Case für mein Equip.

G

Gast21650

Guest
Hallo zusammen,

ich brauche nur kurz eine Antwort darauf, ob sowas

http://www.music-town.de/cgi-bin/mt...nk&artnr=05.107.00529&order=&wkid=23974128308

guter Schutz für meine Hardware ist, oder ob man lieber doch in das 500 EUR Case von Pioneer investieren sollte.,...

Hat jemand in diesem Bereich schon erfahrung gemacht ?

Es ist halt leider so, dass man auf den Bildern die Qualität recht schlecht einschätzen kann, aber ich mir denke, dass 200 eur auch ne menge Holz für so einen Koffer ist.
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.906
Reaktionen
448
Ort
Oberhausen
Zomo ist ok. Kann man bedenkenlos kaufen.

Da zahlt man zwar schon den Namen, den bezahlst Du bei Pio aber noch mehr.
 
G

Gast21650

Guest
Von den Maßen her, passen sowohl DJM 800 als auch 600 rein ?

Habe nun mal bei Elevator geschaut und da macht mich doch was stutzig, oder die haben sich vertan.

DJM-800
# Maße: 320 x 108 x 381 mm
# Gewicht: 8 kg

DJM-600
# Maße: 320 x 357,4 x 107 mm
# Gewicht: 6 kg

Haben die da was verdreht ? Es ist doch immer B x H X T, dass würde aber net hinhauen. Idioten ^^
 
compert

compert

From minimal to maximal
Mitglied seit
Aug 2006
Beiträge
953
Reaktionen
58
Ort
Stuttgart
Zomo ist Bombenfest, das reloop Case kenn ich nicht.
 
Tim Taylor

Tim Taylor

Klug*******er
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
205
Reaktionen
14
Kann dir vom Preis-leistungsverhältniss auch das Rockcase empfehlen.

Klick
Das habe ich selbst hier stehen und hatte meine Turnies und MIxer mit aufm SMS und hat alles gut gehalten.Sehr robust und schützt Equipment optimal. Habe auch nen testbericht hier im Forum darüber stehen.

Klick
Grüsse...

Edit: hmm,habe grad gesehen das du ja für CD-Player suchst.Sollte es allerdings bestimmt auch von Warwick geben.Googlen hilft bestimmt.
;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Chris R

Chris R

electronic dance music
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
2.050
Reaktionen
105
Ort
near stuttgart
ich würde lieber für jedes gerät ein einzelnes case nehmen. das lässt sich einfach besser transportieren. die cdj 1000 udn der djm 800 gehören ja nicht gerade zu den leichtgewichten in der equipmentwelt...

wichtig bei cases für die pioneer cdj ist, dass der deckel nicht aufs jog drückt. das mögen die nicht so.... die guten cases haben hier den schaumstoff außerhalb des jobs
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

zuspät

Active member
Mitglied seit
Dez 2007
Beiträge
33
Reaktionen
0
Ort
nähe nürnberg
find es auch besser die geräte einzeln einzukastel:)
auch bei verstärkern usw. da hat man einfach mehr möglichkeiten zwecks kombinationen.
 
djreflex

djreflex

Pioneer-Club-DJ
Mitglied seit
Jan 2008
Beiträge
137
Reaktionen
6
Ort
Ebstorf bei Uelzen
also ich habe mir für mein Equipment 3 cases bauen lasse: 1x Mixer und 2x für die CDJ 400 das ist vom aufbauen später wenn man on tour ist wesentlich angenehmer!
 
N

Nakki

Active member
Mitglied seit
Jun 2009
Beiträge
37
Reaktionen
0
Hey, da ich etwas mehr mit meinen set rumreise, auch gedacht case zu holen!

hab berechnet, dass wenn ich ein flightcase für meine decks und djm ingesamt fast 30kg wiegt...

daher bin ich auch am überlegen ob ich wenigstens 1 für mixer und 1 für decks

kennt jemand die qualität von ZOMO Bag für 2 Pioneer CDJ-100/200/400 + 12" Mixer von ebay. weil des viel weniger wiegt würde den da bevorzugen oder ist der flightcase viel sicherer! preis ist ja bei den beiden gleich

grüße
 
Jan.S

Jan.S

formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
Jan 2009
Beiträge
4.942
Reaktionen
0
Ort
Ostalbkreis
Ich kann nur das Wiederholen was oben steht. Gutes Equipment braucht eine "sinnvolle Verpackung" für die Straße.
Die Tasche wird bestimmt schon den Zomo Standard entsprechen, ich bin jedoch der Meinung, dass ein richtiges Case besseren Schutz bietet.
Es kann mal was rutschen, stoßen oder runterfallen, da hast doch nicht wirklich die Sicherheit das alles heil bleibt. Beim Case schon eher.
Da schleppe ich lieber ein paar Cases + Kilos mehr!
 
Zuletzt bearbeitet:
FrenchHouse

FrenchHouse

Techno
Mitglied seit
Sep 2009
Beiträge
454
Reaktionen
0
Ort
Deutschland
Cases sind zawr teurer, aber auch besser als Bags, da sie aus MetallHardplastic sind. Du musst eben wissen, wie viel dir ein guter Svhutz wert ist.
 
N

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
Nov 2009
Beiträge
2.174
Reaktionen
187
Also ich habe mir für mein DJM 600 + 2x CDJ 1000 MKII ein Case bei Thomann sonderanfertigen lassen, (spezielle Bauform). Das hat damals 265 Euro gekostet und ist jeden Cent wert! Ich habe 6 Anschlüsse: 2x2 XLR Out (Master+Monitor) + 1x Desklampe + 1x Powercon.
Das einzige Problem ist, wenn ich die TT's nehmen will wirds etwas breit.
(Werde mir evtl. noch einen Mixer zulegen dafür.)
Bei TT's würde ich drei Einzelcases empfehlen. Bei CD-Mixer-Kombi ein einzelnes.

Ach ja, bei dem einen verlinkten Bild sieht man so kleine Vertiefungen in der Frontseite, welche für Front-Loader CD-Player da sind. Die Ecken sind sau-scharf! Hier kann man sich schnell mal ein paar Finger aufreißen! Deshalb immer ein Case mit komplett "tiefergelegter" Front nehmen! Teilweise sind auch so kleine Einsätze dabei, die man schnell mal verlieren oder verkanten kann. Ein richtiges Case hat nicht mehr als 1(-2) Deckel!
 
Zuletzt bearbeitet:
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.906
Reaktionen
448
Ort
Oberhausen
da sie aus MetallHardplastic sind.
Woraus sollen die sein?

Es gibt welche von SKB, die sind aus Kunststoff.

Dann gibt es welche, die sind aus Siebdruckplatte 7mm oder 9mm (gibt für schwere Geräte auch noch dickere) und werden mit Aluminiumprofilen vernietet. Das einziege, was aus Stahl ist, sind die Verschlüsse und die Ecken.
 
FrenchHouse

FrenchHouse

Techno
Mitglied seit
Sep 2009
Beiträge
454
Reaktionen
0
Ort
Deutschland
Sorry, hab mich verschrieben...
Habe den "/" vergessen. Und ich habe ein Case aus Hardplastic. Das gibt es wirklich. ;)
 
Themen-Starter Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
KlangTerrorist Hardware 18
Napkin Hardware 3
 
Oben