Deutschlands Sicherheit - leider kein Aprilscherz

T

Thomas K.

+1600 Beiträge
Mitglied seit
6 Sep 2003
Beiträge
6.640
Reaktionen
288
So...wenn ich nicht so ernst wäre, könnte man vielleicht gar ein Stück weit schmunzeln. Mit dem 01.04.2005 treten ja nun leider, unter dem Deckmantel der prophylaktischen Terrorabwehr, ein paar Änderungen auch in Kraft, die jeden Bundesbürger zum potentiellen Straftäter deklarieren. Die Rede hier ist von den neuen Befugnissen von allen autorisierten Behörden, (BND, BKA, LKA, FA, usw.) ohne Mitteilung, weder davor noch danach, Einblicke in das Verhalten der Bürger in Sachen Finanzgeschäfte zu nehmen. Der unbescholtene Bürger wird zwangsläufig ein großes Stück mehr gläserner, ohne, das dies auch nur einen Attentäter davon abhält, den Finger vom Abzug zu nehmen. Das stellt sich die Frage, ob das deutsche GG nur noch das Papier wert ist, worauf es gedruckt ist . (siehe Anhang)

Wieder mal eine, in meinen Augen unzulässige Maßnahme, die wieder nur die Auswirkung bekämpfen soll, die Ursache aber gänzlich unberührt bleibt. Da fragt man sich doch warum nicht erst ein funktionierender Infoaustausch unter den EU-Polizeibehörden ermöglich wird, mit Einbeziehung von InterPol (was sollte das doch gleich sein?...). Aber da scheinen mir dann doch wieder die alten Klassen- und Grabenkämpfe aufzutauchen. Dabei dürfte jedem klar sein, das diese Stufe des deutschen Glasmenschen nur die erste sein wird, und definitiv folgen werden.

Dabei würde mich mal interessieren, wie sich z.B. hyline sich fühlt, wenn er weis, da in Niedersachsen lebend, das er ggf. schon mit einem Stimmenprofil beim LKA Niedersachsen erfasst wurde und vielleicht schon des öfteren abgehört wurde.

In Niedersachsen (hier nur als Beispiel) ist es seit geraumer Zeit gesetzlich so, das z.B. die Polizeibehörden ohne jeglichen Grund Telefonate von Personen, und denen, die angerufen werden, abzuhören, wenn auch nur die Vermutung besteht, das dieser jemand, oder jemand aus seinen Kreisen, irgendwann vielleicht mal einen terroristisch motivierten Anschlag begehen könnte. Konsequenz: jeder Niedersache steht grundsätzlich unter Generalverdacht.
Nochmehr gläserner Mensch also. Auch andere Bundesländer überlegen stark dies auch zu übernehmen. Für mich eigentlich erschreckend wo das alles hinführt.

Mir geht das alles in die Richtung, was in der doch so verhassten DDR in dieser Hinsicht gang und gebe war, und was doch jeder für unmenschlich hielt.

Ich seh in 10 Jahren schon die ersten Personen in „Minoritiy Report“ – Manier in Sicherungsverwahrung, nur weil man zur falschen Zeit mit seinem Bäcker, und nicht mit seinem Schuhverkäufer, telefoniert hat. Bei diesem neuesten Streich von otto Schily steht so manchem nur ein Urteil frei: guter Rat ist teuer. Schlechter unbezahlbar.

Pic > Quelle: Märkische-Oderzeitung vom 01.04.2005
 

Anhänge

  • konto4.jpg
    konto4.jpg
    83,7 KB · Aufrufe: 79
Zuletzt bearbeitet:
wirthadelic

wirthadelic

Well-known member
Mitglied seit
25 Mrz 2005
Beiträge
1.021
Reaktionen
127
hi !
ja da geb ich dir vollkommen recht !
irgendwann bist du nur noch eine nummer im system - mit implantiertem
chip unter der kopfhaut und sie wissen genau wann du schläfst, wann du duschen gehst, und ob du als aldi-überfall-täter letzten mittwoch in frage kommst..denn sie wissen ja ob du da warst.

mal schauen ob sie auch vorhersehen können welche platte du als nächstes spielst und wenns angemessen ist - vielleicht darfst sie ja dann sogar auflegen !

gruss

manu
 
XunnD

XunnD

Party-Komponente
Mitglied seit
29 Jul 2003
Beiträge
1.974
Reaktionen
70
Ort
Magdeburg
Wie so oft muss ich leider sagen: "Man kann's mit der Paranoia auch übertreiben." (Geht gegen das Gesetz, nicht gegen Thomas' Meinung).

