Der "optimale" CD-Player für DJs


D
DJ_Ole
Member
Mitglied seit
13 Apr 2004
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo Kollegen,

wie wir auf der Musikmesse erfahren mussten, zeichnet sich ein unerfreulicher Trend für die mobilen DJs ab: Die amtlichen Hersteller von Doppel- CD- Playern wie Pioneer und Denon planen, in absehbarer Zeit die Produktion und Entwicklung der CD-Player im 19" Format einzustellen. Um diesem Trend entgegen wirken zu können, haben wir kurzfristig eine Umfrage entwickelt, mit dem Ziel, ein einheitliches Feedback im Hinblick auf den "optimalen" CD-Player für uns DJs zu bekommen. Bitte füllt diesen Fragebogen auf eure Bedürfnisse zugeschnitten aus: www.discjockey.de, unter dem Menüpunkt Musik.
Nach der Auswertung möglichst vieler Zusendungen werden wir sehen, welche weiteren Schritte sich dann einleiten lassen.

Danke für Eure Mithilfe,

DJ Ole

Ole Möhlenkamp
Beirat Internet für den BVD e.V.
 
Zuletzt bearbeitet:
eMrOx
eMrOx
Well-known member
Mitglied seit
9 Okt 2001
Beiträge
66
Reaktionen
0
Ort
Hamburg
ich frage mich warum dagegen?
is doch nunmal so, das man sich von der 19" bauweise verabschiedet, da bei dieser bauweise elemente zur feinkontrolle schlecht untergebracht werden koennen bzw wenn, dann nur mit sehr viel platzverschwendung.
 
D
DJ_Ole
Member
Mitglied seit
13 Apr 2004
Beiträge
8
Reaktionen
0
Indiustriestandard

Das 19" Format ist Industriestandard und außerdem bestens für den transport geeignet... also optimal gerade für mobile Jocks und Anlagenvermieter,

Greetz,

Ole

...übrigens, habe den Link korrigiert, der funzt jetzt!
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Naja, ist wie immer eine Frage der Vorlieben. Unser einem kommen die Single-Player entgegen, weil sie eben so halbwegs was mit Vinyl-Feeling zu tun haben. Von daher scheint mir die Ablösung des 19" Formats schon lange überfällig.

Für mobile Jocks optimal? Als ich noch "mobil" war, habe ich ein Konsolencase mit 19" Mixer und 2 mal 1210 durch die Gegend kutschiert. 1,50m breit und annähernd 50kg schwer. Ich sehe von daher absolut kein Problem nicht auch ein Konsolencase für 2 Single CD-Player rumzutragen. Ist im Endeffekt auch kein großer Unterschied zu spärrigen 19"-Racks. Ihr sollt euch mal nicht so anstellen ;)
 
G
Gast100
Guest
Original geschrieben von DJ_Ole
Hallo Kollegen,

wie wir auf der Musikmesse erfahren mussten, zeichnet sich ein unerfreulicher Trend für die mobilen DJs ab: Die amtlichen Hersteller von Doppel- CD- Playern wie Pioneer und Denon planen, in absehbarer Zeit die Produktion und Entwicklung der CD-Player im 19" Format einzustellen. Um diesem Trend entgegen wirken zu können, haben wir kurzfristig eine Umfrage entwickelt, mit dem Ziel, ein einheitliches Feedback im Hinblick auf den "optimalen" CD-Player für uns DJs zu bekommen. Bitte füllt diesen Fragebogen auf eure Bedürfnisse zugeschnitten aus: www.discjockey.de, unter dem Menüpunkt Musik.
Nach der Auswertung möglichst vieler Zusendungen werden wir sehen, welche weiteren Schritte sich dann einleiten lassen.

