deejaying einmal anders gesehen !!!!

G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Hi,

erstmal Respekt vor dem Forum und den Leuten die darin ihre statements abgeben. Ich find´s gut wie man hier miteinander komuniziert !!!

Leider habe ich das Gefühl das es bei vielen Einsteigern in diesem Forum nur um perfekte Mixtechnik, das beste technische Equipment, und "wie erreiche ich schnellstmöglich die ebene von DJ Craze" (Beispiel) geht. Ich finde die Beats, die Musik um die es eigentlich geht, steht hier vielzusehr im hintergrund. Vieleicht stellt Ihr euch mal folgende Frage: "Wenn ich am üben bin, tanze ich auch mal befreit durch den Keller (oder einen anderen Ort, je nachdem wo euer Set steht), hab ich das Gefühl eines geistigen Orgasmuses bei der Musik, oder stehe ich nur verkrampft hinter den turntables und versuche einen Übergang, oder den besten scratch hinzubekommen?" Zählt die Musik oder nur der große Frauenumschwärmte Resident in eurem Stammclub ? Der DJ sollte zwar sein Handwerk verstehen, aber der bezug zu dem Medium Musik sollte immer im Vordergrund stehen !!! Nicht die kopfzerbrechende Frage "welches Pick-Up ist besser für meinen Turntable" sollte euer denken bestimmen sondern das elementare "MUSIK" !!!

Kurz zu meiner Person:

8 Jahre DJing (Fünf Jahre mit Vinyl)
ca. 2000 Platten
2x 1210 mit concorde DJ Pick-ups
1x UMX 7
1x Technics Headphone

style: basierend auf House und Hip Hop, Gemischt mit Nu Jazz, RnB  Afro-Funk und elektronischem Mischmasch. fast immer mit einem Percussionisten unterwegs. (Ergibt für mich einen sehr genialen Sound über den ich mich immer wieder freue!!!)

Bin gespannt auf euere Einstellung zum DJing auch wenn ich vieleicht die falsche Rubrik erwischt habe !

steve
 
D

djnoshit

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
244
Reaktionen
0
Seh ich eigentlich genauso, ein DJ kann auch voll geil sein, aber wenn er die falschen Tracks bringt, kriegt er die Leudde auch net zum feiern.

@Guest, regestrier dich doch mal!
Du legst doch Hip Hop und Techno auf, kann man des mixen? klingt bestimmt krass!
Und wie ist der UMX 7, den will ich mir nämlich auch ziehen...danke
 
G

Gast30

Guest
Hi Guest :)

Hmmm...ich glaube ohne die richtige Einstellung bzw die richtige Leidenschaft für die jeweilige Musik geht der Versuch gut zu mixen sowieso in die Hose!! Ich finde das hört man ... ob da nun jemand nur einen Job macht und versucht möglichst gut auszusehen oder ob man in dieser Sache aufgeht!! Und ausserdem, ;) Wer tut sich denn schon den ganzen Stress an, für ´ne Sache die einen nicht kickt?
Gruß
K-Kenny
 
Y

YODA

Active member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
37
Reaktionen
0
K-Kenny hat vollkommen recht !

Man hört ob einer dahintersteht was er auflegt !
Also wenn ich meine Lieblingsplatten mixe sagen mir alle das das oberfett rübekommt ! versuche ich dagegen Kommerz zu  mixen gehts meistens in die Hose ! Und das obwohl technisch alles Stimmt !(BEAT,Ansatzpunkt etc. ) ,aber die Übergänge sind irgendwie lasch ,ohne Energie ! ! !

So und jetzt fahr ich zur MAYDAY ! CU ALL !
 
kaltekuh

kaltekuh

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2000
Beiträge
599
Reaktionen
1
Ort
Friedrichshafen
*mhhm*
Ich denke wenn man hier über Stil etc. diskutieren würde, gäbs noch mehr Streit/Zoff. Ich denke das jeder auch seinen eigenen Musikgeschmack hat... Und wenns um Platten geht ists oft das gleiche: Der eine findet die Platte absolut scheisse, ein anderer obergeil.

Solange er damit die Leute zum feiern bringt ist doch alles ok... Und es ihm selbst Spaß macht!
Und übers Eqipment labern ist doch auch net schlecht... Gerade wenn man stolz auf was neues ist, (siehe Spawn... *grins*) Probleme hat oder einfach was neues sucht... In Diskussionen kommen hier manchmal Standpunkte heraus auf die ich selbst nie gekommen wäre und eine Bereicherung ist wohl jeder neue Thread! (wenns ihn denn nicht schon gibt...)

