[City] London

moebius

moebius

Deep Solution
Mitglied seit
Sep 2005
Beiträge
503
Reaktionen
45
Ort
Freiburg
Da ein Kurztrip nach London geplant ist wollte ich mich hier nach ein paar Club Empfehlungen erkundigen.
Ministry Of Sound & Fabric sind bekannt, doch es wäre schön auch etwas darüber zu erfahren, wie genannte Clubs heutzutage sind.

Allgemein sollte es musikalisch eher in die deepe Richtung gehen, vielleicht gibt es in London ja sogar ein Äquivalent zum allseits bekannten Djoon Club aus Paris.

Gibt es irgendwelche "Underground" Empfehlungen ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mando

Mando

bin mal zigaretten holen
Mitglied seit
Nov 2004
Beiträge
3.050
Reaktionen
484
Ministry of Sound ist nur noch Kommerzschuppen mit sehr vielen deutschen und ausländischen Touristen ;)

Fabric
kann ich wärmstens empfehlen, immer noch angesagtester Laden im elektronischen Bereich.

The Key London hat auch hochkarätige DJs und Acts im elektronischen und Minimal Bereich.

Turnmills (Gebäudekomplex) ist ebenso elektronisch/housemässig ausgerichtet und besteht aus mehreren Räumen.

The End ist manchmal ganz nett mit diversen Gast DJs und Acts. (Fatboy Slim war lange Zeit dort Resident und Daft Punk statteten dem Club immer wieder einen Besuch ab.) Sonst alle Labels, die Rang und Namen haben.

Minimood findet im L'Equipe Anglaise zweimal im Monat statt und bietet besten Minimal.

The Egg bietet von Minimal House bis Elektro alles was das elektronische Herz begehrt mit vielen Promi DJs.

Mittwochs ins Heaven bei "FM", da wird funky House gespielt.

The Fridge ist angesagtester RnB/Black Laden (Do/Fr.), Besitzer ist Jazzy B (Soul II Soul).

Das Pacha London bietet hochkarätige DJs aus ganze Europa im Housebereich, aber halt sehr trendfashioned und nicht billig.

The Cross
bietet auch feine House Geschichten in einer ungewöhnlichen Location ;)

The Lodge ist noch ne nette Bar, in dem DJs wie Greg Wilson, King Britt und Co. spielen.

Cafe de Paris immer Freitags soulfullen House und Black.

Sonst muss man im Allgemeinen immer auf die Dates achten, da ähnlich wie in USA viele Clubs täglich Ihr Programm wechseln und nicht nur wie in Deutschland nur ein Style präsentiert wird, bis auf wenige Ausnahmen.

Kauf Dir vor Ort diversere Szene Magazine, da bist Du wegen Line Ups etc. immer am besten aufgehoben.

Auch wie in USA gilt: vorher anrufen oder emailen wegen Gästeliste, sonst stehst Du da lange an oder kommst vielleicht in den einen oder anderen Club nicht rein.

In London sind die Preise meist nach Uhrzeit gerichtet. Je später Du kommst, desto teurer der Eintritt.

Guestlist Übersicht
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Spanky80

Well-known member
Mitglied seit
Jun 2006
Beiträge
51
Reaktionen
1
da kann ich mando nur zustimmen.
wenn du ins PACHA gehst, steck mal mächtig viel kohle ein.
THE LODGE und THE CROSS sind suuuper !
 
Y

yo!

Well-known member
Mitglied seit
Aug 2007
Beiträge
78
Reaktionen
0
Habe auch vor nach London zu fahren, nur eins hab ich nicht verstande: Wie ist das mit den Gästelisten zu verstehen? Ruft man da einfach an, sagt, dass man auf die Gäste will und fertig?
 
troib

troib

Pengel
Mitglied seit
Apr 2005
Beiträge
94
Reaktionen
5
Oh bar.
ist ein kleiner club. meist nur 3£ oder gar kein eintritt.
war dort an ner dnb sause (ging derbe ab) und an ner reggae dancehall party( war auch super)
is irgendwo in camptown, also sehr zentral
 
 
Oben