DenonDN-SC 3900 oder Gemini MDJ 1000


O
Oberbecks
New member
Mitglied seit
3 Okt 2016
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
würde gerne mein Equipment umstellen und schwanke zwischen den beiden o.g. Playern. Sprich, welchen haltet Ihr für den besseren? Ich weiss, der Denon ist betagter. Und das Pioneer Industriestandard ist weiss ich auch. Einfach eine ehrliche Meinung oder Tipps reicht mir.
Besten Dank.
 
DJGoody
DJGoody
Sample-Dompteuer
Mitglied seit
30 Nov 2007
Beiträge
1.792
Reaktionen
44
Ort
Bayern
Pioneer XDJ-RX - kostet nur wenig mehr als 2 dieser <censored>-Player + Mixer und Du hast gleich was vernünftiges. Punkt!
 
GeneralPatton
GeneralPatton
Well-known member
Mitglied seit
5 Mai 2009
Beiträge
140
Reaktionen
0
Ort
Bayreuth
Er fragt nach CD-Playern und du knallst ihm einen Controller hin?

@topic: Wenn dann den Denon. Der ist sein Geld definitiv wert.
Die Verarbeitung ist sehr gut und der Funktionsumfang groß. Lediglich Engine (ähnlich zu Pioneers Rekordbox) ist noch nicht zu 100% ausgereift.
 
O
Oberbecks
New member
Mitglied seit
3 Okt 2016
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hey. Danke für die bisherigen Antworten.
 
Jan.S
Jan.S
formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
23 Jan 2009
Beiträge
4.942
Reaktionen
0
Ort
Ostalbkreis
Der Denon DJ DN-SC3900 ist ein richtig guter Player, mit Engine kannst du Vorab Track analysieren. Die große Besonderheit an ihm ist das motorisierte Jogwheel welches echtes Vinyl Feeling aufkommen lässt. Ob das motorisierte Jog vom Denon nun ein Vorteil ist muss jeder selbst wissen, in der CDJ Klasse sticht er damit aber auf jeden Fall heraus. Der DN-SC3900 wird leider nicht mehr hergestellt, daher wird es wohl in absehbarer Zeit auch keine weiteren Updates mehr geben.

Der Gemini Player bietet eine ähnliches Funktionsumfang. Auch hier kannst du Titel vorab mit einer eigenen Software von Gemini V-Case analysieren und Playlisten erstellen. Zum Denon hat er den Vorteil ein etwas größeres Display zu haben. Das zeigt mehr Infos und sogar die Wellenform, zudem ist der MDJ-1000 noch relativ neu auf dem Markt und wird mit Udates versorgt. Nachteil des Gemini ist die Verarbeitung, auch wenn er sehr stark an die Pioneer Player erinnert, liegen doch Welten dazwischen.

Generell würde ich dem Denon Player eine größere Langlebigkeit und bessere Verarbeitung zusprechen. Beim Gemini wirst du einfach mehr Funktionen fürs Geld bekommen (motorisiertes Jog ausgeschlossen).
 
M
M_G
Well-known member
Mitglied seit
29 Jul 2011
Beiträge
229
Reaktionen
0
sind die loops beim 3900er eigentlich seamless wie beim cdj 2000?
 
ads disco kid
ads disco kid
Well-known member
Mitglied seit
15 Nov 2009
Beiträge
2.192
Reaktionen
0
Ich rate dir von den Gemini ab, hatte hier mal den CDJ750 hier und so einen Schrott hab ich noch nicht gesehen. Auch die Bedienung war auf grund der billigen Teile oft sehr frustrierent.

Die Denon da hast du was vernüftiges, ob das nun wichtig ist das es wohl keine updates mehr gibt sei dahin gestellt. Den so oft gibt es Geräteupdates nur am Anfang wenn es noch kleine Kinderkrankheiten gibt. Aber wenn er läuft dann läuft er, da muss man dann nicht rumdoktorn.

Ich würde am deiner Stelle auch mal den SC 2900 ankucken, wie 3900 nur ohne aktives Jogweel. Aber das passive ist meiner Meinung eines der besten, da könnte sich selbst Pio was abschneiden.
Der wird auch noch hergestellt und ich denke das wird auch noch ein bisschen so bleiben.
 
DJGoody
DJGoody
Sample-Dompteuer
Mitglied seit
30 Nov 2007
Beiträge
1.792
Reaktionen
44
Ort
Bayern
Er fragt nach CD-Playern
Er frägt nach MEDIA-Playern - ich lese da nirgendwo was von CDs raus. Und nochmal ganz ehrlich: Wer will im Jahr 2016 noch CDs brennen? :eek:

Und wer denkt ernsthaft über Gehtnimmi nach? Wenn man schon alleine die Zusammenfassungen der Google-Ergebnisse überfliegt ist das Ding ein absolutes No-Go...

