DD-3250 - Plattenteller "eiert"

Badtrans

N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.338
Ort
Haiger
Hi!

Ich hab ein Problem mit meinem neuen Omnitronic DD-3250.
Der Plattenteller "eiert" in vertikaler (senkrechter) Richtung um ca. 0,5mm.
Ist das ein Produktionsfehler oder ist das bei den Technics-Nachbauturnies "normal"?

Ihr könnt mich jetzt ruhig für pingelig erklären aber ich finde, sowas muss bei Turnies im Semi-Pro Bereich schon perfekt sein!

Im Voraus schonmal Danke für eure Antworten!

Badtrans
 
G

Gast30

Guest
habe einen Omnitronic DD 3220 und bei dem ist alles in ordnung - soweit, nur das der ab und zu mal während die Platte läuft von sich aus kurzzeitig hochpitcht, als würde ich mit dem finger nachdrehen...!
An was kann das liegen? Das nervt und versaut oftmal den mix, weil die beats dadurch auseinanderlaufen...
(oder hat die marke "omnitronic" ne Qualitätskrise?)

Freue mich über jeden Tip

THX

Tomkay
 

DJ_Quist

Well-known member
Mitglied seit
2 Nov 2001
Beiträge
89
Ort
Fürth
Hi hi,

jo also das ist ein Problem mit der Steuerungselektronik und dem Quarz Timing (was überaus schlecht ist). Es ist schwer zu erklären, aber macht mal folgendes. Legt ein platte auf und startet den Motor mit pitch 0, dann drückt ihr mal die Platte ein bisschen "fester" runter so das sich doch ein starker wiederstand gegen den Motor bildet. Jetzt müsstet ihr sehen das die roten Punkte öfters mal springen. Ungefähr im 1 Sekunden Takt. Gesehen? Das ist das eine, und das stört auch beim mixen weil es sich aufs 2te auswrikt.
Das zweite ist, stellt den pitch auf 0, platte drauf ,motor an  :D , dann schiebt mal die platte krätig an. Ihr merkt, das die Punte sich mit dem anschieben schneller drehen und dann nachdem die platte losgelassen wurde daurt es öfters bis zu 3 Sekunden!!!! bis die Punkte wieder stehen!!!! Das ist VERDAMMT SCH***. Und das lustige ist, es passiert nicht immer sondern nur wenn man im schlechten TImimng mit dem Quarz ist :)) ist halt schwer zu erklären aber macht das Mal!! und ihr werdet sehen, das beim halten und anschieben der PLatte es EWIG daurt bis der Motor wieder konstat läuft und das mixen wird dadurch SEHR SEHR SEHR SEHR schwer. Die Omnis verbocken mir deswegen oft die Mixe. Auf einem Technics schaffe ich es ohne Probleme 6 Stunden ohne Fehler. Auf den Omnis ist das unmöglich!

Wenn das nicht bei euch genauso ist, dann flipp ich aus :)

schreibt mal dann zurück das interessiert mich echt ein mal !!!!

danke,
DJ Quist

 

sedt

Gschtörter
Mitglied seit
17 Jan 2002
Beiträge
243
Ort
Stuttgart
Also ich glaube, er meint nur, das der Plattenteller, wenn man ihn von der Seite anschaut, mal hoch und mal runter geht.

Ist aber bei den Nachbauten eigentlich normal! Und selbst der Technics eiert ein bisschen, wenn man genau hinsieht!

An sich also nix ungewöhnliches, dass es bei den Nachbauten eben so extrem ausfällt, liegt halt daran, dass die Teile halt billiger verarbeitet sind und der Motor ganz anders gelagert ist.

Beim Nachbau-Direct-Drive (ähnlich auch beim Belt-Drive) lagert ja der Teller auf dem Motor - du kannst den Teller ganz leicht runter ziehen.

Beim Technics ist ja der Plattenteller selber Teil des Motors! Daher braucht man beim Technics auch ein bisschen Kraft den Plattenteller runterzubekommen (Wir erinnern uns an den Physikunterricht, Aufbau eines Elektromotors --> Stichwort Magnet!!! :) )
 

Samoht

Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.118
Kann dich beruhigen, selbst meine beiden nagelneuen Technics 1210 M3D eiern minimal...

Soll heißen der Teller bewegt sich an einer bestimmten Stelle etwas nach oben. Bei meinen alten Reloop 4000er war das Ganze aber noch um einiges extremer.

MfG

ScAsH
 

Badtrans

N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.338
Ort
Haiger
Na dann bin ich aber beruhigt!!!!!!!!! Vielen Dank für Eure Antworten!!!

Ich hab auch noch Probs mit der Quarzsteuerung:
Wenn ich die Platten abbremse oder anhalte, dreht sich der Plattenteller langsamer. Ist auch dies bei den Nachbauprodukten normal? (Bin ja ein absoluter Anfänger und hab daher keinen Plan).
Das Scratchen geht eigentlich ziemlich gut. Der Teller dreht sich ja auch fleissig weiter, wenn ich scratche. Aber bei grösserem Druck auf die Platte ist es nicht schwer, ihn zum stehen zu bringen.

