billiges aber gutes Einsteigermischpult v.a für Hip Hop (aber auch Techno!) gesucht

C

Coolcat

Active member
Mitglied seit
Mai 2005
Beiträge
34
Reaktionen
4
Ort
Nähe Köln
Hallo,

bin Schülerin und suche daher ein nicht zu teures 2 Kanal Einsteigermischpult, dass auch vor allem um richtig Hip Hop aufzulegen gut geeignet ist. Aber auch für Techno. Gebe schon für meine zwei CdJs viel geld aus und muss daher was am Mischpult sparen. Hatt zuerst an ein Behringer DX 052 für 55 Euro gedacht, aber da sagte man mir das wäre ein totaler Fehlkauf. Für ein vernünftiges Mischpult müsse man schon ein bisschen mehr ausgeben. Aber es soll wie gesagt so günstig wie möglich sein aber trotzdem gute Qualität.
Ausserdem sollte man später auch ein Effektgerät anschließen können. Dafür ist doch Send und Return oder so da? Und man sollte ein Mic anschließen können.

Gruß
Coolcat
 
T

Thomas K.

+1600 Beiträge
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
6.640
Reaktionen
288
durch die frage nach dem pio 707 und/ oder denon x300 in dem anderen thread hast du dir die antwort schon selbst gegeben. der x100 ginge auch.
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
da du erwähntest, auch hiphop auflegen zu wollen,
schau dir doch mal die einsteigermodelle von vestax an ;)
 
potz!

potz!

alternativo
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
425
Reaktionen
17
Ort
Wuppertal
Thomas K. schrieb:
....der x100 ginge auch.
hat keine effektschleife, als passt er nicht zu ihren anforderungen. da sie sagt dass die auch techno auflegen will, würde ich den dn x-300 wählen, weil er die vielfältiger nutzbare effektschleife hat. durch den p&g crossfader wird er sich wähl auch als battlepult gut machen. er sollte auch noch leichter zu bekommen sein.
 
Kosty

Kosty

vinylistiker
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
4.243
Reaktionen
177
Ort
Vienna [Austria]
AW: billiges aber gutes Einsteigermischpult v.a für Hip Hop (aber auch Techno!) gesucht

nur kriegste den nirgends mehr in DE.

mooomentchen.
du hast in den letzen tagen schon 4 threads im mischpult forum gemacht !!
:D
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Thomas K.

+1600 Beiträge
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
6.640
Reaktionen
288
AW: billiges aber gutes Einsteigermischpult v.a für Hip Hop (aber auch Techno!) gesucht

@potz!

wer billig kauft muss eben irgendwo abstriche machen. manch einer kann von "abstrichen" zwar gut leben, aber egal. und lieber ander ausstattung eben auf was verzichten, als ander gesamten qualität des pultes, was insgesamt viel schlechter ist, und auch langfristig mehr kostet.
 
Dj Fandango

Dj Fandango

head of promotion
Mitglied seit
Apr 2005
Beiträge
186
Reaktionen
21
Ort
2 Km vor CH
AW: billiges aber gutes Einsteigermischpult v.a für Hip Hop (aber auch Techno!) gesucht

Thomas K. schrieb:
@potz!

wer billig kauft muss eben irgendwo abstriche machen. manch einer kann von "abstrichen" zwar gut leben, aber egal. und lieber ander ausstattung eben auf was verzichten, als ander gesamten qualität des pultes, was insgesamt viel schlechter ist, und auch langfristig mehr kostet.
Hi,
Da hat Thomas K recht !

Ich kann dir nur den Denon DN-X300 ans Herz legen!
Hat sau geile Fader (P&G) und guten klang! ( Siehe Testgelände)

Das Problem ist, dass man den X-300 in D kaum mehr bekommt!
Vielleicht hast mal im ebay Glück?

LG fandango
 
C

Coolcat

Active member
Mitglied seit
Mai 2005
Beiträge
34
Reaktionen
4
Ort
Nähe Köln
AW: billiges aber gutes Einsteigermischpult v.a für Hip Hop (aber auch Techno!) gesucht

hab schon bei ebay, elevator...nach dem dn x300 gesucht...aber leider erfolglos :(

Gäbs noch ein ähnlich gutes preiswertes, was noch zu kaufen ist?

