Cdj 1000 mk3 vs cdj 900 vs dn-s 3700


D
Dave Kandis
Well-known member
Mitglied seit
17 Mrz 2010
Beiträge
706
Reaktionen
0
Hallo,

ich möchte mir demnächst 2 neue CD Player anschaffen. Die oben genannten sind die 3 die für mich in Frage kämen. Allerdings kann ich mich nicht wirklich entscheiden und hätte auch noch ein paar Fragen.

Also erstmal: Ich will weiterhin bei den CDs bleiben. Ich möchte mich nämlich 1. nicht auf ein Notebook verlassen und vor allem finde ich, dass man mit nem Laptop einfach zu viel in´s Laptop reinschaut und die Verbindung zum Publikum verliert.

Wichtig ist für mich auf jeden Fall ein sehr, sehr robustes CD Laufwerk und eine gute Übersichtlichkeit. Scratching ist für mich nicht wichtig, da ich auch wenn ich Black spiele sehr viel über Loops und Mixing mache.


Zum Denon DN-S 3700:

Ich habe bei Denon bisher leider die Erfahrung gemacht, dass die CD Laufwerke sehr, sehr störanfällig sind. Wenn die CDs ein paar Kratzer haben, springen die CDs gerne mal, was im Mixing natürlich tödlich ist. Ist das beim DN-S 3700 auch der Fall? Ich würde mich sehr über ein paar Erfahrungen von euch freuen.
Was mich auch stört, ist das Dingens da, was sich dreht und ausschaun soll wie ne Vinyl. :D Das nervt mich ehrlich gesagt. Könnte man das auch abschalten?

Was für den DN-S 3700 spricht:

Die vielen Funktionen für das Geld.

Dagegen spricht:

Er hat sich nocht nicht so bewährt, weil er nicht so verbreitet ist.

CDJ 1000 MK3:

Ist ja bekanntlich DER Standard, auch wenn er jetzt vom CDJ 2000 abgelöst wird. Allerdings habe ich gehört, dass es nach einigen Jahren schon mal zu Problemen mit dem Jog Wheel kommen kann.

Was für den CDJ 1000 spricht:

Jahrelang bewährt, hohe Robustheit und gute Übersichtlichkeit.

Was dagegen spricht:

Der Preis


CDJ 900:

Preislich liegt er ungefähr gleichauf mit dem 1000er. Aber ich habe neulich in einem Post von CJ-Jan (glaub ich) gelesen, dass die neuen Pios schlecht verarbeitet und die reinen Plastikbomber sein sollen. Aber der 1000er ist doch auch ein Plastikbomber!? Ist der 900er tatsächlich schlechter verarbeitet?
Wie sieht es mit dem CD Laufwerk aus, ist das das Gleiche wie beim 1000er oder besser/schlechter?



Ich kann mich einfach nicht entscheiden. Das sind alles super Player und irgendwie hat jeder natürlich seine Vor- und Nachteile. Welcher Player ist denn der Beste, wenn man nur mit CDs auflegt? Wie gesagt, eine gutes CD Laufwerk ist das A und O! Ich lege nämlich im Stress meine CDs immer einfach nur auf die Seite und wenn ich dann wieder eine Suche und die CDs durchsehe, dann kommen schon mal kleine Kratzer und Fettflecken drauf. Auch wenn ich sie vorher nochmal kurz an meinem Pulli abwische, machen die meisten CD Player immer ein paar Probleme (auch die 800er).
 
Zuletzt bearbeitet:
SORAR
SORAR
Sound Raider
Teammitglied
Moderator
Autor/Editor
Mitglied seit
25 Okt 2009
Beiträge
3.020
Reaktionen
66
Ort
Heidelberg
Du könntest noch den 850er miteinbeziehen, der wird dir preislich deutlich besser gefallen. Slip-Mode, Wolfson Prozessor und Link-Mode scheinen für dich nicht extrem wichtig zu sein. Beim 850er haste trotzdem USB und das große Jog. Auch das Display ist gut, die Wave sogar besser als beim 900er.
Das nervt mich ehrlich gesagt. Könnte man das auch abschalten?
Ja, ist abschaltbar! Man kann bei den Denons überhaupt ALLES einstellen :) was ich bei Pioneer ein bisschen vermisse.
nach einigen Jahren schon mal zu Problemen mit dem Jog Wheel kommen kann.
Wäre mir neu...?
dass die neuen Pios schlecht verarbeitet und die reinen Plastikbomber sein sollen. Aber der 1000er ist doch auch ein Plastikbomber!? Ist der 900er tatsächlich schlechter verarbeitet?
Wie sieht es mit dem CD Laufwerk aus, ist das das Gleiche wie beim 1000er oder besser/schlechter?
Die Punkte würden mich auch mal brennend interessieren! Hat jemand Erfahrungsberichte, am besten mit Vergleichen alte gegen neue Generation?
Welcher Player ist denn der Beste, wenn man nur mit CDs auflegt?
Naja, dann eigentlich nur der 1000Mk3, damit machst du als reiner CD-User bestimmt nichts falsch. :)