Nochn Prob - aber bei Nachbauten normal: das Rumpeln beim Scratchen nervt!!!!!!! besonders wenn die Platten eine zu grosse Öffnung besitzen, wuckert es manchmal ganz schön. Kennt Ihr das Problem? Wenn ja, wie habt ihr euch beholfen? Ich stecke Papeierstücke in die Öffnung, so dass die Platten fester sitzen.
 

Badtrans

N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.338
Ort
Haiger
nochwas hierzu:
Beim Nachbau-Direct-Drive (ähnlich auch beim Belt-Drive) lagert ja der Teller auf dem Motor - du kannst den Teller ganz leicht runter ziehen.

Beim Technics ist ja der Plattenteller selber Teil des Motors! Daher braucht man beim Technics auch ein bisschen Kraft den Plattenteller runterzubekommen (Wir erinnern uns an den Physikunterricht, Aufbau eines Elektromotors --> Stichwort Magnet!!!  )
Ich hab schonmal versucht den Plattenteller runterzubekommen, aber der liegt auf nem (Zitat Bedienungsanleitung:) extrem starken Magneten, an dem ich gescheitert bein (gehe noch n bissl vorsichtig mit dem Teil um). Gibts da irgendwelche Tricks?
 

sedt

Gschtörter
Mitglied seit
17 Jan 2002
Beiträge
243
Ort
Stuttgart
Einfach in die Löcher auf dem Plattenteller greiden und gerade nach oben ziehen, ist normalerweise no problem!

Was meinst du mit, dreht sich langsamer nach abbremsen?
Soll dass heisssen, dass du wenn der Turntable z.B. auf 0 % läuft, und du mit der Hand abbremst, das Ding dann z.B. mit 0,2% weiter läuft???
Wen ja, dann hast ein absolutes Montags-Modell erwischt, denn das sollte nicht mal bei Nachbauten passieren.
Wenn du aber nur meinst, dass es ewig dauert, dass er wieder bei den vom Beispiel genannten 0% ist, muss ich dir leider sagen, dass ist für Nachbauten normal!!!!

Verkauf das Ding an einen Idioten und leg dir Technics zu!!! ;)
 

Badtrans

N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.338
Ort
Haiger
Ich meine, dass der Teller beim Festhalten mit -x.x % weiterläuft - aber beim loslassen ist er sofort wieder auf +/-0 %.
Bei schwereren Platten (ich hab da so ein Modell) läuft er beim Festhalten/Backcuen noch langsamer...

Technics... leckerleckerlecker..... mal sehn...... aber die Finanzen stimmen noch nicht...
 

sedt

Gschtörter
Mitglied seit
17 Jan 2002
Beiträge
243
Ort
Stuttgart
Das ist ja völlig normal, dass der Turnie langsamer dreht während du ihn festhältst!
Du wirkst ja schliesslich dem Drehmoment des Turnies gegenüber einen Widerstand aus! Also, damit der Plattenspieler (selbst ein Technics) beim festhalten mit +/- 0% weiterlaufen würde, da würdest wahrscheinlich einen Motor mit einges mehr an Leistung brauchen ( P > 20W [kein Plan, wieviel dass theoretisch sein müsst, damit ein nur unmerkliches abbremsen des Tellers beim Festhalten auftritt(kann man im Prinzip ausrechnen, aber dazu hab ich jetzt wirklich kein Bock)])  :D
 

Badtrans

N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.338
Ort
Haiger
Hallo nochmal!!!

ich hab noch ein paar Fragen zu meinem 3250 (sorry, ich bin in Sachen Gerätezustand ein Perfektionist):

Ist folgedes normal für dieses Gerät?

- beim Scratchen läuft der Teller zwar fleissig weiter, aber es entstehen heftige Gleichlaufschwankungen (ich glaub dass das normal ist)
Ausserdem brauche ich nicht wirklich viel Kraft, um den Motor anzuhalten.

-ich hab im Moment so ein Billig-Tonabnehmersystem drauf ( Omnitr. S-15, war dabei). Ich hab dieTonarmhöhe auf die niedrigsten Stufe gestellt und trotzem ist der Tonarm noch nicht waagerecht. Liegt das am System - also wird das besser wenn ich mir ein Ortofonsystem hole??? Oder ist das Gerät flasch eingestellt?

Thx for Response!!!!!!!

Badtrans

 

Nefret

Member
Mitglied seit
8 Sep 2012
Beiträge
9
wühl wühl, da kram ich mal nen 10 jahre alten post aus^^
sogar noch mit netten html tags ;)
ich hab nen reloop rp2000 und bi dem das problem das der Antrieb eiert, Beim normalen musikhören merkt man nicht, doch sobald ich zum scratchen ansetze springt die nadel raus.
passiert nur auf den aussenbahnen. innen funzts wie es solte. kann man da was machen? aufschraubtechnisch...
 
Oben