 
alexxus

alexxus

Ideal Standard™
Mitglied seit
Okt 2004
Beiträge
950
Reaktionen
124
Ort
Berlin
Razor schrieb:
@ van kosty

ja aber apple programme und apples an sich sind zu teuer, viel wird für namen und design bezahlt.
außerdem macht apple diese politik nicht mehr lange mit, sieht man ja an den prozessoren.
na da wär ich vorsichtig... preislich gesehen werden viele apple books von leistungsgleichen pc-laptops überholt... außerdem gibts viel, was bei apple books einfach besser/intelligenter gelöst wurde... manchen allerdings auch nicht... ;)

ich bin der selbsen meinung, dass ein neuer mac vorteile hat... der größte ist wohl, dass man beide betriebssysteme benutzen kann und wie oben gesagt beide vorteile bekommt... :)
 
Danny Who

Danny Who

Danny Wer?
Mitglied seit
Jan 2004
Beiträge
7.785
Reaktionen
243
Ort
Berlin
interessant, dass jeder notebookfrage eine apple diskussion folgt. :rolleyes:
wenn er eben damit nur legen und viel gegenleistung fürs geld will, dann lasst ihn doch den BenQ nehmen.

für mich ist apple auch besser, aber ich bin auch gewillt, mehr zu investieren. ich habe da andere maximen als ein nutzer, der mehr auf den preis schaut.
 
alexxus

alexxus

Ideal Standard™
Mitglied seit
Okt 2004
Beiträge
950
Reaktionen
124
Ort
Berlin
Danny_DJ schrieb:
interessant, dass jeder notebookfrage eine apple diskussion folgt. :rolleyes:
wenn er eben damit nur legen und viel gegenleistung fürs geld will, dann lasst ihn doch den BenQ nehmen.

für mich ist apple auch besser, aber ich bin auch gewillt, mehr zu investieren. ich habe da andere maximen als ein nutzer, der mehr auf den preis schaut.
ich hab ihm doch gesagt, dass er das BenQ nehmen soll... ;) im gegensatz zum apple ist das benQ deutlich günstiger...
 
R

Razor

MehrTon & Einklang
Mitglied seit
Jun 2006
Beiträge
1.479
Reaktionen
107
Ort
Berlin 44
jo ich hatte ja überlegt einen Apple zu holen, bin auch überzeugt, dass die Dinger gute Leistung bringen.
Doch zurzeit ist die Geschichte mit Apple zu wackelig, erst einmal abwarten wie die Politik von Apple sich entwickelt.
Vielleicht kann man sich ja in 2-3 Jahren einen Apple anschaffen.

Danke für die Beiträge zum Thema
 
Kosty

Kosty

vinylistiker
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
4.243
Reaktionen
177
Ort
Vienna [Austria]
ich will damit keine apple vs pc diskussion auslösen, weil wir das schon oft hatten.

ich will damit nur einen hinweis geben, dass es auch alternativen gibt, die sich nicht nur im bereich des pc's und windows drehen.

ich kann mit mac os x generell alles schneller und besser machen, als mit windows und deshalb benütze ich es auch.

und das ist eben der punkt an den macbooks.

hier geht es dann nämlich nicht mehr um apple vs. pc (weil apple bereits ein pc ist), sondern um mac os x + xp vs. xp ;)

und da sieht man eindeutig den gewinner :)

die letzte entscheidung liegt an dir.
habe sehr viel erfahrung früher mit den pc's gemacht und ich schreibe dieses posting auch gerade von einem windows pc.

aber wer einmal mit macs gearbeitet hat, kann nicht mehr ohne :)

habe 3 apples in 2 monaten gekauft, so begeistert war ich und mein jetziger pc ist bereits 3 jahre alt und wird auch noch 3 jahre den dienst machen müssen.
 
R

Razor

MehrTon & Einklang
Mitglied seit
Jun 2006
Beiträge
1.479
Reaktionen
107
Ort
Berlin 44
Razor schrieb:
Danke für die Beiträge zum Thema

Ist ein indirekter Abschlusssatz ;)

Ich bin mir den Alternativen bewusst, zu mal mein bester Kumpel selber ein Powerbook nutzt.

*ENDE*
 
Zuletzt bearbeitet:
 
Oben