Deejay Forum mit Booking Agentur?


JohnD
JohnD
trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
847
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
Ist vielleicht eine mehr oder weniger an Daywalker gerichtete Frage. Aber irgendwie kam mir die Idee, wie es wäre, wenn das DF eine Mannschaft von vielleicht 10 oder 20 DJs (und verschiedene Musikrichtungen) aufstellen würde und dann als Booking Agentur arbeiten würde? Es gibt ja einige DJs hier, die durchaus als Resident tätig sind, bzw. Kontakte haben. Wäre es nicht irgendwie möglich, da innerhalb dieser Gemeinschaft was draus zu machen, so dass wir dann Events in Discos und Clubs veranstalten? Das wichtigste ist wahrscheinlich ein gutes Konzept und gute Kontakte, aber irgendwie sollte man das doch hinbekommen, oder?

Ist nur eine Idee, aber ich würde dazu gerne mal ein paar Meinungen hören.

JohnD.
 
P
PaddY
Well-known member
Mitglied seit
18 Jan 2003
Beiträge
200
Reaktionen
0
Ort
Bremen
[quote author=endless-dial link=board=17;threadid=6190;start=0#58565 date=1044016953]
hilfe.... dann kommen noch mehr 15 jährige star-DJ´s die es voll drauf haben wollen, und nach ihrer chance verlangen....
[/quote]
dann setz doch einfach das mindestalter auf 18 und mach nen Check vorher :-D ;)
 
Daywalker
Daywalker
DJ a.D.
Mitglied seit
10 Nov 2000
Beiträge
1.237
Reaktionen
3
Ort
Weinheim
Und wer macht die Arbeit? Von alleine vermitteln sich auch nicht 15 oder 20 zusammengeschlossene DJs. Und ich habe dafür weder Zeit noch Lust. Geht irgendwie auch an der Kompetenz dieses Forums vorbei. Wenn irgendwann mal eine interessante Agentur mit einem schlüssigen Konzept für eine Kooperation anklopft, ließe sich da über eine Zusammenarbeit nachdenken. Ansonsten bin ich der Meinung, dass der Schuster bei seinen Leisten bleiben sollte.
 
JohnD
JohnD
trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
847
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
@end-less: Klar müsste es ein Mindestalter und eine Qualifikation geben

@Daywalker: Mir kam die Idee als ich was zum Meeting geschrieben habe. Wenn wir öfters Meetings in Club organisieren würden (nicht nur einmal im Jahr), dann wäre das doch schon ziemlich nah an dem, was ich mir vorgestellt hatte. Klar, dass du dafür nicht alleine verantwortlich sein sollst, ich dachte mir dass dann auch eher so, dass das zwei oder drei übernehmen (wie die Moderatoren hier).
Ich fände, dass das jedenfalls eine gute Möglichkeit wäre, das Forum in der Öffentlichkeit zu repräsentieren und ich finde auch, dass das ein schöner Schritt der Weiterentwicklung wäre.

JohnD.
 
Arb
Arb
Zuhouseplayer
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.070
Reaktionen
56
Ort
Zwischenraum
Keine schlechte Idee. Mir gefällts, nur muss für so ein Projekt auch ein finazieller Rahmen bestehen, und da seh ich das Problem.
Organisatorisch und technisch könnte ich mir sowas schon vorstellen, nur spielen da auch die Entfernung und noch einige andere Faktoren eine Rolle.

Prinzipiell aber mal ein guter Ansatz.
 
G
Gast1678
Guest
Finde die Idee sehr gut. Ich habe ja auch schon hier einen Aufruf in der Hinsicht (siehe: "An alle Berliner House DJ's" ). Würde mich bei sowas gerne engagieren, da es wahnsinnig mühselig ist an Gigs zu kommen. Mußte schon wieder um nen Gig im März sozusagen "betteln". Gemeinsam ist man stärker!!!!!!!
 
JohnD
JohnD
trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
847
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
es ist klar, dass man am Anfang etwas investieren muss. Aber man erhält ja auch Gelder für den Auftritt zurück, so dass man am Anfang vielleicht bei plus/minus Null ist.

Es ist aber auch wichtig, dass falls sowas eingerichtet wird, dass sich dann Leute daran beteiligen, die schon Kontakte haben und was organisieren können. Sonst macht das ja keinen Sinn. Also, es muss schon eine Ernsthaftigkeit dahinterstehen. Ich finde aber auch nicht, dass da das Argument der Entfernung zählt...

