[Car Hifi] Aktiver Sub

Beak

Beak

Schumschumdidum
Mitglied seit
Apr 2005
Beiträge
782
Reaktionen
34
Ort
Wien
Hab jetzt endlich ein Auto und bin draufgekommen, dass das nur 2 Boxen besitzt, die aber total kacke sind!
Da ich aber gerne mal irgendwelche DJ-Mixes hören möchte (radio kann man ja eh nur bedingt hören), wenn ich durch die Straßen düse, sollt das auch klangmäßig was hermachen.

jetzt isses halt so, dass ich mir gedacht hab, dass ich ja, wenn ich mir schon neue Boxen zulege, auch gleich mal ein Subwoofer dazukommen könnte.

Jetzt bin ich aber nicht so der Typ, der da sich immer gleich erkenntlich zeigen möchte durch lautes dröhnen des Kofferraums, außerdem hab ich ein Auto zum Zweck und nicht zum herzeigen und posen, also ich brauch da jetzt auch nix extravagantes, also nix neonverschnörkeltes und schwarzlichtdekoriertes usw.
weiters ist mir der Platz im Kofferraum seeehr wichtig, also wenn, dann kommt mir nur ein guter, KLEINER Sub hinten rein.

Tja und sowas such ich halt, einen GUTEN, KLEINEN Sub!

Und wie es der Zufall so will bin ich dann auf diesen hier gestoßen:

JBL Bass Pro II

Hab gar nicht gewusst, dass es sowas auch für Car-Hifi gibt, und da ich ja schon bei PA- Anlagen ein Fan von Aktiv bin, trifft sich der eigentlich ganz gut, denk ich mir mal.....

Was meint ihr? hat irgendwer schon mal erfahrungen mit diesem oder ähnlichen aktiven Subs gehabt, gibt ja sicherlich auch schon von anderen Firmen solche dinger... geben die was her?
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Hoi

Was fährst denn fürn Auto, wäre für die weitere Beratung sicherlich hilfreich ;)

Also ich würd unabhängig davon ganz klar zu ner passiv-Lösung raten.
Zum einen kannst dort besser variieren, (z.B Sub in die Reserveradmulde oder ein bis zwei jeweils links und rechts in die Seitenverkleidungen -so bleibt das Kofferraumvolumen annähernd erhalten), und zum anderen lassen sich die Komponenten besser tauschen falls mal ne Änderung anstehen sollte. :)
 
Beak

Beak

Schumschumdidum
Mitglied seit
Apr 2005
Beiträge
782
Reaktionen
34
Ort
Wien
Ich fahre einen Madzda 323F, 5 Türer.
es ist da eh ziemlich viel platz im Kofferaum, trotzdem mag ich da nicht wirklich was davon einbüßen, und gegebenenfalls auf den Sub einmal verzichten müssen (abstecken, weil zu wenig platz ist)

Nunja, grundsätzlich möchte ich mal davon absehen, zuviel an der Anlage herumzubasteln. Mir gehts einfach darum mit minimalem Aufwand die bestmöglichste lösung zu finden.

Grundsätzlich rennts ja so ab, dass ich eine 4 Kanal - Endstufe für die Boxen habe und dann noch eine Mono-Endstufe für den Sub.
Das ist mir aber zu viel!
Es gibt zwar auch 5 Kanal-Endstufen, jedoch die nur zu selten und preislich auch zu teuer für die leistung die sie hergeben...

Grundsätzlich hätt ichs mir mal so vorgestellt, dass ich am Verstärker vom Radio (50 Watt RMS) 4 gescheite Boxen anhänge und eben einen Sub noch in den Kofferraum stelle, der dann aber halt eine Endstufe benötigt.
Dann ist mir aber der JBL ins auge gefallen...
 
Technoid-Freak

Technoid-Freak

So mixte man damals
Mitglied seit
Jul 2005
Beiträge
1.963
Reaktionen
101
Ort
suburbs of Kiel
Welches Baujahr hat der Mazda 323F ?

Radios mit 4 X 50 Watt RMS gibt es auch nicht - Aber da schlagen alle Radiohersteller das gleiche Märchenbuch auf :eek: .
Die besseren bezahlbaren schaffen um die 4 X 17 RMS - Nur mal so zur Info.
Für den Kurs den Basspro II gibt es bessere Alternativen, aber dazu kommen wir später zurück...
Wieviel möchtest Du insgesamt für alles aus geben?


Update :

Die sollten selbst in die Originaleinbauöffnung passen

Low Budeget aber besser als JBL :
Phonocar 2/737
Crunch GP 572

Preis / Leistungsieger

Rainbow rain-231551 - Sehr schlau auf gebautes System

Die besten ....