Also, bleibt locker...

(de) kaltekuh
 
D

DJHT

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
550
Reaktionen
0
Ort
Schranzbach
@ Guest

Was laberst du da für Zeug ?? Ich liebe die elektronische Musik, ich höre den ganzen Tag Musik, ich informiere mich in den Medien über die Szene (Zeischriften, Internet usw.), nehme über Nacht Tapes auf und studiere diese dann am nächsten Tag mit der Playlist etc. Und du willst mir sagen die Musik steht auch nur annähernd im Hintergrund ?? *lol*
Ich will dich in keinster Weise anmachen, aber  es ist Quatsch was du sagst, zumindest bei mir und den meisten Stammusern des Forums !!!!!!
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Hi !

es ist sicherlich das wichtigste einen eigenen style zu entwickeln, ich versuche in meinem musikalische grenzen zu überwinden und verschiedenes zu kombinieren.

Ich lege nicht Techno und Hip Hop auf. House ist schon noch ganz was  anders. Ich würde es mal wie folgt beschreiben. Es ist ein Vocal/Disco/funk lastiges house. Es gibt hier einige platten die in zwischenparts von typischen house bpms wie 120 bis 130 auf geschwindigkeiten wie 90 bis 105 fallen. Ist geil zu mixen und sorgt immer  für einen schönen swing. Ob von house zu hip hop oder umgekehrt.

UMX 7 kann ich nur empfehlen. Gutes Preis/Leistungsverhältniss. Gegenüber Vestax PMC 05 Vorteile in der 3-Band Klangregelung und den Vorhandenen symetrischen Outputs. Das Pult hat sowohl in den Line wie auch in dem Crossfader VCA Fader eingebaut. Können zwar meiner Meinung nicht mit den Vestax Fadern mithalten, tut aber. Für den Preis einfach ein schönes Pult.

Bin übrigens nicht gegen einen Austausch auf technischer Basis. Gibt halt nur sachen die elementarer sind.

steve
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Lieber DJHT !

Nun, mit Deinem Ton greifst Du mich aber an mein Freund !!!! Wenn ich mir die ganzen Beiträge durchlese sind hier viele Einsteiger am start. Hier fragen viele Leute "was für ein Pult, was für Pick ups, bringt mir der beatcounter was ?" Find ich OK. ich hatte damals kein Internet mit einem so großem featback. Ganz klarer Vorteil.  Aber es gibt eben noch einen anderen Gesichtspunkt !!!!!! Den kann ich ja auch den jüngeren mal näher bringen, die "VIELEICHT" aus gründen der ganzen Disscotechnik flut das elementare nicht blicken !!! . Wenn Dich das nicht interessiert oder Du auf dem meiner Meinung richtigen weg bist, schreib halt nix dazu !!!! Ist doch nur ein kleiner Anstoß zum Nachdenken !!!

steve
 
kaltekuh

kaltekuh

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2000
Beiträge
599
Reaktionen
1
Ort
Friedrichshafen
Ich sehs genauso wie der Steve... (Guest)

Die meisten neuen wissen überhaupt nicht auf was sie sich damit einlassen.
Erstmal der finanzielle Standpunkt:
Es bleibt nicht nur beim Setkauf, nein, jeden Monat kommen noch Platten dazu... Und das ist echt nicht billig will mans ernsthaft betreiben!

Der musikalische Standpunkt, das worums den meisten hier geht, das die Musik hier WIRKLICH (wie du sagtest) beim DJing im Vordergrund steht (und nicht das man megacool ausschaut und immerzu gefragt ist auf allen Partys...) kommt hier wirklich zu kurz. Aber dagegen kann man wohl kaum was tun... Man kann die Newbies eigentlich nur warnen. DJing ist ziemlich zeitaufwendig und wenn man nicht mit vollem Herzen dabei ist (und somit die Musik liebt) wird man es bald wieder leid...

Bleib locker...

(de) kaltekuh Editiert von KalteKuh am 30.04.01 @ 15:12 h
 
D

djnoshit

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
244
Reaktionen
0
Der UMX 7 kostet ja auch nur fast die Hälfte vom Vestax 05, trotzdem is der besser?
Wie ist der Fader, ein paar haben gesagt der übersteuert!
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
H!
ich hab nicht gesagt der UMX 7 ist besser als der Vestax. Er hat nur gewisse Vorteile gegenüber einem PMC 05 wie oben beschrieben !!! Fader können nicht übersteuern. Du hast bei einem Pult den imput-level und den output level. Wenn Du beide nicht großartig über 0 dB fährst übersteuert auch nix. Großes Problem der DJs im allgemeinen. Pult bis zum Anschlag das keine rote Lampe mehr blinken kann und dann behaupten das pult oder die PA ist scheiße !!!