JohnD.
 
SuperBrill
SuperBrill
Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.421
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
Die Idee ist echt nicht schlecht. Bin aber auch der Meinung, dass die unterschiedlichen Wohnorte der User ein Problem sein könnten.

@ Endless

Wie meinst du das? Gönnst du den Newbies es nicht, in der Öffentlichkeit aufzulegen?
 
G
Gast1678
Guest
God save the children!
15 Jährige mit 4 Jahren Erfahrung beim auflegen, respekt! Wo findet man die ? :)
 
A
Artworxx
Well-known member
Mitglied seit
18 Apr 2002
Beiträge
265
Reaktionen
1
Ort
Essen
also wer mit 15 schon eine 4 jährige "auflege-erfahrung" mitbringt, ist doch wirklich gut oder? :-D

nein aber es stimmt daß die anzahl der df-memeber rapide ansteigen würde, eine altersbeschränkung usw. wäre sinnvoll..

ob dies jedoch in absehbarer zeit zustande kommt wage ich zu bezweifeln, bin aber von der idee ebenfalls angetan :)
 
SuperBrill
SuperBrill
Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.421
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
@ endless

Hab ich mir auch schon fast gedacht, dass du das so meinst. :)
Aber dem hier kann ich irgendwie nicht zustimmen, bzw. ich versteh das nicht ganz.

[quote author=endless-dial link=board=17;threadid=6190;start=0#58642 date=1044034226]
wer wirklich gut ist lässt sich rausfinden ....
[/quote]

Man muss sich doch shcon irgendwie präsentieren. Ich glaube kaum, dass die Clubs oder Booking Agenturen auf einen zukommen.
Oder meinst du das so, dass ein guter DJ durch sein können heraussticht, und nicht durch sein Gelaber, wie toll er doch ist?

MfG Brill, der heute etwas schwer von Begriff ist :)
 
SuperBrill
SuperBrill
Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.421
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
[quote author=endless-dial link=board=17;threadid=6190;start=0#58648 date=1044038473]
wer bookt denn schon leute die noch nie ausserhalb des bedrooms aufgelegt haben.
[/quote]

Genau das ist das Problem der Booker und Veranstalter!!!!
Somit hat der Nachwuchs keine Chance!!!!
Außerdem, was beweist der "Lebenslauf" bzw. die Referenzliste schon? Das Können sollte man mit nem Tape oder ner Livevorstellung zeigen.
Auch wenn die Referenzliste zeigt, das der DJ schon überall auf der Welt aufgelegt hat, heißt das noch nicht, dass er auch gut auflegen kann.

MfG Brill

PS: Warum musste ich grad an nen Löffel denken? ;)
 
FlouXooom
FlouXooom
alias "Diagnose:Keks"
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
2.037
Reaktionen
51
Ort
Berlin
Ich hätte eher gedacht, dass diese Booking-Agentur dazu dienen soll die Bedroomer unter uns die es wirklich drauf haben die chance kriegen sollen mal vor publikum auflegen zu lassen. Fände es unsinniger Leute an Clubs zu vermitteln die eh schon jedes Weekend irgendwo auflegen. Wir Bedroomer sind ja die Leutz die dringend Starthilfe brauchen.
 
JohnD
JohnD
trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
847
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
Ich finde es auch nicht so wild, wenn da Bedroomer bei sind. Wenn die am Anfang oder Ende des Abends spielen, können sie gut Erfahrungen sammeln.

@endless: manchmal kann ich deine Äußerungen wirklich nicht nachvollziehen. Irgendwie fängt jeder mal an, auch du hattest irgendwann mal deinen ersten Auftritt, oder?

Natürlich könnte man so einen Pool aber nicht nur mit Öffentlichkeits-Unerfahrenen besetzen, ihnen aber generell keine Chance einzuräumen ist auch unfair.

JohnD.
 