Jl Audio jl-TR570-CXi

Zum Thema Subwoofer :
Aktiv hat im verhältniss zum Preis im Carhifibereich kaum vernünftige Lösungen - Oder die Lösungen mit Chassis und Amp klingen um klassen besser. Und bitte nicht diese praktische Plastik-Eimer von Blaupunkt oder Pioneer....

Als preiswerte und trotzdem Hochwertige Lösung wprde ich über folgendes nach denken :
Um mindenste eine Endstufe kommst Du nicht herum - Auch nicht um die Verkabelung - Irgend wo her muss der Saft für den Sub ja kommen.

Für die Frontüren :

Die Rainbows oder JL Audio

Subwoofer
Phonocar 2/743 25
oder Lightning Audio -p4104

Vernünftige 4-Kanal Endstufe bei Ebay ( Auslaufmodelle von Markenherstellern aus Shops mit 4 X 70 W RMS / 4 Ohm )
um die 100 €
Ein Bocase-Seitenteil zur Sub-Installation - Oder über dem Reserverad befestigen.....
Die hinteren OriginalTröten dürfen als Rear-Fill übers Radio betrieben werden

Je nach Lautsprechern kommst Du auf circa 300 - 400 € mit nur besseren komponenten und Einbaumaterial.
Ich hab hier einfach mal kurz unter dem Aspekt gut und bezahlbar zusammengetragen - Gibt bestimmt auch andere Lösungen im Subwooferbereich.

Auch realer Kickbass in den Türen währe mglich.
Phonocar 2/737 kostet nicht die Welt und bewegt schon was im kickbassbereich. Dafür ist es aber notwendig, die
Türverkleidung zu entfernen / evtl Löcher in die verkleidung Sägen und mit von der Seite des Innenraumes die dickeren der unten angebotenen MDF-Ringe Montieren - So bekommt man selbst Tiefmittentöner verbaut, die sonst vom Durchmesser bzw. der tiefe nich in die Originaleinbauffnung passen würden.
Die meisten Türverkleidungen sind heutzutage nur noch geklippt oder mit maximal 2 Schrauben befestigt - Also alles kein größerer Aufwand mehr.
Hab ich das erste mal 1994 bei nem 91er Polo gemacht und es hat sich Soundmäßig wirklich gelohnt.
Viel Spass beim Ein / Verbauen egal wofür Du Dich entscheidest.

http://stores.ebay.de/Scullys-caraudio-design
Viel Spaß
 
Zuletzt bearbeitet:
Beak

Beak

Schumschumdidum
Mitglied seit
Apr 2005
Beiträge
782
Reaktionen
34
Ort
Wien
vielen Dank mal für diese ausführliche Antwort! :)

Also, BJ von meinem Madza ist 2001, es ist also das letzte Model der 323er serie.
Und ausgeben möchte ich nicht mehr als 400 Euro..
Ich würd halt gern für das Geld logischerweise das beste rausholen, aber ohne großartig (mehr als notwendig) an meinem Auto rumschrauben (modizifizeren) zu müssen.

Wenn das Märchen der Autoradiohersteller stimmt, werde ich wohl nicht um eine Endstufe rumkommen, wie schon gesagt...

Hätte da noch eine Frage:
Wäre es empfehlenswert, eine 4 Kanal-Endstufe herzunehmen, wobei ich dann von 2 Boxen über eine Frequenzweiche die Bass-Frequenzen wegnehme und die dann zum Sub leite? Da würde ich mir ja sozusagen eine extra-Endstufe für den Sub sparen und kann auch 4 Boxen mit der Endstufe betreiben...
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Nein, wäre es nicht -denn so eine passive Weiche wie du sie dir vorstellst gibt es nicht(?)

Wenn z.B ein Kombo-System, (also Hoch- und Mitteltöner), via Weiche getrennt werden ist diese nur für die Trennung zwischen eben Hoch- und Mitteltöner zuständig.
Zusätzlich kannst an der Endstufe dann ggf. noch nen HP schalten um die all zu tiefen Frequenzen rauszunehmen.

Den Woofer dann an´em separaten Endstufenkanal bzw. ner eigenen Stufe betreiben
 
jenz

jenz

.....:::::.....
Mitglied seit
Aug 2003
Beiträge
2.098
Reaktionen
108
Ort
KH/AZ/MZ
Ich würde es erstmal ohne Sub probieren und die 400€ in zwei gute Frontsystem mit ner passenden Ednstufe investieren.

