[CD-Player] Numark Axis 4

I

ilovehardtrance

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
704
Reaktionen
38
Ort
Mannheim
Da heute mein 2. Numark Axis 4 angekommen ist und ich eine Woche Gelegenheit hatte, zumindest einen zu testen, wage ich mich mal an einen kleinen Testbericht.

Der Axis 4 kommt in schönem Karton mit kleinem Handbuch, wo nur einige wichtige Hinweise und Funktionen erklärt sind, braucht man aber sowieso nich.
Nachdem auspacken hab ich festgestellt, das der Player (positiverweise) doch einiges größer ist als erwartet, dafür hab ich auch mit meinen Arbeiterhänden keine Probleme die Tasten zu bedienen, denn zumindest die Grundfunktionen werden mit übergroßen Tasten bedient und auch wenn man Licht anhat, leuchten diese schön und alles in Ordnung.
Auch das "Pitchrad" ist mir positiv aufgefallen, es rutscht nicht aus der Hand, läuft leicht und obwohl beide seltsamerweise etwas (kaum merklich) eiförmig sind siehts recht stabil aus. Das die Oberseite aus Metall (Alu?) ist stützt diesen Eindruck der Stabilität. Pitchfader ist ziemlich groß und lang, was außerdem ein großer Pluspunkt ist.

Also erstmal positiv über die Erscheinungsform gefreut und angeschlossen. Dabei gibt's allerdings den ersten Mangel: Wenn man die Player gegen die Wand stehen hat, ist es ziemlich schwer den An/Aus-Knopf zu betätigen, da diese in einer Nische hinten am Gerät und außerdem recht klein sind. Kann man aber mit leben.

Beim Einschalten leuchtet das Display erstmal in nettem rot, positiv ist die LED überm Laufwerk, sodass man die CD Beschriftung auch im Dunkeln lesen kann.
Aber apropos CD, ich habe erstmal dumm geguckt und den Open/Close-Knopf gesucht, hatte ihn irgendwo an der CD-Schublade erwartet, aber dem ist nicht so.
Als kleiner unscheinbarer Knopf unter vieren getarnt versteckt er sich neben dem Display, was zwar eigentlich nicht schlimm, aber doch eher ungewöhnlich ist.

Nachdem ich dann wusste, wie man die Schublade öffnet, wollte ich gleich mal meine frisch von Dance-Tunes geladenen Traxx ausprobieren, also auf handelsüblichen Rohling gebrannt und mit Spannung gewartet ob die auch gelesen wird: Und tatsächlich, sogar mit recht kurzer Ladezeit liest der Player auch CD-Rs ohne Probleme.
Soundqualität ist soweit sehr gut, laut genug ist das Signal auch auf jeden Fall, da gibt's nichts zu bemängeln.

Was ich zum Mixen sagen kann: Ich hatte vorher nen Omnitronic CDP-460 Doppel-CD-Player und ich muss mich fragen, können CD-Player Gleichlaufschwankungen haben?
Damit meine ich nicht den Numark, ganz im Gegenteil, es ist eher so, als ob das komplette Einpitchen automatisch abläuft, irgendwie hammer :D
Hätte ich nie so erwartet, umso besser aber!
Der Tap-In BPM Counter ist - naja - etwas ungenau, aber was will man auch erwarten, sowas benutz ich eh nicht.

Nunja, alles in allem bin ich recht froh zu diesen Geräten gegriffen zu haben, es macht unheimlich Spaß zu mixen und für den geringen Preis sind sie echt klasse. Zum Schluss noch 2 Fotos, eines mit Blitzlicht und eins ohne *g*
Entschuldigt den Behringer, aber ich spare ja schon auf nen vernünftigen Mixer ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
I

ilovehardtrance

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
704
Reaktionen
38
Ort
Mannheim
Kurzes Update:
Habe die Player immernoch, beide funktionieren noch einwandfrei. Mixer wurde durch einen Numark DXM-06 abgelöst. Bereue den Kauf bisher nicht (hab sie ja fast ein Jahr und sie waren schon gebraucht).
 
 
Oben