DCC will Club-Charts bereinigen

Daywalker

Daywalker

DJ a.D.
Mitglied seit
Nov 2000
Beiträge
1.293
Reaktionen
3
Ort
Weinheim
In Deutschland gibt es viele Dance-Charts. Eine der ältesten sind die DCC (Deutsche Club Charts), herausgegeben von Public Propaganda in Hamburg. Die Art der Ermittlung der Charts soll sich jetzt ändern. So DCC und Musikwoche übereinstimmend. Public werde künftig Tipper aus dem Pool werfen, die nur bemusterte Titel auf ihre Tippbögen eintragen. Weiter heißt es in der Musikwoche: "An einem solchen Tippverhalten kann ich beim besten Willen keinen DJ erkennen, der in irgendeiner Form Trends setzt, sondern nur einen DJ, der vielleicht der Liebling aller Dance-Promoter des Landes ist".
Quelle: techno.de
 
Mark Nekk

Mark Nekk

Nanu?
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
1.608
Reaktionen
58
Ort
Spain
Sorry für meine Unkenntnis, aber was soll das genau heissen:

Public werde künftig Tipper aus dem Pool werfen, die nur bemusterte Titel auf ihre Tippbögen eintragen.
???

Was soll "bemustert" bedeuten?
 
sedt

sedt

Gschtörter
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
243
Reaktionen
1
Ort
Stuttgart
Ich tipp zwar nicht die DCC mit, aber die GDP. Und ich versteh nicht was die da wollen? Also ich persoenlich tippe fast nie die Titel, die ich bemustert bekomme, weil da schlicht und ergreifend 90 Prozent davon Schrott sind. Reine Vinylverschwendung!

Es ist meist so, dass ich viele Titel ein halbes oder ein Jahr vorher schon im Plattenladen gekauft habe und dann getippt habe und wenn diese Teile schon laengst wieder in meinem Archiv verschwunden sind, bekomm ich die bemustert!

Da kann ich ja schlecht Tracks tippen, die ich schon lange nicht mehr spiele, man soll ja schliesslich jede Woche die Tanzflaechenfueller aufschreiben. Und ich bin bis jetzt auch nicht aus dem Pool rausgeflogen?!

Was scheissen sich also die Kollegen in den Dorfdissen so an?
 
Daywalker

Daywalker

DJ a.D.
Mitglied seit
Nov 2000
Beiträge
1.293
Reaktionen
3
Ort
Weinheim
@marknekk: "bemustert" heisst, dass du als DJ von Plattenvertrieben mit Vinyl eingedeckt wirst - als Gegenleistung muss der DJ Fragebögen zurückschicken: "Welche Platte war ein Burner, bei welcher sind die Leute in Scharen geflohen?".
 
Mark Nekk

Mark Nekk

Nanu?
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
1.608
Reaktionen
58
Ort
Spain
Alles klar. Danke. :)
 
Badtrans

Badtrans

N00b
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
Und wie kommt man zu der Ehre, whitelabels, etc zur Bemusterung geschickt zu bekommen?
Muss man dafür einfach nur "gut" sein oder muss man denen Beiträge blechen?
 
Badtrans

Badtrans

N00b
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
[quote author=Daywalker link=board=17;threadid=4485;start=0#41685 date=1032508580]
@marknekk: "bemustert" heisst, dass du als DJ von Plattenvertrieben mit Vinyl eingedeckt wirst - als Gegenleistung muss der DJ Fragebögen zurückschicken: "Welche Platte war ein Burner, bei welcher sind die Leute in Scharen geflohen?".
[/quote]

Also wenn ich das so wörtlich verstehen darf, würde ich's machen. Das hört sich aber zu einfach an oder?
 
sedt

sedt

Gschtörter
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
243
Reaktionen
1
Ort
Stuttgart
Voraussetzung ist, dass du regelmaessig auflegst, beispielsweise in einem Club oder in einer Bookingagentur untergebracht bist.
Das musst du natuerlich auch beweisen, etwa durch Stempel des Clubs oder Flyer.
Viele Promo-Pools wollen aber dann auch, dass du die oben genannten Charts tippst, d.h. einmal in der Woche schreibst du die Top 10 (15 oder auch 20) der Tracks auf, die die Tanzflaeche gerockt haben. Das mit den Charts ist fuer die Pools deshalb wichtig, weil diese Trendcharts oftmals als Indikator fuer die Plattenfirmen gelten, welche Tracks es in die Media Control Charts schaffen koennten, den letztendlich geht es denen ja darum fett Kohle zu verdienen. Wenn ein Track also viele Tipps bekommt, d.h. in den Trendcharts hoch steigt ist es fuer die Plattenfirma ein Zeichen, das es sich lohnt, diesen Track weiter zu promoten und dann zu veroeffentlichen.
 
Badtrans

Badtrans

N00b
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
Danke für die Erklärung!

Club: no chance für mich; bin einfach zu neu
Bookingagentur? Wie kommt man denn da unter?
 
