Digiscratch mein Fazit

M

mfshva

Well-known member
Mitglied seit
25 Jun 2004
Beiträge
507
Reaktionen
8
Ort
Halle-Neustadt
Wie angekündigt werde ich mal ein paar Worte sagen und manche Kritik die angebracht wird kann ich nach meinem Wochenende mit Digiscratch nicht bestätigen.

Also erstmal mein Testsystem ist ein 12" Averatec Notebook mit 1,6Ghz Centrino (Pentium M Dothan) 512MB RAM und Onboardgraphik von Intel auf 32MB eingestellt.
Am letzten Wochenende benutze ich die Maya44USB mit Digiscratch wobei es heftigste
Probleme gab, habe dann die Digiscratch Box2 diese Woche gekauft.
Zur Verwendung mit der Maya kann ich nicht soviel sagen aber es funktioniert war mein
Fehler bzw. eine der kleinen Macken bzw. Bugs von Digiscratch.
Auf jeden Fall mit der Digiscratch Box rennt das System perfekt, Vinylhandling und
Scratchfeeling sind absolut identisch mit normalen Platten. Das ganze läuft absolut stabil auch
trotz ich meinen Rechner neben auflegen für Internet, Office usw. nutze.
Digiscratch kann ich jedem der noch zwischen SSL, FS2 oder DVS2 schwankt wirklich empfehlen, wirklich überlegen ist keines der Systeme.
Die Vorteile von Digiscratch gegenüber anderen Systemen sind:
- Hammersoundkarte für günstigen Bundlepreis gegenüber der Serato USB Box zum Beispiel
die Karte ist auch mit allen anderen Audioanwendungen auf dem PC und Mac nutzbar
und stellt auf dem PC sogar ne Referenz dar (funzt auch für Mixvibes,DJ Decks)
- Bypass Mode für Normale Vinyls ohne Durchschleifkabel auch ohne Rechner an
- Geringste Latenz von allen Systemen (1,5ms)
- Timecode Vinyls im Nachkauf sehr günstig 3 Stück für 29,-€
- Funktioniert auch mit Finalscratch Vinyls die´s fast überall gibt


Ansonsten gilt das wie für die anderen Systeme auch , die kleinen macken bzw. die einzigen
und ich habe mir viel Mühe gegeben welche zu finden. Alle sind meiner Meinung nach durch
Softwareupdates behebar.
- Treshold (empfindlichkeits justierung beim Kalibrieren) wird von der Automatik nach Lust und Laune ermittelt. Fakt ist man muß diesen am besten von Hand einstellen
ansonsten geht die Scratchperformance durch Wegrutscher verloren oder in der anderen Richtung wird die Empfindlichkeit zu hoch. Dafür kann man es ja von Hand einstellen
- Mein Digiscratch ist nicht in der Lage beim analysieren ermittelte BPM Werte auch
in die Tags zu speichern also muss ich beim anlegen neuer Gruppen wenn ich diesen
Titel von der Festplatte hinzufüge immer neu analysieren , Workaround: einfach
vorm hinzufügen der titel zum archiv diese mit nem Tool wie BPM Counter von
Mixmeister scannen und BPM in Tag schreiben lassen diese frisst Digiscratch
- für mich uninteressant da ich Turntable bzw. CD-Player bevorzuge aber RCP
(Bedienteile vom BPM Studio) gehen nicht

Das war´s aber auch schon an negativen alles andere manchmal in Foren geforderte
halte ich für quatsch und nutzloses beiwerk bei einem Vinylemulator ausser vielleicht
Autogain wenns denn funktioniert.

So das wars erstmal vielleicht falls jemand irgendwelche Fragen zu DS hat kann ja
mailen. chris@discosky.com
P.S mit der Maya gings dann doch lag auch am Treshold Regler  und das Vinyl-
Feeling ist auch damit genial nur die empfindlichkeit bei ruhiger nadel recht hoch.
Auch mit dem Finalscratch 1 Scratchamp funzt es wunderbar heute getestet, FS
User können für 199,- wechseln und damit eine weit bessere Soft nutzen.
 
