die schönsten DJ Begegnungen/Erlebnissen"

Jebby

Jebby

großstadt is kommerz
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
374
Reaktionen
38
Ort
MK
sven.man schrieb:
wir spielen Flipper
hab lange gebraucht um zu verstehn das ihr den automaten, und net die band meint :D

2topic: hatte ich bis jetzt noch keine (zumindest net was das djing angeht :) )
 
FlouXooom

FlouXooom

alias "Diagnose:Keks"
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
2.038
Reaktionen
51
Ort
Berlin
War da zwar nicht als DJ unterwegs, hab aber trotzdem n schönes Erlebnis mit nem DJ gehabt. Ist schon paar Jahre her...war damals noch 18 oder so. War auf einer Party nach der Loveparade und war schon ziemlich erschöpft vom vielen Tanzen. Hab mich daher ein wenig am Geländer ausgeruht und DJ Rush beim Auflegen zugeschaut. Der guckte mich an und man sah richtig, dass es in seinem Kopf zu rattern schien. Glaub er hat überlegt, ob er mich irgendwoher kennt oder nicht. Kurz danach kam sein Booker rüber zu mir, gab mir einen Backstageausweis und meinte: "Hey, Rush will dass du hochkommst"
Bin dann hoch auf die Kanzel und wurde von Rush erstmal nett begrüßt und hab ein wenig mit ihm rumgealbert. Bin dann auch erstmal in den Backstage-Bereich und hab mir da kostenlos Getränke geholt *g* hab mich dann noch mit dem Typen von seiner Bookingagentur unterhalten und wurde von ihm auch eingeladen zur nächsten Party. Ui...nicht schlecht, immerhin kostet der Eintritt für die Partys nach der Loveparade ziemlich viel Geld. Nachdem Rush sein Set beendet hatte, ging es auch sofort los.
Also mit DJRush und seinem Booker ins Taxi gestiegen und losgedüst zur nächsten Party. Dort mit Rush kostenlos reingekommen und dann hab ich erstmal ein wenig weitergefeiert. Nach dem Set von Rush saßen ein paar Bekannte von ihm, sein Booker und ich noch im Garten der Location und haben den sonnigen Vormittag genossen.
Tja und bis heute weiß ich nicht, mit wem er mich wohl verwechselt hat *g*
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
*loool*

Das is ja geil! :D
 
G

Gast5945

Guest
Hab noch einen, Marusha (leicht peinlich).


Frau Marusha legt in München (Flughafen Riem) auf, für die ganze Veranstaltung gab es eine VIP-Lounge, die wir auch nutzen durften.
Obwohl wir NUR den MINI-Floor hatten (Housebar).

Wir (DJ NUKE/ T.P.Heckmann/Ich) sitzen also in dieser Lounge und labbern, übrigens hat Heckmann so einen schwarzen Humour, alter Schwede.

Frau Marusha kam dazu, war kaum jemand in der Lounge, da sie scheinbar T.P.Heckmann kannte. Den fragte sie, ob ihm das Set gefallen hätte was sie gerade gespielt hatte. Heckmann: " Mit so einer ******e würde ich nicht mal im Disney-Club auflegen. Marusha musste lachen, aber Heckmann bluternst: "Das meine ich, wie ich es sage". Marusha lachte nicht mehr, Nuke wollte einlenken, und brachte: "Das war ein gutes Set, besonders der Elektro-Part. Marusha: "Ich habe überhaupt kein Elektro gespielt. Nuke: "Eben drum".

Danach ging Sie beleidigt davon......., die Herren lachten, für sie noch hörbar, in 5.1 Extralaut.

Schöne Begegnug, weil: ich mal "hören" konnte wie die "Bekannten" sich untereinander gegenseitig dissen.
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Vielleicht wollte er ja auch was Anderes von Dir... :D
 
R

Redface

Vinylist
Mitglied seit
Jul 2003
Beiträge
1.419
Reaktionen
83
Ort
Berlin
Durfte bis jetzt nur Bekanntschaft mit Nils van Gogh machen anfang diesen Jahres ...
 