Badtrans

Badtrans

N00b
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
Wenn Du kostenlos Vinyl oder Cd´s haben willst dann sind diese Adressen genau richtig für Dich ! Du kannst bei der Plattenfirma oder Promotionagentur anrufen oder auch mailen.
In jeden Fall wirst Du höchst-wahrscheinlich einen (oder mehrere)Fragebogen bekommen.
Den man bestens ausfüllen sollte ! Die meisten Pool´s verlangen dann auch einen Discostempel und eine Unterschrift des Chef´s, somit wird bestätigt das Du als DJ arbeitest.
Wenn dieses fehlt bekommste nix.
Wenn Du alles fertig hast wird das ganze per Post an den Pool geschickt. Bei allen DJ-Pool´s ist es wichtig das Du mitarbeitest. Regelmäßig müssen die Bewertungsbögen die bei den heißen Scheiben dabei sind zurück - gefaxt, -gemailt,-geschickt werden. Das ist sehr wichtig sonst fliegst Du wieder aus dem Promo-Pool. Es warten bei manchen Pools nämlich schon andere auf Deinen Platz.
Achtung ! Ehrlichkeit ist dabei am besten. Du solltest bei der Frage in welchen Bemusterungspool´s du schon bist nicht aus scham alles ankreuzen. Wer in weniger ist kann da in einem Pool zb. schon mehr bekommen.
Also: Keep voting then you get all !!

euer Deejay2000-Team
(c) deejay2000.de


Da steht was von "den meisten" Pools. Gibt es auch welche, die nicht veraussetzen, dass man irgendwo "fest angestellt" ist?
 
G

Gast30

Guest
Geschenkt bekommst du da leider nix!!! Musst schon mindestens Club-DJ sein, sonst geht da nix mit Promos ;)

MFG RED

P.S.: Den Labels/Pools geht es nicht um deine Plattenkiste, sondern um ihre Einnahmen ...
 
sedt

sedt

Gschtörter
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
243
Reaktionen
1
Ort
Stuttgart
Ich war mal in irgendeinem Pool drin, da hat ich noch keinen Resident Job. Da gabs aber auch nur CDs und die waren absoluter Schrott.
Hab dann auich keine Bewertungen weggeschickt und dann kam auch nix mehr!

Nutz halt mal Google, such nach Bemusterung oder Pools, oder aehnlichem. Forder dann halt Unterlagen bei denen an, dafuer brauchst noch nix, dann kannst dir das mal anschauen.
 
G

Gast110

Guest
Re: Re:DCC will Club-Charts bereinigen

Original geschrieben von sedt
Ich war mal in irgendeinem Pool drin, da hat ich noch keinen Resident Job. Da gabs aber auch nur CDs und die waren absoluter Schrott.
Hab dann auch keine Bewertungen weggeschickt und dann kam auch nix mehr!
Das kommt immer auf die Musikrichtung an: Ich bin z. B. CD-DJ und könnte mit einer Vinyl nix anfangen. Zum Thema "absoluter Schrott": Das ist immer eine Meinungssache, was man als Schrott bezeichnet. Bei mir findet sich von Ballermann über Techno & Trance über Ambient & Chill Out bis hin zum Hip Hop fast alles in meiner CD-Sammlung, und ich versuche immer, offen für alle Arten von Musik zu sein. Aber da hat ja auch jeder seine eigene Meinung.

DJ Nameless
 
elek-c

elek-c

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2004
Beiträge
105
Reaktionen
0
Ort
Merseburg
@DJ Nameless
Ich glaub ich hab dich das schonmal gefragt, aber woher bekommst du Musik die nicht offiziell als Single veröffentlicht wurde? Das meiste Zeug was nicht als Mainstream bezeichnet wird findet sich doch nur auf Vinyl.
 
G

Gast110

Guest
@Elek-C:

Schon mal was vom Internet gehört? :) Z. B. schaue ich öfters mal bei diversen MP3-Portalen wie z. B. www.vitaminic.de oder www.track4.de durch. Da gibt's vieles abseits des Mainstreams, was niemals offiziell erschienen ist. Man muss sich zwar die Mühe machen, viel durchzuhören, weil auch da viel "Schrott" (ist aber auch immer Geschmackssache) bei ist, aber ab und an gibt's auch da was Gutes. Auch bei K*z** finden sich viele Titel, die nicht offiziell rausgekommen sind, oder zumindst Google keine Infos zu dem Track liefern kann. Das ist z. B. dann der Fall, wenn ein Produzent eine Scheibe direkt bei K*z** reinstellt, um sie bekannt zu machen. Dann findet Google unter Umständen weder Titel noch Interpret noch das Label wo der Track rausgekommen ist (weil es dieses dann ja auch gar nicht gibt).

DJ Nameless
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Ich will jetzt nicht schon wieder das Fass des UrhG aufmachen, aber nur weil google keine Infos findet, heißt das noch lange nicht, das deine Downloads legal sind bzw. der Produzent damit einverstanden ist. Naja, soll sich jeder selbst strafbar machen... .
 
G

Gast110

Guest
Wieso, Kazaa soll eine Tauschbörse für legale Dateien sein, und dass es da "ein paar" Leute gibt, die da rechtswidrige Sachen reinstellen, kann man nirgendwo ausschließen. Ich z. B. verbreite auch meine eigenen Produktionen darüber.

DJ Nameless
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Wollte nur darauf hinweisen, dass es im Zweifel an DIR liegt, die Rechtmäßigkeit deiner Kopien nachzuweisen, was in diesem Fall recht schwer sein dürfte. DRM steckt ja noch in den Kinderschuhen. (siehe dazu auch "Endlich HD - CD-Player" im DJ-Tools)
 
elek-c

elek-c

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2004
Beiträge
105
Reaktionen
0
Ort
Merseburg
Solang du die Musik nicht verbreitest...
Will dir jetzt nichts unterstellen.
Du wirst sicher selber wissen was du tust.
 
 
Oben