CDJ 3000 Pitchfader keine Mittelraste? WTF?


mmqbln
mmqbln
Active member
Mitglied seit
2 Jan 2020
Beiträge
27
Reaktionen
9
Hi,

habe mir vor einiger Zeit einen etwas kaputten CDJ 3000 günsitg "geschossen" (in das Jogwheel inkl. dem Display ist irgendwas "eingeschlagen", also kaputt, ansonsten funktioniert er aber top - werde ihn reparieren).

Eigentlich macht der Player nach einiger Zeit tatsächlich Spaß, verglichen mit meinen XDJ1000mk2 funktioniert alles einfach ein bisschen geschmeidiger und sinnvoller vomn Workflow her (*), ich bin versucht mir einen zweiten CDJ 3000 zu holen.

Es gibt allerdings eine Sache die ich absolut nicht nachvollziehen kann:

Der Pitchfader hat keine Mittelrastung! Zumindest bei meinem CDJ 3000. Kann ich absolut nicht nachvollziehen, dadurch wird es richtig umständlich 0% Pitch einzustellen. Ja, dafür gibt es jetzt diese tolle "TEMPO RESET" Taste, aber warum zur Hölle haben sie das so umständlich gelöst?

Habe zu diesem Manko nichts in Tests gelesen, kann ein Besitzer eines CDJ 3000 hier das bestätigen dass es bei ihm genauso ist? Wie ist das beim CDJ 2000 NXS2?

(*) Mal von einigen kleineren Bugs abgesehen, immerhin wurde mein letztes Ticket zum Trackfilter-Bug noch nicht geschlossen, bin mal gespannt ob das gefixt wird.

Viele Grüße
Markus
 
metroplex2005
metroplex2005
alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
771
Reaktionen
150
Ort
hinter dir
Es gibt allerdings eine Sache die ich absolut nicht nachvollziehen kann:

Der Pitchfader hat keine Mittelrastung! Zumindest bei meinem CDJ 3000. Kann ich absolut nicht nachvollziehen, dadurch wird es richtig umständlich 0% Pitch einzustellen. Ja, dafür gibt es jetzt diese tolle "TEMPO RESET" Taste, aber warum zur Hölle haben sie das so umständlich gelöst?
Das ist gewollt.
Und auch nicht umständlich, sondern zur Erleichterung gedacht.
Um das genaue Einpitchen um den Nullpunkt rum wesentlich zu erleichtern.
Die Mittelrastung ist ein Relikt aus den alten Technics mk2 Zeiten. Die hatten diese Rastung, um eine halbwegs akkurate taktile Rückmeldung für den Quartz Lock am Nullpunkt zu haben. Nur leider ist diese Rastung im Pitchbereich von +/- 0,5 % eher hinderlich als nützlich.
Und wurde zum Glück bei den Nachfolgern und aktuellen Herstellern zu Gunsten eines extra Knopfes weggelassen.
Jahrelang haben die CD-/Mediaplayerhersteller diese „Feature“ vom mk2 leider einfach so übernommen, obwohl es schon lange bei CDJs eine „Tempo Reset“ Taste gibt. Endlich haben sie es gerafft.
 
mmqbln
mmqbln
Active member
Mitglied seit
2 Jan 2020
Beiträge
27
Reaktionen
9
Okay, dann mache ich wohl irgendwas falsch wenn ich mit der Mittelrastung bisher überhaupt keine Probleme hatte an den XDJ1000... funktioniert absolut perfekt. Aber evtl. ist es aufwändiger/anfälliger in der Programmierung, da um den Rastpunkt herum eine gewisse "Totzone" programmiert sein muss wo der Pitch 0 bleibt (sonst könnte es passieren dass der Fader zwar rastet, aber aufgrund von Toleranzen trotzdem minimal Pitch erkannt wird).

Wenn es denn so sein soll, dann bleibt wohl nur dran gewöhnen ;-)
 
DJGoody
DJGoody
Sample-Dompteuer
Mitglied seit
30 Nov 2007
Beiträge
1.851
Reaktionen
56
Ort
Bayern
Und wofür braucht man das?

Ich kann mir auch gut vorstellen, daß man einen Fader "ohne" leichter und billiger bekommt als einen "mit"...
 
