Das Club-Premiere-Geschlotter.....

sedt

Gschtörter
Mitglied seit
17 Jan 2002
Beiträge
243
Ort
Stuttgart
Da ich schon eine ganze Weile in dem Club als LJ gearbeitet habe und der damalige Chef ein sehr guter Freund geworden ist wars nicht wirklich schlimm!

Richtig schlimm war das erste Mal "auswärts" zu spielen!

Holla! Da gingen erst mal die ersten zwei Übergänge daneben!
Aber dann hab ich mich zum Glück wieder gefangen und dann gings fast 4h richtig gut ab.
 

PMK

Member
Mitglied seit
23 Mai 2002
Beiträge
11
Ort
Schleswig Holstein
Hey! Mach bloß nicht den Fehler und trinke vorher 1Kanne Kaffee!!!! :mad: Das habe ich einmal gemacht, erst den Kaffee dann 3-5 Bier und dann noch einen Gras..... Ich war so aufgedreht und so nervös das ich am liebsten nur Tanzen wollte. Trinke vor deiem Gig 1 Bier+1 Kurzen, und dann evtl. wärend des Sets noch 1-2 Bier. Das paßt denn schon.
 

obi-van

Member
Mitglied seit
9 Mai 2002
Beiträge
20
Also die Lichtverhähltnisse bei meinem ersten Mal bestanden aus einem roten Spot ! Erkenne mal verschieden farbige Aufkleber auf der Platte bei nur rotem Licht !
Dreimal mit der Schnurr des Kopfhörers gewürgt, aber sonst war es okay !
 

Brain-O-tronix

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
56
Wie war das eigentlich für euch, als ihr das aller erste Mal in einem Club oder an einem Event hinter den Turntables gestanden seit. Konntet Ihr dort in Ruhe "arbeiten" oder hat euch Mr.Nervös mit seinem Geschlotter einen Strich durch die Rechnung gemacht??

Greetz
 
G

Gast407

Guest
Das erste Mal öffentlich bin ich in einem kleinen Pub hinter dem Mischpult gestanden. Viel mehr als 15 oder 20 Personen waren zwar nicht anwesend, aber ich war so nervös, dass ich kaum die Nadel halten konnte. Ich hab dort wohl zwei Liter Schweiss verloren, aber zum Glück ist alles gutgegangen.
Versuch einfach, dich voll auf die Turntables und deinen Gig zu konzentrieren, dann vergisst du recht schnell alles um dich herum. Und trinke nicht zuviel. Ein oder zwei Bier sind in Ordung, das löst die Anspannung, aber wenn es mehr werden, ergibt das böse Mix-Fehler.
 

FlouXooom

alias "Diagnose:Keks"
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
2.038
Ort
Berlin
Hab da noch ne Frage für alle die in lauten CLubs aufgelegt haben...wie is denn der Unterschied zum Bedroom-mixing?? Macht sich die Lautstärke im Club bei guten Kopfhörern wie dem Sony MDR-V700 sehr negativ bemerkbar? Ist das Mixen sehr viel schwerer bei einer solchen Lautstärke? Ist das Mixen durch die schlechteren Lichtverhältnisse komplizierter? Oder sind die Licht- und Lautstärkeveränderungen im Vergleich zur eigenen WOhnung nicht so schlimm?
Ok das wollt ich nur mal wissen :)
 

JohnD

trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
848
Ort
Hamburg
Also wie schon im anderen Thread erwähnt, habe ich vor kurzem mein "Erstes Mal" gehabt. Also noch ganz frisch die Eindrücke...

Es ist schon ein großer Unterschied, aber, wenn du zu Hause gut bist, hast du beim zweiten Mix spätestens raus, was du beachten musst. Das bekommst du schon schnell mit. Am schlimmsten war das Vorhören... habe es dann einfach wie zu Haus gemacht... Beide mixe im Kopfhörer - und die Monitoranlage quasi gar nicht genutzt. Da muss man sich ein wenig umstellen, geht dann aber auch gut. Ansonsten gibt es auch sehr hässliche Schweißabdrücke auf den Platten... War echt abgefahren...

JohnD.
 