Ich verspreche mir von dieser Umfrage nicht allzuviel. Es ist wie mit so vielen Umfragen, die im Netz auftauchen: Schon die Fragestellung an sich sorgt dafür, dass der Erheber die (seiner Meinung nach) richtigen (und selbstverständlich dann auch repräsentativen) Antworten erhält. Ich wage mal eine mutige Prognose:

Ca. 90% (oder sogar mehr) der bisher eingereichten Fragebögen haben unmissverständlich klargemacht, dass der 19"-Standard das Nonplusultra im mobilen Einsatz darstellt. Aber wie sollte es auch anders sein, schließlich fühlen sich lediglich diejenigen von dieser Umfrage angesprochen, die den oben angeführten Trend tatsächlich als "Bedrohung" empfinden. Die Motivation der Single-CD-User, an Eurer Umfrage teilzunehmen, ist deutlich geringer, da es für die ja nix zu verlieren gibt. ;)

Was ich in diesem Zusammenhang viel eher als bedenklich empfinde ist, dass der BVD - meiner Meinung nach völlig überstürzt - versucht, mit einer - man möge mir die Wortwahl hier verzeihen- derart dilettantisch entwickelten (weil manipulativ erstellt) "Umfrage" einen lobbyistischen und hemmenden Einfluss auf die Entwicklerpolitik der Gerätehersteller zu nehmen. Wenn sich abzeichnet, dass - um bei diesem Beispiel zu bleiben - Single-CD-Player mit bestimmten Features immer häufiger nachgefragt werden, dann wäre ich als Hersteller schön blöd, wenn ich mich diesem Trend verschließen würde. Hinzu kommt, dass derartige Entwicklungen nicht als fixe Ideen geboren werden, sondern zum großen Teil aus Anregungen resultieren, die im täglichen Umgang mit dem zur Verfügung stehenden Equipment aufkommen. Die Konkurrenz schläft ärgerlicherweise auch nicht und stellt mit wachsendem Erfolg Nachbauten der marktbeherrschenden Geräte her, die mit gleichen oder mehr Features aufwarten können - dummerweise zu erheblich günstigeren Kursen. Der Markt für Doppel-CD-Player ist also nicht tot - er ist lebendiger als je zuvor, trotzdem wird er für die großen Hersteller immer unattraktiver. In meinen Augen kann ein aktueller Reloop-DCD schon eine ganze Menge mehr als der erste Denon, der noch nicht mal die Tonhöhenregulierung beherrschte, und trotzdem lange Zeit zum Clubstandard (oder Industriestandard, ätzendes Wort btw. wo gibt es den eigentlich mal schriftlich?) zählte; insofern ist es in meinen Augen keine Frage, dass sich ein großer Hersteller aus einem Markt, in dem de Facto keine großen innovativen Weiterentwicklungen zu erwarten sind (mal ehrlich, was soll nach einem DN 9000 noch groß kommen? Ein MP3-fähiger-DCD-Player, der einem das Klopapier auf der Toilette in portionsgerechte Stückchen reisst?), zurückzieht, und versucht, mit echten Innovationen neue Abnehmer zu finden. Der Kunde dreht den Euro mehr als dreimal um und fragt sich mitterweile zurecht, warum er für einen DCD von Denon oder Pioneer einen derart hohen Preis zahlen muss, wenn er für ein annähernd gleichwertiges Gerät eines anderen Herstellers (der nicht zwingend schlechter sein muss, weil er den Namen nicht trägt, s. o.) deutlich weniger hinlegt.

Der entscheidende Fehler des BVD ist, dass hier versucht wird, eine kurzfristige Gegenreaktion auf eine Aktion zu erzeugen, die lediglich eine langfristige Reaktion (na, klingelt's?) auf Fakten darstellt, die dem BVD bei aufmerksamer Marktbeobachtung nicht entgehen hätten dürfen - offensichtlich ist man da ja erst auf der Musikmesse - völlig überraschend - von den Herstellern vor vollendete Tatsachen gestellt worden. Da darf man sich zurecht die Frage stellen, ob der BVD tatsächlich die Kompetenz besitzt, die er sich hier selbst zuschreibt; seine einfachsten Hausaufgaben (hier also: Markt beobachten, Tendenzen prognostizieren, laufenden Dialog mit den Herstellern führen) hat er jedenfalls nicht gemacht. Der jetzige Aufruf zur Gegendemo wirkt damit nur umso unprofessioneller (sic!).