Aber wie heißt es so schön:

a) Die Kunst seinen Boss/Kunden glücklich zu machen besteht nicht darin ihm zu das geben was er will sondern das was er braucht und ihm weiterhilft.

b) Jeder ist seines eigenes Glückes Schmied... von daher...
 
Frank Forest
Frank Forest
Well-known member
Mitglied seit
9 Mrz 2010
Beiträge
733
Reaktionen
96
Ort
Hamburg
Ganz klar den Denon! Allein schon der direkt angetriebene Plattenteller ist sein Geld wert!

Wenn Denon es nochmal schaffen sollte den DN-SC-3900 mit einem Display (fast) in der Größe wie beim CDJ 2000 NXS2 rauszubringen, würde ich mein Setup komplett auf Denon umstellen...

Ansonsten kann ich nur sagen, dass ich den Vorgänger (DNS-3700) besitze und einfach das Scratchfeeling liebe, da kommt wirklich kein anderer CD/USB Player ran und die Verarbeitung ist absolut top!
Im Vergleich zu Pioneer konnte ich in dem Punkt nie etwas schlechtes über den Denon sagen.
 
C
chrisoyo
New member
Mitglied seit
25 Jan 2019
Beiträge
3
Reaktionen
0
hallo kann mir einer sagen warum ich mit Traktor und den denon sc 3900 die play taste im Hybrid Modus nicht geht ?? die cue taste geht aber wenn ich ein Track anwähle und Play drücke am player tut sich nix in traktor währe für Abhilfe sehr dankbar midi Mapping habe ich von der denon Seite runtergeladen
 
Paul Axthelm
Paul Axthelm
Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
5 Jan 2010
Beiträge
1.002
Reaktionen
2
Ort
Raum Alzey
Ganz klar ... KEINEN der beiden Playern würde ich empfehlen.

Wie kann man den in der heutigen Zeit,noch Steinzeitplayer wie ein Denon 3900 empfehlen. Die Zeiten in denen man ne CD eingeschoben hat,auf der 5 Track's waren,ist lange rum.

Heute geht es um immer grössere Datenmengen. Diese Datenmenge sind kaum oder sehr schlecht händelbar,wenn keine gescheite Übersicht da ist. Steck doch ma in so ne Kiste ein vollen 64 oder 128 Gb Stick rein. Da is doch ein einziger Krampf.
Wir hatten das Thema schon anderer Stelle,zum CDJ 400,bzw 350. Auch keine schlechter Player. Aber hat genau so ein grottenschlechtes Display wie der Denon.
Der Gemini is mir schon mehrfach in Auge gefallen. Dachte ... och das Display scheint ja ansatzweise zu gebrauchen sein. Hab mir mal ein Testbericht angeschaut. Ich glaube der war bei " einfachauflegen.de"
Der macht immer sehr gute Testberichte.
Und da hat der Gemini ziemlich geloost,was Lesezeiten von Sticks anbelangt. Und auch die Geschichte mit der Waveform war ne Katastrophe. Ich glaub es muss immer jeder Titel erst vorgeladen werden,was ewig dauert,bis die Waveform zu sehn ist. Und ich glaube mich erinnern zu können das er diese nicht behält. Irgendsowas war da ... ich weis es nicht mehr genau.

Es war zumindest so,das der Player direkt wieder gestrichen war in meim Kopf.

Desswegen würde ich raten,KEINEN der genannten Player zu kaufen. Absolut nicht mehr zeitgemäß.

Normal empfehl ich ja ganz gern Reloop. Aber leider hat Reloop beim aktuellen RMP4 völlig daneben gegriffen.
Indem alle möglichen Funktionen in die Kiste gepackt wurde,aber genau das entsetzliche Display aus dem RMP 1,2 oder3 verbaut wurde. Von daher also auch der völlig nutzlos,und nicht zu empfehlen. (Meiner Meinung nach !!!)

Ich glaube das man zur Zeit da nicht an Pioneer vorbei kommt. Da was gebrauchtes kaufen. Ich weis ja nicht was an Budget zur verfügung steht. Aber wenn Denon,dann den 5000er. Ich würde sagen, alles andere is ne Fehlinvestition.

Aber wie immer,werden sich da die Meinungen sehr teilen.
 
MrPopmusik
MrPopmusik
Vinylist
Mitglied seit
5 Feb 2011
Beiträge
1.350
Reaktionen
17
@ paul-axthelm

Denon 3700/3900 hat usb :p

und selbst bei 64Gb ist Der schnell da

wer keine Waveform braucht = absolute Kaufbestätigung
 
bossa
bossa
Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.673
Reaktionen
232
Ort
Berlin
@beide:
Das wollte der Chrisoyo gar nicht wissen... :)
 
Paul Axthelm
Paul Axthelm
Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
5 Jan 2010
Beiträge
1.002
Reaktionen
2
Ort
Raum Alzey
Ich glaube,mein Post ist sehr klar verständlich,das er nicht an Chrisoyo gerichtet war,sondern an den TE,der um Meinungen und Einschätzungen gebeten hat.