ravanelli

ravanelli

bacdafucup!
Teammitglied
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
1.211
Reaktionen
119
Ort
HH
ach ja...
hab bislang eigentlich nur mit netten djs zusammengearbeitet. die jungs von "le hammond inferno" sind spitze, fenin von shitkatapult war auch sehr nett. aber der beste ist nach wie vor malente. war jetzt 5 mal oder so bei uns, so ein netter typ, immer noch was futtern gegangen und ewig gequatscht.
kool dj gq (dj von curse und dendemann) ist auch viel zu nett für die große, böse dj-welt. der kam einmal durch ne autobahnvollsperrung zu spät, hat aber dann böse gerockt.
danny byrd (hospital rec) aus bristol war auch super nett, claus bachor wollte gar nicht mehr aufhören, stylewarz und mirko machine haben den laden fast abgerissen.... gibt schon ne menge gute. ;)
 
dvj*smile

dvj*smile

Coreplex Resident
Mitglied seit
Dez 2005
Beiträge
268
Reaktionen
33
Ort
Hamburg Ost ;)
Mein schönstes DJ-Erlebnis hat weniger mit berühmten Begegnungen zu tun, sondern eher mit.... Kindern! Wir hatten eine Schuldisco gemacht und ich sollte da auflegen. Der Veranstalter meinte es sollte wohl nur Black/HipHop/Charts und nichts anderes gespielt werden, da die Kinder (5.-7. Klasse) eh nichts anderes hören wollen würden.

Dadurch hatte ich bereits weniger Lust auf die Sache.

Aber nun gut, ich machte mich ran und spielte Black, Black noch mehr Black und dann hab ich mir gedacht, sch... auf was die andern gesagt haben und habe einfach mal "The Real Booty Babes - Since You´ve been gone" gespielt.

Und die Kinder sind abgegangen wie Sau!!! Echt, erwachsene sieht man selten so abgehen... Die Kinder hab gekreischt, gehüpft, geklatscht und getanzt. Naja, ihr könnt euch vorstellen was das für ein Gefühl für mich war. Natürlich gabs dann weiterhin was auf die Mütze :D und die Kiddys fandens toll. Der Veranstalter guckte nur ziemlich verwundert um die Ecke und konnte seinen Augen (Ohren) nicht trauen .

Für mich ein sehr eindrucksvoller Beweis, das Dance/Trance/Techno weder "Tot" noch "Out" ist (ja es gibt Leute die vertreten tatsächlich diese Meinung).

Wie gesagt, keine Begegnung mit besonders berühmten Menschen, aber sowas gibt mir mehr Energie, als wenn XYZ-Sonstwer-SuperstarDJ mit mir ein paar Worte wechselt oder sonstwas macht.
 
ravanelli

ravanelli

bacdafucup!
Teammitglied
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
1.211
Reaktionen
119
Ort
HH
... ich fand einfach nur toll, dass es ne menge wirklich guter djs gibt, die absolut auf dem boden geblieben sind und für die arroganz ein fremdwort ist. das wollte ich damit ausdrücken.... und wenn man sie dann bucht und sie neben dem musikalischen auch noch menschlich top sind, umso besser!
 
T

T-Star

Rocker
Mitglied seit
Nov 2005
Beiträge
65
Reaktionen
0
schönes thema!!

Zu Rush: Wir hatten auch mal so ne Aktion mit ihm im SO36 in Berlin beim Electric Ballroom gehabt, der holt sich öfters mal Frischfleisch anne Kanzel!!
In diesem Fall nen Kumpel von mir sind sogar noch zu ihm auf die After-Hour gefahren, er meistens schwul ist wenn er sein Nachtleben auslebt!! :D
 
T

trænq

weapon of choice
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
2.770
Reaktionen
338
schöne erlebnisse? hmm... spontan fallen mir nur ein paar zitate ein:

von einem metaler: "weisst Du, eigentlich mag ich elektro, drum'n bass etc. überhaupt nicht... aber so wie Du das mixt... da kann ich nicht stillhalten, ich MUSS einfach nur abgehen".

von einem pärchen (an dem abend haben neumann und karotte praktisch "nebenan" aufgelegt), nachdem sie ca. 20 minuten weg waren: "wir bleiben jetzt hier, der sound ist besser".

auf einem "weniger offiziellen" open-air hab' ich zusammen mit einem typen sound gemacht (einfach so, es war gegen mittag und wir waren beide zufällig grad wach und am equipment). back-to-back auf 4 decks, ca. 90 minuten, einfach nur zum spaß - je kranker, desto besser. wir kannten uns gar nicht, aber es hat nur bock gemacht, weil der eine quasi ohne nachzudenken wusste, was der andere gleich macht... naja, später beim shisha-chillen kommt der gleiche typ nochmal vorbei und meint zu mir "hey, geile session gewesen". später hab' ich rausgefunden, dass das nicht irgendwer war... ;)
 