Schöner Feiertag,
steve
 
B

Butterfly

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
210
Reaktionen
0
Also ich lege hauptsächlich auf weil´s mir Spass macht und es so zu sagen mein Haupt-Hobby ist. Ich persönlich finde es sehr wichtig das jeder für sich seinen eigenen Style entwickelt. Ich mixe Blues mit fettem Hip Hop Beatz sowie Ragtime oder funky-Shit mit geilem Rap... was auch immer,... Hauptsache mir gefällt´s. Für mich zählt die Kunst und die Vielfalt an der Musik und nichts anderes!!!
Ob ich irgendwann vieleicht mal die Gelegenheit bekomme irgendwo aufzulegen weiss ich nicht, ich arbeite zumindest daran...
Deejaying sollte keine Image-Sache sein!!!
 
kaltekuh

kaltekuh

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2000
Beiträge
599
Reaktionen
1
Ort
Friedrichshafen
@Steve
Das kenne ich... Ich rege mich auch immer drüber auf wenn nen DJ sowas macht. Aber es gibt immer welche dies net kapieren...

@Butterfly
Ich sehe das GANZ genauso!
DJing soll einem Spaß machen und man sollt damit angeben... Ich hasse DJs die sowas tun. (Vorallem wenn sie dann nur mit CDs auflegen und nichtmal wissen was ein Bar ist... und DANN nen DJ vor ihrem Namen stehen haben was erstmal jeder sofort erfährt wenn man ihn kennenlernt.)

(de) kaltekuh
 
J

JHD

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
185
Reaktionen
0
komm lass es KaKu es hat keinen zweck solche typen wird es immer geben

das größte problem ist wenn du mit DJing geld machen willst
entweder es wird dein style genommen oder gar nicht

denn wenn du erst anfängst musik zu spielen die du nicht magst dann hat das ganze keinen sinn mehr und das hört man auch denn man bringt keine ideen mehr rüber
cd-DJing ist sowieso das letzte find ich es gibt nur ganz wenig die das richtig betreiben
das was auf den partys gebracht wird ist nur einfaches charts trällern ohne jegliche Ansprüche
das könnte enauso gut ein pc machen wäre wahrscheinlich noch besser als mancher Typ der sich dann auch noch
*sorry* CD-DJ Schimpft *sorry*
nä KaKu das kennt man ja schon
nun ja das ist auch der grund warum ich nur meinen eigenen style verfolge und mich auch nicht an irgendwelche modeerscheinungen anpasse
lächerlich
 
G

Gast30

Guest
Hi Jungz!

Naja, was soll ich sagen ... Eure Beiträge sind zum Thema DJ doch sehr politisch korrekt ;)
Nur die Sachen über die Ihr her zieht gehören auch dazu!! Das man beim Auflegen manchmal im Mittelpunkt steht lässt sich gar net vermeiden! Und es geht doch auch darum sich selber mal vor Leuten in nem Club zu beweisen und die Reaktion zu spüren zu bekommen, oder nicht?...und das man bezahlt wird!! <- Warum wird die Bezahlung immer so verteufelt ??? Es ist doch nur mehr als fair, wenn man ein Teil des Kuchens, an dem Abend an dem man die Musik gemacht hat, ab bekommt!!

Ich weiss nicht, wie viele von Euch Club-Erfahrung haben, aber mal ernsthaft ... Ihr könnt mir nicht erzählen, dass in in Clubs auflegt nur um mal wieder EURE Musik geniessen zu können!

@ JHD & Kalte Kuh
Hä? Was hat das mit CD´s oder Vinyl zu tun? Ich meine ich lege auch nur ( ! ) mit Vinyl auf, aber mit dem Argument dreht Ihr euch im Kreis!!
Ihr sagt die ganze Zeit, dass nur auf die Musik ankommt...und jetzt isses auf einmal wichtig ob die Musik nu von ner CD kommt oder von ner Platte??
Es ist möglich mit CD´s genauso professionell zu mixen wie mit ner Schallplatte ( Techo )... is nur eben was ganz anderes!