In diesem Sinne - viel Spaß mit Eurer Unterschriftenaktion; mehr als das stellt das Ganze meiner Meinung nach nicht dar - und genauso wird es letztendlich auch von den Herstellern wahrgenommen werden. ;)
 
Chris R
Chris R
electronic dance music
Mitglied seit
23 Sep 2003
Beiträge
2.039
Reaktionen
105
Ort
near stuttgart
also ich für meine teil finde single player, wenn es ums reine mixen geht besser. aber für daheim oder den einbau mit nem netten mixer, finde ich 19" einfach geil. sieht einfach nur schick aus. unten ein cd player. drüber ein mischpult und links und rechts 1210. das alles dann in den tisch eingelassen. braucht dann auch weniger platz als 2 single cd player + viel billiger!
 
D
DJ_Ole
Member
Mitglied seit
13 Apr 2004
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo Johnny,

interessanter Beitrag. Nur soviel- in der Kürze der Zeit, da meine Flat nur bis 24 Uhr geht und ich ziemlich müde bin- zu deiner Aussage "Der entscheidende Fehler des BVD ist, dass hier versucht wird, eine kurzfristige Gegenreaktion auf eine Aktion zu erzeugen, die lediglich eine langfristige Reaktion (na, klingelt's?) auf Fakten darstellt, die dem BVD bei aufmerksamer Marktbeobachtung nicht entgehen hätten dürfen - offensichtlich ist man da ja erst auf der Musikmesse - völlig überraschend - von den Herstellern vor vollendete Tatsachen gestellt worden." nur kurz folgendes:

meines Erachtens haben die Entwickler bzw. Hersteller einen entscheidenden Fehler begangen: Ihre Trendscouts sind von Club zu Club gezogen und haben hier geschaut, welches Material wie eingesetzt wird und was benötigt wird. Was hierbei leider völlig außer Acht gelassen wurde, ist der mobile sektor, DJs, die das Partyvolk in Zelten zum kochen bringen, die CD-Jocks, die eine Hochzeitsgesellschaft die Tanzbeine schwingen lassen und auch diejenigen unter uns, die in Tnazcafes die Herzen der älteren Herrschaften höher schlagen lassen. Und gerade in diesem mobilen Bereich ist 19" Standrad und wie ich finde wichtig- auch wenn die Clubszene noch so sehr auf Single CD Player und/ oder Toploader abfährt!

To be discussed und gute Nacht,

Ole

...übrigens: Namhafte Hersteller haben uns zugesichert, bei entsprechend vielen Teilnehmern am Fragebogen einen CD-Player möglichst nah an den Wünschen der Umfrageteilnehmer zu entwickeln!
 
G
Gast100
Guest
Original geschrieben von DJ_Ole
...meines Erachtens haben die Entwickler bzw. Hersteller einen entscheidenden Fehler begangen: Ihre Trendscouts sind von Club zu Club gezogen und haben hier geschaut, welches Material wie eingesetzt wird und was benötigt wird. Was hierbei leider völlig außer Acht gelassen wurde, ist der mobile sektor, DJs, die das Partyvolk in Zelten zum kochen bringen, die CD-Jocks, die eine Hochzeitsgesellschaft die Tanzbeine schwingen lassen und auch diejenigen unter uns, die in Tnazcafes die Herzen der älteren Herrschaften höher schlagen lassen. Und gerade in diesem mobilen Bereich ist 19" Standrad und wie ich finde wichtig- auch wenn die Clubszene noch so sehr auf Single CD Player und/ oder Toploader abfährt!...

To be discussed und gute Nacht,

Ole

...übrigens: Namhafte Hersteller haben uns zugesichert, bei entsprechend vielen Teilnehmern am Fragebogen einen CD-Player möglichst nah an den Wünschen der Umfrageteilnehmer zu entwickeln!