SORAR
SORAR
Sound Raider
Teammitglied
Moderator
Autor/Editor
Mitglied seit
25 Okt 2009
Beiträge
3.040
Reaktionen
73
Ort
Heidelberg
Es war bei den Pioneers schon immer so, dass bei den "kleineren" Modellreihen (bis hoch 800/850/900/XDJ) ein Mittelraster verbaut war, nur die "Flaggschiffe" (1000/2000/3000) kamen in den Genuss von keine Raste + Tempo Reset (bei allen anderen Herstellern in meinen Augen besser gelöst, dort zeigt die LED einfach an sobald der Slider in Neutralstellung ist, statt es umständlich via Knopf zu resetten). Gleiches Spiel wie bei dem separaten Start/Stop-Adjust, Vinly Speed Adjust, Hot Cues, LED-Ring um Transporttasten, u.ä.

Brauchen tut man das gar nicht, im Gegenteil, die Raste nervt und stört beim feinen pitchen. Kein Wunder, dass sie bei vielen 1210ern "rausgemoddet" wird und bei den M3D, M5G, etc. sowie sämtlichen Super-OEMs gar nicht erst verbaut wird.
 
metroplex2005
metroplex2005
alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
771
Reaktionen
150
Ort
hinter dir
Brauchen tut man das gar nicht, im Gegenteil, die Raste nervt und stört beim feinen pitchen. Kein Wunder, dass sie bei vielen 1210ern "rausgemoddet" wird und bei den M3D, M5G, etc. sowie sämtlichen Super-OEMs gar nicht erst verbaut wird.
(y)
Hab ich jetzt seit über 20 Jahren aus Prinzip bei jedem meiner mk2 gemacht.
Ausser bei den LTD natürlich;)
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.982
Reaktionen
425
Hab ich jetzt seit über 20 Jahren aus Prinzip bei jedem meiner mk2 gemacht.
Irgendwie hab ich jetzt Patrick im Hinterkopf, der mal schrieb:
Baut die Klammer nicht aus, sondern verbaut einen neuen Pitchfader ohne Rastung und stellt das intakte Ersatzteil dem Markt zur Verfügung, weil die Fader mit Raste nicht so gut verfügbar sind wie die ohne.
Kann mich aber auch täuschen.
 
R
RAC
Well-known member
Mitglied seit
10 Dez 2011
Beiträge
665
Reaktionen
108
dort zeigt die LED einfach an sobald der Slider in Neutralstellung ist, statt es umständlich via Knopf zu resetten
da gibt es noch einen bestimmten unterschied:

der resetknopf der cdjs ist temporär. d.h. wenn z.b. der regler nicht auf 0 steht und man den knopf drückt, ist der player auf 0. ABER nur solange der knopf aktiv ist (licht an). sobald man den knopf nochmal drückt, also wieder ausschaltet, springt der pitch wieder auf den wert, den der regler hat. man kann also zwischen dem wert des reglers und 0 hin und her springen.
 
metroplex2005
metroplex2005
alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
771
Reaktionen
150
Ort
hinter dir
Irgendwie hab ich jetzt Patrick im Hinterkopf, der mal schrieb:
Baut die Klammer nicht aus, sondern verbaut einen neuen Pitchfader ohne Rastung und stellt das intakte Ersatzteil dem Markt zur Verfügung, weil die Fader mit Raste nicht so gut verfügbar sind wie die ohne.
Kann mich aber auch täuschen.

Pitchfader (mit oder ohne PCB) mit "Klick" gibt es immer noch wie Sand am Meer, ab ca. 30 Euro aufwärts.
Technics hatte zwei verschiedene Modelle in der MK2 Serie verbaut, SFDZ122N11 (alternativ SFDZ122N11-1) und SFDZ122N11-2 (alternativ TECH112N11-2). Beide wurden von ALPS für Technics produziert. Ersterer war noch rein für den HiFi Bereich gedacht, letzter ein Update mit mehr Genauigkeit um den Nullpunkt-Quartzlock rum.
Beide Varianten gibt es als Panasonic/Technics gelabeltes Originalersatzteil nur noch als Restbestand, da langen diverse Halsabschneider mit 80+x€ ordenlich hin.
ALPS produziert allerdings weiterhin eine nochmals "verbesserte" Version, SFDZ122N11-2 V2, welche bei spezialisierten Händlern ohne Probleme erhältlich ist.
Diverse Shops bieten auch "in Lizenz" produzierte Versionen an, welche zum Teil nochmal deutlich verbessert worden sein sollen.
Wer da noch Mondpreise für einen alten Pitchfader bezahlt, dem ist nicht mehr zu helfen. Der "Markt" ist bestens versorgt mit Ersatzfadern.
 
 

Neue Themen


Oben