Der Weg zum DJ Contest, Ihr seid gefragt !


P
Pitchbitch
Active member
Mitglied seit
2 Nov 2003
Beiträge
28
Reaktionen
0
Servus an alle Plattendreher :)

Ich habe mir das Ziel gesteckt im Mai an einen DJ Contest in meiner Region teilzunehmen. Bevor ich dort jedoch meine Fähigkeiten zeigen kann, muss man in eine engere Auswahl kommen.

Ich muss dafür eine Demo anfertigen, die 60 Minuten Länge hat.

Ich wäre euch dankbar, wenn ihr mir zu diesem Punkt zunächst Tipps geben könnt. Was ist wichtig bei einer Demo? Steigerungen,welche Tracks zuerst,etc.?

Ich lege Trance bzw. Progressive Trance, Hands up und Hardstyle auf.

Falls es dazu kommen sollte, dass ich in die engere Auswahl komme, die an dem Abend auflegen darf, was muss ich beachten? Vielleicht haben schon einige von euch an DJ Contests teilgenommen. Mit Micro moderieren.. ja,nein? etc.

Man hat 20 Minuten Zeit. Ich wäre euch dankbar für Anregungen, Tipps und sonstige Informationen.

Danke schonmal!
 
Missb4
Missb4
♫ Turntable Artist ♫
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.605
Reaktionen
122
Ort
Köln
mach eine demo so wie du auflegen würdest ...dein style eben...verstelle dich nicht nur so bringst du dich gut und real rüber...das merken die leute und dann finden sie dich gut oder nicht !
viel glück !!!
 
T
Tika
Housemann
Mitglied seit
5 Apr 2004
Beiträge
82
Reaktionen
0
Ort
Bremen
Ich versuche wenn ich Demos aufnehme immer einen Bogen zu spannen, z.B. etwas ruhiger Anfangen lassen und dann zum Schluß die Kracher rein...oder auch mal anders rum, heftig anfangen uns ausklingen lassen.
Auf Demos lasse ich spielereien raus und mache einfach schöne saubere Übergänge.
Lass bei 20 Minuten mal das Mikro liegen ;)
 
C
chip1000
Well-known member
Mitglied seit
9 Okt 2002
Beiträge
211
Reaktionen
0
HI

Also für's Demo würd ich sagen es ist sicher wichtig das es am Anfang gut ist. Bzw am anfang mal etwas gas geben ...

glaub kaum das sich die Leute die mühe machen das ganze duchzuhören ... zumindest wird sicher mal am anfang grob aussortiert und da zählt der anfang.

Zum contest selbst. 20 min sind wenig. Also versuchen immer ruhig zu bleiben ... vieleicht ein bier oder so trinken ...
In einer club disco ist alles etwas anders wie daheim. Vieleicht ist auch das Pult kacke ... also auf alles gefasst sein.

Würd das angleichen eher im Kopfhörer allein machen da die Monitor anlage vieleicht ungewohnt ist.

Gain'S Beachten!! Ist blöd wenn track b allein dasteht und aufeinmal ist viel leiser ...

Zum Micro es kommt ganz drauf an wo du bist:
Disco: Stimmungmachen am Mic ist unentbehrlich
Club: ist es nicht so gefragt.
Vorher mal fragen ob wer drauf gelegt wird.

Als beispiel: Hatte mal einen Bewertungsbogen von einem Dj contest gesehn, bzw gezeigt bekommen:
Da waren folgende 5 Punkte oben:

Auftreten
Musikauswahl
Moderation
Technik
Pulikumswirkung

Soll heißen Technik wär nur ein kleiner Teil der Wertung.

Kann aber auch ganz anders bewerte werden also vorher mal fragen..

lg
 
kasor
kasor
Junglist
Mitglied seit
11 Okt 2002
Beiträge
442
Reaktionen
16
Ort
Berlin F/hain
also bei ner vernünftigen veranstaltung, hände weg vom mic.
das lass mal schön den MC's

hab jetzt höchstens mal nen paar DnB Set von nem Mix Contest anzubieten.

http://www.dogsonacid.com/showthread.php?threadid=188088&cache=67

würd mir da das Chopper und Temper D Set runterladen.
Temper D hatte in diesem Fall gewonnen, wobei ich pers. das Chopper Set um einiges bigga fand

also schönes speed mixing, nich nur faden, sondern auch andere mixstyles, breaks cutten, vocals rein(scratchen) evtl,. eigenes Intro bauen.
die 20min müssen nur nen kleinen spannungbogen haben.
heißt du solltest ziemlich schnell den illn' shit einspieln.

weiß nich, is der contest auf 2tt's begrenzt ? ansonsten volles pensum ausnutzen
 
Zuletzt bearbeitet:
C
chip1000
Well-known member
Mitglied seit
9 Okt 2002
Beiträge
211
Reaktionen
0
@ kasor

grundsetzlich muss man sich halt vor augen halten wo das ganze ist ...
In einer Disco muss muss man einfach moderieren ... weil da gibts selten ne mc ... und wenn's einen gibt find ich meist nervig wenn er andauernd in die schönen kommerz vocals reinquatscht ..

Also wir den Threadstarter mal erzählen ;)
 
P
Pitchbitch
Active member
Mitglied seit
2 Nov 2003
Beiträge
28
Reaktionen
0
Danke bisher für eure Tipps!

Ich war schon ein paar mal in dem Club, wo das ganze stattfinden wird.

