Crossfader defekt ? wird leiser richtung mitte

SirSvenMiles

SirSvenMiles

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2006
Beiträge
390
Reaktionen
34
Ort
Zwischen dem Crossfader und den Isolatoren also Ha
tja jetzt stell ich mir die Frage ob das normal ist ????

Denn wenn ich einen Übergang mache habe ich 100 % Lautstärke auf dem offenen Kanal :eek:
nun zieh ich den fader langasam auf mittelstellung und son mist der Track wir leiser .

Ist das normal ? oder muß ich einfach mit den Eqs nach regeln ?????


So Mixer ist ein :

Pcv 275 Vestax

hat keine einstellbare Crossfader Kurve .

Hoffe könnt mir helfen

Ciao

sven
 
bip

bip

[Benutzertitel]
Mitglied seit
Okt 2004
Beiträge
480
Reaktionen
35
Ort
Bonn
Habe das selbe Pult. Und ja der Kanal wird etwas leiser zur Mitte hin. Aber eigentlich kaum hörbar.
 
Chimmy

Chimmy

PORN 2 ROCK !
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
1.117
Reaktionen
78
Ort
Ulm
Also bei den neueren Pulten kann man das über die Fader Curve kontrolieren... Da der PCV275 aber ein Techno Pult ist, wurde davon ausgegangen das die DJ's eher nur Mixen, entsprechend wirds in der Mitte leiser, was bei den veränderbaren Pulten die langsamste Position entspricht.

Kannst also beruhigt sein, is soweit alles ganz Normal...


MfG MaX!Mo
 
H

Hawkeye

Couch Potatoe
Mitglied seit
Feb 2006
Beiträge
9
Reaktionen
0
Das der Fader i.d. Mittelstellung leiser ist, hat aber auch einen (durchaus berechtigten) Grund. Wenn man 2 Kanäle (jeweils gleichlaut Eingepegelt -z.B. auf 0db) offen hat, erhöt sich der Pegel am Master um ca. 2-4 db. Wenn man die nun aber über dem Fader mischt, ist die Erhöhung des Pegels nicht so groß (ca. 1-2db, oder er bleibt gar bei 0db).
 
Chimmy

Chimmy

PORN 2 ROCK !
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
1.117
Reaktionen
78
Ort
Ulm
Naja, ist aber meist nur Theoretisch...

Wenn man beide Kanale voll drin hat und der Crossfader in die Mittelstellung hat, eigentlich egal wie langsam die kurve ist, es wird ausschlagen...

Es ist eher ein kleines leicht Unterstützendes Feature...



MfG MaX!Mo
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Aus den Tagen als alles besser war...
 
B

boundpaul

-[Special Paul]-
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
597
Reaktionen
18
soll heißen da bei rotary mixern so ein problem nicht da ist...??? :D
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Nein, früher hatten alle Mixer mit Crossie so eine Fadercurve.
 
Chimmy

Chimmy

PORN 2 ROCK !
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
1.117
Reaktionen
78
Ort
Ulm
Snaip schrieb:
Nein, früher hatten alle Mixer mit Crossie so eine Fadercurve.

Da man, wenn ma überhaupt cuts gemacht, die mit den Line/Phono Switches gemacht hat... Zudem war da damals die Fader Technik noch nicht so weit gewesen um ein längeren Störungsfreien Betrieb zu gewährleisten...

Mal nebenbei, wann kamen denn Überhaupt die ersten Mixer auf dem Markt mit Variabler X-Fader Kurve...? Die ersten Pulte an dich im errinern kann, waren die Samurai Pulte von Vestax, da konnte man allerdings die Curve nicht beliebig verstellen, sondern nur in 4 oder 5 Positionen...



MfG MaX!Mo
 
karbon

karbon

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
1.069
Reaktionen
50
Ort
Hauptstrasse gerade aus, dann links
MaXiMo schrieb:
Mal nebenbei, wann kamen denn Überhaupt die ersten Mixer auf dem Markt mit Variabler X-Fader Kurve...? Die ersten Pulte an dich im errinern kann, waren die Samurai Pulte von Vestax, da konnte man allerdings die Curve nicht beliebig verstellen, sondern nur in 4 oder 5 Positionen...

MfG MaX!Mo
Sollte der Vestax PMC 05 gewesen sein, bei dem gab es schon einstellbare Crossfader Curve.

greetz
 
B

boundpaul

-[Special Paul]-
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
597
Reaktionen
18
Snaip schrieb:
Nein, früher hatten alle Mixer mit Crossie so eine Fadercurve.

aha ..nunja hab gedacht rotary sind anders
 
koto

koto

...betäubt sich.
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
216
Reaktionen
24
Ort
Augsburg
defekt? defekt? bei behringer ist das ein FEATURE ,serienmäßig ^^!
 
Beak

Beak

Schumschumdidum
Mitglied seit
Apr 2005
Beiträge
782
Reaktionen
34
Ort
Wien
MaXiMo schrieb:
Wenn man beide Kanale voll drin hat und der Crossfader in die Mittelstellung hat, eigentlich egal wie langsam die kurve ist, es wird ausschlagen...