@ Popmusik.
Ja klar hat der Denon USB. Ich weis. Aber jetzt mal ehrlich ... Diese Waveform,die ganz Übersicht in sich,machts doch erst richtig geil.

Natürlich,ein Oldschool Dj braucht die Fetz net. Der legt dann mit Vinyl auf.
Jetzt weis ich nicht was der TE für ein Kollege ist. Langjährig erfahren,oder Bedroomer.

Da er aber um Meinungen gebeten hat,hab ich meine mal aufgeschrieben. Dieses Phänomen der grossen Datenmengen und grossen Displays hat ja im ganzen Leben irgendwie Einzug gehalten.
Ein 55Zoll TV zuhause ... gääääähhhn laaaangweilig. 60 oder über 70Zoll hammwer ja schon. Handy's haben mittlerweile 1 TB Speicher. 6Zoll Display ist schon Standart.
Dj'shaben immer öfter ihre komplette Musik auf einem Stick.
Un dann kommt der alte Denon,bei dem man dann,einen heute kleinen Stick von 64GB,über ein Display organisieren soll,das nur wenig grösser ist wie von nem Nokia 3310.
Ja is ok,geht. Kann man machen. Aber wenn jemand wie der TE nach Empfehlungen oder Meinungen fragt,würde ich solche Geräte heute nicht mehr empfehlen.

Wobei natürlich immer der Verwendungszweck beachtet werden muss. Der Barbesitzer der das Teil unter die Theke stellt,und die Bravohits 7233 düdeln lässt, der is mit sowas top bedient.
Der Dj,der noch immer mit Cd,s auflegt,wo auf jeder nur 3,4 oder 5 Tracks sind. Ja super, auf top.
Aber steck ma in die Kiste ein Stick mit 6000 Tracks drauf. Und fang mal an da Tracks zu suchen. Dann sage ich mal viel Spass.

Ich weis,es sieht jeder anders. Is auch ok. Ich seh das halt so.
 
Zuletzt bearbeitet:
bossa
bossa
Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.673
Reaktionen
232
Ort
Berlin
Danke für die Meldung, Paul.

Zu deinem Beitrag:
Ich habe ja nur drauf hingewiesen, weil der chrissoyo ja diesen alten Thread genutzt hat und die Frage des TE ja nicht mehr so brisant sein dürfte.


Aber deine Aussagen zu Fernsehern und Handys sind ja recht bezeichnend und passen in mein Bild. Es ist natürlich deutlich cooler sich nach seinem 55“ Fernseher einen 70“er zu kaufen und beim Handy lebt man ja auch absolut in der dritten Welt, wenn man noch keine TB darauf verwaltet. Sind alles so Dinge, die eine Gesellschaft voranbringen.


Vielleicht muss ich mir doch noch ne Holzkeule neben meinen Höhleneingang legen, nur weil mein Kind ohne Fernseher aufwachsen und stattdessen eine brauchbare Rechtschreibung und Kommunikationsform lernen soll. Oder hatte Kant denn am Ende doch Recht?
 
Zuletzt bearbeitet:
Paul Axthelm
Paul Axthelm
Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
5 Jan 2010
Beiträge
1.002
Reaktionen
2
Ort
Raum Alzey
Bossa in der Hinsicht bin ich völlig bei Dir. Ich beziehe das was in meinem Post steht NICHT auf mich persönlich.

Ich selbst schaue z.B. so gut wie nie TV. Habe kein aktuelles Smartphone. Und habe mir erst vor 1 Jahr meinen ersten 55Zoll TFT an die Wand gemacht,der teilweise 3 Monate und länger, nicht an ist. Davor Jahrelang überhaupt kein TV gehabt.

Meiner Tochter die 21 wird,brauch ich nicht mehr arg viel beibringen. Mit den Kids meiner Freundin halten wir es ähnlich .TV nur 1Stunde am Tag. Und so lang wie machbar,noch keine Handy oder Tablet.

Also das nur soviel dazu. Ich bin prinzipiell bei Dir Bossa. In der Gesellschaft würde ich aber schon so sagen,das es so,oder ähnlich läuft,wie von mir beschrieben.

Abschliessend,weil ich ja mal wieder vom Thema abgekommen bin. Wenn ich jetzt ein CD Spieler kaufen würde,würde ich mir auch keinen Denon kaufen. Ausser ein 5000er natürlich.
 
bossa
bossa
Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.673
Reaktionen
232
Ort
Berlin
Warum proklamierst du dann sowas? Ist für mich widersprüchlich.
 