Ist der djmv 707 sowohl für richtig Hip Hop als auch Techno oder eher nur für Techno geeignet?
 
potz!

potz!

alternativo
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
425
Reaktionen
17
Ort
Wuppertal
ist wohl klar dass ich verzichten muss wenns geld nicht reicht!
ich wollte einzig und allein darauf hinweisen dass der dn x-100 halt keine effekt schleife hat, nicht das da jemand voreilig was kauft und sich dann wundert. oder es kommt der thread, "wie schließe ich mein effektgerät an meinem neuen dn x-100 an den ihr mir empfohlen habt?" ;)
 
BeamWalker

BeamWalker

.
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
501
Reaktionen
64
Ort
Northern Germany
AW: billiges aber gutes Einsteigermischpult v.a für Hip Hop (aber auch Techno!) gesucht

So auch ich möchte hier nochmal einen Vetreter mit ins Rennen schicken, den ich für sehr gelungen halte - Das KME DJM Compact.

Ist halt mal ein deutsches Fabrikat, dass in der Ausstattung den Anderen hier Beschriebenen ebenbürtig ist. 2 Kanal Mixer (jeder 3fach belegbar), Effektschleife, 3 Band EQ pro Kanal, DJ Mic mit Talkover, 2 10stellige VU Meter und symmetrische Ausgänge. Das alles in einer Qualität die seines gleichen sucht - Nicht umsonst haben die meisten Verleiher mindestens einen KME in Programm.

Nachteile: Für heftiges Turntablizm ist der X-Fader an einer seiner ungünstigen Stelle platziert. Ausserdem ist es relativ schwer zu bekommen, da KME die Produktion offiziell eingestellt hat.

Da die meisten günstigen 2 Kanal Mixer Threads den 707 und den x300 als Tip hervorbringen, möchte ich auch gerne meine Meinung abgeben. Mit dem 707 habe ich zwar noch nicht gearbeitet, aber jedoch mit dem 909 die bis auf die effekte gleich aufgebaut sind. Also von der Haptik (also sehr subjektiv) ist der 707/909 wirklich besser, da kommt die erfahrung von pioneer zum tragen, aber die EQ´s und für mich entscheidend der Kopfhörer-Ausgang sind beim Denon einfach besser. Besonders bei günstigeren Kopfhörern (ich glaube nicht das du einen hd25 o. rp 1210 hast) klingt der schwachbrüstige pioneer-ausgang wie eine Blechdose und übersteuert vor allem im Höhenbereich, was unheimlich auf die Ohren geht.

Fazit: Wenn du ihn noch bekommst ist der KME seine etwa 150 Euro wirklich wert, ansonsten ist der X300 ein wirklich gutes, wenn auch nicht ganz billiges Einsteigergerät.

P.S Meine Empfehlung beruht auf meinen selbst gemachten Erfahrungen und spiegelt meine Meinung wider. Keinesfalls möchte ich damit die 707/909 User in irgend einer Art angreifen.
 
FDW

FDW

Now on the dark side!
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
5.218
Reaktionen
100
Ort
KS
potz! schrieb:
da sie sagt dass die auch techno auflegen will, würde ich den dn x-300 wählen, weil er die vielfältiger nutzbare effektschleife hat.
BeamWalker schrieb:
...ansonsten ist der X300 ein wirklich gutes, wenn auch nicht ganz billiges Einsteigergerät.

Kannste knicken... gibts nimmer zu kaufen! Kein Shop hats mehr!
Ich hab schon alles abgegrast!

Was bleibt noch: Pioneer 707 als direkte Alternative zum X300 für ca 300€
Oder doch das X100... ansich für den Preis von 200€ recht gut! :cool:
Wie schon gesagt: Wer Sparen will, muss Abstriche machen!
 
potz!

potz!

alternativo
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
425
Reaktionen
17
Ort
Wuppertal
FDW schrieb:
...Oder doch das X100... ansich für den Preis von 200€ recht gut! :cool:
Wie schon gesagt: Wer Sparen will, muss Abstriche machen!
hehe deswegen hab ichs ja auch :) und bei mir warens nichtmal abstriche da ich den anderen kram nicht brauch. wirklich ein schöner mixer!
 
 
Oben