Lieber Ole,

in der Kürze der Zeit hast Du Dir mein Post wohl nicht vollständig durchgelesen: Ich habe nirgendwo bestritten, dass der 19"-Standard nach wie vor Abnehmer hat. Im Gegenteil habe ich oben sogar darauf hingewiesen, dass der Markt für 19"-Geräte momentan von Herstellern überschwemmt wird. Ob auf einem DCD-Player mit einfachen(!) Features (und dazu zähle ich Pitch, Cue-Punkte und Tonhöhenregulierung, mehr wird in der Regel von den DJ's die Du oben anführst auf deren Veranstaltungen eh nicht oder kaum eingesetzt) jetzt der Name eines großen oder kleinen Herstellers steht, wird auf lange Sicht gesehen immer unbedeutender werden - die Entscheidung wird also immer mehr aufgrund einer Preisfrage (zu Lasten der renommierten Hersteller) getroffen werden. Insofern ist es vielleicht traurig, dass sich die Großen aus diesem Segment zurückziehen, aber es heisst ja nicht automatisch, dass dieses Segment dadurch ausstirbt. Die preiswerteren Hersteller werden diesen Markt, den sie jetzt schon quasi mitgestalten, irgendwann beherrschend übernehmen - was ich nicht zwingend für eine schädliche Entwicklung halte. Um bei dem Vergleich aus meinem oberen Posting zu bleiben: Längst haben die Reloop-Player einen Level erreicht, den die ersten Denon-Player erfüllten. Auch die "höheren" Gefilde sind für die Billiganbieter nicht unerreichbar und bereits jetzt sind die meisten Geräte mit Funktionen, die im mobilen Einsatz kaum zur Geltung kommen, überladen; also: Why worry?

Übrigens zähle ich mich selbst zu den "mobilen" und ziehe meine Single-CD-Player dem Doppel-Laufwerk vor - auch wenn ich eine Kiste mehr mitnehmen muss.
 
J
Junior
Well-known member
Mitglied seit
14 Apr 2004
Beiträge
547
Reaktionen
12
sollten Pioneer und Denon keine Doppel-CD-Spieler mehr herstellen (was ich nicht glaube), gibt es doch immer noch genug Firmen in dem Bereich, Numark z.B. und wie Johnny schon sagte: die neueste Omnitronic/ADJ/Reloop/Stanton-Generation sieht nicht schlecht aus, Tascam und Gemini haben neue Modelle auf dem Markt, ist doch genug Stoff

ich kenne übrigens viele Clubs, wo die DJ-Zelle so eng ist, dass man mit 2 CDJ 1000 MK II platzmäßig arge Probleme bekommt, neben 2 Technics, einem 19" Mischer und dem Doppeldeck, muss man die CD´s und Platten schließlich auch irgendwo lassen - allein aus diesem Platz-Argument werden 19" Player meiner Meinung nach beliebt bleiben
 
D
DJ_Ole
Member
Mitglied seit
13 Apr 2004
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hey Jungs,

bin zwar mal wieder kurz angebunden, aber die Diskussion hier gefällt mir! Ich denke, man kann auf dem derzeitigen Markt sehr wohl große Unterschiede zwischen sog. "amtlichen" Herstellern (Pioneer, Denon, mitlerweile auch wieder Tascam) und solchen, die Fremdgeräte einfach nur labeln, feststellen. So sind die neuesten Geräte von Omnitronic, Stageline & Co exakt baugleich und lediglich anders benannt und lackiert. Aber was um Himmels willen will ich mit 10.000 Knöpfen, von denen ich nur die Hälfte benötige? Daher die Umfrage: Wir wollen feststellen, welche Funktionen der DJ, der 19" Doppel- CD- Player verwendet, überhaupt einsetzt und welche nicht!
Einerseits kann man so evtl.ö am Gewicht des Players sparen, andererseits gezielt nach den Wünschen der DJs die derzeitigen Geräte und Funktionen weiterentwickeln. Sieht demnach unser Ergebnis z.B. so aus, dass eine seamless Lopp wichtig ist, Nummerntasten hingegen kaum benötigt werden, so kann der jeweilige Hersteller gezielt die Loop- Funktion optimieren und dabei die Nummerntasten (wie gesagt, nur ein Beispiel) einfach außer acht lassen!

