"Billige" PA-Anlagen

mazziv

Member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
22
Ort
Düsseldorf
Ich habe da ein PA-Technisches anliegen.

Lohnen sich "billig"-Pa Anlagen?

So HK, JBL oder Seeburg sind natürlich schon geile Teile, aber einfach momentan über meinem finanziellem Limit.
Ich suche da eher etwas billigeres, wobei der Klank nicht zu kurz kommen soll. Der Preis sollte so die 4000 nicht übersteigen.
Kennt eigentlich jemand die Aktiven Pa-Systeme genauer, z.B. von HK die LUCAS oder ELIAS Serie?
 

kaltekuh

Well-known member
Mitglied seit
4 Mai 2000
Beiträge
599
Ort
Friedrichshafen
*mhhm*
Ich kann nur was von der Partytauglichkeit der Reloop Boxen/Endstufen sagen, da mein Freund sich 2 * PA-400 sowie die Reloop Endstufe 600 Pro gekauft hat.
Der Klang ist relativ ok, die Lautstärke ebenfalls, nur reizt hier die Endstufe bei weitem noch nicht die Boxen aus, und ich hätt eigentlich leiber noch ein wenig mehr Spielraum... Naja. zudem würd sich das ganz doppelt empfehlen, da bei den Partys am anderen Ende der Halle kaum noch was von den Mitten ankommt, weil 30 Leutz einfach vor den boxen stehen... (den Bass hört man aber noch ziemlich gut. :) )
Wir hatten bis jetzt eigentlich kaum Probleme mit der Endstufe (hat sogar 1 Bierregen überstanden und lief erst mit 1 Kanal weiter und später wieder mit beiden!!!) und auch nicht mit den Boxen.

Fazit:
Voll Partytauglich, und ihr Geld wert!!!

(de) kaltekuh
 
G

Gast25

Guest
In meinen Augen ist es immer besser wirkliche Qualität zu kaufen, als sich mit billigen Produkten abzugeben.

HK ELIAS und LUCAS hab' ich bisher nur Gutes gehört. Scharauber müsste sich damit ganz gut auskennen.

Aktive Systeme sind immer sehr praktisch, da man sich das viele Stöpseln sparen kann. Im transportablen Bereich eine geniale Sache.

Wenn du dir HK leisten kannst, hol' sie dir, du wirst mehr Spaß haben und bei Bedarf wieder besser verkaufen können.
 

tomdetune

Member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
20
Ort
Heidelberg
ich stimme ctm zu. später ärgerst du dich nur. wenn was kaputt ist bekommst du bei HK oder JBL auch noch nach 10 Jahren ersatzteile.
 

Jazzzman

Member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
12
Hi Mazziv!

Wenn Du 4000,- ausgeben kannst/willst, nimm doch von JBL 2x den EON Sub, und 2x die passenden Tops, alle 4 zusammen 3992 DM, poste mal obs Dich interessiert, wenn ja, dann geb ich Dir die Adresse von dem Laden.
 

SChrauber

Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.427
Ort
Hinter den Bergen
ja, ich habe die Ehre momentan zwei mal pro Woche mit der HK E.L.I.A.S arbeiten zu dürfen (müssen) und hatte kurzfristig auch mal ein paar Wochen die HK Actor am Start. Prinzipiell
hat das ganze HK Zeugs schon ein paar große Vorteile..man kann recht wenig falsch machen wenn man wenig Ahnung von P.A.´s hat (so wie ich), die Dinger rumsen gut, sind halt „Plug and Play“. Es gibt bei den aktiven Systemen kaum Stress, alles ist gut abgestimmt man muß nur immer mal ein paar Sicherungen auf Tasche haben. Außerdem professionelle Anschlüsse (Speakon) und Erweiterungsmöglichkeiten (falls man mal einen zusätzlichen Subwoofer oder Satteliten als Monitore braucht). Für kleinere Veranstaltungen..denke mal so bis 300 Personen ganz gut geeignet.
Trotzdem..wie ctm ja schon im anderem Thread gesagt hat..ist halt ne Wohnzimmer P.A. ,und in meinen Ohren klingt sie halt manchmal etwas zu Hi-Fi, man vermisst etwas die Wärme, bzw Rauhigkeit. Denke man kann aber mit Graphik-Eq´s noch einiges reissen (ich arbeite gerade dran).
Im Bereich um die 5000,- auf jeden Fall empfehlenswert, gerade für den mobilen Einsatz, da die HK´s alle sehr platzsparend konzipiert sind.

Noch mehr in diesem
Thread
 

kaltekuh

Well-known member
Mitglied seit
4 Mai 2000
Beiträge
599
Ort
Friedrichshafen
Tja... Schön und gut, das die Boxen besser sind und das wir da in 10 Jahren nochwas von haben, aber wer bitte hat 5000 DM mal grad so übrig?

Zudem kommen die Kosten fürs Reloop Set nach etwa 15 Partys wieder rein, bei den von H&K würds schon etwas länger dauern...