Dort steht ein Rodec Pult mit einer Monitorbox und 2 Technics MK. Dort gibt es auch ein Mic, aber wird sehr selten benutzt. Ich glaube die 20 Minuten sind zu wertvoll, um irgendwas ins Mic zu brabbeln ;)

mfg
 
B
balthazar
turntable-rocker
Mitglied seit
1 Feb 2004
Beiträge
342
Reaktionen
4
Ort
Ried/Tr
wünsch dir viel glück und gutes gelingen,...

greez
 
G
Gast68
Guest
viel spaß
das micro würde ich , egal wo, weglassen.
meist moderieren doch nur die, die nicht mixen können, oder wollen. wenn das publikum auf moderation steht, bleibe lieber zu hause, sonst mußt du noch hermes house band oder schlimmeres laufen lassen....:)
 
G
Gast2908
Guest
meist moderieren doch nur die, die nicht mixen können, oder wollen
So würde ich das nicht sagen.

Schonmal was von ner Begrüßung gehört wenn's losgeht. Normal stellt sich der DJ ja vor, ließt kurz von nem Fleyer ab was für Events noch so anstehen, muss ab und an durchsagen das an das Auto mit dem Kennzeichen xyz einer ran gefahren ist...

Also man sollte schon mit dem Micro umgehen können.:cool:
 
T
Thomas K.
+1600 Beiträge
Mitglied seit
6 Sep 2003
Beiträge
6.638
Reaktionen
288
@Opose
Ich weis ja nicht was du für Clubs besuchst bzw. kennst, aber ich hab noch bei keiner Party, bei der ich war, einen Dj quaseln hören. Deswegen geht man ja auch im Normalfall nicht hin. Das sich ein Dj bei einer "Mainstream-DCC-Party" auch mal krampfhaft als MC Schlagmichtot versucht, ist allerdings auch nicht von der Hand zu weisen. In Clubs hat ein Mic doch eher die Funktion eines Staubfängers-zurecht.
(Ich hoffe der Umgangston war nicht zu rauh.)


@Pitchbitch
Spiel das was dir gefällt, sowohl den sound, der dir gefällt also auch den, den du auch gut mixen kannst. Jeder hat so spezielle Plattenkonstelationen, bei denen man weis, das da der Übergang immer ein Volltreffer ist. Lass das Mic weg und focusiere dich auf den Mix. Wenn man in dem Club das Glück hat, nach und nach mehr oder weniger regelmäßig auflegen zu dürfen, denn kann man das mit dem Mic immer noch angehen. In dem Sinne viel Spass und viel Glück.
 
Dj_Fragor
Dj_Fragor
Vinyl?? Bäh Gummi Du Sau!
Mitglied seit
18 Mrz 2004
Beiträge
230
Reaktionen
0
Ort
Aldenhoven (Raum Aachen)
In den Dissen in denen ich manchmal bin nervt es ab und zu schon sehr wenn der Dj ständig ins Mikro labert und brüllt (siehe Himmerich). Aber kommt bestimmt auch manchmal gut wenn die Hälfte der Leute nur dumm rumsteht und der Dj dann sowas wie "jetz geht mal ab hier" oder sowas brüllt :D
 
eMrOx
eMrOx
Well-known member
Mitglied seit
9 Okt 2001
Beiträge
66
Reaktionen
0
Ort
Hamburg
zum demo-tape: imho einfach drauf losmixen und halt schauen das die übergänge gut werden. so ein demo-tape ist z.b. dafür gut dich zeitlich deinem stil nach einzuordnen sowie schonmal die, die garnix zustande bringen, garnich erst antreten zu lassen

zum event selber: 20min sind nich viel zeit. nimm am besten platten die deinem stil her entsprechen und die du sehr gut mixen kannst. du wirst dann sicherlich sehr aufgeregt sein und garantiert nich 100% so gut mixen können wie @ home. am besten auch vorher festlegen welche platten du spielen willst (playlist), da man sich in 20min kaum auf das publikum einstellen kann, und du vorher so schonmal gut mit den platten üben kannst.

ansonsten sind nur noch viel erfolg und gute übergänge zu wünschen ;)

*edit: achja fast vergessen .. auf einigen contests werden den dj's (wenn das rundenweise gemacht wird und der gewinner schon am abend ermittelt wird) auch ab und an mal fremde platten in die hand gegeben die er dann mixen muss. also am besten vorher auch mit für dich völlig neuen platten (z.b. nach dem nächsten plattenkauf) üben
 
D
Dewitt
Well-known member
Mitglied seit
2 Feb 2004
Beiträge
1.470
Reaktionen
106
@eMrOx: Das mit den unbekannten Platten mixen findi ch gut, denn dann sieht bzw. hört man ja besonders, ob derjenige mixen kann, oder nicht. Würd bei sowas speziell gerne mal mitmachen.
 
P
Pitchbitch
Active member
Mitglied seit
2 Nov 2003
Beiträge
28
Reaktionen
0
Bei einem DJ Contest besteht ja ausserdem noch die "Gefahr", dass ein anderer bereits vorher einen Track aus deiner Auswahl spielt, den man auflegen wollte, wenn man dran ist.

Was sollte man in der Situation machen? Improvisieren?

mfg
 
alive
alive
ein ganz Lieber
Mitglied seit
4 Feb 2004
Beiträge
152
Reaktionen
0
Ort
Villingen-Schwenningen
Du hast dir die Antwort im Prinzip selbst schon gegeben. Improvisieren!

Kommt ech blöd wenn du das selbe nochmal spielst sieht dann nämlich so aus, als wärst du etwas unflexibel.
 

Ähnliche Themen

M
  • Gesperrt
2 3
Antworten
48
Aufrufe
10K
Argon
Argon
P
Antworten
25
Aufrufe
3K
T
 

Neue Themen


Oben