Weil mehr kriegste für das Geld wohl eh nicht, wird schon knapp ;o)

Hab z.B. ein Focal System 165 V2S in meinem Auto.
Hatte bisher immer nen Sub im Auto gehabt, ohne rücksicht auf Verluste beim Kofferraumplatz.

Da ich den Kofferraum aber in meinem neuen Auto brauche, musste es diemals ohne gehen.
Die Focals haben glaube ich 130-160€ gekostet in der Kante.
Endstufe hatte ich noch übrig, die kosten aber nicht die Welt.
Für bis 100€ kriegste schon was.
Dann brauchste nen Kabel Satz kostet sicher auch nochmal 50€.
Und die restlichen 100€ musst du dann in Dämmung investieren und ordentliche MDF-Lautsprecherringe.
Das wird verdammt eng bei dem Budget.

Gut, also der Witz bei Car Hifi ist, dass du unglaublich viel beim Einbau verkehrt machen kannst, aber dafür auch unheimlich viel rausholen kannst, wenn du es ordentlich machst.

Wenn du die Boxen einfach so ins Auto schraubst, wirst du denke ich vom Klang her eher nicht zufrieden sein, da kommt dann wenig Bass.

Wichtig ist die Dämmung bei der Geschichte.
Da du je nach Wagen die Tür eh auseinander bauen musst, kann man es also auch gleich richtig machen und die kompletten Türbleche und die Türverkleidungen mit Dämmaterial verkleiden.
Ich hab dazu Alubutyl genommen, zwar sündhaft teuer, aber halt sehr einfach zu verarbeiten und sehr effektiv. Alternative wären spezielle Bitumenplatten. Bitte nur die für Car Hifi und keine aus dem Baumarkt, den Geruch hält man im Sommer nicht aus.

Die Lautsprecher setzt man auf MDF-Ringe und bestreicht diese dann noch mit GFK Spachtel oder z.B. BRaxx EX vibration.
Das Ziel der ganzen Dämmung ist nicht den Schall zu absorbieren, sondern den Lautsprecher bombenfest zu verankern, so dass er nicht mitschwingen kann. Bei den Türblechen und Verkleidungen genauso. Alles was schwingt nimmt Sound/Klang und Lautstärke weg.

Beim Endergebnis war ich echt überrascht, wie gut das funktioniert.
Grade weil ich jahrelang immer nen Bass im Kofferraum hatte, war ich sicher, dass ich den vermissen würde.
Aber es geht absolut ohne. Und so freue ich mich, nen anständigen Bass zu haben aber gleichzeitig noch den Kofferraum nutzen zu können.
Es haben auch schon einige Mitfahrer den Sub in meinem Wagen gesucht, weil sie nicht glauben konnten was man aus nur 2 Speakern rausholen kann.
Ich muss aber auch sagen, dass mich die Dämmung für nen 3-Türer auch etwa 150€ gekostet hat.
Ansonsten könnte man die Anlage ja dann immer noch erweitern, wenn die Kabel schonmal drinne sind ist das ja kein Ding nen Bass dazuzuhängen, oder noch nen Rearsystem (je nach Auto, bei vielen macht es aber keinen Sinn) vielleicht holste dir ja trotzdem schonmal ne 4-Kanal Endstufe.

Zu der Lösung Sub im Reserveradplatz
Da muss man schon einiges an Ahnung haben um sowas gescheit zu machen. Einfach nur ne Platte drüber legen mit LS dri funktioniert nur halbwegs. Wenn man es richtig macht, muss man ein geshclossenes Gehäuse aus GFK modellieren.
Und man sollte Mitlgied beim ADAC sein. Reifenpilotspray hin oder her, das hilft nur wenn man in nen Nagel fährt, wenns dir mal den Reifen zerfetzt stehste da.
 
Zuletzt bearbeitet:
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
@Jenz:

Klar, hast vollkommen Recht, aber auf die ganze Dämmgeschichte wär ich dann noch später eingegangen.
Ebenso die Sache mit der Reserveradmulde bzw. Bass in den Seitenteilen aber erstmal muss man ja ermitteln wie weit sich der Treadersteller denn nun in die Materie reinhängen will ;)
 
Technoid-Freak

Technoid-Freak

So mixte man damals
Mitglied seit
Jul 2005
Beiträge
1.963
Reaktionen
101
Ort
suburbs of Kiel
@ Pyroclastic
Doch, habe ich.
Bei den genannten handelt es sich aber um ovallautsprecher für die Originaleinbauöffnung.
Doorboards und Subs ( evtl in nem Bocase Seitenteil verbaut - Selbst das geht für 400 € )hab ich ja nur kurz angerissen.
Lightning-Audio ist übrigens ein Tochterunternehmen von Rockford-Fosgate...

