Brauchen Mixer digitale Technik oder nicht?


S
Steve
Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
108
Ort
255.255.0.0
Ja, du hast auch Recht. Ganz klar ;)

Aber wie gesagt, Mixer wie z.B. von Allen & Heath mit den RESO-Filtern sind konventionell aufgebaut, also komplett analog, kein Stück digital.

ABER:

1) Wer sagt, dass analoge Effekte besser klingen als diditale Effekte ?

2) Wieso bauen ECLER, DENON ....und und und digitale Effekt-Soundprozessoren in ihre Mixer ein ? Weil analog besser ist und länger hält ? Ich glaube nicht.

Ich habe bei z.B. Allen & Heath diese VCF und RESO Filter, welche andere Mixer in dieser Preisklasse (Denon, Ecler z.B.) auch besitzen, in der digitalen Effektbank und da hat es dann noch 12 oder mehr andere Effekte "miteingepackt", sodass man ne Auswahl hat und außerdem sind diese Pulte wesentlich billiger als andere mit weniger Ausstattung (Xone 92 z.B.).

Ich persönlich finde die Xone super Pulte, keine Frage !
Aber wieso als genauso gute Alternative nicht nen digitalen Effektmixer ?

Außerdem sind verschiedene Mixermarken für verschiedene hochwertige Features / Merkmale bekannt.

Allen & Heath (Sound, Bedienoberfläche, Filter)
Pioneer (Haltbarkeit)
Denon (Digitale Effekte, Sound)
Ecler (Equalizer, Sound, digitale Effekte)

Und so hat jede Marke seine Feinheiten .......!

Aber dass Denon oder Ecler, welche ja Effektmixer bauen, aus China importieren, für ihre Soundprozessoren halte ich für ein Gerücht, da sonst SOFORT das Image den Bach runter wäre und der Umsatz im Mixer Markt drastisch sinken würde .........!

Mit freundlichen Grüßen,
 
S
Steve
Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
108
Ort
255.255.0.0
Ja, immer mit der Ruhe, du kannst es GERNE verschieben.

Naja, von einer wirklichen Alternative, bzw. Konkurrenz zum 12XX würde ich beim Numark erst sprechen, wenn mal ein paar Jahre vergangen sind... Dann wird sich zeigen, ob das ganze Digitale, in SMD Technik gefertigte Zeugs noch fehlerfrei Arbeitet...

So fing die Geschichte eigentlich an.

Du kannst es GERNE verschieben, stocky ;)

MFG
 
DJ Sawtooth
DJ Sawtooth
-audiocontrolled-
Mitglied seit
10 Jan 2004
Beiträge
108
Reaktionen
12
Ort
Schwandorf
Auch wenns in keinem Zusammenhang mit den TTs steht.

@ Turntablerocker...

Mit "DIGITALEM ZEUGS" meinte ich in meinem Post die Anzeigeneinheit, nebst der Spielereien, die ja auch wieder eine potentielle Fehlerquelle sind (wie gesagt, potentielle, kommt drauf an, wie die Jungs von Numark das ganze aufgebaut haben)...



Der Grund, warum viele Mischpulthersteller Digitale Effekte in Ihre Geräte integrieren, hat so gut wie nichts mit der Qualität zu tun, sonder schlichtweg einfach mit der Tatsache, dass sích eine Vielzahl, bzw. die meisten heute bei Mischpulten üblichen Effekte nicht, oder nur mit erheblichem Kosten- und Technikaufwand Analog realisieren lassen (Wow, das ist ein Satz).

Kurz: Digital lässt sich mittlerweile jeder Effekt relativ kostengünstig und ohne grossen Aufwand realisieren.

Analog stösst man da sehr schnell an seine Grenzen, ob von der Technik her, oder von den Kosten. Die Filter der A & H´s lassen sich wohl relativ gut Analog in Griff kriegen (kenn diese Filter nicht so genau).

Aber wenn man mal mit dem Gedanken spielt, einen Analogen Hall in ein Pult einzubauen (dafür bräuchte man eine Hallspirale), oder einen Echoeffekt (ein Simpler Effekt, nahezu jeder Digitalprozessor kann ihn), für den man dann eine relativ aufwändige Eimerkettenschaltung aufbauen müsste, um das ganze Analog zu realisieren, so sieht man sehr schnell, warum hier die digitalen Lösungen angestrebt werden (und mittlerweile einfach müssen...)

mfg

tob
 
Zuletzt bearbeitet:
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
So, ich hab' jetzt den Thread geteilt. Hier könnt ihr weiter diskutieren :)
 
S
Steve
Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
108
Ort
255.255.0.0
@ DJ Sawtooth:

Ich sehe das ein wenig anders....!

