Beschallung eines Zimmers

Lunatic

Lunatic

Analog
Mitglied seit
Nov 2004
Beiträge
321
Reaktionen
4
Ort
Erlinsbach / Schweiz
Hallo zusammen

Mein Zimmer misst 14 m² ich habe folgende Komponenten zur Beschallung darin.

2* LEM Hurricane 200A 12zoll ( 200 Watt )

1* LEM Hurricane 350SA 15zoll (350 Watt )

Mit dem Schalldruck bin ich gut zufrieden wobei mich eine frage immer noch beschäftigt. Hätte ich mit einem 18zoll mehr Satten Bass erreicht oder wäre dieser als eher tiefes Grollen zu hören gewessen? Eine PA muss sich ja sozusagen in einem Raum entfallten können vom Klangbild her. Wäre hier der 18 zoll eher negativ gewessen oder gerade positiv?

Grüsse Lunatic
 
benmuetsch

benmuetsch

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
1.735
Reaktionen
72
Ort
Stuttgart City
Bist du Weltfremd? Nen 18-Zöller in einem 14m² Raum? :rolleyes:

Sorry.. aber ich verstehe das nicht.

Wieso denken eigentlich alle immer, dass sie daheim mit ner PA in einem kleinen Zimmer den ultimativen Sound herzaubern können? Kauf dir vernünftige HiFi Lautsprecher, da haste dann den nötigen Rumms und auch Tiefbass und schonst gleichzeitig deine Ohren.

Nen 18" kannst du als Abrissbirne zur systematischen Zersetzung deiner Hauswände benutzen.. vorrausgesetzt es ist einer der hält was er verspricht.
 
S

Steve

Elektro-Technologiker
Mitglied seit
Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
107
Ort
255.255.0.0
Kauf dir vernünftige HiFi Lautsprecher...
Richtig.

=> www.nubert.de
=> www.teufel.de

...um mal ein paar Beispiele zu nennen ;)

Mehr an "sattem Bass" erreichst Du in der Hinsicht mit einem anständigen und vor Allem dedizierten HiFi-Subwoofer.

"PA" bedeutet übrigens "Public Address" und nicht "Personal Anlage/Audio" (für zuhause) ;) :cool: - da u.A. auch diese Speaker von LEMaudio m.E. schon eher in Richtung "PA" gehen (wenn auch nicht als professionelle PA)...

Für kleinere Räume, für zuhause und allgemein im privaten Home_Bereich hat sich nicht umsonst diverses HiFi-Equipment etabliert; nicht zuletzt aus klanglichen Aspekten.

...das nur so am Rande.

"PA" und "14 m²" ist daher ansich schon ein gewaltiger Widerspruch.
"HiFi" und 14m²" halte ich daher für angebracht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Es ist generell sehr schwierig in einem kleinen Raum einen wirklich tiefen Bass zu bekommen.

Kauf dir doch einen 31Band EQ, damit kannst du dann die Anlage so einstellen wie du sie gerne haben willst. Natürlich kann ein EQ keine Wunder vollbringen aber du kannst damit zb sehr gut verhindern das dein Raum zu stark dröhnt.

Was benutzt du denn für ein Amping?
Aktive oder passive Weiche?
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
vorausgesetzt es ist einer der hält was er verspricht.
Genau das ist es doch, da werden sich dann immer mehr und größere Lautsprecher aufgestellt und sich gewundert warum´s (immer) noch nit gut klingt.

Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, home = Hifi und Finger weg von billig schrott PA. Mit Müll wird man nicht glücklich und was "amtliches" zerpflückt einem die Bude ;)
 
S

Steve

Elektro-Technologiker
Mitglied seit
Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
107
Ort
255.255.0.0
...da Kollege Snaip gerade das Thema EQ angesprochen hat, vielleicht noch ein kleiner Zusatz in die Richtung "Dynamik-Prozessoren" (PA):

Es gäbe hier beim Thema "tiefer Bass ohne dröhnen/mulmen" die Möglichkeit, einen subharmonischen Synthesizer in die Audiokette zu schalten.