(de) kaltekuh
 

SChrauber

Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.427
Ort
Hinter den Bergen
..Kuh, nicht unbedingt: HK : besserer Sound, mehr Krach, also auch höhere Eintrittspreise und mehr People die beschallt werden. Anschaffungskosten also genauso schnell wieder rein ;)
 
G

Gast25

Guest
15 Partys und die Kohle ist wieder drin. OK - da hast du vielleicht recht. Aber nach der 16. Party schießt du die Hochtöner und dein Tieftöner wird durch clippen der Endstufe ebenfalls in Mitleidenschaft genommen. Also neue Kosten, wieder 15 Partys bis das Geld wieder drin ist und du hattest die ganze Zeit über keinen wirklich geilen Sound, denn ich glaube kaum, dass ein Reloop-Teil den gelichen Sound bietet wie vergleichbare von "anständigen" Herstellern.
Am Mittwoch fängt die proLight & Sound in Frankfurt an und da kannst du ja mal Vergleiche ziehen...
Übrigens bei Boxen lieber mal auf die dB-Werte schauen, als nur auf die Watt-Angaben. Keiner fragt die wieviel Watt du verbrätst, aber jeder kriegt den "rumms" mit!

Wenn deine Kohle nicht reicht, schau mal was der Gebrauchtwarenmarkt so hergibt. Viele Verleiher und Verkäufer haben immer wieder Schnäppchen im Programm. Eine 3 Jahre alte HK ist immer noch besser als eine nagelneue Reloop...
 

kaltekuh

Well-known member
Mitglied seit
4 Mai 2000
Beiträge
599
Ort
Friedrichshafen
Das Problem ist dabei nur die Einmalkosten von 5000 DM sowie das hier KEINER sich darum schert wie gut/wie schlecht die Musik ist. Solange sie laut genug ist (und gut 'rumms' macht) ists ok.
Mehr bedenken die Veranstalter hier nicht, und schauen da halt lieber auf den Preis... Und der darf (inkl. DJ) net über 100 DM gehen WENN man Glück hat...
Tja was sind das für Partys?
So ziemlich normale, nix nur Techno, oder von Profis veranstaltet... Einfach nur WE Saufparty.
(Und gerade wenn die besoffen sind merken die kaum obs nun ne HK Anlage ist oder ne Reloop...)

Vielleicht Idee womit Geld verdienen? *grinst*
 

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Also ich kann mich der überwiegenden Meinung im Forum einfach nur anschließen. HK oder JBL das ist Qualität und die Teile halten ewig. Einige von Euch (grade die Newcomer) werden jetzt sagen, dass die Teile doch sauteuer sind. Stimmt, aber nur auf den ersten Blick. Im Vergleich zu Reloop, Omnitronic, Stage-Line, Jaytec usw... habt ihr einen ganz anderen Klang. Der Sound kommt einfach viel besser rüber. Außerdem sind die Billig-PA's Massenware aus China und dort verstand man noch nie etwas von Klang. Ein Freund von mir hatte sich dummerweise eine reloop-PA zugelegt. Wenn man die mal richtig aufdreht, dann wird der Klang mit steigender Lautstärke zunehmend schlechter. Außerdem kommt es sehr oft vor, dass die Endstufe bei hoher Leistung im Dauerbetrieb ausfällt. Vor allem wenn es etwas wärmer ist. Tja und wenn Euch so etwas auf einer Party mal passieren sollte, dann blamiert ihr euch bis auf die Knochen. Deshalb, lasst die Finger weg von dem Billigkrams.
Außerdem merkt euch: Versucht mal solch eine Billig-PA zu verkaufen. Auf dem Gebrauchtmarkt bekommt ihr fast garnix mehr dafür und außerdem will den Schrott niemand haben, solange ihr ihn nicht verschenkt.
 

kaltekuh

Well-known member
Mitglied seit
4 Mai 2000
Beiträge
599
Ort
Friedrichshafen
Naja... Das die Anlage mit zunehmender Lautstärke schlechter wird, kann ich wohl bestätigen, aber es juckt hier eh keinen... Wie gesagt: Hauptsache es macht 'rumms' und ist billig.
Ich hätte sicherlich auch lieber ne Markenanlage aber es würd sie eh hier keiner zu würdigen wissen und sie auch keiner bezahlen wollen (den Mehr-Mietpreis)

Zu der Endstufe:
Wir haben hier ne Reloop RA-600 Pro im Betrieb, an diesem WE gabs beim aufwärmen einen Aussetzer (Sie war net warm, lief auf halb und nur die hohen Töne gingen durch, nach mehrmaligen ein- uns ausschalten funzte sie aber wieder) aber sonst lief sie 6 Std unter Volllast durch... Ohne Probleme. Selbst als Bier eingekippt wurde, fiel nur 1 Kanal aus, der 30 min später auch wieder lief.

Und wo gibts billige Reloop PAs?
Ne 2. Anlage wäre echt net schlecht... Und wir sind damit vollends zufrieden, ein bisserl lauter könnts noch sein aber für den Preis ist diese Anlage wirklich gut.