Normalerweise hat man ja nichts zu verheimlichen, aber es kommt dazu, dass alles, aber auch alles, einem einmal angekreidet werden kann.

Staatsfeind Nr. 1, Fletcher's Visionen, Minority Report - alles Filme, die zeigen, wie weit es kommen kann, wenn man's übertreibt...
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
12 Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
jaja...mies mies mies...aber was will man als einzelner mensch dagegen tun???
am besten währe es wenn mal alle zusammen in deutschland auf die strasse gehen und mal so einigen leuten den arsch aufreißen würden wie es ja schon sehr vorbildlich in frankreich vorgemacht wurde, aber dazu ist der allgemeine DEUTSCHE MITBÜRGER viel zu egoistisch und ich bezogen...
und die grenze etwas zu tun rückt immer mehr in weite ferne, nur merkt das der normalbürger noch nicht recht...das ist alles nur der vorläufer für noch kommende schärfere sachen, wo die kluft zwischen arm und recih noch größer wird. man hat es an hartz IV und der maut gesehen...schön geplant(bzw. von anderen ländern geklaut), völlig bekloppt und ohne system umgesetzt und alles auf dem rücken des einfachen arbeitnehmers (ich bin übrigens selbstständig ;) )
und in den ämtern werden einfach zuständigkeiten von einem auf den anderen beamten verschoben, weil keiner von tuten und blasen eine ahnung hat und die selbst nur so gut informiert sind wie wir alle...
ohne die medien würden wir so mnches nicht wissen, aber wie gesagt, wer will das ändern, die machen da oben ihre eigenen gesetze sitzen sich den ganzen tag den arsch wund und beschließen etwas ohne vorher nachzudenken und um selbst am besten bei wegzukommen. die trampeln uns auf der nase rum und verdienen geld, das wir jeden monat abgeben müssen(steuern).
der vater meiner freundin arbeit im bundesrechnungshof...der überprüft die gehälter der politiker...glaubt mir, wenn ihr wüsstet wie oft so mancher politiker auf staatskosten essen, saufen in urlaub und ins puff geht würdet ihr nur noch heulen :(

aber bevor sich nicht die gesellschaft ändert und gemeinsam etwas tut, wird es immer nur schlimmer ;)
 
Argon

Argon

Klangspion
Mitglied seit
1 Mrz 2005
Beiträge
2.235
Reaktionen
196
Ort
Berlin
Tja Thomas,
das ist ein sehr trauriges Thema. Da kommen ja noch viel mehr Punkte zusammen:
- Voratsdatenspeicherung aller Telekommunikationsdaten. Die Frage ist da nur, für wie lange (6 oder 12 Monate), nicht ob oder ob nicht (6 Monate findet schon statt). Was heisst das? Nun deine Verbindungsdaten, wann du wen für wie lange angerufen hast, wann du online warst und welche Seiten du angesurft hast, ob du ein Fax verschickt hast und an wen ... all diese Daten müssen auf Vorrat, also grundsätzlich und immer gespeichert werden. Diese Daten sind auf Wunsch den Ermittlungsbehörden zur Verfügung zu stellen.

- Telefonüberwachung. Nirgendwo auf der Welt werden (prozentual auf die Bevölkerung gerechnet) so viele Telefonüberwachungen (vulgo: abhören) durchgeführt wie ausgerechnet in Deutschland. Anonymes telefonieren mit dem Handy soll unmöglich gemacht werden: wer eine Prepaid-Karte kauft muss seinen Ausweis vorlegen (und der wird dann kopiert). 80% Prozent der von einer Telefonüberwachung betroffenen Personen werden nie (auch nicht hinterher) darüber informiert.

- Emailüberwachung. Seit dem 01.01.2005 muss jeder, der im Netz Emaildienste anbietet und mehr als 1000 Kunden hat, eine 'Schnüffelschnittstelle' vorhalten über die die Ermittlungsbehörden dann gezielt den Emailverkehr mitlesen können.

