buch zur "natur des klanges" gesucht


K
Kahana
Up-Beat-Surfer
Mitglied seit
2 Feb 2004
Beiträge
161
Reaktionen
0
morjen,

ich brauch da mal ne buchempfehlung. und zwar suche ich ein buch, das mir die "natur" des klanges verständlich erklärt.

ich meine damit, dass diese buch erklären soll was klänge im weitesten sinne sind, wie sie entstehen und vor allem was sie (physikalich) von einander unterscheidet.

im prinzip weiss ich das nätürlich alles. aber ich sitze immer wieder vor dem problem, dass ich souds bassteln oder verändern will, es aber daran scheitert, das ich keine keine ahnung hab was ich machen soll um das gewünschte ergebnis zu erziehlen, weil ich nicht weiss wie dieser sound "aussehen" muss.

das buch sollte des weiteren erklären was die unterschiedlichen effekte genau machen, vieleicht auch auch auf die mathematischen zusammenhänge der musiktheorie und somit auch die akustik-psychologie eingehen.

nennt mir bitte jeweils nur ein buch, da ich mir irgentwelche listen auch in katalogen anschauen könnte. ach ja und deutsch muss es sein.

danke schon mal

kahana
 
S
Steve Rotate
Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.174
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
Was du brauchst ist kein Buch sondern, sondern das Feeling für Synthesizer und das steht in keinem Buch.

Sound Tutorials, Bücher und den ganzen Mist braucht man nicht und bringen auch überhaupt garnichts - wirklich!

Du musst einfach an den Knöbben drehen, Regler bewegen, genau realisieren was passiert und dann weiß Du auch irgendwann was passieren wird bevor du den Regler bewegst.

Das ist wie mit Klavier spielen. Wer geübt ist, hört den Ton bevor er die Taste dazu drückt.

Wie natürlich Synthesizer funktionieren sollte dir allerdings schon klar sein! Also was n Filter macht, wozu Osc's da sind und so kram...aber das steht ja auf jeder 2. Musikerseite!!
Wenn Du davon kein Plan hast schau nach auf
www.musikmachen.net oder besser gleich bei www.amazona.de
 
S
SChrauber
Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.426
Reaktionen
207
Ort
Hinter den Bergen
Naja. Ich glaub du würfelst da ein paar Themen durcheinander.
mathematisch/physikalische/akustische Themen und Bücher sind recht interessant und sicherlich auch hilfreich, wenn man sich im weitem Umfeld „Musik“ bewegt, allerdings wirst du dadurch nicht wirklich lernen wie man mit Synthesizer x eine Flöte bastelt.
Hab mir da ein wenig Material besorgt, aber habs grad nicht zu hand.

Natur des Klangs wäre dagegen wiederum ein Themenbereich, der auf der Akustik aufbaut – Also wenn die Physiker z.B. erklären wie es zum Ausschlöschen von Graden Frequenzvielfachen in einem länglichen Holraum kommen kann, so werden die „Klangmenschen“ oder Instrumenteninteressenten dieses als gegeben hinnehmen und sich überlegen, wie Gross der Holraum sein muss, damit es nach Flöte klingt.
Vieles davon ist aber wiederum nicht wirklich relevant für eine synthetische Nachbildung – Hier geht’s nur darum die Grundwellenform und die Besonderheiten der Spielweise an sich zu identifizieren – na ja, es sei denn man möchte physical Modelling machen.

unterschiedlichen effekte

Versteh ich in dem Zusammenhang nicht wirklich, da Effekt nicht allgemein definiert ist.
 
S
Steve Rotate
Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.174
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
Ich glaub, ihm gings aber wirklich ums Klangschrauben.
Alles andere mag zwar auch interssant sein, bringt aber seine Tracks nicht wirklich voran.
 
K
Kahana
Up-Beat-Surfer
Mitglied seit
2 Feb 2004
Beiträge
161
Reaktionen
0
naja, es geht mir eigentlich weniger um synthies, sonder eher um die ganze akustische physik und die einflussnahme darauf im allgemeinen, einfach damit ich mir ein grundlagenwissen aneignen kann.

synthies interessieren mich eigentlich eher am rande als kleine spielerei, ich arbeite eher mit (hauptsächlich selbst aufgenommenen/erstellten) samples.

im grunde ist es aber haupsächlich eher die neugier und das grundlagenwisse das ich gerne hätte (das dann natürlich auch angewendet werden will).

kahana
 
K
Kahana
Up-Beat-Surfer
Mitglied seit
2 Feb 2004
Beiträge
161
Reaktionen
0
@ endless: danke is doch schon mal was

@ steve: naja mein doch schon eher alles drumherum

(hab noch geschrieben als ihr die posts machtest)

kahana
 
Zuletzt bearbeitet:
S
Steve Rotate
Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.174
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
im prinzip weiss ich das nätürlich alles. aber ich sitze immer wieder vor dem problem, dass ich souds bassteln oder verändern will, es aber daran scheitert, das ich keine keine ahnung hab was ich machen soll um das gewünschte ergebnis zu erziehlen, weil ich nicht weiss wie dieser sound "aussehen" muss.

Bezog mich mehr darauf...
Das Problem hatte ich früher halt auch...aber ich hab halt einfach solange dran rumgefummelt bis es so Klang wie ich wollte.
Außerdem hilft es manchmal auch ungemein, sich mal die Waveform vom "Sound" gaanz nah im Editor anzuschauen...
Da sieht man nicht selten was für "Grundsound" das überhaupt sein soll...
Das Buch vom Hubert hab ich auch...
Das ist schön um einen Überblick zu bekommen wie das alles überhaupt im Studio und drumherrum abläuft.
Aber nach dem Lesen wirste vermutlich immer noch nicht wissen wie man Sounds macht.
Das Buch erkärt halt so Grundbegriffe und geht schon ziemlich tief in die Materie. Auf jeden Fall keine schlechte Sache...

Aber ich bleibt dabei:
Sounds schrauben lernt man am besten wenn man am Synth sitzt. Erlerne die Grundzüge von den übrigen "Studiotools" - Kompressoren, EQ's, AUX Wege und so Kram damit du weißt wofür die gut sind.
Den Rest machst du durch Experimente -
Das ist n gutgemeinter Tip von ATB :D
 

Ähnliche Themen

 

Neue Themen


Oben