T

trænq

weapon of choice
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
2.770
Reaktionen
338
mach' ich nicht. es war keine große celebrity, die jeder kennen sollte, also ist es auch egal... für mich war's ein ego-push, das reicht :p
 
aufleger

aufleger

friends with chubaka
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
916
Reaktionen
69
De Dieter? :D ;)
----------------------
Aldder, steht der Typ nicht vor Gericht...???
||
||
||
\/
 
Zuletzt bearbeitet:
T

trænq

weapon of choice
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
2.770
Reaktionen
338
AW: die schönsten DJ Begegnungen/Erlebnisse

nein, es war in wirklichkeit der typ hier:



jetzt aber bitte ontopic! ich finde den thread zu interessant, um ihn kaputtzumachen...
 
Grua

Grua

Funky Fresh !
Mitglied seit
Aug 2006
Beiträge
71
Reaktionen
6
In München in dem Club "Erste Liga" bin ich nach der Performance ´(Aftershowparty) von Giant Panda und Ugly Duckling noch zum DJ "Young Einstein" gegangen und ihm für die geile show gedankt. Händedruck :cool:
 
eno

eno

Gernot Hassknecht des DJF
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
1.932
Reaktionen
94
Vielleicht hat tranqui ja Bekanntschaft mit DDD gemacht.... :D :D :D :p ;)
 
ravanelli

ravanelli

bacdafucup!
Teammitglied
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
1.211
Reaktionen
119
Ort
HH
... irgendwann mal aufgelegt, da kam ein mädel an, guckte mir ein bisschen zu und fragte dann: "sag mal, du bist doch kid fresh, oder?" ich muss sie so blöde angeguckt haben... und dann: "äähhhhhh, neee, nich direkt...."
nebenbei: kid fresh ist 8-maliger itf-world-champion im juggling, scratchen, team (lordz of fitness) und was weiß ich noch. aber so blöde hab ich glaub ich selten geguckt. :D
irgendwo ja schon eine ehre... ;)
 
Mando

Mando

bin mal zigaretten holen
Mitglied seit
Nov 2004
Beiträge
3.050
Reaktionen
484
Ich werd mal wieder topic und kram mal ne schöne Erinnerung hervor (die Bekannten u. Freunde sollte man ja weglassen, da erübrigen sich angenehme Begnungen...harr harr)

Alive Festival 2003 - Claude Young

Claude Young gilt ja bis Heute noch als Detroit Legende und er hat viel an der Entwicklung der Detroit Musik mitgewirkt.
Dass solche Ikonen oftmals nicht einfach im Umgang/Zugang sind, weiss man ja im Allgemeinen.

Als er als Abschluss Act im Elektro-Zelt gespielt hatte, konnten wir (ich und noch andere DJ/Act Kollegen, die auch am Festival Gig hatten) problemlos auf der Bühne hinter ihm stehen (was man nicht zur Normalität zählt, da sich oft diverse Ikonen auf der Bühne abschotten lassen) und seiner Akrobatik nur mit offenen Mund bestaunen (eine Platte lief nie länger als 1-2 Minuten und er hantierte teilweise sogar mit Ellenbogen)

Da kam ein Junge über die Treppen zur Bühne hochgeschossen und bestaunte neben dem Pult die Künste von Claude und fragte ihn, was er denn da spielen würde (die Securitys haben das total relaxt hingenommen und den Jungen oben neben Pult stehen lassen).

Claude fackelte nicht lange und nahm die Scheibe kurzum nach dem nächsten Übergang vom Teller, unterschrieb sie mit einem Filzstift und drückte die Vinyl dem Jungen in die Hand.

Als der Abend dann endete, kam Claude total gelassen von der Bühne, trank mit den Fans und uns zusammen an der Bar total relaxt ein Bier, machte viele Scherze und erzählte lustige Geschichten. Er hatte überhaupt keine Berührungsängste mit den Festivalbesuchern und genoss das Bad mitten in der Menge an der Bar :)

Sowas nenne ich mal Coolness und vor allem zeigte er damit, dass auch Ikonen nur Menschen sind, was für mich sehr viel Respekt verdient.

Er hatte an dem Abend lediglich nur einen Assistenten bei sich, der ihm das Plattencase getragen hat. Keine Securities, die ihm vor der Menge abgeschirmt haben.

Thumbs Up

Hier noch Erinnerungsbilder von dem Festival, ziemlich am Schluss kommen wir alle DJs (Claude ist leider nicht dabei)
 
Zuletzt bearbeitet:
 
Oben