Die richtigen Einstellungen

D

DJ Freak

Member
Mitglied seit
8 Okt 2003
Beiträge
20
Reaktionen
0
Ort
Vor dem Plattenteller
Hi Leute!!!

Habe mir vor kurzem die Ortofon Scratch Nadel gekauft und würd gerne wissen wie ich meine Tuntables einstellen muss:

Gegengewicht? Wieivel Gramm?
Anti-Skating?
Tonarmhöhe?

Wäre cool wenn ihr mir sagen könnt wieviel Gramm/Einstellung ich brauche das ich gescheit scratchen kann ohne das die Nadel wegrutscht.

Ps: Hätte da noch ne Frage und zwar habe ich ein neues Mischpult zu Weihnachten bekommen aber es gibt nur eine Erdungsdrahtschraube an dem Mischpult :( Kann ich alle beide TT Erdungsdrähte an einen schrauben oder was kann ich dagegen tun. Will mir eigentlich kein neues Mischpult kaufen und außerdem bin ich zuzeit eh pleite. Bitte um Hilfe

Danke

Greetz Freak :cool:
 
F

foofighter

Member
Mitglied seit
6 Jun 2003
Beiträge
8
Reaktionen
0
Ort
Berlin
wegen dem Erdungsdraht.

Ja kannste! Is glaub ich auch nich anders bei mischpulten hab zumindest noch keins gesehen was 2 schrauben hätte.
 
Spider

Spider

Monsieur le Beat
Mitglied seit
16 Mrz 2003
Beiträge
683
Reaktionen
1
Ort
TRIER & Lübbecke
Natürlich gibts Mischpulte, die für jeden Kanal auch eine extra Erdungsschraube haben!
Theoretisch gesehen müsste aber Eine ausreichen, glaube ich zu mindest.... (bin nich so der Physiker)

Was dein Systemj angeht: Also das Gegengewicht musst du auf DIE Grammzahl einstellen, die das System verlangt! Musste also in die Gebrauchsanweisung vom System schauen. Bei den Ortofon sind's meist 3 g.
Das Antiskating stellste dann auch auf 3 g, genau wie die Grammzahl des Gewichtes. Man munkelt allerdings, dass die Ortofon auf der Einstellung "0" des Antiskating am besten laufen... Muss man halt ausprobieren ;)

Die Tonarmhöhe brauchste beim Ortofon Scratch nich verändern. Lass sie einfach so, wie sie is, auf "0".

mfg
 
G

Gast68

Guest
erde ist erde. wenn es 2 schrauben wären, hättest du doch das gleiche potential.
 
D

DJ Freak

Member
Mitglied seit
8 Okt 2003
Beiträge
20
Reaktionen
0
Ort
Vor dem Plattenteller
Ok. Danke schonmal für eure Antworten.

Was ist eigentlich mit dem Zusatzgegengewicht? Brauch ich des eigentlich oder kann ich es auch weglassen??

Greetz
 
R

RoB H.

Member
Mitglied seit
20 Jan 2004
Beiträge
12
Reaktionen
0
Ort
Magdeburg
eigentlich müßte das ja in deiner gebrauchsanweisung stehen wie du alles einstellen musst..so is es zumindest bei mir..wenn net hättest auch in nem plattenladen oder wo du deine tables gekauft hast nachfragen können..
achso ich hab sogar 3 erdungsschrauben =D *muhuar* ne spass beiseite einige hersteller rüsten ihr equipment auch nur mit einer aus..hat die gleiche wirkung also no panic..
 
G

Gast68

Guest
hi
das zusatzgegengewicht braucht man, jenachdem welches system du verwendest. beim scratch brauchst du es nicht. ich hab mal wo aufgelegt, da war das gegengewicht dran, und zum ausgleich ein 2 pfennigstück vorne am tonarm angeklebt, daß die nadel nicht abhebt...

lolo
 
V

volpe

New member
Mitglied seit
21 Jan 2004
Beiträge
3
Reaktionen
0
Ort
wien zehnochtzg
hmmm..

also, das ganz ohne gegengewicht kann ich nicht glauben...

das concorde scratch sys. wiegt 18,5 g und würde dann ja auch mit 18,5g auf die platte drücken, oder?

empfohlenes auflagegewischt is bei der scratch 4g, kann aber nur max. 2g einstellen bei meinem TT (wenn ich 's gegengewicht ausbalanciert habe)

da klingt das mit den pfennig-stücken gut :D aber ich weiß nicht...



edit: OK, hab blödsinn g'schrieben, du meintest das kleine zusatzgewicht... check schon. hab ma nämlich auch grad dacht, wenn ich's runter geb, drückt der tonabnehmer ja stärker drauf...
 
Zuletzt bearbeitet:
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Nur zur Info an die ReloopGeminiOmniplastic-User:

Beim Technics gibts zwei Gegengewichte. Einmal das "normale", große mit der Skala, welches zum Ausbalancieren der genauen Auflagekraft genutzt wird und ein zweites, welches hinten in den Tonarm reingeschraubt wird. Das wiegt nur ein paar Gramm und ist noch ein Überbleibsel von der eigentlichen Bestimmung des 1210ers: Hifi! Beim Auflegen braucht mans aber nicht unbedingt. Außerdem schafft man dann nur noch 2 bis 2,5g Auflagegewicht, weil das große Gegengewicht nicht mehr ausreicht.
 
V

volpe

New member
Mitglied seit
21 Jan 2004
Beiträge
3
Reaktionen
0
Ort
wien zehnochtzg
jop!!!! :)

passt, na dann

weißt du zufällig wieviel das vom auflagegewicht abzieht wenn ma's dazu gibt?



yezzz!! jetz' hopft die nadel auch nimma so leicht... (test nämlich grad mein neues TT aus... :D )
 
Zuletzt bearbeitet:
D

DJ Freak

Member
Mitglied seit
8 Okt 2003
Beiträge
20
Reaktionen
0
Ort
Vor dem Plattenteller
Also das Zusatzgewicht wiegt 10 Gramm. Aber das wär dann zu schwer für die Platte. Das normale Gegengewicht reicht auch. Oder man stellt das Gegengewicht weit runter und dann kann man das Zusatzgewicht dran lassen. Habs grad ausprobiert

Danke für eure Antworten. Nagel flackt jetzt perfekt in der Rille.

Greetz
 
V

volpe

New member
Mitglied seit
21 Jan 2004
Beiträge
3
Reaktionen
0
Ort
wien zehnochtzg
wennst das zusatzgegengewicht drauf tust, wird das gewicht das auf die platte drückt aber weniger...
vleicht hasts eh so gmeint und ich habs falsch verstanden... peace -volpe-
 
 
Oben