Du hast Recht, was díe Kosten angeht, ABER wer sagt, dass analoge Effekte "besser" sind, dynamischer und ganz anders klingen, im Gegensatz zu digitalen ?

Der Kostenaufwand, ja, aber soooo riesig ist der auch nicht, besonders für einen Mixerhersteller, der schon über 20 Jahre in dieser Branche arbeitet ......

Mit freundlichen Grüßen,
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
@ Topic kann ich noch sagen: Hätte der Rodec MX180 eine Aux-Schiene, dann hätte ich den statt dem Xone62 genommen, weil ich mittlerweile zur Überzeugung gekommen bin: Besser einfach und robust, als komplex und instabil. Letztlich muss noch jedes der neuen Pulte beweisen, wie sie sich nach 5 oder gar 10 Jahren verhalten.
 
S
Steve
Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
108
Ort
255.255.0.0
weil ich mittlerweile zur Überzeugung gekommen bin

Ja, so sehe ich das so langsam auch.

- QUALITÄT STATT QUANTITÄT -

Die Fader und EQs müssen passen, so wie du sagst stocky. Nach 10 Jahren wird es dann relevant, ob der Mixer sich bewährt hat oder nach 5 Jahren kaputt geht.

Außerdem finde ich auch so manches Mixerdesign "überladen".
Also der Xone 92 leuchtet wie ein Christbaum mit bunten Birnen. Ich mein, das ist auch ein wenig übertrieben, so viele und helle LEDs, aber naja......! (Ich konnte den vorgestern testen)

Stocky, ich kann dir NUR zustimmen.

Mfg
 
swordfish
swordfish
...ausser Rand und Band
Mitglied seit
24 Nov 2003
Beiträge
1.092
Reaktionen
34
Ort
Essen
Ja stimmt... gegen den Sound vom Rodec kommt sogar mein Dateq nicht an. Hab beide mal bei einer Party direkt verglichen und hab gedacht mich zerhauts. Hab nicht schlecht "gehört". Der Rodec hat einen ausgeglichenen ,satten und runden Sound. Echt Angenehm.

Denn mehr als Sound und Ergonomie braucht eigentlich kein Dj. Die ganze effekt Geschichte lässt sich auch extern realisieren . Und das meistens sogar besser.

Es hat eben was für sich wenn man sich nur auf ein oder zwei Merkmale spezialisiert und diese aber dafür nahezu Perfekt umsetzten kann.
 
S
Steve
Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
108
Ort
255.255.0.0
Ja, stimmt.

Fader - Equalizer - Sound - Haltbarkeit

DAS sind doch so die wichtigsten Merkmale, welche bei einem Mixer am Wichtigsten sind.

Mit freundlichen Grüßen,
 
swordfish
swordfish
...ausser Rand und Band
Mitglied seit
24 Nov 2003
Beiträge
1.092
Reaktionen
34
Ort
Essen
Na ja diese Mixer (mit Digitaleffekten) haben alle unterschiedliche Konzepte. Wenn man viele Sachen in einem Konzept beachten muss, gehen oft auch viele Sachen in die Hose. Das soll nicht heißen das diese Mixer schlecht sind... aber vielleicht sind sie essentiell nicht sooooo gut wie man denken könnte (sollte).
 
S
Steve
Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
108
Ort
255.255.0.0
Wäre möglich.

Ja, ich weis ich sollte mir den Nuo kaufen und nen Testbericht schreiben. In 14 Tagen ist es dann soweit ;) *freu*

Der Nuo interessiert mich am Meisten, da er ja von ECLER ist und die sind ja nicht gerade ne "schlechte" Mixerschmiede.

Mal schaun.