DJHotride

DJHotride

Silver-League
Mitglied seit
3 Aug 2005
Beiträge
753
Reaktionen
18
Ort
Essen
Also ein durchaus deutliches Minus, was Du vielleicht vergessen haben könntest ist meiner Meinung nach die Qual der Wahl ob Notebook (PCMCIA) oder PC (PCI), falls man sich für die Pro Variante mit der DS Box entscheidet! Obwohl man hier wirklich eine sehr hochwertige Soundkarte bekommt und diese vielleicht nicht mit einer Serato USB Box zu vergleichen ist, finde ich es schade, dass man das System nicht PC oder Notebook unabhändig nutzen kann! Hier hätte man vielleicht besser auf Firewire oder USB 2.0 setzen sollen, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Anschlussarten nicht Geschwindigkeit im Überfluss bieten für diese Art von Einsatzgebiet!
 
M

mfshva

Well-known member
Mitglied seit
25 Jun 2004
Beiträge
507
Reaktionen
8
Ort
Halle-Neustadt
leider bisher nicht deshalb sind ja auch nur die RME Lösungen am Notebook mit 1,5ms latenz ausgestattet, bei Firewire und USB gelten so um die 5ms als tiefste Latenz. Naja ein minus ist es wirklich.
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
12.933
Reaktionen
460
Ort
Oberhausen
Hast Du mal den Test gemacht und zwei gleiche Lieder synchron laufen lassen?

Ein Lied von Platte direkt und eins über DS.

Da wirst Du merken, daß in dem Flanging Gleichlaufschwankungen sind. Das heißt, daß das DS nicht tight läuft. Das wollte mir der Typ auf der Musikmesse vom DS Stand auch nicht glauben.
 
-=NineEleven=-

-=NineEleven=-

Technoid
Mitglied seit
8 Mai 2005
Beiträge
363
Reaktionen
19
DJ-StachO schrieb:
Hast Du mal den Test gemacht und zwei gleiche Lieder synchron laufen lassen?

Ein Lied von Platte direkt und eins über DS.

Da wirst Du merken, daß in dem Flanging Gleichlaufschwankungen sind. Das heißt, daß das DS nicht tight läuft. Das wollte mir der Typ auf der Musikmesse vom DS Stand auch nicht glauben.

Vorrausgesetzt mit dem Plattendrehern is alles in Ordnung!
 
kai_s

kai_s

Hey DJ!
Mitglied seit
12 Aug 2004
Beiträge
382
Reaktionen
5
mfshva schrieb:
leider bisher nicht deshalb sind ja auch nur die RME Lösungen am Notebook mit 1,5ms latenz ausgestattet, bei Firewire und USB gelten so um die 5ms als tiefste Latenz. Naja ein minus ist es wirklich.

Wieso leider?

Ich find's super! USB ist ja schonmal für'n popo bei soundkarten, weil immer die CPU total belastet wird.

Wer wirklich am Notebook UND PC damit auflegen will kann sich ja eine PCI/PCMCIA Adapter karte oder noch besser eine RME PCI und PCMCIA Karte. Die InterfaceKarten und die eigentlich Soundkarten-Box gibts ja einzeln.

Werde ich mir wohl auch zulegen das Teil...
 
FDW

FDW

Now on the dark side!
Mitglied seit
6 Feb 2005
Beiträge
5.218
Reaktionen
100
Ort
KS
Kai Scharwies schrieb:
Wieso leider?

Ich find's super! USB ist ja schonmal für'n popo bei soundkarten, weil immer die CPU total belastet wird.

Wer wirklich am Notebook UND PC damit auflegen will kann sich ja eine PCI/PCMCIA Adapter karte oder noch besser eine RME PCI und PCMCIA Karte. Die InterfaceKarten und die eigentlich Soundkarten-Box gibts ja einzeln.

Werde ich mir wohl auch zulegen das Teil...


Genau! Einfach ne PCI-Einschub kaufen und dann läufts auch auf PC!!!

DJ-StachO schrieb:
Hast Du mal den Test gemacht und zwei gleiche Lieder synchron laufen lassen?