...das Ziel wäre demnach optimaler Weise ein CD-Player, der alle wichtigen- da vom DJ benutzten- Funktionen besitzt und im Gegenzug auf den gesamten "unnötigen" Schnickschnack verzichtet.

Ich finde ein erreichenswertes Ziel,

Ole
 
G
Gast110
Guest
Hi,

@Ole: Bist du nun hierhin gewandert :) ? Das BVD-Nord-Forum ist ja im Moment gesperrt worden!

Also ich denke auch mal, dass so, wie die heutigen Standard-DJ-Doppel-CD-Player aussehen, eigentlich alle wichtigen Funktionen abgedeckt sind. Die in der Umfrage genannten Bereiche wie automatische Beatangleichung sind sicherlich nette Features, wenn sie denn zuverlässig funktionieren würden. Das ist aber nicht der Fall, wie ja Traktor & Co. schon längst bewiesen haben. Vor allem bei sehr perkussiver Musik ohne "straighten" Beat kann eine Maschine ja gar nicht so konstruierbar sein, dass sie genau erkennt, wo ein Takt anfängt bzw. aufhört. Es sei denn, einem Hersteller gelingt es, ein menschliches Gehirn in einen CD-Player (oder Mix-Software-Programm) einzubauen... :) Entweder man ist in der Lage, beim Auflegen ständig die neue Pitch-Einstellung rauszufinden, oder (so mach ich's) sortiert die einzelnen Tracks auf der Festplatte nach BPM und brennt sie dann. So passiert es einem nicht mehr, dass ein Titel (zumindest vom Tempo her) nicht zu den anderen passt.
Sollte sich CD-Scratch allgemein durchsetzen, bin ich mir 100% sicher, dass es dann bald keine Vinyls mehr geben wird, da die Vinyl dann keinen Vorteil mehr gegenüber der CD hat, sondern nur teurer und verschleißanfälliger ist. Klar, der Vinyl-Kult ist dann zwar "weg", aber ich denke mir, dass es in erster Linie doch auf den Sound (darauf achtet man ja) und den Preis (wichtig für den DJ) ankommt. Wobei der Preis natürlich auch für die Vielseitigkeit entscheidend ist: Mit CD's ist es auch kein Problem, auch Künstler, die sich keine professionelle Plattenpressung leisten können, zu supporten, da ein CD-Brenner ja jeder hat. Genau so kann man auch einfach und billig Titel für eine sehr kleine Zielgruppe, unters Volk bringen, wo sich eine professionelle Pressung niemals rentieren würde.

DJ Nameless
 
Chris R
Chris R
electronic dance music
Mitglied seit
23 Sep 2003
Beiträge
2.039
Reaktionen
105
Ort
near stuttgart
ich denke wir sollten hier jetzt aber nicht in eine diskussion cd vs. vinyl abgleiten. das hatten wir schon zu oft! das thema heist 19" vs. toploader
 
G
Gast100
Guest
Original geschrieben von DJ_Ole
...Daher die Umfrage: Wir wollen feststellen, welche Funktionen der DJ, der 19" Doppel- CD- Player verwendet, überhaupt einsetzt und welche nicht! ...

[...]

...das Ziel wäre demnach optimaler Weise ein CD-Player, der alle wichtigen- da vom DJ benutzten- Funktionen besitzt und im Gegenzug auf den gesamten "unnötigen" Schnickschnack verzichtet...