Mit freundlichen Grüßen,
 
swordfish
swordfish
...ausser Rand und Band
Mitglied seit
24 Nov 2003
Beiträge
1.092
Reaktionen
34
Ort
Essen
Der Nuo wird schon ein vernünftiges Produkt sein, da bin ich mir Sicher. Warum auch nicht...
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Wieso wusste ich, dass es (a) von Anfang an (d.h. seit dem Post im TT-Thread) um dieses Ding ging und wir deshalb (b) über kurz oder lang darauf kommen werden? :D
 
swordfish
swordfish
...ausser Rand und Band
Mitglied seit
24 Nov 2003
Beiträge
1.092
Reaktionen
34
Ort
Essen
*lol*

hab ich mir auch gerad Gedacht...

@TTrocker : AUS jetzt!!! Noch ein Wort vom Nuo und du bist raus... ;)
 
S
Steve
Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
108
Ort
255.255.0.0
Man könnte die Frage auch so stellen:

Brauchen Mixer analoge Technik oder nicht ?

oder

Brauchen Mixer überhaupt Effekte, sei es analog oder digital ?

mfg
 
S
Steve
Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
108
Ort
255.255.0.0
Grundsätzlich kann man bei diesem Thema auch sagen, dass teurer NICHT immer besser ist.

Also auf den Punkt mit den Effekten bezogen, muss ein Xone nicht besser sein (sorry aber mir fällt nur das Xone als Referenz ein *g*) als ein Pult das weniger kostet und digitale Effekte hat.

Außerdem lassen sich die heutigen digitalen Effekte mit BPM verknüpfen, was schöne Effekte erzeugt (z.B. BPM FLANGER).

mfg
 
Irwin Leschet
Irwin Leschet
www.leschet.de
Mitglied seit
24 Feb 2004
Beiträge
180
Reaktionen
9
Ort
Seit 2005 mit Serato, mittlerweile fast ganz ohne
Original geschrieben von Turntablerocker

Außerdem lassen sich die heutigen digitalen Effekte mit BPM verknüpfen, was schöne Effekte erzeugt ...

analoge Effekte (wie die des Xone:92... mir fällt auch grad kein anderes ein) ebenfalls.
das auch schon seit einigen dekaden....

zum Topic: ein Mischpult braucht ganz sicher keine digitale Technik - aber es erleichtert die ein- oder andere Funktion sicher.

Von der Reproduzierbarkeit her sind digitale Effekte sicher "besser" als analoge. Einige Effekte lassen sich nur digital erzeugen - und die, die es auch in analog gibt, sind digital in der Regel wesentlich billiger zu machen - sei es ein Federhall, ein Delay, ein Phaser, Flanger oder Filter.

für die "breite Masse" an Mixern sind digitale Effekte die einzig bezahlbare Variante. In Exclusiveren Geräten findet man wohl eher analoge Bauteile in der Effektsektion.
 
S
Steve
Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
108
Ort
255.255.0.0
In Exclusiveren Geräten findet man wohl eher analoge Bauteile in der Effektsektion.

jaja, Lob nur dein Allen & Heath :D

Ich hab nichts gegen Allen & Heath, wie ich schon sagte, finde ich die Pulte genial, ABER es gibt dazu AUCH Alternativen und dass SOLLTEST du einsehen können........!

MFG
 
DJ Sawtooth
DJ Sawtooth
-audiocontrolled-
Mitglied seit
10 Jan 2004
Beiträge
108
Reaktionen
12
Ort
Schwandorf
Ja ja... ;o)

Die gute Tb-303
Der gute TR-909
Der gute TR-808

und die guten Röhrengeräte

alles so wohlklingend...
alles so schön analog:D :D :D :D :D

mfg

tob
 
S
Steve
Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
108
Ort
255.255.0.0
alles so wohlklingend...

Ja, ist doch wunderbar, wenn es so sein sollte etc.

Der Thread-Titel könnte aber auch lauten: "Brauchen Mixer analoge Technik (im Bezug auf die Effekte) oder nicht ?"

Dann würde ích dazu sagen, dass bei einem Mixer, egal ob mit digitalen oder analogen Effekten, in ERSTER LINIE die Faderqualität, der Sound insgesamt und der Equalizer zählen.

Und in der Preisklasse ab 1000.00 €uro aufwärts gibt es doch KAUM noch Unterschiede unter den Mixern, was Sound, Qualität-Insgesamt und Haltbarkeit angeht.

MFG
 

Ähnliche Themen

V
Antworten
3
Aufrufe
2K
Sid
E
Antworten
8
Aufrufe
2K
eXquisite
E
N
Antworten
15
Aufrufe
4K
Nikki_Nonsense
N
 

Neue Themen


Oben