- Biometrische Daten in Pass und Personalausweis in Verbindung mit RFIDs. RFIDs sind Chips, die berührungslos per Funkaktivierung ausgelesen werden können. Im Moment nur bis zu einer Entfernung von ein paar Metern und noch nicht ganz stabil, wenn sich mehrere Chips im Bereich des Lesegeräts gleichzeitig befinden. Das ist aber nur ein technisches Problem, das wird sich schon machen lassen. Das bedeutet, es lassen sich an beliebigen Stellen in der Öffentlichkeit die Personalien der Anwesenden feststellen, ohne dass diese davon etwas mitbekommen. Ein Schelm, wer da an Bewegungsprofile denkt. Es gab in Berlin mal einen Versuch mit BVG-Tickets mit dieser Technik. Der ist ziemlich heimlich und leise wieder beendet worden. Da wurden auch Bewegungsprofile der Nutzer (trotz gegenteiliger Angaben seitens der BVG) angelegt.

- Mautbrücken der Marke Tollcollect, die jedes passierende Fahrzeug fotografieren, nicht etwa nur LKWs. Hessen und Bayern nutzen diese Mautbrücken schon um im großen Stil Kennzeichen zu erfassen.

- Die Gesundheitskarte, auf der vertrauliche Krankendaten gespeichert werden, ohne das wirklich kontrolliert werden kann wer wann was ausliest. Diese Daten lagern dann in den Praxen auf (Windows!)-Rechnern die online sein müssen.

- Immer mehr Videoüberwachung im öffentlichen Raum (-> BVG) in Verbindung mit Gesichts- und Körpererkennungssoftware.

- Einsatz von Gesichtserkennungssoftware an Flughäfen und in Zoos(!)

- DNA Massentests ganzer Dörfer oder Stadtteile und rechtswidrige Speicherung der Ergebnisse in den Labors

- 'Lauschangriff'. Akustische und optische Überwachung von Wohnräumen, (geplant: Rechtsanwalts- und Arztpraxen, Redaktionen)

Und und und. Jedesmal wenn ich mich mit dem Thema befasse, packt mich eine große Resignation. Warum haben 'Die' eigentlich so eine Angst vor der eigenen Bevölkerung? Gegen niemanden anderen richten sich schließlich diese Maßnahmen.

Dazu noch eine kleine Pikanterie des Intelektuellenverdummungsorgans 'Der Spiegel':

Nachgefragt 'Befürworten Sie zur Verbesserung der inneren Sicherheit z.B. die Ausweitung des genetischen Fingerabdrucks oder die 12-monatige Speicherung von Telekommunikationsdaten?'

Ja: 62%
Nein: 27%

(Quelle: Der Spiegel 12/2005 Seite 21)

Ich kann gar nicht soviel essen wie ich k***** möchte!

Eine nette Stelle, um sich ein wenig in das Thema einzulesen:
http://stop1984.de/

Grüße, Georg
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
12 Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
übrigens mal so nebenbei...ich glaube nicht das das wirklich was bringt,
denn ich glaub nich, das in irgendeinem amt in deutschalnd oder bei den bullen(wir wissen ja die polizei fährt immer zu zweit auf streife, weil der eine lesen und der andere schreiben kann:D) auch nur irgendjemand arabisch kann.
wenn also der kleine aushilfs-arafat mit seinen kumpels über handy n anschlag plant...wirds sowieso keiner wissen und die nächste sparkasse um die ecke wird sowieso hochgejagt LOL :D :p
 
S

Steve

Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
107
Ort
255.255.0.0
@ Thomas K.: Sehr schön!

Nunja ... der "gläserne Deutsche" (Mensch) gehört ja schon seit einigen Monaten und Jahren zum Topthema hier in Deutschland.

Das Problem, welches wir hier haben, ist aber leider ein anderes.
Die "Überwachung" wird total realitätsfremd an den falschen Stellen ein- bzw. durchgeführt.

Ich erinnere mich noch an die Stern-TV Sendung vom Dezember 2004, wo getestet wurde, wie sicher deutsche Bahnhöfe und Flughäfen sind.
Wie erwartet, kam der Reporter mit der versteckten Kamera in der Tasche mit ein paar einfachen Tricks (gleiche Kleidung wie Personal, gefälschter Ausweis) in alle Hallen des Geländes, an die Maschinen, Treibstofftanks, .... etc.

Jetzt sollte man natürlich differenzieren ... wo steht die Sicherheit an erster Stelle ?