@ Beak
Hattest Du in den 400 € schon nen Radio mit ein kalkuliert - Ich bei den Beispielen noch nicht.

Wenn dann würd ich Dir ein kennwod mit Dieser Funktion empfehlen, danach hattest Du ja auch gefragt.
System E's+ (Integrierte Hoch/Tiefpassfilter)

Dank des integrierten, 8-stufigen Hochpassfilters (Through, 40/60/80/100/120/150/180/220 Hz) und des in der Phasenlage umschaltbaren, 5-stufigen Tiefpassfilters (50/60/80/100/120 Hz/Through) lassen sich die vorderen und hinteren Kanäle perfekt mit dem Subwoofer im Kofferraum abstimmen. Die fein gegliederte Abstimmung ermöglicht somit die Wiedergabe von druckvollen Basssignalen ohne die Gefahr von Eigenresonanzen oder der Beeinflussung der Stimmlagen.
Sollte es aber bestimmt auch von anderen Herstellern geben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Stimmt, hatte ich dann auch gesehen.

Aber alles was was anständige(re)s ist und einfach in die original Öffnungen geknallt wird ist irgendwie nicht so das wahre.
Die (auch) von Jenz schon angesprochene Dämmung und vernünftig konstruierte Aufhängung der Lautsprecher halt ich fast noch für wichtiger, (mind. aber genau so wichtig), wie die Wahl der LS als solches, denn selbst nen absolutes top System klingt schlecht installiert einfach nur grotten.

@Topic:
Wegen dem Sub würd ich echt überlegen nicht zwei 20er zu verbauen.
Brauchen nicht all zuviel Volumen und lassen sich jeweils einen links und rechts in die Seitenverkleidung des Kofferraums integrieren.
Der Bau der erwähnten Bo-Cases bzw. kompletter Gehäuse wäre dann natürlich von Nöten.
 
Technoid-Freak

Technoid-Freak

So mixte man damals
Mitglied seit
Jul 2005
Beiträge
1.963
Reaktionen
101
Ort
suburbs of Kiel
Wieso Bocases bauen ? Gibst für 55 € fertig mit Schloss ;)

Ich sehe das ähnlich - erst recht weil man für nen besseren Speaker der in die Originaleinbauöffnung passt fast das gleich löhnt wie z.B. wie für ein Phonocar 2/737, das aber deutlich mehr Kickbassimpulse fabriziert und schon für unter 100 € zu haben ist
Ich bin aber der Ansicht, das ein Sub reicht - Ist aber alles Ansichtssache.

@ Jenz
Hab da ne ähnliche Erfahrung gemacht - Haben dann den Sub aber komplett neu ab gestimmt und nicht mehr geschlossen sondern als bassreflex laufen lassen - War zwar nen Aufwand aber mit der richtigen Einstellung / Abstimmung ( Die beiden WE`s haben echt nerven gekostet ) klang er in Kombination mit dem damaligen Phonocar echt gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Special Guest

Special Guest

Surfs up
Mitglied seit
Jun 2007
Beiträge
1.460
Reaktionen
94
Ort
HH
wenn man den platz im kofferraum braucht, würde ich zu einem kleinen herausnehmbaren sub raten...

ich hab nen helix W10 bei mir im polo, 1A!
gibt dann auch noch den größeren z.B helix w12
oder auch den Deep Blue 12...
das sind zwar schon ein bischen ältere moddele, aber das bedeutet ja nicht das sie schlecht sind!

für die türen nen reinbow slx comp (ist ein jahr alt)
oder den nachfolger rainbow sax

die rainbow produkte haben immer nen gutes preis/leistung verhältniss!

dann noch eine gute 4kanal amp...
und nicht an den kabeln sparen!

das HU ist auch wichtig! würde zu alpine, pio oder so raten!
 
Beak

Beak

Schumschumdidum
Mitglied seit
Apr 2005
Beiträge
782
Reaktionen
34
Ort
Wien
Danke wiedermal für die Menge an Antworten!

Die richtige Dämmung hab ich auch schon eingeplant in das ganze Vorhaben.
Radio hab ich schon einen, da muss nix mehr her.

Das man ohne Sub eigentlich auch schon druckvollen Sound bekommen kann, hab ich auch schon mitbekommen.

Übrigens: Was hält ihr eigentlich von 3 Wege-Boxen (in betrieb ohne Sub??)
 