Es ist eher ein kleines leicht Unterstützendes Feature...
Naja, ich mixe eigentlich auch mit Crossfader, bei mir wirds herstellermäßig auch um 6 db leiser in der mitte.... deswegen mach ich auch nicht die Kanäle voll auf, sonder regel mit den Line-fadern das, was ich ansonsten mit den Gains regel. Die Gains bleiben da unangetastet.

Da hab ich gleich mal eine frage an alle:

Mix ihr eigentlich mit den Line-Fadern mit Crossfaderstellung in der Mitte, oder mix ihr mit Crossfader (sagen wir jetzt im elektonischen Musikbereich)??
 
Zuletzt bearbeitet:
Chimmy

Chimmy

PORN 2 ROCK !
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
1.117
Reaktionen
78
Ort
Ulm
Also es kommt immer darauf an... ;)


Aber man kann denke ich schon Pauschal sagen, das DJs im Elektro Bereich, den Fader immer in der Mitten Stellung hat oder fals möglich auch ganz ausgeschaltet...

Der Punkt ist dabei ganz einfach:

Wenn man mit dem Crossfader Mixt, kann man die Übergänge nicht so smooth machen wie mit den Linefadern. Beim Crossfader hat man sogesehen, pro Kanal ein weg von 22.5mm bis das andere Lied auch voll drin ist, wenn man aber mit den Linefader mixt hat man bei Standart-Fadern ein weg von 45mm, entsprechend hat man mehr Weg und man kann die Übergänge feiner und länger ziehen.
Deswegen sind auch bei vielen Elektro/Techno Pulten, 60mm Fader verbaut(Bei einigen Dateq Pulten sind sogar 100mm Fader verbaut).

Bei Rotary Pulte ist es im Grund das selbe Spiel, da sind aber meist sehr große Knobs verbaut wie beim Rane Empath Rotary, A&H S/V6 usw. , man hat dadurch einfach ein längeren Weg, weshalb diese Variante, gerade bei Deep House DJs sehr beliebt ist (aber auch entsprechend teuer).

Aber wie schon am Anfang gesagt, es kommt auf den Stiel an... Wenn man z.B. Minimal oder Trance mixt, sind die Übergänge meist kürzer, da man durch zu lange Übergänge die Power aus dem nächsten Track nimmt...


Ich hoffe ma das damit geholfen ist ;) Fals aber noch was offen ist, nich scheuen zu fragen ;)



MfG MaX!Mo
 
B

boundpaul

-[Special Paul]-
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
597
Reaktionen
18
mir hast du gut geholfen..hab früher den cf benutzt nun benutze ich die line fader...

da ich hands up und hardstyle auflege,wusste ich früher noch nicht wie man es richtig macht..

hab dann div clubs.. gesehn dort wurde mit den lines gemixed , ich habs versucht nach zu machen, was naja war..eher...nunja ich hab geübt,jetzt ist es geil

benutze...: den DJM 800 und das knalen die fader ordenlich rein...würde gerne echt aber ein rotary haben... :)
 
Beak

Beak

Schumschumdidum
Mitglied seit
Apr 2005
Beiträge
782
Reaktionen
34
Ort
Wien
Was mir allgemein aufgefallen ist - also, ich beherrsche beide mixarten, und hab es auch an verschiedenen mischpulten getestet -, dass beim Crossfader-Mixing der Output viel genauer gesteuert werden kann, als wie beim LineFader-Mixing, nur ist halt ein wenig mehr zu tun (da ja standardmäßig, wie schon gesagt, die kurve ja leiser wird - somit muss man die lautstärke dann mit den linefadern angleichen usw.)....

Also wenn ich davon ausgehe, dass ich den Crossfader mittig stehen habe und ich mache die Kanäle per Linefader komplett auf, also bis zu anschlag, dann muss ich gegebenenfalls mit dem Gainregler rauf oder runterregeln, weil ja grad bei den Platten nicht jede Aufnahme gleich laut ist.

Ich mein, natürlich kann ich den linefader nicht ganz raufschieben, wenn die lautstärke nicht passt, weils zu laut ist, jedoch wird da finde ich ein schnelles handling viel zu sehr beeinflusst. und die standard-fader sind ja nicht soo lang.
Außer halt bei 100mm fadern wie beim behringer dx1000......

Mir gehts halt auch um die tontechnische seite, das handling ist per linefader sicherlich um einiges einfacher.
 
doko

doko

mentation
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
411
Reaktionen
21
Ort
Dreieich
Is bei mir genauso mit den leiserwerden in der Mittelstellung des cf.
Aber da ich eh über die Linefader mixe, interessiert mich das mal so überhaupt nicht :p


Finde aber via Lineregler kann man die Übergänge viel besser gestalten.. Man hat irgendwie mehr Möglichkeiten das Lied rein und das andre raus zu nehmen
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
MaXiMo schrieb:
Wenn man mit dem Crossfader Mixt, kann man die Übergänge nicht so smooth machen wie mit den Linefadern.
So'n Blödsinn. Wenn man die Technik entsprechend beherrscht, kann man mit dem CF genauso smooth ein- und ausfaden... :rolleyes:
 
Themen-Starter Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Fabi0711 Mischpulte 3
samuyel1 Mischpulte 6
D Mischpulte 16
D Mischpulte 28
E Mischpulte 4
 
Oben