FlouXooom
FlouXooom
alias "Diagnose:Keks"
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
2.037
Reaktionen
51
Ort
Berlin
Jo da haste natürlich recht...aber klang so als würdest du die Bedroomer ausschließen wollen von der ganzen sache. Dass Bedroomer keine Erfahrungen haben wie es ist im Club aufzulegen ist auch klar...aber das kann man auch nur ändern wenn man die chance kriegt mal irgendwo im Vorprogramm oder zu später stunde mal aufzulegen. Und es gibt hier sicher ne menge bedroomer die besser auflegen als manche Resident-DJs aber keine richtigen kontakte haben um an Gigs ranzukommen
 
G
Gast1678
Guest
Man könnte ja auch zweierlei machen:

1.Newbies/ Anfänger/ Bedrommer: Werden von Resident Dj's die regelmäßig irgendwo auflegen, mal mitgenommen und dürfen ein bis 2 Stündchen bestreiten, um auch mal in den Genuss zu kommen. Selbstverständlich unentgeldlich.

2.Residents aus dem Forum bzw. Leute die sich schon lange hier aufhalten: Schließen sich zusammen und versuchen eine eigene Partyreihe mit Unterstützung der VIp's usw. auf die Beine zu stellen.

Es geht schließlich darum, dass jeder der etwas drauf hat, mal irgendwo auflegen will. Ob er sich profilieren kann, würde sich dann zeigen. Es hat sicherlich nicht jeder hier das Glück eine große Auswahl an Diskotheken in seiner Umgebung zu haben, bei denen er sich vorstellen kann.
Diejenigen, die im Umkreis oder innerhalb z.B. von Berlin wohnen, haben da wesentlich größere Chancen. Es gibt z.B. die Möglichkeit im Tresor Berlin, im Rahmen der New Faces, aufzulegen. Diese Veranstaltung wird immer sehr gut besucht vom Publikum.
Also, warum nicht den Nachwuchs DJ's helfen, die irgendwo in der Pampa wohnen und es mächtig schwer haben, an etwas ranzukommen (schließe mich davon aus) ?
 
SuperBrill
SuperBrill
Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.421
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
@ FlouXooom

So hab ichs auch verstanden. Wenn nur die Erfahrenen DJs auflegen dürften, wäre der ganze Bookingagentur-Kram total überflüssig.

@ Endless
Was die Nervosität eines Unerfahrenen DJs angeht, geb ich dir recht. Habs an mir selber schon erlebt.
Der Bedroomer, der ein geiles Tape abliefert sollte ne Chance bekommen, und nicht einfach abgewimmelt werden, weil man den DJ XY mit ner riesen Referenzliste bevorzugt.


Die Idee, dass die Newbie, sofern sie es drauf haben, im Vorprogramm auflegen, und der Bekannte, erfahrene DJ in der Hauptzeit, ist gut.
 
Overhead
Overhead
iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.319
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
ist gut...

Denn die DJ mit der Referenzliste kamen bestimmt mal auch mit nem Mixtape an...

Die Idee an sich ist auf jeden Fdall gut, nur wird das denke ich echt schwer...
 
S
SChrauber
Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.426
Reaktionen
207
Ort
Hinter den Bergen
Die Aussagekraft eines Mix-Tapes/CD hat doch bei den heutigen technischen Möglichkeiten überhaupt keine Aussagekraft.
das einzige was man daraus entnehmen kann ist der musikalische Style - man könnte auch gleich ne playlist hinschicken, wird billiger. Weiss nicht, aber irgendwie habt ihr komische Vorstellungen von einigen Dingen.
der Sinn und Zweck einer derartigen Bookingagentur will sich mir ebenfalls nicht so ganz erschliessen - aber nur zu.
 
JohnD
JohnD
trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
847
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
Prinzipiell war es einfach nur eine Idee.
Dabei hatte ich mir erhofft, dass sich Leute finden, die schon ein Fuß im Geschäft haben. Sie sollten das ganze managen und ihre Kontakte nutzen. Zudem sind hier DJs genug, die man in einen DJ Pool einsetzen könnte - auch viele, die keine Kontakte haben, aber trotzdem richtig klasse sind. Ich hätte es vielleicht für diejenigen als Chance verstanden. Für die anderen als Herausforderung, mal sowas zu managen, als jeden Freitag zur Residency zu laufen und da die neuen Kommerz Platten zu drehen.
Da aber es aber so ist, dass gerade bei diesen Leuten die Idee auf Ablehnung stößt, denke ich, dass es eben keine so gute Idee war.

Wie dem auch sei... war ja nur eine Idee und keine Forderung oder sonstiges, was jetzt hier irgendwas in IHR und EUCH Spalten soll.

JohnD.
 

Ähnliche Themen

 

Neue Themen


Oben