Ein Lied von Platte direkt und eins über DS.

Da wirst Du merken, daß in dem Flanging Gleichlaufschwankungen sind. Das heißt, daß das DS nicht tight läuft. Das wollte mir der Typ auf der Musikmesse vom DS Stand auch nicht glauben.

Was isn wenn man zwei lieder über DS laufen lässt? Tritt das Eiern wenigstens "gleich" auf? Also bei beiden Tunes??!??
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
12.933
Reaktionen
460
Ort
Oberhausen
FDW schrieb:
Was isn wenn man zwei lieder über DS laufen lässt? Tritt das Eiern wenigstens "gleich" auf? Also bei beiden Tunes??!??
Das habe ich da nicht getestet.

Die Tatsache, die ich oben in Beitrag 4 geschrieben habe, konnte ich sogar bei mir mit dem Demokit feststellen. Dann wären es ja schon 4 Turnis, die eiern würden: 2 von AlcaTech vom Messestand und meine beiden.

Nein! Es gibt zuviele Fehlerquellen. Die Fehlerquote fängt mit der Gleichlaufschwankung schon an, die das Gerät beim Erzeugen der Vinyls hat, sprich Presswerk. Dann kommt noch die Gleichlaufschwankung des Turnis hinzu. Das System, der Computer hat auch Rundungsfehler in seinen Berechnungen.

Eigenartigerweise konnte ich dieses Phänomen bei der Linux-Version von Final Scratch nicht feststellen.

Ich will Alca-Tech nicht schlecht machen, da ich selber registrierter User von BPM Studio bin.
 
M

mfshva

Well-known member
Mitglied seit
25 Jun 2004
Beiträge
507
Reaktionen
8
Ort
Halle-Neustadt
Also das ist totaler Quatsch laut Anleitung gibt´s dafür im Menü die Funktion "Smooth Speed Changes" die plattenunebenheiten und minimale gleichlaufschwankungen korrigiert (anhand eines CRC Checks mit dem Timecode) ist aber Blödsinn und frisst unnötig CPU . Habe es ausgeschaltet und die Titel laufen gleich. Axledental DJ der mittlerweile kein Digiscratch mehr hat testete in seinem Testbericht das selbe und ermittelte bei seinen Test ohne diese Funktion an eine komplette Synchronität der Titel bis 9:10 Minuten etwa !!!!!!
Geringe Schwankungen <0,5% haben übrigens alle Programme in der Richtung check mal den Realtime BPM Counter bei FS2 oder Serato..... dafür gibts die Option in Digiscratch aber ich nutze sie nicht und komme voll mit klar.
 
DJHotride

DJHotride

Silver-League
Mitglied seit
3 Aug 2005
Beiträge
753
Reaktionen
18
Ort
Essen
Kai Scharwies schrieb:
Wer wirklich am Notebook UND PC damit auflegen will kann sich ja eine PCI/PCMCIA Adapter karte kaufen

Na dann geh mal ins Forum und schau mal wie viele Leute mit sowas Probleme haben, sprich einen PCMCIA Slot am PC zu "emulieren"!

Kai Scharwies schrieb:
oder noch besser eine RME PCI und PCMCIA Karte. Die Interface Karten und die eigentlich Soundkarten-Box gibts ja einzeln.

Na klar! Ich kann auch hingehen und mir gleich zwei mal FinalScratch2 oder sonst was kaufen :D Wenn Du so viel Kohle hast kannste mir so ein System auch schenken! Mal im Ernst! Für den Preis, den Alcatech da für Digiscratch2 mit Box verlangt könnte man auch PCMCIA UND PCI Karte mit in die Verpackung legen!
 