Und hier wird doch wiederum das Ergebnis der Umfrage bereits "vorausgeahnt", nämlich dass der ideale CD-Player eben DOCH auf jeden Fall ein 19"-Gerät sein muss. Aufgrund der Fragetechnik wird das Ergebnis sicherlich anschaulich, jedoch keinesfalls repräsentativ sein, weil (wie ich oben bereits erschöpfend ausgeführt habe) diejenigen, die in den angekündigten Maßnahmen keinerlei Bedrohung für ihr eigenes Geschäft sehen, nicht motiviert sein werden, an dieser Umfrage teilzunehmen. Schön, wie man sich im Kreis drehen kann, gell?

Im Übrigen gibt es genügend Geräte mit den von Dir angesprochenen Basis-Features - von allen Herstellern. Wozu also hier noch groß weiterentwickeln? Warum wird wohl immer noch der Technics 1210 verkauft? Doch genau aus dem Grund, weil er sich in exakt dieser Form bewährt hat und nicht mehr groß weiterentwickelt werden musste.
Da das Thema '19"-Doppel-CD-Player' aber eben nicht nur von einem, sondern von mehreren Herstellern mit annähernd gleicher Intensität/Qualität/Quantität zeitgleich angegangen wurde, konnte sich hier kein Gerät in ähnlicher Art und Weise dauerhaft am Markt platzieren; jetzt mittels einer Umfrage danach zu suchenund die Entwickler damit neu zu beauftragen, hieße Ausschau nach der Henne zu halten, die das Ei des Kolumbus gelegt hat, sprich: Es kommt einfach zu spät, um jetzt einen CD-Player zu finden, der im CDJ-Business den Platz eines 1210 einnehmen kann - dafür ist der Markt schon viel zu lange mit vergleichbaren Produkten überhäuft, denen Kunden gegenüberstehen, die längst nicht mehr ein derart ausgeprägtes Marktbewusstsein an den Tag legen, wie es früher mal gewesen sein mag. Es wird billig eingekauft, weil billig nicht mehr zwingend billig klingt.
Lass irgendeinen Hersteller etwas Gutes auf den Markt werfen, und es wird kein halbes Jahr vergehen, bis es irgendwo in "ähnlich und billiger" zu haben sein wird. Das gleiche wird mit dem "ultimativen" 19"-Gerät geschehen, das der BVD zusammenpuzzlen möchte - und da dieses Gerät definitiv nicht über exklusive patentierbare Features verfügen wird (dem hast Du mir ja indirekt selbst schon zugestimmt), werden es die Konkurrenzhersteller umso einfacher haben, dieses Gerät in annähernd gleicher Qualität aber zu einem deutlich geringeren Preis nachzubauen (Tadaaaa). Was daraus resultiert, dürfte klar sein: Der Umsatz des Markenherstellers wird nicht einmal die Entwicklungskosten einspielen - von der Fertigung und dem Rest der Prozesskette ganz zu schweigen. Welcher vernünftige Hersteller wird sich freiwillig solch einem Risiko aussetzen? Ich würde das ganz sicher nicht tun.
 
D
DJ_Ole
Member
Mitglied seit
13 Apr 2004
Beiträge
8
Reaktionen
0
Klingt alles logisch- in der Tat.
Allerdings wenden wir uns mit unserer Umfrage ja auch speziell nur an die DJs, die mit Doppel- CD- Playern arbeiten UND außerdem das 19" Format benötigen/ verwenden/ behalten möchten.
Was im Endeffekt dabei rum kommt, wie ein eventuell entwickelter CD-Player aussehen wird und was wir überhaupt erreichen werden, wird sich zeigen.
Es geht im Großen und Ganzen darum, die AMTLICHEN Hersteller wie Pioneer und Denon etc. zu überzeugen, das 19" Format nicht einschlafen zu lassen, denn viele DJs- mich eingenommen- benötigen namhaften Technik, um bestimmte Aufträge ausführen zu können. Würde ich dem Veranstalter einer großen Gala erzählen, ich komme mit nem Omnitronic Player, dann wäre die Diskussion schneller beendet, als Du glauben magst! in diesem Fall ist meine eigene Meinung von meiner eingesetzten Technik absolut egal... auch wenn die Nachahmerprodukte ebenso gut sind, sie tragen halt nur den falschen Namen!
Ziel erkannt? 19" Geräte von namhaften Herstellern, keine Nonames; hier gilt es, die Hersteller zur Weiterentwicklung bzw. Weiterproduktion zu bewegen, nicht mehr und nicht weniger.