Paul Axthelm
Paul Axthelm
Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
5 Jan 2010
Beiträge
1.002
Reaktionen
2
Ort
Raum Alzey
Darf ich denn hier nur Tatsachen (für mich sind es Tatsachen) schreiben,von denen ich persönlich überzeugt bin ???

Finde ich Michael Jackson gut,darf ich schreiben das es einer der besten Singer/Songwriter der Welt war. Finde ich ihn nicht gut,sollte ich das auch nicht schreiben ??? Wäre ein passendes Beispiel.

Also nochmal zum Abschuss. Ein Denon SC3900 finde ich aus genannten Gründen unbrauchbar. Würde ihn mir auch nicht kaufen oder empfehlen. Das ist meine meine persönliche Meinung.

Das die Handy's TV's und Stick's ,allgemeine Datenmenge und was weis ich nicht alles,heute immer grösser wird ist nun mal eine Tatsache,und war nur als Beispiel/Vergleich gedacht. Ich persönlich versuche mich davon nach Möglichkeit frei zu machen. Muss also daher nicht immer das neuste,grösste und beste haben. Wie gesagt,ich habe jahrelang noch nicht mal ein TV besessen. Und den den ich jetzt habe,brauche ich eigentlich auch nicht wirklich.

Ich hoffe ich konnte meine Denkensweise bissl darlegen. Wir schweifen hier stark vom Thema ab Leute.

Ich würde sagen : Back to Topic.

Edit:
Stimmt AZH,Du hast Recht,hatte ich völlig vergessen. Ich würde ihn trotzdem kaufen. CD ist tot. Ich selbst benutze auch keine.
 
bossa
bossa
Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.673
Reaktionen
232
Ort
Berlin
Dann entschuldige bitte, dann habe ich deine Aussagen wohl falsch verstanden. Für mich klangen sie mehr nach proklamierter Überzeugung.
 
C
chrisoyo
New member
Mitglied seit
25 Jan 2019
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo kann mir jetzt mal einer bitte helfen ich habe ja das Problem das ich wenn ich über hybrid Modus bei den denon sc 3900 die cue Taste sie funktioniert sie macht aber kein sync wenn ich die cue Taste betätige wenn ich aber umstelle internal playback in traktor funktioniert sie so wie ich das gern möchte das Problem ist aber im internal playback Modus funktioniert dann nicht die play Pause Taste währe um Abhilfe sehr dankbar
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.692
Reaktionen
363
Das ist zwar wahrscheinlich nicht der richtige Thread für diese Fragestellung, da es hier um einen Vergleich von SC 3900 und MDK 1000 geht, aber wo wir schon mal da sind:

Wie sollen die Tasten "Cue" und "Play/Pause" denn in welchem Modus funktionieren?
Dann hätten wir ein Ziel auf das man hinarbeiten kann.
Soll denn der "BPM Sync" Button auch Arbeit bekommen oder eher nicht?
 
C
chrisoyo
New member
Mitglied seit
25 Jan 2019
Beiträge
3
Reaktionen
0
Erst einmal danke das sie mir helfen wollen ob es jetzt über time code hybrid oder komplett über midi läuft fals es überhaupt geht kenn mich da nicht so aus aber das währe mir eigentlich egal wie gesagt bei internal playback geht die play Taste nicht cue funktioniert muss sagen das ich noch 2 traktor d2 controller dran habe wenn ich beim d2 play taste drücke läuft der track beim sc 3900 nicht und wenn ich es über time code hybrid laufen lasse funktioniert alles auch die cue Taste vom denon nur ohne sync der bpm kann auch ruhig arbeit bekommen wenn beides geht währe top
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.692
Reaktionen
363
Wie sollen die Tasten "Cue" und "Play/Pause" denn in welchem Modus funktionieren?
Die Frage bleibt leider bestehen.
Welche Funktionen sollen über die Tasten abgerufen werden?
Wann soll was synchronisiert werden und womit?
Manche Kombinationen lassen sich realisieren, andere sich aus technischen Gründen nicht möglich.
Wirken die beiden D2 auf die gleichen Decks wie die SC 3900?
Sprechen wir überhaupt von zwei SC 3900 oder nur einem?
Welche Geräte werden für welche Funktionen gebraucht?
Wie ist das Ganze verkabelt?
Welches Mischpult / Controller?
Sind alle Geräte richtig installiert und haben die nötigen Datenschutzfreigaben im Rechner?
Welche Traktor Version wird verwendet?

Etwas mehr Information in sinnvoller Reihung wäre schon nötig.
 
 

Neue Themen


Oben