M

mfshva

Well-known member
Mitglied seit
25 Jun 2004
Beiträge
507
Reaktionen
8
Ort
Halle-Neustadt
Vergiss den Adapter ******* das funzt nicht richtig.
Aber was Hotride zum Preis sagt finde ich mächtig falsch Alcatech verkauft dir das Bundle mit Box und digiscratch 2 (+3 Timecodevinyls + 2Timecode CD´s + Dongle) für 699,- inkl. PCI oder PCMCIA Schnittstelle dafür bekommst sonst auf dem freien Markt man gerade so die Box mit Adapter. Also schenkt dir Alcatech faktisch Digiscratch.
Und stanton verlangt auch um die 750-800 euro für´s finalscratch und Serato um die 600-650€ und liefert eine lächerliche (im vergleich zur Hammerfall oder Scratchamp) USB Brotbüchse dafür.
Also denk mal drüber nach ob der Preis nicht doch gerechtfertigt ist und weil du schreibst dafür könnten sie noch einen zweiten adapter beilegen. Wenn du mal schaust wirst du sehen das RME für jedes dieser Interfaces (egal ob PCMCIA oder PCI) über 200€ will, das kann man ja dann wirklich nicht verlangen. Also entscheide dich erst oder leg 2oo€ noch drauf oder spare und kauf dir das fehlende interface später.
Aber bitte überdenke nochmal deine Meinung zu Alcatechs Preispolitik
 
DJHotride

DJHotride

Silver-League
Mitglied seit
3 Aug 2005
Beiträge
753
Reaktionen
18
Ort
Essen
mfshva schrieb:
Aber bitte überdenke nochmal deine Meinung zu Alcatechs Preispolitik

Hab ich schon... Und tut mir leid aber wenn man für ein Produkt wie BPM Studio Pro schlichtweg 500EUR verlangt, oder für ein Digiscratch 350EUR, da bleibt einem die Spucke weg... Produkte wie Traktor oder Mixvibes2 sind da locker mal von Fall zu Fall um die Hälfte billiger! Liefern die mir BPM Studio in einer Echtgold Kiste oder wie?
Gut die Digiscratch Variante mit der RME Box ist vielleicht ein Argument und auch der einzige Grund warum ich zu Digiscratch greifen würde... Da ist man vom Preis her nicht allzu von gleichwertiger Konkurrenz weg... Aber sonst ist es meiner Meinung nach ein Witz für 15MB Progrämmchen 500EUR zu verlangen :mad:
 
M

mfshva

Well-known member
Mitglied seit
25 Jun 2004
Beiträge
507
Reaktionen
8
Ort
Halle-Neustadt
naja Alcatech stellt halt nach eigener Auffasung produkte für Profis her die damit geld verdienen also das schnell wieder reinhaben.
Ausserdem ist ihre Software schon von haus aus teurer durch die dongle (kosten auch so um die 30-40 euro fertig programmiert).
Und naja wie gesagt ich finde z.b.das Digiscratch es wert ist die haben ja immerhin 3 Jahre dran gefeilt was auch nicht billig war, von den ersten prototypen mit usb box über die 1er Version wo faktisch alle interessanten Funktionen abgeschaltet waren. Naja und jetzt die geniale 2er , falls du ein FS1 hast kannst du sogar für 199€ wechseln, guck doch mal zum teil werfen sie dir das FS1 mittlerweile hinterher.
 
DJHotride

DJHotride

Silver-League
Mitglied seit
3 Aug 2005
Beiträge
753
Reaktionen
18
Ort
Essen
Klar Du hast schon recht! Es ist tatsächlich eine Produktpalette für mindestens Fortgeschrittene DJ's... Für Anfänger produzieren die nunmal nicht! Bis auf die feste Bindung zu Notebook oder PC gibts an Digiscratch2 auch sicher kaum was zu bemängeln, wenn ich jedoch rein rechnerisch nicht 700EUR sondern gut 900EUR bezahlen müsste damit ich Digiscratch2 wirklich auch auf PC & Notebook nutzen kann, das ich mir in nächster Zeit 100% zulegen werde, überleg man doch schon ob man nicht zu einem Serato Import greift! Trotz USB soll das Teil ja das beste Vinyl Feeling bieten!
Oder jemand wie ich muss warten bis er/sie genug Kohle hat um Notebook UND Digiscratch2 zusammen zu kaufen! Wobei man hier sicher erst ab 2000EUR nen gutes Setup kaufen könnte! Für soviel Kohle kann ich mir theoretisch locker zwei Technics und bestimmt an die zwei volle 80er Plattentaschen ins Haus holen :(
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
12.933
Reaktionen
460
Ort
Oberhausen
Ich würde mir mal Gedanken darüber machen, warum Alca-Tech den Preis von 999,-Euro auf 699,-Euro gesenkt hat.