Rechne damit, dass Mods hier demnächst closen werden - SEHR zu meinem Unmut wurde auch der CDJ-850 vs CDJ-900 Thread geclosed, obwohl sich viele zwischen den beiden entscheiden wollen/nicht können und der 850er neben dem Preis auch die bessere Wave und diesen History-Transfer (?) bietet.

Gruß ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Belka
Belka
LOW E(I)Q
Mitglied seit
31 Okt 2010
Beiträge
957
Reaktionen
0
Ort
Dresden
da du eh bei CD bleibst würd ich dir auch vom 900er abraten hat wenig Sinn, 1000mk3 is Clubstandard und mit dem Denon kannste bissel mehr machen dafür is er manchen Leuten etwas überfunktionalisiert. Denon halt preislich besser!
 
Pyro
Pyro
50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.445
Reaktionen
190
Ort
H
3700 klar über alles, ist der einzige CD-player mit dem ich ziemlich direkt los zocken konnte.
Im Club wirst halt i.d.R Pio finden, muss man einfach abwiegen.

Ansonsten gibt es zu jedem der Geräte aber doch bereits thread aus denen man sich die "Vergleichsdaten" raus lesen kann!
 
D
Dave Kandis
Well-known member
Mitglied seit
17 Mrz 2010
Beiträge
706
Reaktionen
0
Auf mich wirkt der DN-S 3700 ehrlich gesagt aber ein bisschen überladen...

Ein Vorteil des 900ers ist auf jeden Fall der Beat Loop, der aber angeblich nicht exakt sein soll. Wenn ich mir aber so die Videos anschaue, dann hört sich der Loop schon ziemlich exakt an.

Der CDJ 850 ist sicherlich auch eine Alternative. Ganz lustig finde ich die Beschreibung, dass der CDJ 850 für DJs geeignet ist, die zuhause mal in den Clubstandard reinschnuppern wollen... Ich wette, dass 80% aller CDJ 2000er Besitzer, alles was sie machen auch mit den 850ern machen könnten.

Eigentlich ist der CDJ 850 sogar besser als der CDJ 1000 MK3. Die Frage die sich mir stellt ist einfach, ob die Verarbeitung und Zuverlässigkeit genauso toll ist. Dann würde ich glaube ich definitiv zu den CDJ 850 greifen.
 
A
allein_zu_house
...
Mitglied seit
31 Okt 2006
Beiträge
1.282
Reaktionen
44
Der Denon kann die Beat-Loops auch ;)
Überladen ist der nicht, das meiste funktionier exakt wie beim Pioneer.
Hab vom CDJ-1000MK3 zum Denon gewechselt und bereu's absolut nicht.
Einarbeitungszeit war =0!
Günstiger, dafür extrem viel mehr (sinnvolle) Features.

Irgendwann kommt auch die Zeit, da hast Du keinen Bock mehr, mit CDs zu spielen.
Da sind der Denon, der 850er und der 900er sicher die bessere Wahl.
Der Mk3 war geil, aber jetzt würde ich den nicht mehr kaufen.
 
Patrick
Patrick
ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
13.036
Reaktionen
507
Ort
Oberhausen
Ich tendiere auch sehr stark zum 3700er, da mich der drehende Teller reizt. Allerdings habe ich gelesen (3700er Thread), dass die Anzeige am 3700er extrem klein sein soll.
 
Pyro
Pyro
50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.445
Reaktionen
190
Ort
H
Nimm ihn, der erste CD-player wo ich sagen kann das das ja echt wie mit Platte!
Wenn es bei mir mal in Richtung CD gehen sollte dann ebenfalls klar 3700 (bzw. aktuelles Modell mit diesen features).
 
A
Andy2010
Sound Explorer
Mitglied seit
1 Mrz 2010
Beiträge
109
Reaktionen
0
Grundsätzlich würde ich einen CD-Player nehmen der zukunftsfähig ist, d.h.
zusätzliche Funktionen besitzt:

-USB (Massenspeicher tauglich)
-Midi/HID (DVS-Controller)

Von daher bleibt bei Deiner Auswahl nur Pio850/900 oder DN-S3700.