Ich möchte nicht auf das 19" Format verzichten,

Ole
 
G
Gast100
Guest
Original geschrieben von DJ_Ole
Würde ich dem Veranstalter einer großen Gala erzählen, ich komme mit nem Omnitronic Player, dann wäre die Diskussion schneller beendet, als Du glauben magst!
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Veranstalter von großen Galas tatsächlich auf Pro-Equipment bestehen. Allerdings ist es gerade bei den großen professionellen Events eher unüblich, einen mobilen DJ mit seinem eigenem Equipment auftreten zu lassen. In der Regel wird da ein (oder uch mehrere) gemieteter Player gestellt und evtl. notwendiges Zubehör bringt der DJ mit. Solche von Dir beschriebenen Diskussionen sollten also tatsächlich schnell beendet sein, da es für professionelle Veranstalter ein Leichtes ist, Pro-Zeug zu guten Konditionen via Dry-Hire heranzuschaffen. Und sollte das nicht der Fall sein, wird sich ein semi-professioneller Veranstalter auch gerne darauf einlassen, dass ich mein semiprofessionelles Equipment mitbringe (warum sollte ich mir aber wiederum mehr Arbeit machen, als nötig?). Bookingverhandlungen, die professionell geführt werden, umgehen derartige (bestimmt nicht allzu oft vorkommenden) Klippen sehr schnell - siehe dazu auch die von Dir selbst angesprochene Gruppe der DJ's die eh nicht soviele Features benötigen und daher mit Sicherheit in der Lage sind, sich auch mal am fremden Gerät fix einzuarbeiten; das ist das Mindestmaß an Flexibilität, das ein guter Veranstalter (abver auch ein guter DJ) erwarten kann.
Original geschrieben von DJ_Ole
Ziel erkannt? 19" Geräte von namhaften Herstellern, keine Nonames; hier gilt es, die Hersteller zur Weiterentwicklung bzw. Weiterproduktion zu bewegen, nicht mehr und nicht weniger.
Weiterproduktion: OK, aber davon spricht momentan ja keiner. Es wird weiterhin 19"-Geräte von namhaften Herstellern geben. Nur die Auswahl wird kleiner - und auf Dauer auch der Preis, keine Sorge.

Weiterentwicklung: Wozu?
 
D
DJ_Ole
Member
Mitglied seit
13 Apr 2004
Beiträge
8
Reaktionen
0
Falsch: Pioneer stellt die 19" Schiene laut der Vorausplanungen zum Jahresende ein, Denon wird lediglich den 4000er weiterproduzieren, die Entwicklung aber gleichermaßen stoppen. Mit Pulten sieht es nicht ganz so schlecht aus, aber von o.g. Herstellern müssen wir auch hier Reduzierungen erwarten!

...und wie bitteschön soll dann ein Verleiher mit entsprechenden Geräten aufwarten, wenn auch er sie nicht mehr beziehen sprich kaufen kann? Es ist doch ganz egal, ob die professionellen Geräte für gehobene Veranstaltungen vom DJ selber oder von einem Verleiher kommen- kaufen müssen beide sie können, und das wird nach derzeitigen Planungen schon in Kürze nicht mehr klappen. Der DMX 3000 von Pioneer zum Beispiel wurde bereits eingestellt und die Lagerbestände derzeit verkauft. Das hat nichts mit Auswahl und Preis zu tun: Wo keine Geräte da keine Auswahl und kein Preis.