...Axledental DJ der mittlerweile kein Digiscratch mehr hat testete in seinem Testbericht das selbe und ermittelte bei seinen Test ohne diese Funktion an eine komplette Synchronität der Titel bis 9:10 Minuten etwa !!!!!!...

Warum sollte ein Testbericht für so ein teures Produkt negativ ausfallen? Wer weiß, mit welchen Beträgen AlcaTech den DJ geschmiert hat. Nach Testberichten kann man in der heutigen Zeit nicht mehr gehen.

Lese Dir meinen anderen Beitrag mal genau durch.

Das steht nicht drin, daß es irgendwann auseinanderläuft. Da steht nur drin, daß durch diese Flangingschwankung kein 100%er Gleichlauf vorhanden ist.
Vielleicht nimmst Du es selber gar nicht wahr.

Wenn Du zwei gleiche Platten auf einem Technics laufen läßt, dann laufen diese auch länger synchron.
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
12.933
Reaktionen
460
Ort
Oberhausen
mfshva schrieb:
Geringe Schwankungen <0,5% haben übrigens alle Programme

Der Technics hat 0,01%. Das ist aber ein ganzer Haufen weniger. Aus dem Grund will ich so ein Programm auch gar nicht haben.
 
M

mfshva

Well-known member
Mitglied seit
25 Jun 2004
Beiträge
507
Reaktionen
8
Ort
Halle-Neustadt
Also ich kann dir definitiv garantieren das der gute Axledental DJ nicht geschmiert ist oder ähnliches und seine Testberichte wirklich fair. Immerhin hat er nicht für umsonst die ganzen Digiscratch Reviews wegen streitigkeiten mit alcatech von seiner seite nehmen müssen. Und er besitzt nicht nur digiscratch sondern auch DVS und Serato und Dvinyl z.b.

In wie weit manche hier der Raveline vertrauen kann ich nicht sagen aber haben alle drei gegeneinander getestet:
ssl vs digi vs fs2

Übrigens Serato hat ein gutes vinylfeeling aber bei ultraschnellen scratches liegt digiscratch mit seinen 1,5ms latenz doch weit genauer. Probier in irgendeinem Dj Shop am besten mal beide aus dann wirst du es merken kann man schlecht beschreiben aber bei schnellen juggles kommt ds irgendwie direkter.
Ausserdem taugt die Serato Box zwar für´s programm aber für viel mehr auch nicht, gerade wer jetzt oder später auch mal mit Ableton performen will wird Scratchamp oder Digibox dagegen lieben.
Und naja die Gui von Serato ist überhaupt nicht meins aber das ist Ansichtssache.
Die "Smooth Speed Changes" Option behebt jegliche Gleichlaufschwankung kann man auch mit der Demo testen. Die Preissenkung ist schlichtweg marktabhängig und ausserdem hat man die Hammerfalls günstiger bekommen als erwartet. Digiscratch hat noch nie 999,- gekostet das war ein preis der im Gespräch war aber nie wirklich genommen wurde. Die Sonderaktion für 799,- lief faktisch immer seit Markteinführung, und jetzt 699,- seit der Sommeraktion was angesichts der RME Box ein Hammerpreis ist und bei Traktor2 meckert auch keiner über 849,- UVP bzw. um die 800,- Strassenpreis.
Und bei Serato sind 649,- für die Hardware im vergleich mit Scratchamp und Digibox ja wohl ne bodenlose Frechheit. Bei importen hast du übrigens keine Garantie beachte das wenn du SSL importierst. Bei stanton habe ich es live mit nem kollegen erlebt er hat bei einem bekannten "tichnak" auf Ebay FS2 gekauft und siehe da eine Frage beim deutschen Support wollte man nach nennen der Seriennummer des Scratchamp nicht beantworten und reparieren würden sie den auch nicht.
 