Auf der Einen Seite zum Schutz von Menschenleben, oder auf der anderen Seite zum Schutz vor Fälschung und "Gesetzeslagenhinterziehung" (Steuern, ....) !? ;)

Grüße...


[Später dann mehr ...]
 
Argon

Argon

Klangspion
Mitglied seit
1 Mrz 2005
Beiträge
2.235
Reaktionen
196
Ort
Berlin
@ s-tek

Natürlich bringt das nix! Darum gehts doch auch garnicht. Terrorismus oder wahlweise Staatsfeindlichkeit (Rechts- oder Linksextremismus) dienen doch nur dazu, die Bevölkerung in Angst zu versetzen. Die Überwachungsmaßnahmen richten sich allein gegen die hier ansässige Bevölkerung ! Keiner der angeblichen Piloten vom '11. September', die ja aus Hamburg kamen, wäre mit irgendeiner dieser Maßnahmen zu entdecken gewesen.

Grüße Georg
 
eno

eno

Gernot Hassknecht des DJF
Mitglied seit
5 Jan 2005
Beiträge
1.932
Reaktionen
94
[Ironie Anfang]

Man kann das ja einfach umgehen. Man muss den Terroranschlag einfach nur 2 Jahre vorher planen. Und an den Schnüffler der das jetzt mitliest. DU KANNST MICH MAL!!!! (zu Hause anrufen.)

[Ironie Ende]
 
zwark

zwark

good for nothing taffer
Mitglied seit
2 Jan 2005
Beiträge
113
Reaktionen
1
man es geht um unsere SICHERHEIT. man macht sich sorgen um uns ist doch klasse. SICHERHEIT wird in deutschland grossgeschrieben.
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
12 Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
zwark schrieb:
man es geht um unsere SICHERHEIT. man macht sich sorgen um uns ist doch klasse. SICHERHEIT wird in deutschland grossgeschrieben.

deshalb werden in deutschland auch so viele kinder und jungendlicher vergewaltigt und sonstwas wa ;) ?!
 
zwark

zwark

good for nothing taffer
Mitglied seit
2 Jan 2005
Beiträge
113
Reaktionen
1
ich steh auf SICHERHEIT deshalb bin ich krankenversichert, unfallversichert, hab ne hausratversicherung, hab nen bausparvertrag und und und ;)

mal ehrlich: vielleicht sollte man mal ein paar der ganz grossen unters licht halten. bezüglich der transparenz und der oftmals so flach daher gefaselten gründe. weshalb und warum! hier könnte mal mehr transparenz pflicht werden denn es werden ja die interessen der wähler vertreten.

deutschland entwickelt sich so wie es schon vor mehreren jahren im wahlprogramm der npd stand.

land voller extreme und es geht immer ums geld aber wer weiss das nicht?!
 
B

Ben_Slater

Well-known member
Mitglied seit
15 Mai 2002
Beiträge
95
Reaktionen
0
Ort
Munich Outlaw
zwark schrieb:
man es geht um unsere SICHERHEIT. man macht sich sorgen um uns ist doch klasse. SICHERHEIT wird in deutschland grossgeschrieben.

Also ich habe weniger Angst vor Terroristen als wie von klein Abdul der meint mit seinen Krassen Brüdern meine Freundin und mich in ner Kleinen Gasse anzupöbeln und zu fragen ob ich ein Problem habe. Liebe sowas unterbinden als wie den Amis in den Arsch zu kriechen. Deutschland sollte endlich aufwachen und nicht immer versuchen die Probleme anderer zu lösen sondern die Politiker sollten sich darum kümmern das es seinem Volk gut geht............
 
T

taylor

progressive head
Mitglied seit
14 Mrz 2004
Beiträge
958
Reaktionen
87
Ort
Kölle
Vielleicht sollten BND, BKA, BP und wie sie alle heißen mal in den eigenen Reihen anfangen. Gestern hab ich im Radio gehört, dass eine Festplatte mit vertraulichen Daten über die Vorgehensweise bei Geiselnahmen etc. bei ebay an einen Studenten gegangen ist - für 20 €. Ein wahres Schnäppchen im Vergleich zu teuren Abhörmethoden!
http://www.faz.net/s/Rub77CAECAE94D...B99EB192B1581DCCA2~ATpl~Ecommon~Scontent.html
 
 
Oben