Technoid-Freak

Technoid-Freak

So mixte man damals
Mitglied seit
Jul 2005
Beiträge
1.963
Reaktionen
101
Ort
suburbs of Kiel
Falls Du diese 6 X 9 Inch Ovalos meinen solltest.
Viele Modelle finden sich zurecht in Supersonderangeboten auf Ramschtischen oder als massenware auf Paletten wieder - 98 % der Lautpsrecher gehen echt gar nicht.
Meist schlecht ab gestimmt oder mit minderwertigsten Frequenzweichen versehen die es gibt.
Es gibt aber auch Ausnahmen, die zwar laut und bis zu nen gewissen Frequenzen in sachen Schalldruck fast nen Subwoofer ersetzten können.
Naürrlich können diese Systeme nicht den typischen Basssound wieder geben Sie müssen ja auch in Frequenzbereichen spielen, wo man einen Subwoofer vergewaltigen würde.
Die sind dann aber auch nicht mehr die günstigsten.
Meistens sind 2-Wege Systeme eine bessere Lösung.

Vernünftige Systeme *

2 Wege
Rainbow SL 6x9

Focal 690-CV1

3 Wege
Kappa 1.5 CS

Hifonics 830 E


Auf das Probelm, das diese Lautsprecher in Heckablagen verbaut eine Gefahr für Dein Leben sind, gehe ich jetzt hier nicht weiter ein.
Die meisten Serienmäßigen Heckablagen sind so klapprig, das Sie wohl von den Hersteller nur zur Deko bzw. Sichtschutzzwecken mit geliefert werden aber nicht als Einbauort für Boxen taugen.

Um Nochmals das Anliegen von mir und den anderen zu Unterstreichen :
Kümmer Dich um vernünftige Basics.

Vernünftige Endstufe - Die benötigst Du auch für eins der zu letzt an gefragten Systeme - Generell aber immer.
Vernünfitges Frontsystem.

Ich würde gleich zu einer 4-kanal mit 4 X 70 RMS raten ( Kostenpunkt um die 120€ wenn Auslaufmodelle ) dann kannst Du immer noch entscheiden wie Du Dein Car-System mal weiter upgradest.



* Zeige hier nur den Ansatz für vernünftige Systeme - Die Auswal ist noch nen Tick größer.... Die spielen alle in der so genannten Oberklasse.
 
Zuletzt bearbeitet:
Special Guest

Special Guest

Surfs up
Mitglied seit
Jun 2007
Beiträge
1.460
Reaktionen
94
Ort
HH
zur heckablage kann ich ne lustge kleine geschichte erzählen:

hatte letzes jahr mit meinem damaligem auto(golf2) einen auffahrunfall mit ca 40 sachen...
die ablage ist mir samt boxen NUR bis auf die rückbank geflogen...
seitdem -> nie wieder boxen in hutablage!
 
M

Mr. Hahn

Well-known member
Mitglied seit
Jan 2007
Beiträge
403
Reaktionen
14
Ich bräuchte mal Beratung von "Kennern" im Bereich Car-hifi.
Geht zwar nicht um einen aktiven sub aber wayne. Dafür nen neuen Thread ist ja auch unsinnig.
Also folgendes:
Ich wurde von nem Kumpel beauftragt mich mal ein Bisschen in die Richtung umzuhören, weil dieser sich jetzt eine Auto gekauft hat (Audi 90) und dieses audiotechnisch ein Wenig aufrüsten wollte.
Es soll nachher nicht dröhnen, es sollen keine rießigen Endstufen oder Lautsprecher im Kofferraum liegen, es soll nicht bis an die Schmerzgrenze laut sein, es geht einfach darum in guter Qualität Musik hören zu können.

Erstmal zum Thema Autoradio:
Was ist da zu empfehlen? Sollte natürlich CDs abspielen können, gut und haltbar verarbeitet sein und am besten an der Frontseite einen Anschluss für Mp3-Player/Ipods besitzen. Ob das nun über einen AUX Eingang oder Usb geht ist irrelevant.

Was ist dann in Bezug auf Endstufe, Lautsprecher und Subwoofer zu empfehlen? Und wo sind diese am besten anzubringen?
Der Audi 90 bietet ja keine Möglichkeit für eine Anbringung in den Türen.

Ich hoffe es findet sich jemand der mir helfen kann:)
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Wieso bietet er das nicht!?
Mir wollte auch alle Welt erzählen man bekommt in einen Punto-1 keine LS vernünftig in die Türen ...pahh, die haben geguckt! :d
 
M

Mr. Hahn

Well-known member
Mitglied seit
Jan 2007
Beiträge
403
Reaktionen
14
Naja wie soll ich mir das vorstellen? Dafür wäre doch eine neue Türverkleidung notwendig?
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Erstmal zu klären, will der Kollege "einfach Musik" oder will er nen vernünftigen Einbau!?
 
 
Oben