DJHotride

DJHotride

Silver-League
Mitglied seit
3 Aug 2005
Beiträge
753
Reaktionen
18
Ort
Essen
mfshva schrieb:
Bei importen hast du übrigens keine Garantie beachte das wenn du SSL importierst.

BULLSHIT! Auch wenn ich das Ding importiere, ich bekomme einen offiziellen Kaufbeleg! Ob das Teil auf englisch oder deutsch ist oder in EUR oder Dollar, wen juckt das? Wenn ich ganz arg Pech hab muss das Ding in die Staaten eingeschickt werden! Das kann ich aber bei einem Produkt, das ich hier in Deutschland im Laden kaufe auch nie aussschließen! Mein DVD Player musste nach einem defekt auch erst in den asiatischen Raum zurück und ich durfte fast einen Monat auf das neue Teil warten! Meinst Du, irgend ein Media Markt oder Saturn zeigt sich da besonders kooperativ? Muss was eingeschickt werden, wirds eingeschickt! Du hast nur halt den Vorteil, dass dein DJ Shop den Kram für dich abwickelt, falls wirklich was sein sollte! Wobei ich mir das bei RANE kaum vorstellen kann!

Zum Thema DS Box gebe ich dir recht! Ist prima solch eine Box zu haben wenn man übers auflegen hinaus mit Live, Cubase, und und und arbeitet!

Zum Thema SSL, FS2, DS2, ....
Warum bist Du plötzlich ein unbelehrbarer DS2 Anhänger? Vor kurzem warst Du noch mit MV2 absolut zufrieden und meintest das Ding wäre trotz des günstigen Preises, EINE LIGA mit FS2, DS2, und SSL!!! Auf wen soll man denn nun hier hören? :( Oder wirst Du jetzt etwa von Alcatech gesponsort :D
 
M

mfshva

Well-known member
Mitglied seit
25 Jun 2004
Beiträge
507
Reaktionen
8
Ort
Halle-Neustadt
Wäre schön wenn alcatech mich sponsern würde hätte ich jetzt 700tacken mehr in der Taschen.


Bin auch weiterhin DVS foren moderator und daran wird sich wohl auch nix ändern , DVS ist weiterhin top und was anderes habe ich auch nicht behauptet. Nur ist halt immer so mit den persönlichen Vorlieben seit ich die Digiscratch Demo hatte war ich von der Gui voll begeistert. Habe es dann gekauft und siehe da mit der maya lief es grottenschlecht. Also nochmal Geld gepumpt vom Chef und die Box bestellt, und naja was soll ich sagen mit der box ist es ein hammerfeeling. DVS läuft auch mit der Box und ist vom vinylfeeling nicht wirklich schlechter aber digiscratch ist irgendwie etwas direkter wie oben schon geschrieben. Und die Hauptpunkte die es zu meinem persönlichen Liebling machen sind die genialen umschaltbaren Wavedisplays (spektral,bass-höhen, Frequenzgang usw.) das einfache aber geniale Archivsystem (siehe BPM) und halt die ganze aufgeräumte Oberfläche. Deshalb behalte ich aber DVS vielleicht liegt das nach den nächsten updates wieder vorne.
Übrigens war damals genauso ich hatte FS1 und bis auf macken die man umgehen konnte war auflegen und scratchen damit kein problem, bis ich DVS probieren durfte und siehe da FS flog zu ebay. ;) ;) ;)
 
DJHotride

DJHotride

Silver-League
Mitglied seit
3 Aug 2005
Beiträge
753
Reaktionen
18
Ort
Essen
Ach so... Naja mir solls ja egal sein... Wenn mir eine der Firmen das Produkt gratis nach Hause schickt, leg ich auch gerne für das Ding immer wieder nen gutes Wort ein wenn es nicht gerade grottenschlecht ist und man damit gut auflegen kann ;)
 

Ähnliche Themen

Aggi
Antworten
5
Aufrufe
5K
Aggi
Der Felix
Antworten
2
Aufrufe
7K
Der Felix
Der Felix
 
Oben