(de) kaltekuh
 
G

Gast25

Guest
Schon mal über Ausleihen nachgedacht?

Na ja, wenn ihr für  100 Mark die ganze Party incl. DJ stellen sollt, dann wird's natürlich sehr knapp.
Dass dann auch keine Qualität dahinterstecken kann, muss aber jedem Veranstalter klar sein. Wenn du in München einen einigermaßen anständigen DJ mit Anlage haben möchtest, dann kostet das aber ein Vielfaches eurer 100 Mark und du kommst sehr schnell in den vierstelligen Bereich.

Also ich würde mir an eurer Stelle einen Verleiher suchen, mit dem einen Deal abschließen und Dauerkunde werden. Damit kommt ihr über die Einmalkosten hinweg und die eure Partys können wirklich gut werden...
 

kaltekuh

Well-known member
Mitglied seit
4 Mai 2000
Beiträge
599
Ort
Friedrichshafen
Wie mein Freund neulich einmal sagte (und ziemlich genau die Meinung der Leutz hier auf den Partys wiederpspiegelt):

"Wenn die Leute schlechte Musik hören maulen sie, wenn sie gute Musik hören kümmern sie sich nicht drum."

Und bisher hat sich NIEMAND wegen unserer PA beschwert... (Musik ist Sache des DJs der auflegt... Eigentlich reg ich mich da auch immer mehr auf als die Gäste. *grinst*)

Zudem sind es SAUFpartys, wie Geburtstage etc.
Da will so recht niemand die ganze Zeit tanzen, und wenns net zu leise ist, ists ok.

Und es sind net 'unsere' 100 DM, wir würden sicherlich gerne nen supi Equipment haben und mehr nehmen, aber mehr zahlen die nicht.

Und dagegen können wir nix tun... :-(

(de) kaltekuh
 

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Versuchs mit ner Tonanlage von Peavy - die bauen gute Qualität zu fairen Preisen. Wenn du dir einen Mixer oder was anderes ausgesucht hast schick mir mal ne mail mit deinen Preisvorstellungen - bin student und habe einen Handel für Musik und Lichtanlagen angemeldet und bekomme die ganzen Produkte von Steinigke oder SLM um einiges billiger - das mit dem Preis bekommen wir schon hin

Bis denn
Markus
www.soundtechnic.dewww.soundtechnic.dewww.soundtechnic.de
 

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Hi, kauf nicht miete. Für was willst Du den soviel Geld ausgeben. Völlig unötig !! Bei Turntables, CD-Playern, Mischpulten ist das O.K. Ich bin der Meinung das dies die Instrumente des Künstlers sind und bevor man über anderes meckert sollte jeder sich das kaufen mit dem er am besten arbeitet. Bei P.A. ist das egal. Such Dir ne gute Compay und Du bekommst für ca. 200 - 500 DM je nach Einsatzart und Ort ein gutes System. Mußt dein Zeug nicht warten, kein Invest  und hast später keine Probleme mit verkäufen wenn´s nicht
mehr passt !!
 

Jazzzman

Member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
12
Prizipiell hat die Idee ja was... nur glaube ich kaum, dass er als DJ noch was dafür bezahlen will... denn er bekommt ja nun mal nur 100 DM / Abend...
Schau mal auf www.ilmag.de , da sind gerade sog. Powerboxen getestet, das Ergebniss spricht für sich!

Arrivi-wie-auch-immer,
Jazzzman
 

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Na ihr seit gut.Haupsache billig und Laut.Na dann könnt ihr ja auch auf Mülleimern Trommeln!

Wir verdealen dieSYRINCS sehr gut. MM 8X Monitore + SUB MM10B klingt auch zuhause sauberund reicht für 50-80Leute auf einer Garagenparty gut aus.Endstufen ab ca 2x 200W oder besser etwas mehr.

Wenn ich das höre? Beim warmlaufen aussetzter und nach Bier ging das irgendwann wieder an.
Spart euch den billigen Schrottund machts gleich richtig!
 

dj-steve

Well-known member
Mitglied seit
6 Okt 2002
Beiträge
106
Ort
Aachen
[quote author=KalteKuh link=board=15;threadid=2174;start=0#23418 date=1025806642]Und der darf (inkl. DJ) net über 100 DM gehen WENN man Glück hat...[/quote]
Sorry, aber auf 'ne Party, wo ich nicht mehr als 50 Euro am Abend verdiene und noch meine eigene PA mitbringen muss, würde ich erst gar nicht auflegen. Ich leg zur Zeit einmal in der Woche in einer Kneipe House auf, da bekomme ich 75 Euro am Abend und muss mich ums Auf- und Abbauen nicht kümmern. Wenn ich am Wochenende auf Parties auflege und meine eigene PA mitbringen muss, dann nehm ich nicht weniger als 250 Euro - und das ist schon preiswert!

Klar, wenn die Veranstalter nicht mehr zahlen wollen, ist man natürlich aufgeschmissen.

Gruß,
Steve
 
 
Oben