FlouXooom

alias "Diagnose:Keks"
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
2.038
Ort
Berlin
KLingt ziemlich gut :)  aber was is wenn der Mixer so alt ist dass man über Monitor mixen MUSS?! Das wär für mich der absolute Horror weil ich zu Hause zwar laute Boxen hat aber keine die als Monitorboxen geeignet wären...kann das also nicht üben *wein* ;-(

Aber wenn da ein Mixer steht wo man mit Kopfhörer mixen kann dann is ja alles super :)

 
G

Gast30

Guest
:D bei meinen 1sten Club-Gigs war ich so höllisch nervös, dass ich die ersten Übergänge meine Hände fast gar net unter Kontrolle bekommen hätte!!

@ FlouXooom
Brauchst Dir keine Sorgen zu machen! Die Lautstärke kannst Du über die Monitore ja beeinflussen...und ich persönlich habs sowieso lieber eher lauter als leiser!
Licht ist normalerweise auch kein Prob, weil Du in fast jedem Club Schwanenhälse am Mixer hast, bzw es ne Beleuchtung gibt...sehen tut also auch genug!
Das einzige was heftig werden kann ist, unter Umständen, eine falsch eingestellte Nebelmaschine...mir mal passiert und ich stand wirklich einige Zeit im Dunklen! Hat der Veranstalter dann aber auch schnell geregelt! ;) in diesem Sinne Gruß an Clark Tyrell

Greetz
K-Kenny
 

fichte

Active member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
31
Ort
Flensburg
hhhmmmmm geschlotter kann man net sagen. ich habe meine erste platte bei meinem bruder gedreh das war 1994 hmmm weiss jarnet wie alt ich da war:)

aber egal, bei mir gab es ca. 10min mister angst im nacken und dann war die sache gelaufen. selbst bei solchen sachen wie tresor, cave oder so hmmm ist es einfach normal dort aufzulegen. weil man das ehe fast täglich macht. bei mir ist eben routine drin (oder wie man dazu sagen möchte).
 

TFRB

New member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1
Ich kann verstehen das Du super nervös bist, allerdings muß ich Dir sagen das es überhaupt nicht notwendig ist. Bei meinem ersten Mal, ist jetzt ca.2Monate her, war ich den ganzen Tag vorher so nervös, daß ich nicht richtig essen konnte und super Bauchschmerzen hatte. Bevor ich dann ran mußte hab' ich erst mal 1 Bier getrunken, was auch echt geholfen hat. Als es los ging und ich den ersten Übergang mehr schlecht als recht erledigt hatte, war plötzlich die ganze Nervosität wie weggeblasen. Ich hab' mich einfach nur auf die Platten konzentiert und eigentlich gar nicht mehr so viel mitbekommen was um mich herum so abging, war echt wie ein Film. So gingen dann 2 Stunden auflegen vor ca. 100 Leuten, rum wie im Flug und ich wollte gar nicht mehr aufhören.

Lange Rede, kurzer Sinn. Mach Dich locker, auflegen soll ja spaß machen und kein Zwang sein.
 

Brain-O-tronix

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
56
Hmm... Alle sagen irgendwie, EINEN Drink vor dem GIG soll gegen Nervosität nützen. Das ist für mich sehr gut nachvollziehbar. Tolle Sache das! ;D
 

DJHT

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
550
Ort
Schranzbach
Ich kenn einen noch besseren Trick : kippt einfach vor dem Gigi eine Flasche Bacardi, dann geht man auch lockerer an die Sachen ran ! Natürlich nur wenn man dann noch gehen kann !!
;)
 
G

Gast407

Guest
@DJHT Weiss nicht, ob die im Club das lustig finden, wenn du ihnen anschliessend über die Turntables k****

;-)
 

DJHT

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
550
Ort
Schranzbach
Praktisch wäre in die Plattenkiste von dem DJ der nach dir auflegt, aber vergewissern ob jemand nach dir auflegt sonst geht das  nach hinten los !
;)
 

LoTeX

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
71
Ort
Kiel
och mensch... das erste mal ist doch immer was besonderes oder? könnt ihr euch denn nicht mehr daran erinnern ? ;-)

LoTeX
 
 
Oben