Zum Thema mobiler DJ auf Galas: Mindestens 3 mal im Jahr! Zwar nicht für das gesamte Abendprogramm, wohl aber für die Aufwärmphase und während den Pausen der Band- teilweise auch in einem 2ten Saal mit anderer Musikrichtung etc.,

Ole
 
G
Gast100
Guest
Original geschrieben von DJ_Ole
Falsch: Pioneer stellt die 19" Schiene laut der Vorausplanungen zum Jahresende ein, Denon wird lediglich den 4000er weiterproduzieren, die Entwicklung aber gleichermaßen stoppen. Mit Pulten sieht es nicht ganz so schlecht aus, aber von o.g. Herstellern müssen wir auch hier Reduzierungen erwarten!
Schön, und nebenbei hat Tascam gerade ein paar hübsche DCD-Laufwerke vorgestellt... Geräte kommen und gehen, glaub mir - wobei so ein DN-4000 für Deine Zielgruppe an und für sich schon ausreichend sein dürfte, nicht wahr? ;)
Original geschrieben von DJ_Ole
...und wie bitteschön soll dann ein Verleiher mit entsprechenden Geräten aufwarten, wenn auch er sie nicht mehr beziehen sprich kaufen kann? Es ist doch ganz egal, ob die professionellen Geräte für gehobene Veranstaltungen vom DJ selber oder von einem Verleiher kommen- kaufen müssen beide sie können, und das wird nach derzeitigen Planungen schon in Kürze nicht mehr klappen. Der DMX 3000 von Pioneer zum Beispiel wurde bereits eingestellt und die Lagerbestände derzeit verkauft. Das hat nichts mit Auswahl und Preis zu tun: Wo keine Geräte da keine Auswahl und kein Preis.
Grundsätzlich richtig, allerdings lässt Du dabei ausser Acht, dass die Verleiher sich in der Regel nicht nur EINEN sondern zwischen 5-10 dieser Player ins Lager legen. Für die nächsten 5 Jahre wird die Versorgung mit den momentan erhältlichen Geräten also wohl gewährleistet sein - Bis dahin wird sich noch einiges tun.
Original geschrieben von DJ_Ole
Zum Thema mobiler DJ auf Galas: Mindestens 3 mal im Jahr! Zwar nicht für das gesamte Abendprogramm, wohl aber für die Aufwärmphase und während den Pausen der Band- teilweise auch in einem 2ten Saal mit anderer Musikrichtung etc.,
Eigenes Equipment während der Aufwärmphase? Und der Main-Act legt dann mit diesem Equipment weiter auf? Höchst ungewöhnlich, da normalerweise exakt umgekehrt, aber bitte. 3 Jobs von (pauschal) 50 im Jahr, machen mit 6% einen recht geringen Anteil aus. Ein Argument mehr dafür, sich für solche exquisiten Acts auf das reine Auflegen zu beschränken...

Fazit:

Wir haben unsere Meinungen - Es ist nicht mein Ziel, Dich von meiner zu überzeugen. Auf meine Statements zur Verfahrensweise des BVD bist Du übrigens eleganterweise erst gar nicht eingegangen. Lassen wir es dabei und warten ab, was die Zeit bringt. Wie Du anhand der Reaktionen hier und im Forum vom Deejayladen ersehen kannst, hat Deine Ankündigung kein einziges Protestposting erzeugt, weil die Zielgruppe verfehlt wurde.

In diesem Sinne: Viel Erfolg noch ;)
 
Chris R
Chris R
electronic dance music
Mitglied seit
23 Sep 2003
Beiträge
2.039
Reaktionen
105
Ort
near stuttgart
Original geschrieben von DJ_Ole
Der DMX 3000 von Pioneer zum Beispiel wurde bereits eingestellt und die Lagerbestände derzeit verkauft.

meinst du den cmx-3000 ??? Weil auf der Pioneer Homepage gibts den noch. Wollt mir den eigentlich gegen Ende des Jahres Zulegen
 
 

Neue Themen


Oben