(Aus Erfahrung: Der Einsatz eines solchen Gerätes macht erst dann Sinn, wenn man auch professionelles PA-Equipment, hier: Subwoofer verfügbar hat; die ansich schlechte Qualität von z.B. sog. Billig-PA Lautsprechern/Subwoofern wird auch ein subharmonischer Synthesizer nicht "verbessern" können) ;)

Weitere Infos z.B. hier:

http://www.audio-pro.de/live/dbx_951_DEU_AP.html
 
Zuletzt bearbeitet:
benmuetsch

benmuetsch

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
1.735
Reaktionen
72
Ort
Stuttgart City
In einem anderen Thema hatte ich ja mal die bei mir vorherrschende Problematik des dröhnenden Basses angesprochen. Mein Raum ist schon zu klein für meine HiFi-Lautsprecher. Wenn ich mir da 2 TOps und ein 15er Bass in einem noch kleineren Raum vorstelle, als ich ihn hab.. hehe.. kann man da überhaupt sauber auflegen?

Was ein weiterer Vorteil einer guten HiFi-Box ist, dass diese aufgrund der oftmals weichen Aufhängung der Basschassis schnell in tiefe Frequenzbereiche runtergehen, was wenn dann nur sehr teure PAs mit entsprechender Membranoberfläche schaffen.

Sorry nochmal an Lunatic.. wollte dich mit dem Weltfremd nicht beleidigen... ist wirklich etwas dumm formuliert von mir :( Sorry!
 
Stich

Stich

27 und kein bißchen leise
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
856
Reaktionen
56
Ort
Steiermark, Österreich
kein problem mit den nachbarn?
Vermutlich wohnt er hoch auf den schweizer Bergen :D


Wenn du guten Sound in deinem 4 Wänden haben willst, dann ist sicher ein HiFi System mit ca 100W Sinus am Verstärker ausreichend, mein Wohnzimmer hat 25qm und wurde mit 2x80W Sinus beschallt, in ausreichender Lautstärke um die Nachbarn zu ärgern.

Ansonsten empfiehlt sich noch der Einsatz von Nahfeldmonitoren, darüber wurde die letzten Tage auch einiges gepostet.


Ich hab da auch mal eine Gegenfrage: In den Aufstell-Tipps für so einen Subwoofer steht doch sicher der Mindestabstand zu Wänden und Ecken, ich schätz mal einen Meter mindestens. Wie hast du das denn hinbekommen?
Benutzt du den auch gleich als Hocker? :D
 
Lunatic

Lunatic

Analog
Mitglied seit
Nov 2004
Beiträge
321
Reaktionen
4
Ort
Erlinsbach / Schweiz
Ja also mit einem absoluten NEIN von allen hat sich die frage auf denn 18 Zoll erledigt, vielen dank schonmal.
Das dies einigen nicht ganz logisch erscheint war mir klar :) Aber ich musste sicher gehen das der Kauf nicht falsch war des 15 Zoll gegenüber dem 18Zoll. Also zum einten bei Musik Produktiv kenne ich denn einten Verkäufer sehr gut er war es der mir zum Xone 62 sowie zu denn Technics geraten hat vom Equipment her. Daher war er mit mir einig das ich mit denn LEM Monitoren eine gute sache im Zimmer stehen hab da sie nun als "Billig Schrott" (bitteschön?) nicht bezeichnet werden können. Er hat mir einfach genau erklärt das sie für Partys mit grossen Räumen nun wirklich nicht gerade der Renner wären. Aber für in ein Zimmer haben sie einen Super Sound hatte auch er nach dem Test hören gemeint, wenn sie nicht Voll aufgefahren sind. Und ich kann nun wirklich nicht volle Kanne geben im Zimmer. Der Bass runden nun das ganze etwas ab und ich finde es hat einen guten Klang es waren schon 2 Kollegen zu Gast die in einem eigenen Raum auflegen. Beide waren enorm begeistert vom Sound. Und beide haben schon diverse Raves hinter sich wie um eines zu nenne die "Goliath" in der Schweiz. Jedenfalls für mich tönt die Anlage Spitze und diese frage ob es mehr sein sollte ist somit nun dank euerer hilfe erledigt :) .

Auf die frage ob die Anlage Akktiv ist: Ja sind alle 3 Aktive und von der selben Serie.

Nun habe ich die Boxen aber so angeschlossen das die Top teile am Booth Ausgang des Xones sind. Und der Sub am Master Ausgang. Somit kann ich das ganze einzeln aufdrehen. Wenn ich die Tops an denn Sub Ausgang anschliesse, finde ich trotz des x-Over Ausgangs das die Tops etwas "schwach" klingen.
 
 
Oben