Persönlich finde ich die Pio-Preise absolut ungerechtfertigt auch wenn es gute
Player sind.
Daher habe ich den DN-S3700 genommen.
Bin soweit zufrieden, wobei ich auch gerne Scratche und den drehenden Teller mag; würde aber sagen, dass zum reinen Beatmatching das Pio-Prinzip
der Jogwheels präziser ist - letztlich Geschmackssache.
Der Hybridmode macht den DN-S3700 DVS-fähig, wobei ich die Zuverlässigkeit über einen ganzen Abend noch nicht getestet habe.
Negativ bei Denon:
-Fehlender Musicmanager für Mac (USB-Mode)
(soll nächstes Jahr erst kommen - vs. Pio-Recordbox).
-Funktionsvielfalt erhöht Wahrscheinlichkeit für Firmware-Bugs
(s. denondjforums.com).
-Bei exzessiven Scratching über Stunden haben sich schon einmal die
Schrauben der Vinyl-Platte gelöst...
Meiner Meinung nach kein gut gelöster Verschluss bzw. Fixierung.
-Z.Zt. kein nativer NI-Support
(kommt vllt. noch).

Würde im Laden den Pio850/900 vs. DN-S3700 testen;
vermute, dass Du beim Pio850 landest.
 
T
T-Mac3
Member
Mitglied seit
26 Jul 2009
Beiträge
23
Reaktionen
0
Hab leider keinen passenden Thread gefunden.
Habe mir einen CDj 1000 gekauft.
Der Vinyl Modus startet aber einfach nicht wenn ich auf Wiedergabe drücke.
Scratchen kann ich im Vinyl Modus.
Im CDJ Modus läuft die Wiedergabe normal und wenn ich dann in den anderen Modus Wechsel bremst die CD je nach Einstellung.

Kann mir einer dafür eine Lösung anbieten ???
 
D
Dave Kandis
Well-known member
Mitglied seit
17 Mrz 2010
Beiträge
706
Reaktionen
0
Schau mal ob die Jogempfindlichkeit passt.

Wenn du ihn gebraucht gekauft hast, musst du das Teil auseinanderbauen und die Federn unterm Jog Wheel dehnen. Da gibt´s auch im Internet irgendwo ne Anleitung dafür.
Es hört sich so an, als wenn das Jog Wheel dauerhaft eben in der Position ist, die es eigentlich nur haben sollte, wenn ich draufdrücke. Im Vinyl Modus, wenn ich meine Hand drauflege, dann bleibt ja der Track stehen, wie bei ner Platte eben auch. Es könnte sein, dass da irgendwas klemmt oder eben die Federn nicht mehr genug Druck nach oben ausüben.
 
A
allein_zu_house
...
Mitglied seit
31 Okt 2006
Beiträge
1.282
Reaktionen
44
Hast Du mal Probleme mit dem Player gehabt?
Leseprobleme mit gebrannten Audio CDs?
Aussetzer?
Springer?
Selbstständiges Verstellen des Pitches?

Ist bei mir nie aufgetreten, hab aber bisher auch eher wenig mit CDs gearbeitet.
Das mit dem Pitch ist mir auch neu.
 
T
T-Mac3
Member
Mitglied seit
26 Jul 2009
Beiträge
23
Reaktionen
0
Schau mal ob die Jogempfindlichkeit passt.

Wenn du ihn gebraucht gekauft hast, musst du das Teil auseinanderbauen und die Federn unterm Jog Wheel dehnen. Da gibt´s auch im Internet irgendwo ne Anleitung dafür.
Es hört sich so an, als wenn das Jog Wheel dauerhaft eben in der Position ist, die es eigentlich nur haben sollte, wenn ich draufdrücke. Im Vinyl Modus, wenn ich meine Hand drauflege, dann bleibt ja der Track stehen, wie bei ner Platte eben auch. Es könnte sein, dass da irgendwas klemmt oder eben die Federn nicht mehr genug Druck nach oben ausüben.

Habe die Anleitung leider nirgends gefunden. Könntest du mir sagen, was ich dazu im Google eingeben muss ???
Vielen Dank im Vorraus
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
8
Aufrufe
4K
DJGoody
DJGoody
C
Antworten
0
Aufrufe
499
chiller95
C
A
Antworten
2
Aufrufe
1K
Jan.S
Jan.S
 

Neue Themen


Oben