Gruß K-Kenny
Editiert von K-Kenny am 01.05.01 @ 15:13 h
 
kaltekuh

kaltekuh

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2000
Beiträge
599
Reaktionen
1
Ort
Friedrichshafen
@K-Kenny:
Du hast recht, und es sollte bei mir auch net so rüberkommen als das ichs verteufele das nen DJ Geld bekommt... Wäre ja Irrsinn wenn nicht... *grinst*
Ebenso das mit dem Feeling vor ner Crowd aufzulegen. Klar macht mans auch deshalb!!!

ABER diese beiden Sachen gehören einfach ZUM DJing und sind es nicht! Mein Beitrag sollte nur sagen das man nur wegen dieser beiden Dinge (ok, Punkt geht eigentlich noch, solange man net damit übermässig angibt) nicht DJ werden sollte, und das noch einiges mehr dazu gehört als nur die ganzen guten Seiten des DJings... Die schlechten sollte man auch betrachten, z.B. das es ziemlich teuer ist und das es auch sehr zeitaufwendig ist.

Als DJ darf man sich halt nicht nur die Rosinen rauspicken wenn man gut sein will.

Zu den CD vs Vinyl:
Ich denke auch man kann mit allem auflegen, auch mit mp3s usw... JHD meinte aber das die meisten 'so-called-DJs' halt nur mit CDs auflegen, und sein Beitrag sollte sicherlich nicht gegen die CD gehen oder gegen die Leute die damit arbeiten, sondern nur gegen die Möchte-gern-DJs.

Hoffe bei mir blickt man durch...

(de) kaltekuh
 
J

JHD

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
185
Reaktionen
0
in vielen punkten hats du verdammt recht bezahlungen und im mittelpunkt stehen oder so
aber das sind nur ganz erfreuliche neben sächlichkeiten
es sollte nicht der hauptgrund sein warum man DJ wird

bei dem Begriff CD DJ geht es vielleicht mehr um party DJs die charts auflegen sämtliche übergänge erst gar nicht versuchen sich dabei auch noch ziemlich cool vorkommen und im grunde könnte das jedes mädchen vonner straße

Editiert von JHD am 01.05.01 @ 15:23 h
 
Daywalker

Daywalker

DJ a.D.
Mitglied seit
Nov 2000
Beiträge
1.293
Reaktionen
3
Ort
Weinheim
Wow, so viele Idealisten hier...

in vielen punkten hats du verdammt recht bezahlungen und im mittelpunkt stehen oder so
es sollte nicht der hauptgrund sein warum man DJ wird
Ich finde, die Einstellung kannst Du nur fahren, wenn Du nicht vorhast, professionell (=jobmäßig), aufzulegen. Aber wenn Deine Absicht ist, hauptberuflich als DJ tätig zu sein (und das scheint ja doch der Traum von vielen hier zu sein), wirst Du mir nicht erzählen können, dass Geld hinter dem Element Musik ansteht. Bei aller Liebe zur Musik: Wenn die Miete überfällig ist und der Strom abgeklemmt, würde ich mir dreimal überlegen, ob ich mir noch weiter allein aus Freude zur Musik die Nächte um die Ohren schlage, aber kaum Kohle dafür zu sehen bekomme.

So, und jetzt verschiebe ich den Thread in den Backstage-Bereich, alldieweil er dort hingehört...
 
kaltekuh

kaltekuh

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2000
Beiträge
599
Reaktionen
1
Ort
Friedrichshafen
Ich denke das wenn man noch nicht wirklich gut (und gefragt!) ist man auch nicht viel Geld verlangen kann... und wer nicht genug Geld verdient und auch nicht gefragt ist der wird wohl kaum DJing hauptberuflich betreiben.
(Somit fällt die Miete und der Strom schonmal weg... ;-) )

Ich denke auch das den Traum hier auch viele haben werden nur sollte man ebend nicht DJ werden weil man viel Kohle damit macht. (ala "Sven Väth verdient pro Gig soundsoviel Tausendmark...")
Man sollte es wegen der Musik halt machen und wenn man gut ist und sich die Möglichkeit bietet das ganze Hauptberuflich zu betreiben ists halt geil. :)

Nur halt net DJ werden um Geld zu scheffeln denn das wird meist nix...

(de) kaltekuh
 
G

Gast30

Guest
Find ich genauso. auch wenn ich nur Anfänger bin.
ich tu's halt, weil es mir gefällt und richtig fun
dabei habe! Und nebenbei mal aufzulegen reicht mir
vollkommen. jeder ist da anders. ;-) 8)
 
 
Oben